Immigration geht weiter hart gegen Ausländer vor

Die Immigrationspolizei will verstärkt gegen Ausländer vorgehen, die sich über eine Sprachschule ein Education-Visa besorgen, dann dem Lehrgang fernbleiben und Straftaten begehen.

Ein Education-Visum ist ein Jahr gültig und somit weitaus länger als ein Touristenvisum. Die Polizei hat in der Vorwoche bei ihrer letzten Razzia festgestellt, dass Inhaber eines Education-Visums die Sprachschule nicht besuchen.

Deshalb sind Sprachschulen und internationale Schulen, die Sprachlehrgänge anbieten, das bevorzugte Ziel der Einsätze. Mit Hilfe der lokalen Polizei hatten die Einheiten vor Tagen drei internationale Schulen, neun Sprachschulen, 60 „normale“ Schulen aufgesucht und insgesamt 93 Ausländer verhaftet.

Laut dem stellvertretenden Leiter der Immigrationspolizei Surachate Hakparn sind es vorwiegend Afrikaner, die sich ein Education-Visum besorgen, aber am Sprachlehrgang nicht teilnehmen. Und skrupellose Polizisten würden bei der Besorgung von Visa helfen, gegen eine „Management“-Gebühr von 40.000 Baht. Dass viele Ausländer später kriminell würden, hätten die Ermittlungen gegeben. Auf ihren Konten seien 300.000 bis 400.000 Baht geparkt worden, doch sie hätten nicht nachweisen können, wie sie zu diesem hohen Geldbetrag gekommen seien. Surachet sagte weiter, Ausländer auf Visa Run müssten damit rechnen, dass ihnen an den Grenzstationen eine neue Aufenthaltsbewilligung verwehrt würden. Sie würden aufgefordert, sich im Ausland ein neues Visum zu besorgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

77 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
siamfan
Gast
siamfan
29. September 2018 7:43 am

https://www.bangkokpost.com/news/politics/1547890/big-joke-tipped-to-be-immigration-chief

209 'disliked' in kurzer Zeit

Ich setze da grosse Hoffnug drauf.

Vor allem, er  bringt intern seinen neuen Laden auf Vorderman.

Das neue Immigebaeude wird wohl jetzt naechsten Monat eroeffnet! Die neuen Visa offices sind es schon lange

sf
Gast
sf
30. September 2018 1:58 pm
Reply to  siamfan

Nach meinem Wissen,  sind alle Beamte in TH an das Gesetz

gebunden. 

Offiziere können in begründeten EINZELFÄLLEN,  über den

gesetzlichen Rahmen hinaus weiteres,  verlangen. 

Das verwirrende ist dabei,  für den nicht native Englisch-

Speaker,  alle Beamten der Immigration sind "Officer". Aber nur

 ein Bruchteil sind "Offizier".

Der Rest, auch die fleißigen Bienen und die anderen,  sind nur

UNTERoffizier. 

In einem Beispiel ausgedrückt:

Wenn die Immigration an Antragsteller ein Merkblatt herausgibt

was alles vorzulegen ist,  kann das auch mehr enthalten,  als das

Gesetz vorgibt. 

DARAN SIND DANN ABER ALLE GEBUNDEN. 

Kein Unteroffizier darf in der Prüfung,  weiteres verlangen. 

Fällt ihm etwas Wichtiges auf (Wechsel der Staatsbürgerschaft, 

Arbeitsaufnahme in TH,  trotz Rentenbescheid,  …) muß er das 

seinem Offizier melden. 

Der legt weiteres fest UND legt das schriftlich nieder. 

Dazu kann er zB das Merkblatt nehmen,  das Geforderte darauf 

aufführen und ausführlich und nachvollziehbar festhalten und 

mit Stempel,  Datum,  Unterschrift legalisieren. 

Davon bleibt das Original in der Akte und der Betroffene

bekommt eine Abschrift/Kopie.

Dabei sollte man ALLE Nachforderungen auf 

einmal stellen.

Dadurch würde der "Geruch der Willkür" verschwinden! 

Natürlich darf all das kein Unteroffizier machen, 

auch wenn er auftritt wie ein General persönlich oder

 sich sogar die Uniform eines Hauptmannes anziehen. 

Natürlich hat der Staat TH das Recht,  nur die reinzulassen, 

die es will, und die Beamten müssen das gewissenhaft prüfen, 

… aber egal ob Wanderarbeiter, Farang, sonstiger Tourist,  … Thailänder, 

das muß sachlich,  korrekt und freundlich zuvorkommend ablaufen. 

Ich bin weltweit noch nie als so großes A*schloch, wie in einer thailändischen Immigration,  Konsulat,  …

Wenn ich aber in eines der zivilen Visaoffices davor oder im

Internet gehe, sind da vielleicht viele bekannte Gesichter,  aber

ich werde nach Entrichtung des Obolus , freundlich und

zuvorkommend behandelt und es es geht alles ohne Nachforderungen. 

Wie gesagt ich setze große Hoffnungen auf den neuen Chef. 

Die Letze 90-Tage-Meldung lief sehr freundlich und korrekt. 

Beim nächsten Mal muß ich in das neue Immi-"Zentrum", 

die neuen Visa-Offices sind schon geöffnet. 

It's your turn,  Big Joke! 

 

sf
Gast
sf
2. Oktober 2018 8:29 am
Reply to  STIN

Ich hatte nicht erwartet,  Sie mit Ihören tollen Englischkenntnissen,  würden etwas Positives Beiträgen können. 

Wie Sie richtig sagen,  ist eine UnteroffizierIn die

Sachbearbeiterin. Sie muß sich an die

Buchstaben des Gesetzes halten. 

Der Sachgebietsleiter/Offizier, kann in

begründeten Einzelfällen,  Ergänzungen verlangen

 

sf
Gast
sf
30. September 2018 5:14 pm
Reply to  sf

https://der-farang.com/de/pages/wachmann-schlaegt-auf-chinesischen-urlauber-ein

 

Für lächerliche 2.000TB hätte er rein gedurft!? 

Wie bezeichnet Bin Joke so etwas? 

:Cry:

sf
Gast
sf
3. Oktober 2018 3:26 pm
Reply to  sf

Es geht hier nicht um Ermessensspielraum! 

 

Ich hatte 7-8 Tage ein Medikament abgesetzt zur Zeit spielt alles verrückt. 

Richtig geschlafen, habe ich schon Tage nicht mehr! 

Einfach mal selbst schlau machen,  … Ich bleibe dabei. 

sf
Gast
sf
4. Oktober 2018 2:39 pm
Reply to  STIN

Was genau hat ErmessensspielraumErmessensspielraum, Willkür,  Unrecht,   mit VISA-Recht zu tun? 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
28. August 2018 11:52 am

@Emi / Siamfan / sf usw:    Worüber regen Sie sich (künstlich) auf – da Sie nicht wissen, warum die Einfahrt gesperrt wurde.

Zum "Guten Beispiel": Gehen Sie doch einmal mit einem solchen voran und schwurbeln (wenn Sie es denn wirklich nicht zurückhalten können) in einem Thread, der inhaltlich paßt.

Mit der Immigration hat Ihre "Geschichte" nun überhaupt nichts zu tun.

sf
Gast
sf
28. August 2018 9:52 am

Immer mit gutem Beispiel voran! 

Das ist eine gute Devise,  die jeder einhalten soll. 

Gestern stand in der gesperrten Einfahrt vom Bin C ein Pickup derder Tourist Police. 

Alle Besucher,  Kunden,  müssen auf den Parkplatz und von da zum Eingang laufen! 

 

Zu dem Fahrzeug gehörten zwei Soldaten! 

Selbst wenn sieetwas dienstliches zu erledigen hatten (was sehr sicher nicht so War),  haben die Herren da nichts verloren. 

Wer so denDicken macht,  kann nicht erwarten,  andere nehmen sich auch "Sonderrechte" heraus! 

Die Soldaten selbst werden unglaubhaft. 

Es wird lächerlich,  wenn sie Korrektheit von anderen erwarten. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juli 2018 6:41 pm

Siamfan:    Insofern habe ich ein „Urheberrecht “ auf diesenBeitrag und werde ihn als Verbesserungsvorschlag einreichen,  wenn es so etwas endlich gibt. 

Hach, Tausend Dank für den Lacher.  YMMD 

Siamfan
Gast
Siamfan
2. Juli 2018 6:31 pm

Etwa 30Tage vor der JahresVerlängerung hatte ich auch 90TageMeldung.

Damals gab man mir nur etwa 30Tage, bis zur Jahresverlängerung.

Ich hatte die Hoffnung,  es ändert sich waszum Positiven. 

Ich vergaß dabei,  wir sibd in TH. 

Beim Jahres Visa bekam ich keine neuen90Tage.

Ich hatte noch einen Tag mehr (Samstag) . 

Auf meine Frage , bekam dann doch 90Tage.

Das bedeutet, nach 4Meldungen, bin ich etwa bei 356Tage.

Stattdessen könnte man bei der Jahres Verlängerung drei MONATE MIT +7Tage geben. Dann braucht es noch drei Meldungen und danach wieder die Jahersverlängerung. 

Damit hätte die Immi alle 3 Monate eine Rückmeldung. 

Sie müßten aberauch nur noch 3 statt bis zu 5Meldungen zu bearbeiten. 

Vereinfacht gerechnet,  könnten sie 40%, vom Personal einsparen. 

Insofern habe ich ein "Urheberrecht " auf diesenBeitrag und werde ihn als Verbesserungsvorschlag einreichen,  wenn es so etwas endlich gibt. 

Gibt es aber wohl nur für Trittbrettfahrer.!?

 

Bei der Immi gibt es kein Interesse an Verbesserungen. 

Die dummen Expats sollen endlich kapieren,  sie sollen ein Visa-Office bezahlen,  die dann alles schön aufbereitet,  mit der richtigen "Fütterung" vorlegen und in Minuten alles erledigt haben. 

Vermutlich stempelt das Office uch noch alles und der Beamte muss nur noch unterschreiben! ???

 

siamfan
Gast
siamfan
6. Juli 2018 11:14 am
Reply to  STIN

Fuer mich ist das der Oberhammer, da die Visa-Offices NUR mit den Beamten zusammen das Ding durchziehen koennen.

Und die Expats die kein Office in Anspruch nehmen, werden von den Beamten so terrorisiert bis sie es doch machen!!

siamfan
Gast
siamfan
8. Juli 2018 10:16 am
Reply to  siamfan

So isses und STIN schweigt.

Was ist eigentlich mit LegalService? Wie "legal" sind die eigentlich?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juli 2018 12:24 pm

Wie “lustig” – mein bildungsferner Stalker und notorischer Lügner liegt auf der Lauer.

ROFL

Aber im Grunde – wenn ich’s recht bedenke – ist es nur ein weiteres Indiz für seine tiefgreifende Demenz. Möglicherweise gepaart mit dem übermäßigen Alkohol-Mißbrauch – ob nun Rot- (wie er bisher stets schrieb) oder Weißwein ist dabei völlig schnurz.

Bleibt zu hoffen, daß durch seinen Tremor nicht noch ein weiterer Computer dran glauben muß. Bisher waren’s in der letzten Zeit drei? Oder vier? Denn schon jetzt kann er sich eine angemessene Krankenversicherung ja nicht leisten.

Grundgütiger.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juli 2018 9:29 am

Im Übrigen hat der Goebbels Imitator der überhaupt keine eigenen Erfahrungen

im heutigen realen Thailand hat vor ein paar Monaten noch damit geprahlt,

er mache einen Visa Run nach Canton in China!

Das hat ihn aber nicht davon abgehalten weiter 24/7 am Eifon zu sitzen

und auf meine Beiträge mit Verleumdung,Diffamierung und Verunglimpfung

zu antworten.Was Anderes kann er ja nicht.

Wahrscheinlich nennt er sein Wohnklo jetzt Canton, vielleicht siehts

ja genauso aus.

Ich habe ja schon darauf hingewiesen dass der Goebbels Imitator

in den derzeitigen Vollmondnächten offensichtlich von besonders

starken Schüben seiner Krankheit befallen wird und deshalb

seinen Durchfall hier hinterlässt.

Natürlich ist der substanzlose Goebbels Imitator auf jeden Aspekt

meines Lebens neidisch weil er sich ein reales Leben eben nicht

leisten kann.

Ich trinke gern Wein (allerdings fast nie Roten) aber leider seit der

Einführung der Prayuthschen Luxussteuer auf Wein und Sekt nicht

mehr in Thailand auf eigene Kosten!

Er kann sich den Genuss von alkoholischen Getränken leider

garnicht mehr leisten weil er sich von seinem eigenen Gerede

so besoffen gemacht hat dass er dadurch schon permanent

im Delirium Tremens ist.

Und was meinen Tremor angeht:

Ich habe lieber einen Tremor im Handgelenk als einen im Hirn

wie der Goebbels Imitator.

Übrigens: ein langstieliges Weinglas kann man auch mit einem Tremor

im Handgelenk verschüttungsfrei halten.

Ich bin ja Linkshänder und habe den Tremor auch im linken Handgelenk.

Als ich den Weisswein verschüttete hatte ich das Glas in der rechten Hand

und blieb an einem USB Stick hängen und traf dadurch exakt die

lebenswichtigen Teile die beim Notebook oben rechts eingebaut sind.

Normalerweise habe ich überhaupt nix Trinkbares am Notebook,

auch keinen Aschenbecher.

Damit ich nicht so lange am PC sitze.

Aber wir hatten Freunde zu besuch und ich wollte denen schnell ein paar Fotos zeigen.

Mit Weinglas in der Hand!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juli 2018 8:39 am

Wie „lustig“ – mein bildungsferner Stalker und notorischer Lügner liegt auf der Lauer.

ROFL

Aber im Grunde – wenn ich’s recht bedenke – ist es nur ein weiteres Indiz für seine Demenz. Möglicherweise gepaart mit seinem übermäßigen Alkohol-Mißbrauch. Bleibt zu hoffen, daß durch den Tremor nicht noch ein Computer dran glauben muß.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juli 2018 8:35 am

Da der Goebbels Imitator hier wieder Alles vollkackt um von seiner

Unwissenheit über Thailand und die Sachthemen abzulenken

hier nochmal mein Beitrag zum Threadthema:

Da ueberhaupt keine wirklich kriminellen Auslaender bei der

Auslaender Hatz gefangen werden gehe ich davon aus dass

das Paten System durchaus noch funktioniert.

Wenn man Prayuth zubilligt dass die wenigen wirklichen

Aktivitaeten (Victorias Secrets,Moenche,Drogen,Menschenhandel)

von Militaer und Polizei abschrecken sollen,

so muesste er oder sein Polizeichef wissen dass dies in Thailand

leider nicht der Fall ist.

Wenn man nicht gegen alle gleichartigen Verbrechen gleichzeitig

vorgeht so ist man parteiisch und/oder korrupt.

Wie zur Bestätigung dieser Erfhrungsbericht vom 20.6.eines

afrikanischen Studenten:

Last March, the Thai Immigration Police visited Henry’s apartment six times. Henry is a Nigerian MBA student, with a valid student visa. “They accosted me on my way to campus”, he said. “They went through my phone a couple of times during the harassment. They came into my room and searched through my wardrobes and desk drawers. They took photos of me and my room number”. According to Henry, his room was “ransacked”. Henry’s crime? He says it is simply being a black African. “To me, this is nothing less than racism and harassment.”

 

Then, last month, Henry says his apartment office rang his mobile and told him they could no longer have black Africans living as tenants in their apartments any longer. “They gave no other serious reason why they asked me to move out before my tenancy contract expired”, he said.

 

Since Henry arrived in Bangkok in February, he and many other young African men who spoke with Prachatai English have faced unrelenting discrimination. In Bangkok, the estimated population of around 3000 Africans, some of whom are refugees, are an invisible minority. It is important to differentiate between migrants and refugees – migrants come to a foreign country by choice, for improved work or living conditions; refugees have been forced to leave their country for their safety. The reason African migrants and refugees have both been included in this article is because they report the same type of discrimination. 

Almost totally unrepresented and unreported, they rarely appear in the Thai media. When they are covered in the press, it is often when they are arrested ….

Ähnliche Fälle wurden mir auch von Freunden die an der Mahidol lehren berichtet.

Betroffen sind immer Afrikanische Studenten aber auch schwarze Amis!

Die werden dann mit einem Sorree! wieder freigelassen.

Ich habe selber jahrelang in der Sukhumvit 16 und 15 gewohnt und kenne

die Drogenszene der unteren Sukhumvit weil ich dort auch heute manchmal

durchlaufe.

Es stimmt nicht dass hier afrikanische Mafia existiert. All diese Banden gehören

Thai oder Thai Residente Chinesen oder Inder/Pakistani.

Von denen ist bisher auch keiner erwisch worden.

Auch nicht aus Versehen!

Wenn im heutigen Thailand irgendetwas funktioniert so ist dies

Rassismus und Ausländerhass!

 

 

Nochetwas zu den Hausbesuchen.

Ich würde viel lieber Hausbesuche alle 90 Tage empfangen

als selber zu Immi zu müssen die bei uns nur 3 km entfernt ist

und wo die 90Tage Meldung auch ohne Computer keine 2 Minuten dauert!

Ich verstehe auch nicht wie andere Ausländer etwas gegen Hausbesuche haben.

Nur Eines ist ganz klar: Zu einem gebildeten Farang schicken sie nur

ihre besten Leute die Englisch können und sich auch benehmen können.

Nur davon haben sie nicht viele.Zu den Afrikanern wird der letzte Schrott

geschickt!

Und was die Korruptheit angeht:

Auch bei dem Spitzenmann den sie zu uns geschickt haben konnte man

sehen wie er Alles taxierte wohl um festzustellen wieviel man bei mir

herausholen könnte wenn man mal dazu in der Lage wäre.

 

Im Übrigen hat der Goebbels Imitator der überhaupt keine eigenen Erfahrungen

im heutigen realen Thailand hat vor ein paar Monaten noch damit geprahlt,

er mache einen Visa Run nach Canton in China!

Das hat ihn aber nicht davon abgehalten weiter 24/7 am Eifon zu sitzen

und auf meine Beiträge mit Verleumdung,Diffamierung und Verunglimpfung

zu antworten.

Wahrscheinlich nennt er sein Wohnklo jetzt Canton, vielleicht siehts

ja genauso aus.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juli 2018 8:13 am

In dieser Woche beginnt eine neue Operation, um Tausende nicht registrierte Migranten aus den umliegenden Ländern zusammenzubringen und abzuschieben. 

Bangkok Post:    Ein massives Vorgehen gegen illegale Einwanderer wurde landesweit gestartet, nachdem die Frist zur Registrierung von bisher nicht dokumentierten ausländischen Arbeitern am Samstag angelaufen ist. 

Arbeitsminister Adul Sangsingkeo sagte, rund 1,18 Millionen Migranten seien inzwischen beim Ministerium registriert worden, seit der Anmelde-Prozess am 16. Januar begann.

Bangkok Post:    Die Behörden gehen davon aus, daß noch etwa 950 weitere Personen illegal im Land arbeiten.  

Im Falle visumbedingter Übertretungen werden sowohl gegen Arbeitgeber als auch gegen nicht registrierte Mitarbeiter rechtliche Schritte eingeleitet. Arbeiter: Geldstrafe von 5,000 bis 50,000 THB – Arbeitgeber: 10,000 bis 100,000 THB pro illegaler Arbeitskraft. Im Wiederholungsfall können weitaus höhere Strafen verhängt werden. 

Wolf5
Gast
Wolf5
1. Juli 2018 4:54 pm

Erneut stellt dieser Troll RD unter Beweis, dass er nur nichtssagende „Beiträge“ einstellen kann, welche außer den, von diesem Troll RD bereits zur Genüge gewohnten üblichen Beschimpfungen aber auch rein gar nichts inhaltliches enthält.
Gleichzeitig beweist er uns sein „Niveau“, indem er wie immer rechts mit links verwechselt, und damit man seinen Stil erkennen kann, stellt er auch die Worte (deren Sinn er nicht versteht) in Fettschrift dar.
Vielleicht hat er noch immer etwas Hoffnung, dass auch er einmal erleuchtet wird, denn noch dämlicher kann man sich kaum noch präsentieren.

Deshalb mein Rat:
Mach ruhig weiter so du Troll RD, damit die User dieses Forums und alle evtl. Leser auch künftig über dich lachen können!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Juli 2018 1:14 pm

Und jetzt spricht er auch noch von „gebildeten Farangs“ – ich spreche aber von ihm, dem bildungsfernen Rechtspopulisten. Wovon also schwurbelt unser Emi 2.0?

Es ist einfach wieder einmal der Versuch, von seiner fehlenden Bildung abzulenken. Zeigt eigentlich nur, wie sehr er sich seines Lebens schämt (falls er diese Gefühlsregung überhaupt kennen sollte, was man ebenfalls bezweifeln darf).

Einfach nur jämmerlich.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Juli 2018 12:59 pm

Jetzt stellt unser (inzwischen weltweit als notorischer Lügner bekannter) Faker berndgrimm aka Emi 2.0 schon (selbstverständlich ohne Hinweis) Schwurbeleien aus prachatai als „eigene Erfahrungen“ dar.

Wie jämmerlich. Es ist dasselbe Prinzip wie die aus dem Internet zusammengeklau(b)ten Bilder in seinem sogenannten „Flieger-Thread“.

Auf die Fragen nach seinen Verunglimpfungen von Nachbarn, Immi-Beamt*innen und Seglern (um nur ein paar Beispiele zu nennen) gibt der Rechtsaußen selbstverständlich keine Antworten.

Wahrscheinlich schämt er sich selbst zu sehr, falls ihm eine solche Regung möglich sein sollte.

Wäre ja auch nachvollziehbar.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2018 12:52 pm

Da ueberhaupt keine wirklich kriminellen Auslaender bei der

Auslaender Hatz gefangen werden gehe ich davon aus dass

das Paten System durchaus noch funktioniert.

Wenn man Prayuth zubilligt dass die wenigen wirklichen

Aktivitaeten (Victorias Secrets,Moenche,Drogen,Menschenhandel)

von Militaer und Polizei abschrecken sollen,

so muesste er oder sein Polizeichef wissen dass dies in Thailand

leider nicht der Fall ist.

Wenn man nicht gegen alle gleichartigen Verbrechen gleichzeitig

vorgeht so ist man parteiisch und/oder korrupt.

Wie zur Bestätigung dieser Erfhrungsbericht vom 20.6.eines

afrikanischen Studenten:

Last March, the Thai Immigration Police visited Henry’s apartment six times. Henry is a Nigerian MBA student, with a valid student visa. “They accosted me on my way to campus”, he said. “They went through my phone a couple of times during the harassment. They came into my room and searched through my wardrobes and desk drawers. They took photos of me and my room number”. According to Henry, his room was “ransacked”. Henry’s crime? He says it is simply being a black African. “To me, this is nothing less than racism and harassment.”

 

Then, last month, Henry says his apartment office rang his mobile and told him they could no longer have black Africans living as tenants in their apartments any longer. “They gave no other serious reason why they asked me to move out before my tenancy contract expired”, he said.

 

Since Henry arrived in Bangkok in February, he and many other young African men who spoke with Prachatai English have faced unrelenting discrimination. In Bangkok, the estimated population of around 3000 Africans, some of whom are refugees, are an invisible minority. It is important to differentiate between migrants and refugees – migrants come to a foreign country by choice, for improved work or living conditions; refugees have been forced to leave their country for their safety. The reason African migrants and refugees have both been included in this article is because they report the same type of discrimination. 

Almost totally unrepresented and unreported, they rarely appear in the Thai media. When they are covered in the press, it is often when they are arrested ….

Ähnliche Fälle wurden mir auch von Freunden die an der Mahidol lehren berichtet.

Betroffen sind immer Afrikanische Studenten aber auch schwarze Amis!

Die werden dann mit einem Sorree! wieder freigelassen.

Ich habe selber jahrelang in der Sukhumvit 16 und 15 gewohnt und kenne

die Drogenszene der unteren Sukhumvit weil ich dort auch heute manchmal

durchlaufe.

Es stimmt nicht dass hier afrikanische Mafia existiert. All diese Banden gehören

Thai oder Thai Residente Chinesen oder Inder/Pakistani.

Von denen ist bisher auch keiner erwisch worden.

Auch nicht aus Versehen!

Wenn im heutigen Thailand irgendetwas funktioniert so ist dies

Rassismus und Ausländerhass!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2018 1:05 pm
Reply to  berndgrimm

Nochetwas zu den Hausbesuchen.

Ich würde viel lieber Hausbesuche alle 90 Tage empfangen

als selber zu Immi zu müssen die bei uns nur 3 km entfernt ist

und wo die 90Tage Meldung auch ohne Computer keine 2 Minuten dauert!

Ich verstehe auch nicht wie andere Ausländer etwas gegen Hausbesuche haben.

Nur Eines ist ganz klar: Zu einem gebildeten Farang schicken sie nur

ihre besten Leute die Englisch können und sich auch benehmen können.

Nur davon haben sie nicht viele.Zu den Afrikanern wird der letzte Schrott

geschickt!

Und was die Korruptheit angeht:

Auch bei dem Spitzenmann den sie zu uns geschickt haben konnte man

sehen wie er Alles taxierte wohl um festzustellen wieviel man bei mir

herausholen könnte wenn man mal dazu in der Lage wäre.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juni 2018 3:39 pm

STIN:    es werden sehr viele Nigerianer eingesammelt. Deren Masche ist der Romantik-Scam – also Betrügereien an den Thais. Geht oft in die Millionen….

Und alles ohne irgendwelche "Paten". 

Ich finde es weiterhin klasse, wenn die "Säuberungen" weiterhin so erfolgreich sind. Oder noch etwas eindeutiger:

Inzwischen müssen sich ja – glücklicherweise – auch die meisten Kleinkriminellen eindeutig "umstellen", wenn sie sich nicht ebenfalls in den Fängen der "sauberen Polizei" wiederfinden wollen – und letztendlich ausgewiesen werden.

Das fängt bei den mehr oder weniger großen Verkehrsdelikten an, geht über die illegalen oder halblegalen Vermietungen von Wohnungen und Condos bis hin zu den bekannten Visa-Schummeleien – und hört bei den Verstößen gegen Kinderrechte (vor allem im sexuellen Bereich) noch lange nicht auf.

Und das ist auch gut so.

Es soll später doch niemand behaupten, er sei nicht mehrfach darauf hingewiesen worden.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2018 2:01 pm

STIN sagt:

2. Juni 2018 um 1:37 am

Die wirklichen auslaendischen Kriminellen haben allle Thai Paten

bei der “Polizei” oder arbeiten fuer Thai Bosse!

leider läuft das nicht mehr so, wie du es hier darstellst.

Ich kenne einen hohen Paten, die Tochter hat ein Lokal bei uns in der Nähe. Konnte die ganze Nacht
offen lassen, auch kein Problem. Ihr Vater hat alles geregelt – bis vor Tagen das Militär kam und den
Laden erstmal schloss.

Nächster Fall: ein Visa-Office in Pattaya. Konnte bis vor einiger Zeit noch günstig Visa besorgen.
Hatte gute Verbindungen zur Immigration.
Auch das vorbei – er musste Bekannten von uns absagen. Ginge momentan nicht, meinte der Immigration-Chef,
er müsste nun das ganze einstellen, zuviel Verräter, Militärs usw.

Könnte noch viele Beispiele aufführen, alle mit Angst vor dem Militär. Mittlerweile dürften schon 1000e
Polizei-Beamte auf inaktiven Posten sitzen, 100e in Haft und viele suspendiert.
Sowie du es gerne haben wolltest – also mit einem Streich gleich 300.000 Polizeibeamte auswechseln, das geht nicht.
Da gibt es einen Aufstand…..

Fakt ist: es sind aktuell 1000e Polizisten aus dem Vekehr gezogen, zigtausende sitzen noch auf aktiven Posten,
sind aber vorsichtig geworden bzw. haben die Teegeld-Annahme komplett erstmal eingestellt.

So sieht es aus – kein komplettes Aufräumen, aber viel, viel besser als je zuvor in der Geschichte Thailands.

 

Dies mag ja stimmen aber meine Erfahrungen sind Andere.

Wenn ein Polizist/Immi keine Korruption mehr annimmt

dann ist es meistens um die Preise zu erhoehen.

Wenn man gegen Kriminelle vorgeht dann geht es um Marktbereinigung

und handelt sich nicht um wirkliche Polizeiarbeit.

Natuerlich will ich nicht dass 100.000 aus der Polizei entfernt werden

aber es ist kein einziger aus der Polizeifuehrung verantwortlich

gemacht worden.

Da ueberhaupt keine wirklich kriminellen Auslaender bei der

Auslaender Hatz gefangen werden gehe ich davon aus dass

das Paten System durchaus noch funktioniert.

Wenn man Prayuth zubilligt dass die wenigen wirklichen

Aktivitaeten (Victorias Secrets,Moenche,Drogen,Menschenhandel)

von Militaer und Polizei abschrecken sollen,

so muesste er oder sein Polizeichef wissen dass dies in Thailand

leider nicht der Fall ist.

Wenn man nicht gegen alle gleichartigen Verbrechen gleichzeitig

vorgeht so ist man parteiisch und/oder korrupt.

Ich sehe also keine wirklichen Erfolge aber ich muss dir

zumindest soweit zustimmen dass noch nie vorher

soviel herausgekommen ist wie in dieser Militaerdiktatur!

Trotz Intransparenz.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Juni 2018 3:15 am

STIN:    kein komplettes Aufräumen, aber viel, viel besser als je zuvor in der Geschichte Thailands

Das ist wohl wahr. Und es geht beständig weiter voran.

Schon bei der Übernahme der Regierungsgeschäfte 2014 durch Prayuth war ja jedem, der sich auch nur ein klein wenig mit der Situation beschäftigt hat, klar, daß gerade die erforderlichen Änderungen bei der allzu häufig immer noch Thaksin-treuen "Polizei" sehr viel länger dauern werden, als man sich das möglicherweise wünschen könnte.

Wenn es auf allen Gebieten so viele Erfolge geben würde, wie "Big Joke" inzwischen Woche für Woche vermelden kann, wäre schon viel gewonnen. Inzwischen müssen sich ja – glücklicherweise – auch die meisten Kleinkriminellen eindeutig "umstellen", wenn sie sich nicht ebenfalls in den Fängen der "sauberen Polizei" wiederfinden wollen – und letztendlich ausgewiesen werden.

Das fängt bei den mehr oder weniger großen Verkehrsdelikten an, geht über die illegalen oder halblegalen Vermietungen von Wohnungen und Condos bis hin zu den bekannten Visa-Schummeleien – und hört bei den Verstößen gegen Kinderrechte (vor allem im sexuellen Bereich) noch lange nicht auf.

Und das ist auch gut so.

Es soll später doch niemand behaupten, er sei nicht mehrfach darauf hingewiesen worden.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2018 1:16 am

berndgrimm sagt:

5. Mai 2018 um 3:45 am

Weder die "Polizei" noch die "Immigrationspolizei" und schon garnicht

die Operetten "Touristenpolizei" hat irgendeinen wirklichen auslaendischen

Kriminellen (von denen es viel zuviele in Thailand gibt) gefasst.

Die wirklichen auslaendischen  Kriminellen haben allle Thai Paten

bei der "Polizei" oder arbeiten fuer Thai Bosse!

 

Die staendigen Erfolgsmeldungen (ohne wirklichen Erfolg) sind nur Propaganda

um von der eigenen Unfaehigkeit/Unwilligkeit abzulenken!

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Juni 2018 11:14 pm

Seit 2012 gesuchter Deutscher festgenommen

Der Farang:    Ein Team unter der Leitung von Oberst Songprot Sirisukha von der Chonburi-Immigration stürmte am Donnerstag gegen 13 Uhr ein Haus in Banglamung und setzte den 74-Jährigen fest, der wegen Betrugs und Verleumdung mit Haftbefehl gesucht worden war.

Nach anderen Quellen handelt es sich um Theodor Wilhelm Jasper, der in Ban Nipnana in Banglamung aufgefunden wurde. Es war ja angekündigt worden, daß man nun auch gegen Kleinkriminelle vorgeht.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Juni 2018 11:05 pm

Und es geht weiter: 44 Ausländer festgesetzt

In der wöchentlichen Aktion „X-Ray Out Law“ wurden nun drei internationale Schulen, zwei Sprachschulen und 30 normale Schulen überprüft.

ThaiVisa:    Die Touristenpolizei mit Surachet Hakpal an der Spitze schloß sich wieder mit anderen Polizeibehörden zusammen, sagte „Big Joke“ am Freitag auf einer Pressekonferenz.

Den Festgenommenen droht nun die Abschiebung in ihre Heimatländer.

Es geht weiter voran. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Mai 2018 4:47 pm

STIN sagt:

5. Mai 2018 um 4:07 am

Die wirklichen auslaendischen Kriminellen haben allle Thai Paten

bei der “Polizei” oder arbeiten fuer Thai Bosse!

ist wohl weltweit so – grosse Haie erwischt man selten. Wenn doch, wird das mit der
Staatsanwalt mit einem Deal erledigt. Bei den Promis ähnlich. In den Knast gehen nur die Kleinen….

Aber es gibt Situationen, da gehen auch ausl. Kriminelle in den Knast und werden abgeschoben.
Die ganze Nigeria-Connection zerschlägt man gerade, da helfen denen ihre Kontakte bei der Polizei auch nicht mehr
viel. Letztes Jahr hat man 4 Russen-Mafiosis – die auch alle per Interpol gesucht wurden, in Pattaya verhaftet, auch hier
konnte die Polizei denen nicht mehr helfen. Vor einigen Jahren, nach dem Putsch, konnte ein grosser Russen-Mafia-Boss
verhaftet werden, 60 Entführungen usw. – also es geht schon voran.
Klar, für einige nicht schnell genug – aber wenn man bedenkt, das die Polizei ja gegen Prayuth arbeitet, sind doch schon
grosse Erfolge gegen die ausl. Mafia zu verzeichnen. Weitere werden folgen.

Die kleinen Polizei-Chefs, die die unterstützen, werden die auch nicht retten können.

 

Wenn ein Militaerdiktatoriktator es nicht schafft die "Polizei"

auf seine Seite zu bringen so hat er den falschen Job!

Nein, es ist einfach sorum:

Die Polizei arbeitet nur auf auslaendischen Druck und meist hinter

auslaendischen Ermittlern um sich dann selber fuer den Erfolg

zu loben.Auch die kriminellsten Polizeichefs werden hoechstens

von einem inaktiven Posten auf den naechsten versetzt.

Wenn man wirklich kriminelle Auslaender dauerhaft loswerden wollte

so wuerde man deren Thai Chefs und Thai Paten  hochnehmen!

So verfolgt man nur die Auslaender und schmeisst sie raus

aber die schuldigen Thai Chefs und Paten koennen sich

den naechsten auslaendischen Gangster anheuern.

Thailand ist deshalb ein Paradies fuer Gangster weil die "Behoerden"

hier so verstaendnisvoll fuer Leute an denen sie verdienen koennen sind!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Mai 2018 3:20 pm

STIN:    also es geht schon voran. Klar, für einige nicht schnell genug – aber wenn man bedenkt, das die Polizei ja gegen Prayuth arbeitet, sind doch schon grosse Erfolge gegen die ausl.  Mafia zu verzeichnen. Weitere werden folgen.

 Richtig. "Steter Tropfen" …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Mai 2018 3:45 am

Weder die "Polizei" noch die "Immigrationspolizei" und schon garnicht

die Operetten "Touristenpolizei" hat irgendeinen wirklichen auslaendischen

Kriminellen (von denen es viel zuviele in Thailand gibt) gefasst.

Die wirklichen auslaendischen  Kriminellen haben allle Thai Paten

bei der "Polizei" oder arbeiten fuer Thai Bosse!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Mai 2018 3:22 am

Immigration und Touristenpolizei – zum Teil gemeinsam mit weiteren Spezialabteilungen – haben inzwischen mehr als nur "kleine und/oder zufällige" Ergebnisse vorzuweisen:

Allein die bislang zehn "X-ray Outlaw Foreigner"-Aktionen, die vom stellvertretenden Chef der Touristenpolizei, Surachet Hakpal, angeschoben und durchgeführt wurden, lassen sich durchaus sehen:

ThaiVisa:   Die Operationen in den letzten Monaten gegen die illegalen Aktivitäten von Ausländern haben in mehr als 1,000  Fällen zu rund 4,000 Verhaftungen geführt.

Die "X-ray Outlaw Foreigner"-Aktionen werden daher mindestens einmal wöchentlich weiter fortgesetzt werden. Gut so. Man muß ja erst einmal "im Kleinen" beginnen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Mai 2018 11:55 pm

RD, von Ihnen hatte ich noch nie eine gute Meinung. Ihre selten dumme Antwort bestätigt mich in meiner Meinung! Erstens; habe ich mich je in irgend einem Beitrag als "Experte" bezeichnet! NIE UND NIMMER!  Diese Aussage stammt vom Ihnen! Zweitens; habe ich mich je über die Wahrheitsfindung der , Politik der verbrannten Erde geäussert? NIE UND NIMMER! Sie sind in diesem Forum der einzige der unaufhörlich in diesen Dreck herum stochert! Es ist Ihre, hinlänglich bekannte dreckige Art, bald Jedem in diesen Forum einen Shit unter zu schieben. Und was die Wahrheit betrifft, fangen Sie bei sich selber an, da besteht ein unübersehbares Manko!  Les hypocrites sont lâches et ils mentent .Et vous êtes un hypocrit!!

Jean/CH sagt:

4. Mai 2018 um 4:54 pm

Se disputer avec des imbèciles est inutile !

Et vous êtes le roi des  imbéciles !

Une personne ridicule !

 

555!

Ich moechte dies mal auf Deutsch uebersetzen:

Eine laecherliche Person!

Die Heuchler sind feige und sie luegen!

Und sie sind ein Heuchler!

Mit Dummkoepfen zu argumentieren ist nutzlos!

Und sie sind der König der Dummkoepfe!

Besser haette ich dies nicht formulieren koennen.

Ich bin sehr froh dass auch Andere diesen Windbeutel durchschaut haben.

Wer nie im realen Thailand war sollte bei seinen "Facebook Freunden" bleiben.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
3. Mai 2018 9:32 pm

Jean/CH:   Eher würde ich mich auf die Suche nach ewigem Schnee in Thailand machen.

Ihre Entscheidung. Sie hatten sich ja schon selbst treffend umschrieben:
„keine Spur von Experte“. Das macht aber doch nichts – man kann immer weiter lernen.

Ich wünsch Ihnen dabei alles Gute und viel Erfolg. 

Wenn’s denn der Wahrheitsfindung dient und Sie damit der „Politik der verbrannten Erde“ des kriminellen Kleptokraten und seiner Clique auf die Schliche kommen, wär’s ja schon ein (kleiner) Erfolg.

Auch mit kleinen Schritten kann man sich ja der Wahrheit nähern.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
4. Mai 2018 12:14 pm
Reply to  Raoul Duarte

RD, von Ihnen hatte ich noch nie eine gute Meinung. Ihre selten dumme Antwort bestätigt mich in meiner Meinung! Erstens; habe ich mich je in irgend einem Beitrag als "Experte" bezeichnet! NIE UND NIMMER!  Diese Aussage stammt vom Ihnen! Zweitens; habe ich mich je über die Wahrheitsfindung der , Politik der verbrannten Erde geäussert? NIE UND NIMMER! Sie sind in diesem Forum der einzige der unaufhörlich in diesen Dreck herum stochert! Es ist Ihre, hinlänglich bekannte dreckige Art, bald Jedem in diesen Forum einen Shit unter zu schieben. Und was die Wahrheit betrifft, fangen Sie bei sich selber an, da besteht ein unübersehbares Manko!  Les hypocrites sont lâches et ils mentent .Et vous êtes un hypocrit!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Mai 2018 1:46 pm
Reply to  Jean/CH

Jean/CH:   habe ich mich je in irgend einem Beitrag als „Experte“ bezeichnet …

Nein. Deshalb habe ich Sie ja auch wörtlich zitiert:

Jean/CH:    … keine Spur von Experte

Und da stimme auch ich Ihnen voll und ganz zu.

Jean/CH:   Diese Aussage stammt vom Ihnen

 Nein. Ich hatte Sie nur als (ironisch, daher in Anführungsstrichen) „Isaan-Experte“ bezeichnet.

Denn alles, was Sie bisher über den Nordosten geschrieben haben, spricht gegen jede Expertenschaft. Ich hoffe, daß Sie es jetzt verstanden haben.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
4. Mai 2018 4:54 pm
Reply to  Raoul Duarte

Se disputer avec des imbèciles est inutile !

Et vous êtes le roi des  imbéciles !

Une personne ridicule !

Emi
Gast
Emi
4. Mai 2018 5:27 pm
Reply to  Jean/CH

Jean/CH sagt:

4. Mai 2018 um 4:54 pm

Se disputer avec des imbèciles est inutile !

Et vous êtes le roi des  imbéciles !

Une personne ridicule !

DAS ist Galicisch?!

Das auch:

https://gl.wikipedia.org/wiki/Khlong

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Mai 2018 8:02 pm
Reply to  Jean/CH

@ Jean/CH:

Vous n’avez plus d’arguments?

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2018 1:08 am

Jean/CH sagt:

2. Mai 2018 um 6:55 pm

Herr Wolf, Ihre Aussage, dass dieser RD nie und nimmer seine idiotischen Thesen mit Fakten/Links belegen kann hat sich wieder einmal bewahrheitet.  Grosses Schweigen!  Allerdings verständlich, solche Fakten/Links existieren nicht. Dafür macht er sich wichtig, mit Dingen von denen er keine Ahnung hat. Nennt den Politiker Spahn einen Feigling, weil dieser einer Einladung nicht nachgekommen ist. (kann man so sehen) Ich stelle diesen RD genau in dieselbe Ecke!!

Dem kann ich nur vollkommen zustimmen.

Da schreibt jemand der ueberhaupt keine Ahnung oder eigene Erfahrung

im realen Thailand hat und auch garnicht haben will weil er hier nicht lebt

und meint nur weil er hier die Regierungspropaganda nachposaunt

und die jetzige Miltiaerdiktatur auch in den naechsten "Wahlen" nicht

beseitigt werden kann auf der richtigen Seite zu sein.

Ich war sicherlich (aus eigener Erfahrung) ein groeserer Thaksin Gegner

als er aber was derzeit in Thailand abgeht (gerade bei der "Polizei")

macht mich zu einem zumindest gleich grossem Gegner dieser

"guten" Militaerdiktatur.

Ich habe auch einmal genau wie STIN diese Militaerdiktatur fuer

das kleinere Uebel und deshalb erstrebenswert gehalten

aber die 4 Jahre Militaerdiktatur haben mich eines Besseren belehrt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. Mai 2018 9:48 pm

Jean/CH:   Ich schlage vor, kommen Sie doch mal nach Kalasin …

Gerne folge ich Ihrer Einladung – in Kalasin waren wir noch nie. Aber haben Sie bitte Nachsicht, daß wir gern erst abwarten, was sich aus den Ermittlungen gegen die anscheinend recht korrupten und/oder kriminellen Behörden-Mitarbeiter dort noch alles ergeben wird, über die gerade aktuell so nett berichtet wird.

https://news.thaivisa.com/article/19984/six-kalasin-state-officials-sacked-over-alleged-drugs-involvement

Als „Isaan-Experte“ werden Sie ja dann hoffentlich auch einige Informationen mehr über die verbliebenen, noch immer Thaksin-hörigen Leute für mich haben. Es wäre mir nur recht, dort nicht aufwendig recherchieren zu müssen, sondern die Fakten von Ihnen – also aus allererster Hand – zu erhalten.

Aber bitte keine Verschwurbelungen und Fake-News, wie sie von unseren Ewiggestrigen hier ständig eingestellt werden, okay?

Schon mal Dank im Voraus.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
3. Mai 2018 9:28 am
Reply to  Raoul Duarte

Habe ich Sie eingeladen, ganz sicher nicht! Eher würde ich mich auf die Suche nach ewigem Schnee in Thailand machen. Wenn Sie zwischen einem Vorschlag und einer Einladung nicht unterscheiden können, Ihr Problem!  Natürlich waren Sie noch nie in Kalasin, aus dem einzigen Grund, weil Sie noch nie im Isaan waren. Ist auch gut so, mit Ihren Ansichten was diese von Ihnen so verehrte Regierung betrifft wäre Sie kaum willkommen! Ihr lächerliches Argument, einen evtl. Besuch abzuwarten spricht für sich! Da könnte man genau so gut ( oder schlecht) argumentieren, ich reise nicht mehr nach Bangkok solange Pravit noch frei herum läuft!   Typisch RD.  Was den "Experte" betrifft, ich lebe nun 12 Jahre hier, weiss ungefähr wie Menschen hier "ticken",  keine Spur von Experte. Sollten Sie doch einmal in dieser Gegend aufkreuzen, recherchieren überlasse ich gerne Ihnen. Schliesslich wollen Sie ja Infos aus erster Hand, nicht wahr? (damit evtl. Fakes  und Verschwurbelungen ausgeschlossen sind )   

Jean/CH                 

Wolf5
Gast
Wolf5
2. Mai 2018 11:38 am

Wollen wir der ständigen Hetze gegen Ausländer mal ein paar Fakten gegenüberstellen.
Es ist zwar richtig, dass weltweit bei vielen Bürgern nationalistische Tendenzen immer stärker hervortreten (u.a. auch in Thailand) und die Hetze gegen Ausländer zunimmt, aber diese Leute wollen oder können sich nicht mit den Fakten auseinander setzen.
Unterstützt werden diese Leute z.B. in Deutschland in ihrer Auffassung von solchen Parteien, wie Afd und CSU, aber auch von der CDU (erinnere nur an CDU-Wahlslogan 2000: lieber Kinder statt Inder)

Beispiel Deutschland:
Im Jahr 2016 hatten 18,6 Millionen der insgesamt 82,4 Millionen Einwohner in Deutschland einen Migrationshintergrund (Zugewanderte und ihre Nachkommen). Von diesen 18,6 Millionen Personen waren 9,6 Millionen Deutsche und 9,0 Millionen Ausländer (51,8 bzw. 48,2 Prozent).
Davon in Westdeutschland jede vierte, in Ostdeutschland jede sechzehnte Person (2016: 25,5 bzw. 6,4 Prozent).
Die Vertriebenen des Zweiten Weltkrieges und ihre Nachkommen gehören nicht zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund, da sie und ihre Eltern mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren sind.

Eine Person hat dann eine eigene Migrationserfahrung, wenn sie im Ausland geboren ist. Sie ist damit ein Zuwanderer. Eine Person hat keine eigene Migrationserfahrung, wenn sie in Deutschland geboren ist.
Obwohl in Ostdeutschland nach wie vor die wenigsten Ausländer leben, ist hier die Hetze am größten.

http://www.bpb.de/wissen/NY3SWU,0,0,Bev%2525F6lkerung_mit_Migrationshintergrund_I.html

Neben diesen 18,6 Millionen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland (Stand 2016) so viele Ausländer wie noch nie.
Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischem Pass erfasst.
Der wichtigste Grund für den Anstieg ist die zunehmende Zuwanderung aus der Europäischen Union – vor allem aus jenen Staaten, die im Zuge der Vergrößerung der EU ab 2004 Teil der Union wurden: beispielsweise Polen, Rumänien und Bulgarien.

https://orange.handelsblatt.com/artikel/29581

Das sich unter diesen vielen Millionen Einwanderer auch einige Kriminelle befinden, leugnet niemand, aber wenn man die Kriminalstatistik analysiert, weicht dies nicht erheblich von der deutschen Bevölkerung ab. Es wird leider zu viel nur aufgebauscht.
Und was die Abschiebung dieser Leute anbelangt, so ist dies nur möglich, wenn deren Identität feststeht und dann deren Heimatländer auch bereit sind, diese aufzunehmen (was oft genug abgelehnt wird). Deutschland ist halt ein Rechtsstaat und hält sich deshalb an internationale Regeln.

Und wenn dann noch so ein Junta-Freund wie dieser Troll RD behauptet: „…keine Waffenlieferungen mehr an die Saudis, Türken blablabla sowie ….. einmal pro Jahr mit Turkish Airlines via Istanbul von/nach Europa zu fliegen, obwohl er weiß, daß er damit den „Sultan“ Erdoğan und sein Unrechts-Regime stützt. ..blablabla „ beweist einmal mehr, dass es ihm wie immer nur um Polemik und nicht um Aufklärung geht.
So werden z.B. auch diverse deutsche Waffen in Thailand produziert.
Leider ist es auch eine Tatsache, dass die große Koalition im Jahre 2017 (mit 3,8 Milliarden Euro) so viele Waffen in Krisengebiete verkauft hat, wie noch nie. Über die gesamte Regierungszeit von 2014 bis 2017 hat die große Koalition sogar Rüstungsexporte in Höhe von 24,9 Milliarden Euro genehmigt.
Begründung: Arbeitsplätze sichern, zumal sich die meisten Waffenschmieden in Bayern befinden und sich keiner mit der CSU anlegt.

Und zum RD´S blablabla bezüglich der angeblichen Erdogan – Unterstützung durch berndgrimm ist das nur bedingt zutreffend. Danach müßte man sehr viele Fluggesellschaften boykottieren.
Stattdessen unterstützt dieser Troll RD bewußt durch sein Leben in Thailand eine Militärjunta, welche ständig wegen Menschenrechtsverletzungen angeprangert wird und dem System der Türkei in nichts nachsteht.
Also sollte sich dieser Troll RD erst einmal an die eigene Nase fassen, bevor er den Moralapostel hervorkehrt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Mai 2018 2:15 pm
Reply to  Wolf5

Dem kann ich Allem nur zustimmen!

Nationalismus und Auslaenderhass werden dort instrumentalisiert

wo die Verlierer der Wirtschaftsentwicklung davon abgelenkt

werden sollen darueber nachzudenken wem sie eigentlich wirklich

ihre vermeintliche Niederlage verdanken.

Ausserdem werden die Aengste der  Habenden geschuert .

die Angst um ihren Status haben und auf diese Rattenfaenger

hereinfallen.

Ich bin selber Fluechtling und kam 1954 aus der DDR in die BRD.

Schon damals wurden wir angefeindet weil die Westler

um ihre guten Arbeitsplaetze bangten und um ihre Wohnungen.

Damals herrschte grosse Wohnungsnot.

Aber der wirtschaftliche Unterschied zwischen Ost und West

war damals noch sehr gering.

Ich habe spaeter beruflich viel im Ausland zu tun gehabt und

auch teilweise dort gelebt.

Da habe ich auch Auslaenderhass kennengelernt.

Selbst in Luxemburg wo der Auslaenderanteil ueber 60% ist

und wenn man die Luxemburger mit Migrationshintergrund

dazurechnet bleiben nur 10% echte Luxemburger ueber!

Ich habe auch ueber ein Jahr in der Tuerkei gelebt und

beruflich dort ueber 10 Jahre zu tun gehabt.

Ich war dort sicherlich willkommener als heute in Thailand.

Die Tuerkei war und ist ein laizistisches Land , daran

kann auch Erdogan nichts aendern.

Es gibt dort keinen Islamismus denn der wurde von Atatuerk

durch tuerkischen Nationalismus ersetzt.

Erdogan hat die Macht und derzeit wohl immer noch

die Mehrheit in der Bevoelkerung.

Natuerlich hilft ihm wie jedem Populisten die Dummheit

der Bevoelkerung und die Religioesitaet der Landbevoelkerung.

Am meisten hilft ihm die Zerstrittenheit der politischen Opposition.

Erdogan selbst hat nichts geleistet sondern profitiert von dem

enormen Wirtschaftswachstum welches seine Vorgaenger

durch die Stabilisierung der tuerkischen Lira sowie der

Foerderung von Auslandsinvestitionen in der Tuerkei

und der Oeffnung der ehemaligen Sowjetstaaten

sowie des Irans.

Die Tuerkei ist militaerisch sehr stark weil sie von

den Amis (und D) gegen die UdSSR aufgeruestet wurde.

Heute kaempft sie gegen die Kurden und auch in Syrien.

Die Tuerkei gehoert auch in die EU und ich bin sicher

dass dies nach Erdogan auch passieren wird.

Erdogan loszuwerden wird schwierig aber nicht unmoeglich.

Durch Wahlen wird es nicht moeglich sein.

Es wird wahrscheinlich nur durch einen wirklichen

Militaerputsch mit internationaler Unterstuetzung moeglich werden.

Die Tuerkei hat nie islamistische Terroristen  unterstuetzt

und deshalb werde ich natuerlich weiterhin mit Tuerkish Airlines fliegen.

Jedenfalls solange sie nicht von Qatar Airways uebernommen wird.

Ich fliege bewusst nicht mit Qatar Airways ,Emirates,Etihad etc.

weil die sich so westlich maskierten Emirate islamistische

Terrorgruppen mitfinanzieren damit sie selber nicht betroffen werden.

Sie sind genauso schuldig wie die Saudis und das Mullahregime

im Iran.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Mai 2018 6:51 pm

STIN:    so ähnlich hat das Jens Spahn auch gesagt, dann haben sie ihn zerpflückt. 

Zu Recht.

Ein Sozialdarwinist wie Spahn, der sein gesamtes Berufsleben lang durch staatliches Geld "alimentiert" worden ist, sollte zumindest die Eier haben, seine kruden "Analysen" am eigenen Leib zu beweisen, indem er der "Einladung" Folge leistet, zumindest auf begrenzte Zeit wie ein H4-Empfänger zu leben.

Hat er aber abgelehnt, der Feigling.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
1. Mai 2018 6:04 pm

STIN:    auch keine Waffenlieferungen mehr an die Saudis, Türken usw.

Das sollte – wie von Sahra W. und vielen Grünen gefordert – von der  regierenden Administration so schnell wie möglich geändert werden. 

Und jeder Einzelne kann ebenfalls dazu beitragen, in seinem ganz persönlichen Umfeld entsprechend zu agieren: 

Wer sich zum Beispiel damit brüstet, seit Jahren einmal pro Jahr mit Turkish Airlines via Istanbul von/nach Europa zu fliegen, obwohl er weiß, daß er damit den "Sultan" Erdoğan und sein Unrechts-Regime stützt. macht sich weiterhin vollkommen unglaubwürdig.

Insbesondere, wenn er gleichzeitig behauptet, ein "Politik"- und "Flug-Experte" zu sein. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Mai 2018 1:34 pm

Laut dem stellvertretenden Leiter der Immigrationspolizei Surachate Hakparn sind es vorwiegend Afrikaner, die sich ein Education-Visum besorgen, aber am Sprachlehrgang nicht teilnehmen. Und skrupellose Polizisten würden bei der Besorgung von Visa helfen, gegen eine „Management“-Gebühr von 40.000 Baht. Dass viele Ausländer später kriminell würden, hätten die Ermittlungen gegeben. Auf ihren Konten seien 300.000 bis 400.000 Baht geparkt worden, doch sie hätten nicht nachweisen können, wie sie zu diesem hohen Geldbetrag gekommen seien. Surachet sagte weiter, Ausländer auf Visa Run müssten damit rechnen, dass ihnen an den Grenzstationen eine neue Aufenthaltsbewilligung verwehrt würden. Sie würden aufgefordert, sich im Ausland ein neues Visum zu besorgen.

 

Dies ist eine grosse Untertreibung!

Die Immigrationspolizei ist ausschliesslich darauf aus Geld zu machen

und die ganzen "Aktionen"sind ausschliesslich darauf gerichtet die

Preise zu erhoehen!

Es stimmt auch nicht dass nur einige skrupellose Immi-Polizisten

korrupt sind sondern es ist ein Netzwerk wo die Chefs alle mitkassieren!

Ich habe schon mehrmals darueber berichtet dass der Deputy Chef

unserer Immi vor 6 Jahren als ich zum ersten Mal dort war

persoenlich meine Papiere pruefte und mir sagte:

Du erfuellst alle Kriterien.An dir koennen wir ja garnichts verdienen."

und dann sagte er " Dont worry. we will get you!

Inzwischen hat er Karriere gemacht und ist Chef einer groesseren

Immi Station!

Wenn die Immi ihren Job wirklich machen wuerde kaemenzen

die vielen auslaendischen Kriminellen garnicht ins Land!

Und was die Bimbos angeht:

Die haben es auch in Thailand nicht einfach!

Auch wenn viele Thai Frauen auf ihren Schwaenzen sitzen.

Die Afrikaner welche in der unteren Sukhumvit Drogen

an Auslaender verkaufen , arbeiten fast Alle fuer Thai Chefs.

Wer dort eigene Wege geht wird wirklich von der Polizei

hochgenommen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Mai 2018 12:22 pm

STIN sagt:

30. April 2018 um 9:50 pm

Also ich bin jetzt seit 10 Tagen in D und ausser dem staendigen Gerede von AfD

und CSU ist hier Alles in Ordnung.

bist du Ausländer in D?

 

Nein, ich bin Deutscher und stolz auf das Neue Deutschland!

Allerdings bin ich der Meinung dass es im Gegensatz zu dem

was hier immer propagiert wird vielen Deutschen zu gut geht

und sie weit ueber ihre durch eigene Leistung erreichbaren

Verhaeltnisse leben.

Ich meine die Erben Generation.

Viele haben weit Schlimmeres als Laktoseintoleranz und Neurasthenie!

Und was die Auslaender angeht:

Ich musste gestern in Trier dreimal nach dem Weg fragen

zweimal gaben mir junge Russinnen zutreffende Wegbeschreibungen

zu deutschen Behoerden. Einmal gab mir ein junger Deutscher

eine genauso zutreffende Wegbeschreibung.

Alle 3 waren sichtlich berufstaetig und keine staatlich alimentierte

Faulenzer,Nutten oder Drogenhaendler.!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. April 2018 9:27 pm

STIN sagt:

29. April 2018 um 5:14 pm

sollten die Deutschen auch mal beginnen. Heute in den Medien, das 50% der Asylanten den Deutschkurs nicht schaffen, meist deshalb – weil sie gar nicht hingehen bzw. nicht regelmässig.

Solche Flüchtlinge, die dann hier um die Ecke Drogen verkaufen, statt Sprachschule besuchen, sollte wie in
TH auch – die Ausreise nahegelegt werden. Wenn nicht, Abschiebdung. Syrien ist nun tw. schon sicher.

 

Also ich bin jetzt seit 10 Tagen in D und ausser dem staendigen Gerede von AfD

und CSU ist hier Alles in Ordnung.

Der Vergleich mit der Auslaender Hatz in Thailand ist mehr als perfide.

Schliesslich wird diese nur deshalb verasnstaltet um von der eigenen

Inkompetenz, Dummheit,Faulheit und Verschlagenheit abzulenken.

Bei dem ganzen Theater ist bisher kein wirklich krimineller Auslaender

(von denen es in Thailand viele gibt) "erwischt" worden weil diese

entweder fuer Thai Bosse arbeiten oder eben  bezahlte Thai Paten

bei der Polizei haben.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. April 2018 9:52 pm
Reply to  STIN

STIN:   bist du Ausländer in D?

YMMD

 

ben
Gast
ben
1. Mai 2018 1:37 pm
Reply to  STIN

STIN sagt: 29. April 2018 um 5:14 pm

…sollten die Deutschen auch mal beginnen. Heute in den Medien, das 50% der Asylanten den Deutschkurs nicht schaffen, meist deshalb – weil sie gar nicht hingehen bzw. nicht regelmässig. Solche Flüchtlinge, die dann hier um die Ecke Drogen verkaufen, statt Sprachschule besuchen, sollte wie in TH auch – die Ausreise nahegelegt werden. Wenn nicht, Abschiebdung. Syrien ist nun tw. schon sicher….

Deine AfD Theorien sind schon ziemlich krass! Ich sage damit nicht, dass jeder Flüchtling ein toller Typ sei, aber da muss man halt die 'Auswahl' besser machen und vermehrt an Ort und Stelle oder in einem Nachbarland (des Flüchtlings) für Hilfe sorgen..was auch nicht so einfach ist, da dann im betreffenden Land die Flüchtlinge besser gestellt sein können, als die Einheimischen.. Tatsache ist: viele Probleme wurden durch Waffenhandel der Länder verurscht, die dann keine Flüchtlinge aufnehmen oder sogar Mauern bauen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Mai 2018 12:22 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

Aber ich weiss, sagt man ein Wörtchen gegen die Ausländer, ist man NeoNazi, AfD oder Radikaler.
So läuft es aber nicht.

Meine Idee damals war: das Beamte in die Türkei reisen und dort kontrolliert Syrer u.a. nach D reinlassen.
Weiters auch keine Waffenlieferungen mehr an die Saudis, Türken usw.

 

Dies ist aber genau die Argumentation der AfD!

Die sind nach Syrien geflogen um festzustellen

dass es keinen Grund mehr gibt zu fluechten

und die Fluechtlinge problemlos nach

Syrien zurueckgeschickt werden koennen.

Wohlgemerkt, auch ich bin der Meinung

dass bei der ungeprueften Einreise

Fehler gemacht wurden

und der groesste Fehler war dass man

den anderen EU Staaten besonders

den osteuropaeischen die noch

nationalistischer sind und nur

in der EU nassauern wollen

nicht eine angemessen Zahl Fluechtlinge

aufgedrueckt hat.

Was die Tuerkei angeht,so werde ich

darueber weiter oben noch schreiben.

Man hatte ja ein Deal mit Erdogan

welches total daneben ging.

Oesterreich gehoerte auch zu den

Boesen die syrische Fluechtlinge

nach D exportiert haben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. April 2018 9:13 pm

Jean/CH sagt:

30. April 2018 um 3:47 pm

Es geht voran; ja was denn ? Ueberhaupt gar nichts geht voran!!  Die ganze Misere dem "Kriminellen" in die Schuhe schieben ist schlicht gesagt zu einfach! Werden Sie bitte ein bisschen genauer mit der Aussage " weiter aus dem Exil verfolgt und bezahlt. Bitte Fakten liefern und nicht nur Behauptungen. Sie legen ja sonst immer grossen Wert darauf! Selbst wenn es denn so wäre, dass der "Kriminelle" diese Politik der verbrannten Erde, wie Sie zu sagen pflegen, aus dem Exil verfolgt und bezahlt, stellt sich doch die Frage, weshalb es den den von Ihnen so verehrten Herren in Bankkok immer noch nicht gelungen ist, dies zu verhindern, so diese es überhaupt vorhaben! Da habe nicht nur ich meine Zweifel!!  Geht es etwa mit der Poloizeireform voran ? Nein, geht auch nichts ! Grosses Schweigen! Aber genau diese Reform wäre vermutlich ein grosser Schritt um die gesammte "Korruptionsbrut" zu eliminieren! (sowohl Polizei wie auch Armee)  Die wahre Seuche in Thailand ist, dass unzählige Vorhaben gross angekündigt werden, ausgeführt werden diese, wenn es gut geht teilweise, oder eben gar nicht! Und dann kommen die berühmten Ausreden!  Und schuld sind immer die Anderen! (nein, ich meine nicht Thaksin ) Von einer Regierung, welche sich mit so viel Macht "ausgestattet" hat, müsste man  erwarten, dass das Wort  Effizienz bei ihrer Arbeit zum tragen kommt; grosser  Irrtum ! Ist aber ein Stück weit verständlich, wenn gewisse hohen Herren mit ihrem eigenen "Bockmist" und mit dem ihrer besten Freunde so sehr beschäftigt sind, bleibt kaum Zeit zum Regieren.

 

Und die schoenen geliehenen Uhren nicht zu vergessen!

Und die schoenen Reisen!

Welcher Fruehstuecksdirektor ohne jegliche eigene Leistungen

hat schon solche Moeglichkeiten?

Die Herren wissen eben dass sie auch durch "Wahlen"

nicht von der Macht entfernt werden koennen

und verhalten sich entsprechend.

Wolf5
Gast
Wolf5
30. April 2018 5:50 pm

Werter Jean / CH,
dieser Troll RD hat nicht nur Scheuklappen vor den Augen, sondern auch noch ein Brett vor dem Kopf.
Wie sonst anders kann man leierkastenmäßig immer den gleichen Müll wiederholen, obwohl die Zeiten Thaksins seit langem vorbei sind.
Auch eine Aufforderung, dass dieser Troll RD endlich eimal seine kruden Thesen (z.B. Thaksins „Politik der verbrannten Erde“) mit Fakten (Links) belegt, wird kaum Erfolg haben, da es sowas nicht gibt.
Und so wird er weiter das Forum zumüllen, immer in der Hoffnung, dass seine vielgeliebte Militärjunta und der Diktator Prayut eines Tages wenigstens mal einen Erfolg verzeichen können.
Bisher gibt es dazu nur Fehlmeldungen, es sei denn man redet sich einige Aktionen der Junta schön.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
2. Mai 2018 6:55 pm
Reply to  Wolf5

Herr Wolf, Ihre Aussage, dass dieser RD nie und nimmer seine idiotischen Thesen mit Fakten/Links belegen kann hat sich wieder einmal bewahrheitet.  Grosses Schweigen!  Allerdings verständlich, solche Fakten/Links existieren nicht. Dafür macht er sich wichtig, mit Dingen von denen er keine Ahnung hat. Nennt den Politiker Spahn einen Feigling, weil dieser einer Einladung nicht nachgekommen ist. (kann man so sehen) Ich stelle diesen RD genau in dieselbe Ecke!!

Jean/CH

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. April 2018 4:20 pm

Jean/CH:   Es geht voran; ja was denn ?

Das hatte ich doch in recht klaren Worten geschrieben. Noch einmal?

Raoul Duarte:   Hoffentlich geht es beständig weiter in dem Bemühen, die korrupten "Sicherheitskrafte", die als Statthalter Thaksins firmieren, nach und nach zu eliminieren.

Und da immer wieder über kleine Erfolge berichtet werden kann, wenn ein paar korrupte "Sicherheitskräfte" ins Netz gehen, die sich (wie in diesem Beispiel mit den sog. "Management"-Gebühren für die Ausstellung von Visa) mit illegalen Aktionen bereichern, bleibt die Hoffnung auf eine Besserung bestehen.

Es dauert leider sehr viel länger, diese "Pest" (ich schrieb von "Seuche") auszurotten, als die Menschen in Thailand (und auch ich persönlich) sich das damals erhofft hatten – aber solange es bei dem Kampf in die richtige Richtung geht, bin ich dabei. 

Würde man das Feld tatsächlich dem kriminellen Ex-PM Thaksin und seiner "Politik der verbrannten Erde" überlassen, vergeht man sich an Thailand und seinen BürgerInnen. Nicht nur an denen, die im Isaan leben und auf die Versprechungen des rotgefärbten Braunen vertraut haben.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
1. Mai 2018 12:04 pm
Reply to  Raoul Duarte

Nein, nicht noch einmal! Es reicht!! Und einmal mehr sind Sie nicht im Stande Fakten zu liefern! Nochmal, beschreiben Sie doch endlich was der "Verbrecher" verfolgt, was wird von ihm bezahlt. Haben Sie immer noch nicht kapiert, die Zeit der Thaksin's ist passé ! Endgültig ! Die sich ewig wiederholdenden Ausführungen von "Verbrecher", verbrannter Erde u.s.w.; sind das die einzigen Argumente die Ihnen noch einfallen?  Natürlich geht es auch "mit kleinen Schritten vorwärts". Nur, diese kleinen Schritte erscheinen in einem lächerlichen, erbärmlichen Licht, wenn man sich erinnert wie grosspurig die diversen Aenderungen/Verbesserungen etc. angekündigt wurden. Wie immer, eigentlich! Aber Achtung, irgend einmal erwacht so ein Pausenclown aus seinem Tiefschlaf und holt zum Rundumschlag aus. Da werden nach dem Songkran ein paar hohe Polizeioffiziere strafversetzt, weil angeblich in deren Provinc ein paar Verkehrstote mehr als "angenommen" zu beklagen sind. Ist das deren Schuld, wenn ein paar besoffene Idioten mit ihrem Mofas und Autos in den Tod rasen? Man könnte ebenso gut den Papst absetzten, weil ein paar Römer nicht zur Messe erschienen sind. Man könnte sich auch fragen ob der Grund dieser Versetzung die Verkehrstoten waren, oder ob evtl. zuwenig Knete abgeliefert wurde!!  A propos Isaan, Sie haben keine Ahnung wie die Menschen hier leben und denken, aus dem einzigen Grund, weil Sie noch nie im Isaan waren. Ich schlage vor, kommen Sie doch mal nach Kalasin und fragen Sie die Menschen, was diese von all den Versprechen, die der Herr General anlässlich seines Besuches gemacht hat, halten. Die Antwort wäre, wenig bis gar nichts. Und wenn Sie dann ganz mutig sind, fragen Sie die Menschen ob sie zur Zeit Thaksin oder während dieser Regierungszeit besser gelebt haben. Nicht dass Sie mich falsch verstehen, ich bin weder ein Freund Thaksin noch braungefärbt. Und jetzt warte ich auf die nicht gelieferten Fakten, und bitte nicht wie meistens um den Brei herum reden!!

Jean/CH

 

 

Wolf5
Gast
Wolf5
30. April 2018 12:13 pm

Immer wieder neigen einige User trotz besseren Wissens dazu, sämtliche Schuld für den schlechten Ruf der thailänd. Polizei ihrem Hauptfeind, Thaksin, anzulasten. Nachvollziehbare Fakten dazu werden jedoch nicht gepostet (woher sollten die auch kommen). Sind wir ja vom dem Troll RD zur Genüge gewohnt.

Was sind die Fakten::
1. Bereits 1998 (also vor Thaksin) wurde der TNPD dem Büro des Premierministers unterstellt und erwarb einen neuen Namen, die „Royal Thai Police“ (RTP).

2. Jomdet Trimek, ein ehemaliger Polizist, jetzt Akademiker, sagt:
„Nach eingehenden Untersuchungen zu den Ursachen der Korruption, könnte diese in der Regel vermieden werden.
Die Korruption bei der Polizei läßt sich auf zwei Faktoren zurückzuführen :
– eine zentrale Polizei Bürokratie , die zu viel Macht auf wenige aufteilt;
– und sehr niedrige Polizeigehälter.
Er teilt die Polizeikorruption in drei Hauptformen: Unterschlagung von Staatsgeldern, Nötigung zur Zahlung von Schmiergeldern aus der Öffentlichkeit und Sammlung von Schutzgeld von illegalen Unternehmer.

3. Am 29. 03. 2016 hat die NCPO mittels § 44 (NCPO Auftrag 13/2559) von Junta – Chef Prayut einen Beschluß unterzeichnet, dass künftig Militärs zu Polizeiaufgaben bevollmächtigt sind.
So können Offiziere der Royal Thai Streitkräfte jeden unterdrücken, verhaften, (auch ohne Haftbefehl), den sie krimineller Aktivitäten verdächtigen und an nahezu jeder Stelle auch ohne Schuldnachweis für bis zu sieben Tage inhaftieren.
Bankkonten können eingefroren und Dokumente und Eigentum können beschlagnahmt werden. Reisen kann verboten werden.
Gleichzeitig wurde eine automatische Immunität für dieses militärische Personal in den Befehl eingebaut, und es gibt keine unabhängige Aufsicht oder Rückgriff im Fall des Missbrauchs. Der Auftrag kam sofort in Kraft.
Das Ergebnis ist , dass das Militär mehr Befugnisse als die Polizei hat, aber weniger kontrolliert wird.
Und das trotz der etwa 230.000 Beamten der Royal Thai Police.
Dies entspricht 344 Polizisten pro 100.000 Personen in Thailand, mehr als zweimal im Verhältnis zu Myanmar und Philippinen, eineinhalbfache von Japan und Indonesien, und etwa gleichauf wie die Vereinigten Staaten.
Da ist es nur folgerichtig, dass in einer gemeinsamen Erklärung vom 5. April 2016 sechs Gruppen, darunter Human Rights Watch (HRW), Amnesty International und die Internationale Juristenkommission (ICJ), dies verurteilten

https://en.wikipedia.org/wiki/Royal_Thai_Police

4.Und was die sogenannte Polizeireform anbelangt, davon hört man seit längerem nichts mehr, obwohl diese lt. Plan jetzt abgeschlossen werden sollte.
Das Militär hatte im Juli 2017 einen 36-köpfigen Ausschuss eingesetzt, geleitet wird er vom ehemaligen Oberbefehlshaber General Boonsang Niempradit. An dessen Berufung gibt es massive Kritik, auch, weil befürchtet wird, dass die Öffentlichkeit nicht oder zu wenig gehört wird. Der Ausschuss soll seine Reformpläne in neun Monaten vorlegen.
http://der-farang.com/en/pages/erhebliche-zweifel-am-gelingen-der-polizei-reform

ben
Gast
ben
1. Mai 2018 1:27 pm
Reply to  Wolf5

Wolf5:       ……4.Und was die sogenannte Polizeireform anbelangt, davon hört man seit längerem nichts mehr, obwohl diese lt. Plan jetzt abgeschlossen werden sollte…

und Du meinst allen ernstes, dass da die Junta Schuld ist, wenn nichts läuft? Bist Du so naiv oder immer noch so 'Thakki verliebt', dass Du Dir nicht vorstellen kannst, dass die Roten Dorfchefs / Beamten / Polizei einfach kampflos ihre Privilegien abtreten? Da wurde während 13 Jahren ein perfides, auf Thakki ausgerichtetes Businessmodell aufgebaut – und die letzten 4 Jahre Junta – kam von den Roten nie eine einzige Zustimmung! Nur blocken und 'tolle Demokratie' wieder einführen… natürlich unter Beibehaltung sämtlicher Gesetze, die die Roten begünstigen und es möglich machen, dass sie wieder gewählt werden… Das Ziel der Junta war klar: Thaksin und seinen Clan ausschalten und Gesetze so zu ändern, dass er mit den alten Tricks nicht mehr durchkommt.

Bin zur Zeit gerade in Chiangmai – die 'Richterhäuser' sollen Prayuth zu Fall bringen.. 5000 Personen haben demonstriert (auch viele Farangs dabei) und die böse, undemokratische Junta liess sie machen… Frage ist: ist der Bau auf diesem Land wirklich illegal? wurde schon in der Thakki Zeit bewilligt? und nur jetzt vom Militär bestätigt, dass es nicht illegal ist, da das Land nicht zum Nationalpark gehört?? Lass mich gerne durch Fachleute aufklären, da nun, wenn's auf die Wahlen los geht wieder jedes Märchen aufgenommen wird, um Unruhen zu produzieren.  die Demonstranten stellten dem 'bösen Diktator' ein wöchiges Ultimatum – die Häuser ab zu reissen!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
29. April 2018 5:22 pm

aus dem Artikel:   skrupellose Polizisten würden bei der Besorgung von Visa helfen, gegen eine „Management“-Gebühr von 40.000 Baht

DAS  ist die wahre Seuche in Thailand. Hoffentlich geht es beständig weiter in dem Bemühen, die korrupten "Sicherheitskrafte", die als Statthalter Thaksins firmieren, nach und nach zu eliminieren.

Leicht wird's nicht, solange der Kriminelle seine "Politik der verbrannten Erde" weiter aus dem Exil verfolgt und bezahlt. Aber es geht voran. Und das ist auch gut so.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
30. April 2018 3:47 pm
Reply to  Raoul Duarte

Es geht voran; ja was denn ? Ueberhaupt gar nichts geht voran!!  Die ganze Misere dem "Kriminellen" in die Schuhe schieben ist schlicht gesagt zu einfach! Werden Sie bitte ein bisschen genauer mit der Aussage " weiter aus dem Exil verfolgt und bezahlt. Bitte Fakten liefern und nicht nur Behauptungen. Sie legen ja sonst immer grossen Wert darauf! Selbst wenn es denn so wäre, dass der "Kriminelle" diese Politik der verbrannten Erde, wie Sie zu sagen pflegen, aus dem Exil verfolgt und bezahlt, stellt sich doch die Frage, weshalb es den den von Ihnen so verehrten Herren in Bankkok immer noch nicht gelungen ist, dies zu verhindern, so diese es überhaupt vorhaben! Da habe nicht nur ich meine Zweifel!!  Geht es etwa mit der Poloizeireform voran ? Nein, geht auch nichts ! Grosses Schweigen! Aber genau diese Reform wäre vermutlich ein grosser Schritt um die gesammte "Korruptionsbrut" zu eliminieren! (sowohl Polizei wie auch Armee)  Die wahre Seuche in Thailand ist, dass unzählige Vorhaben gross angekündigt werden, ausgeführt werden diese, wenn es gut geht teilweise, oder eben gar nicht! Und dann kommen die berühmten Ausreden!  Und schuld sind immer die Anderen! (nein, ich meine nicht Thaksin ) Von einer Regierung, welche sich mit so viel Macht "ausgestattet" hat, müsste man  erwarten, dass das Wort  Effizienz bei ihrer Arbeit zum tragen kommt; grosser  Irrtum ! Ist aber ein Stück weit verständlich, wenn gewisse hohen Herren mit ihrem eigenen "Bockmist" und mit dem ihrer besten Freunde so sehr beschäftigt sind, bleibt kaum Zeit zum Regieren.

Jean/CH