Abhisit: Änderungen müssen erklärt werden.

Bangkok Post – ……..Die Regierung muss klar ihre Absichten bezüglich der Verfassungsänderung erläutern, sagte der Parteichef der  “Demokrtaischen Partei ” und ehemalige Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva am Montag. “Wenn die Puea-Thai Partei ihren Entwurf zur Verfassungsänderung in dieser Woche dem Parlamentspräsidenten Somsak Kiatsuranont vorlegen will, muss eine gemeinsame Sitzung des Parlaments einberufen werden, so wie es gesetzlich vorgeschrieben ist”, sagte der Oppositionsführer.
Das Parlament muss sich den Vorschlag zur Änderung von § 291, um eine Verfassungsgebende Versammlung  ( CDA )  einzuberufen, ansehen, sagte Abhisit.

Die Regierung muss die Änderungen deutlich erklären, fügte er hinzu.

Falls die Regierung auch beschlossen haben sollte, der Forderung nach einer Änderung von § 112 des Strafgesetzbuches  ( Majestätsbeleidigung )  nachzugeben, könnte dies einen Konflikt im Land auslösen, warnte er.

“Um Konflikte zu vermeiden muss die Regierung deutlich machen, dass sie nicht Kapitel 2 der Verfassung im Bezug auf die Monarchie ändern wollen und das es sich um keinen Versuch handelt Thaksin eine Amnestie zu gewähren.

“Die Regierung sollte die Verfassung nicht zu diesem Zeitpunkt ändern, da es in der Gesellschaft viel Misstrauen gibt. Dies würde nur die Spannungen im ganzen Land erhöhen”, sagte der Oppositionsführer.

Er sagte, dass Ministepräsidentin Yingluck Shinawatra erklärte, dass sie ihre Weiblichkeit nutzen wird, um Konflikt zu lösen, was sie aber noch nicht getan hat.

“Die Regierung und die Puea-Thai Partei sollten in der Lage sein zu erkennen, dass das Thaksin Problem schon seit langem besteht und wenn wir das Problem überwinden können würde jedermann, einschließlich der Rgierung, davon profitieren”, sagte Abhisit.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/278523/abhisti-amendments-must-be-clear

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Februar 2012 1:42 am

“Die Regierung und die Puea-Thai Partei sollten in der Lage sein zu erkennen, dass das Thaksin Problem schon seit langem besteht und wenn wir das Problem überwinden können würde jedermann, einschließlich der Rgierung, davon profitieren”, sagte Abhisit.

Weise Worte, nur wird sowas nicht passieren weil dann die Pheua Thai zerbricht.
Nur Takki hält sie zusammen. Und der Wille zum Abkassieren.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Februar 2012 4:29 am

Er sagte, dass Ministepräsidentin Yingluck Shinawatra erklärte, dass sie ihre Weiblichkeit nutzen wird, um Konflikt zu lösen, was sie aber noch nicht getan hat.

Statt Transparenz gibts Sex?
Reicht den meisten Männern.
Wer will da schon durchblicken?

bukeo
Gast
bukeo
7. Februar 2012 4:01 am


geschrieben von Magerquark , Februar 07, 2012

Der Name Abhisit klingt schon irgendwie nach einem Durchfallmittel. Als Abkürzung von “Abort his shit”!

warum?
Wenn man sich den Bericht ansieht, so fordert er eigentlich nur Transparenz.
Was ist daran verwerflich. Das die Wahrheit ans Licht kommt – das wäre nachvollziehbar, denn die Wahrheit fürchten die Linken wie der Teufel das Weihwasser.

Wenn man in Wikipedia das Wort “Abort” nachschaut, heisst das auch Fehlgeburt
treffender könnte es gar nicht sein!

naja, wenn Abhisit eine Fehlgeburt ist, dann möchte ich nicht wissen – was Yingluck sein könnte, die ja wesentlich schlechter regiert als Abhisit.
Oder Thaksin, der 3000 Tote zu verantworten hat.

wenn man magerquark näher unter die Lupe nimmt, so bedeutet das ja: kein Fett drin im Quark, übertragen auf den Poster: kein Hirn drin im Kopf.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Februar 2012 1:33 am

“Wenn die Puea-Thai Partei ihren Entwurf zur Verfassungsänderung in dieser Woche dem Parlamentspräsidenten Somsak Kiatsuranont vorlegen will, muss eine gemeinsame Sitzung des Parlaments einberufen werden, so wie es gesetzlich vorgeschrieben ist”, sagte der Oppositionsführer.

Takkis Marionetten versuchen genauso wie Thaksin während seiner Herrscherzeit
das Parlament auszuschalten.
Nur die haben noch keine Zweidrittelmehrheit!
Oder hat Takki die Rest BJT schon gekauft?