Bangkok/Chiang Mai: Proteste werden stärker – mehr als 100 Thais verhaftet

Am Mittwoch haben sich Hunderte von Demonstranten und Aktivisten vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in Bangkok und an zwei anderen Orten versammelt, um Thailands Militärregierung dazu zu drängen, die Einschüchterung von Aktivisten durch die Behörden endlich zu beenden.

Die Demonstration war eine der größten Aktionen gegen Thailands nicht gewählte Regierung in den letzten Monaten, in der die Aktivisten ihre Enttäuschung über die immer wieder verschobene Wahl ausdrückten.

Der Protest wurde von der Volksbewegung für die gerechte Gesellschaft ( P-Move ) organisiert. P-Move versteht sich als ein Netzwerk, das die Bauern, die Armen in der Stadt und die indigenen Völker vertritt, die von ihrem Land vertrieben wurden.

Der Protest unterstreicht die zunehmende Verstimmung der Öffentlichkeit darüber, dass die allgemeinen Wahlen immer wieder weiter von der Militärregierung verzögert werden. Bereits vor einiger Zeit wurde der Wahltermin von Ende dieses Jahres auf 2019 verschoben und festgelegt.

Thailand wurde zwischen den Jahren 2008 und 2014 zu oft tödlichen On-Off-Protesten auf den Straßen erschüttert. Die regierende Junta hat die Freiheit der Meinungsäußerung seit einem Putsch im Jahr 2014 eingeschränkt und alle öffentlichen Versammlungen von mehr als fünf Personen verboten. Sie begründete diese strenge Anordnung damit, dass ihre Aktionen dringend notwendig seien, um den Frieden vor der Abstimmung im Jahr 2019 zu bewahren.

Rund 900 Menschen versammelten sich am Mittwoch an drei Orten in Bangkoks historischem Viertel, auch außerhalb dem Gebäude der Vereinten Nationen. Dabei wurden laut den offiziellen Angaben rund Dreihundert Polizisten eingesetzt, um die Menge, die allerdings friedlich demonstrierten, zu kontrollieren.

Einige Demonstranten hatten ihre Matten mitgebracht und auf der anderen Straßenseite des Regierungssitzes ausgelegt. Hier hatten sie sich ebenfalls friedlich niedergelassen.

Tanadet Teenaka, der stellvertretender Kommandant der Polizeiwache in Nang Loeng sagte, dass die Demonstranten planen, rund zwei Wochen vor Ort zu bleiben.

Sutharee Wannasiri, Thailands Rechtsexpertin bei Fortify Rights, beschuldigte das Militär und die Polizei, die Mitglieder der „ entrechteten „ Gemeinschaften einzuschüchtern.

“Es ist beunruhigend, dass das thailändische Militär und die Polizei Mitglieder der betroffenen Gemeinschaften, die einfach ihre Rechte auf friedliche Proteste ausüben, einschüchtern, belästigen und willkürlich inhaftieren”, sagte Frau Sutharee gegenüber der Presseagentur Reuters.

„Mitglieder von P-Move wurden gewaltsam aus ihren Häusern vertrieben und viele haben aufgrund der derzeitigen Militärverwaltung ihr Land für die Landwirtschaft verloren“, sagte sie weiter.

Laut den Angaben von P-Move nahmen die Behörden mehr als hundert Menschen in der nördlichen Provinz Chiang Mai fest. Laut P-Move sollten sie daran gehindert werden, sich dem Protest in Bangkok anzuschließen.

Sansern Kaewkamnerd, ein Sprecher der Regierung, sagte, die Regierung sei bereit, die Probleme von Basisgruppen zu lösen.

“Premierminister Prayuth Chan o-cha hat die zuständigen Behörden aufgefordert, die Probleme schnell zu lösen”, fügte Herr Sansern hinzu.

Jamnong Nupan, einer der Protestführer, nannte die Regierung dagegen unaufrichtig.

“Der Premierminister muss uns schon sagen, warum die Regierung unsere Probleme in den letzten vier Jahren nicht lösen konnte”, sagte Jamnong gegenüber der protestierenden Menge vor Ort.

Am Sonntag versammelten sich ebenfalls mehr als tausend Menschen in Chiang Mai, um gegen den Bau eines luxuriösen Regierungsprojekts auf bewaldetem Land zu protestieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Kommentare zu Bangkok/Chiang Mai: Proteste werden stärker – mehr als 100 Thais verhaftet

  1. EMI sagt:

    STIN sagt:

    18. Mai 2018 um 8:53 pm

    ja, wir haben uns gesamtes Grundstück im Tambon von Mu 5 nach Mu 8 geschoben, d.h. wir haben die Grenzen des Mubans geändert,
    damit Frauchen Offizielle werden konnten. Netzwerk hat super funktioniert.

    Ist das eine Umschreibung für “Betrug”?!

    nein, macht Tetsaban, liegt im Ermessen des Najok Tetsaban, der auch für die Grenzen der Mubans verantwortlich ist.
    Ging ohne Teegeld, einfach nur Ermessensspielraum. Kein Betrug…..
    Daher sind Netzwerke wichtig. Warum denkst du, nehmen Politiker gerne jemanden in ihrer Delegation mit,
    der gute Kontakte z.B. zu Putin hat usw. – auch kein Betrug. Haben gerade die Österreicher gemacht, die Frau Klestil
    – die First Lady bei einer Reise mitgenommen hat, weil sie Putin persönlich kennt und ihn zu ZUgeständnissen bringen kann.

    So läuft das nun mal weltweit.

    Sie wollen es wieder nicht verstehen!
    Sie und ihre angebliche "Frau" haben eine persönlichen Vorteil und schon wird es zum Betrug!!

     

    Denke auch, die Propaganda wird andere Demos anzetteln
    und wenn es nur für Nichtschwimmer-Tiger ist, die es AUCH nicht gibt.

    da vermutlich bis zur nächsten Wahl die Thai-Tiger alle schon ausgestorben sind, wäre das irrelevant.

    Habe vor kurzem einen getroffen, dessen Freund sagte, er wuerde zu einer truppe gehoeren, die Tiger auswildert. Als ich mich dafuer interessierte und zeigte ich hatte Ahnung davon, machten sie sich sehr schnell aus dem Staub.

    Bin mir eigentlich sehr sicher, TH hat ein TigerAuswilderungsprogramm. Die haben sogar extra Sticker auf ihren Uniformen!

    In der Zwischenzeit werden sie sicher noch mehr im Wiki verfälschen.

    ja, für 5 Minuten – dann ist es wieder weg. Geht nicht…..
    Versuch mal. Zeichne eine Bildchen und gib es als Quelle an. Viel Erfolg.

    Ich mache das jetzt auf dem PC meiner Mia Noi, da melde ich mich auch beim DF wieder an und zeige die Betruegereien auf!

    :Overjoy: 

    • STIN STIN sagt:

      Sie wollen es wieder nicht verstehen!
      Sie und ihre angebliche “Frau” haben eine persönlichen Vorteil und schon wird es zum Betrug!!

      dann wären alle Politiker weltweit Betrüger, auch Merkel. WOW
      Weil die nehmen bei Besuchen anderer Staatschefs meist Leute mit, die dort gut vernetzt sind, damit sie
      mehr erreichen. Also auch Betrüger – weil die Frau Merkel hat dann einen politischen Vorteil bei der nächsten
      Wahl, wenn dieser Netzwerker erfolgreich ist. So what, alles Betrüger. Ich wusste es doch 🙂

      Ja, das kann man dann so stehen lassen. So machen wir es genauso. Wir nehmen zum Tetsaban z.B. den Kamnan mit,
      der klärt das und wir haben dann was davon und das Muban auch, weil meine Frau hat schon viel dafür getan.
      Hast also recht, dann gibt es weltweit wohl 7,8 Milliarden Betrüger, weil irgendein Netzwerk benutzt fast jeder in
      seinem Leben und wenn es nur ein Verwandter eines Stadtrates ist, der dann etwas schneller irgendeinen Antrag durchwinkt.

      Habe vor kurzem einen getroffen, dessen Freund sagte, er wuerde zu einer truppe gehoeren, die Tiger auswildert. Als ich mich dafuer interessierte und zeigte ich hatte Ahnung davon, machten sie sich sehr schnell aus dem Staub.

      sei mir nicht böse, aber du hast keinerlei Ahnung von Tigern, bist zu Zoologe oder Wildtiere-Experte, hast du das studiert?
      Du hast was gelesen, tw. nicht mal richtig verstanden und betrachtest dich schon als Experte. Mein lieber Schwan.

      Experte wird man dann, wenn man das von Grund auf studiert, Praxis sammelt und dazu eigene Erfahrungen mitbringt.
      Hast du schon mal mit Tiger gearbeitet, warst du Ranger usw.? Nein, wo denkst du dann, bist du Experte?

      Bin mir eigentlich sehr sicher, TH hat ein TigerAuswilderungsprogramm. Die haben sogar extra Sticker auf ihren Uniformen!

      machen eigentlich die Rangers mit. Die sind dafür ausgebildet. Du eher nicht.

      In der Zwischenzeit werden sie sicher noch mehr im Wiki verfälschen.

      für 5 Minuten möglich, danach ist es wieder weg.

      Wie verfälschst du etwas mit seriösen Quellen, wie WHO, UN, Bundesamt für Statistik usw.
      Erklär mal…..?

      Ich mache das jetzt auf dem PC meiner Mia Noi, da melde ich mich auch
      beim DF wieder an und zeige die Betruegereien auf!

      ja, mach das. Aber bitte alles schön sauber mit Quellen. Verwend dazu ja nicht, MMnews, Finn-TV, KLAR-TV, Kopp-Verlag usw.
      weil sonst lachen sich einige tot.

  2. EMI sagt:

    STIN sagt:

    17. Mai 2018 um 4:32 pm

    Sollte es so sein und die Kommission die Grenzen so ziehen, dass das Hotel im NP steht, wird es weggeschoben.

    Hat man bei Ihnen auch was “weggeschoben”?

    ja, wir haben uns gesamtes Grundstück im Tambon von Mu 5 nach Mu 8 geschoben, d.h. wir haben die Grenzen des Mubans geändert,
    damit Frauchen Offizielle werden konnten. Netzwerk hat super funktioniert. 

    Ist das eine Umschreibung für "Betrug"?!

     

    Ich gehe davon aus, man forstet zwischen den Häusern auf und fertig.

    sieht momentan nicht so aus.
    Fakt dürfte sein, das kein einziger Richter einziehen darf, ausser Prayuth hätte gelogen.
    Dann würden aber die Bauten unnütz rumstehen. Man könnte höchstens die NP-Verwaltung da unterbringen,
    ev. eine Ranger-Abteilung ebenfalls, die den NP überwacht. Also etwas staatliches, keine Richter-Wohnungen usw.

    Bis dahin ist dann der halbe Berg schon zugebaut und die Wahlen wurden noch…. verschoben.

    das sich das ev. alles von selbst erledigt ist in TH durchaus möglich. Könnte dann aber wieder Massen-Demos geben.
    Mal sehen….

     

    Denke auch,  die Propaganda wird andere Demos anzetteln und wenn es nur für Nichtschwimmer-Tiger ist,  die es AUCH nicht gibt. 

    In der Zwischenzeit werden sie sicher noch mehr im Wiki verfälschen. 

    • STIN STIN sagt:

      ja, wir haben uns gesamtes Grundstück im Tambon von Mu 5 nach Mu 8 geschoben, d.h. wir haben die Grenzen des Mubans geändert,
      damit Frauchen Offizielle werden konnten. Netzwerk hat super funktioniert.

      Ist das eine Umschreibung für “Betrug”?!

      nein, macht Tetsaban, liegt im Ermessen des Najok Tetsaban, der auch für die Grenzen der Mubans verantwortlich ist.
      Ging ohne Teegeld, einfach nur Ermessensspielraum. Kein Betrug…..
      Daher sind Netzwerke wichtig. Warum denkst du, nehmen Politiker gerne jemanden in ihrer Delegation mit,
      der gute Kontakte z.B. zu Putin hat usw. – auch kein Betrug. Haben gerade die Österreicher gemacht, die Frau Klestil
      – die First Lady bei einer Reise mitgenommen hat, weil sie Putin persönlich kennt und ihn zu ZUgeständnissen bringen kann.

      So läuft das nun mal weltweit.

      Denke auch, die Propaganda wird andere Demos anzetteln
      und wenn es nur für Nichtschwimmer-Tiger ist, die es AUCH nicht gibt.

      da vermutlich bis zur nächsten Wahl die Thai-Tiger alle schon ausgestorben sind, wäre das irrelevant. 🙂

      In der Zwischenzeit werden sie sicher noch mehr im Wiki verfälschen.

      ja, für 5 Minuten – dann ist es wieder weg. Geht nicht…..
      Versuch mal. Zeichne eine Bildchen und gib es als Quelle an. Viel Erfolg. 🙂

  3. EMI sagt:

    Sollte es so sein und die Kommission die Grenzen so ziehen, dass das Hotel im NP steht, wird es weggeschoben.

    Hat man bei Ihnen auch was "weggeschoben"?

    Ich gehe davon aus,  man forstet zwischen den Häusern auf und fertig. 

    Da alleine die Auswahl der geeigneten Sämlinge schon dauert (wenn nicht noch länger)  , wird sich das dann irgendwann erledigen oder so. 

    Bis dahin ist dann der halbe Berg schon zugebaut und die Wahlen wurden noch…. verschoben. 

    5555555

    • STIN STIN sagt:

      Sollte es so sein und die Kommission die Grenzen so ziehen, dass das Hotel im NP steht, wird es weggeschoben.

      Hat man bei Ihnen auch was “weggeschoben”?

      ja, wir haben uns gesamtes Grundstück im Tambon von Mu 5 nach Mu 8 geschoben, d.h. wir haben die Grenzen des Mubans geändert,
      damit Frauchen Offizielle werden konnten. Netzwerk hat super funktioniert. 🙂

      Ich gehe davon aus, man forstet zwischen den Häusern auf und fertig.

      sieht momentan nicht so aus.
      Fakt dürfte sein, das kein einziger Richter einziehen darf, ausser Prayuth hätte gelogen.
      Dann würden aber die Bauten unnütz rumstehen. Man könnte höchstens die NP-Verwaltung da unterbringen,
      ev. eine Ranger-Abteilung ebenfalls, die den NP überwacht. Also etwas staatliches, keine Richter-Wohnungen usw.

      Bis dahin ist dann der halbe Berg schon zugebaut und die Wahlen wurden noch…. verschoben.

      das sich das ev. alles von selbst erledigt ist in TH durchaus möglich. Könnte dann aber wieder Massen-Demos geben.
      Mal sehen….

  4. Emi sagt:

    http://img-s-msn-com.akamaized.net/tenant/amp/entityid/AAxjHP1.img?h=351&w=624&m=6&q=60&o=f&l=f

    Aus diesem Bild und ….

    https://www.youtube.com/watch?v=de4c81SP1j8

    … dem Bericht wird ersichtlich, es waren wieder alles :Liar:.

    Da ist wohl auch noch ein Hotel, das auch schon in dem Schutzbereich steht.

    • STIN STIN sagt:

      Aus diesem Bild und ….

      https://www.youtube.com/watch?v=de4c81SP1j8

      … dem Bericht wird ersichtlich, es waren wieder alles

      hab nochmals nachgesehen. Nein, alles richtig von uns erklärt.
      Die Bauten sind im NP gebaut worden, also illegal. Das wurde durch Umweltschützer aufgedeckt und die Regierung Prayuth
      hat reagiert und den Einzug der Richter gestoppt. Nun kommt eine Kommission und wird die Grenzen neu ziehen.
      Danach wird man auch entscheiden, was mit den Bauten passiert – ggf. wird alles abgerissen und die Bäume neu gepflanzt.

      Das ist aktuell die Realität, egal was andere behaupten. Youtube-Film gehört nach deinen kruden Einstellungen zur “Lügenpresse”.

      Da ist wohl auch noch ein Hotel, das auch schon in dem Schutzbereich steht.

      Sollte es so sein und die Kommission die Grenzen so ziehen, dass das Hotel im NP steht, wird es weggeschoben.

  5. EMI sagt:

    Den Teil mit „kommunistische[n] Lügenpresse jenseits des Eisernen Vorhangs“ und den “Schwarzen Kanal” von „Sudel-Ede“, haben Sie vorsaetzlich weggelassen. Die Technik ist ja nicht neu!

    STIN: Ja, danke für den Hinweis – Sudel-Emi – jetzt hast du einen neuen Nick.

    DANN waere ja Bukeo MEIN  Vater,  weil der hatte ja den  Nick Sudel-Ede! 

    55555

    Es gab nach meinem Wissen nur eine Zusage,  es würde AUFGEFORSTET . alles andere ist doch wieder nur eine Verdrehung. 

    Es ist typich-STIN, wie Sie sich vor dem Update drücken. 

    • STIN STIN sagt:

      DANN waere ja Bukeo MEIN Vater, weil der hatte ja den Nick Sudel-Ede!

      gut möglich, keine Ahnung – wieviel Kinder bukeo hatte.

      Es gab nach meinem Wissen nur eine Zusage, es würde AUFGEFORSTET . alles andere ist doch wieder nur eine Verdrehung.

      nicht nur das, es sollen auch schon Sämlinge gekauft worden sein.
      Aber gut möglich, das die Regierung hier gelogen hat, macht sie bei den VT ja auch.
      Das ist dann aber keine “Lügenpresse” sondern die Regierung.

      Es ist typich-STIN, wie Sie sich vor dem Update drücken.

      gibt es schon eines, wäre dann nett, wenn du das mal kurz verlinkst, dann stell ich es ein.
      Weil in der üblichen Presse finde ich nix. Weil die Kommission noch gar nicht aufgestellt ist.

  6. Emi sagt:

    Bleiben wir dann doch lieber bei der The Nation:

    Das ist eher dann korrekt. Während des Baubeginns, hat man die Schneisse unten zu gelassen, also nichts an Bäumen
    weggeschlägert – daher sind die Öffnungen unten auf Luftbildaufnahmen (noch) nicht zu sehen.

    :Liar: der Luegner laesst das Luegnen nicht!

    Die Wohnblocks stehen noch in der Ebene, die Einzelhaeuser aber am Hang, die konnte man ueber Jahre meilenweit sehen!!!

    Warum kommt kein Update??!

    :Angry:

    STIN sagt:

    14. Mai 2018 um 1:30 pm

    Emi: Wenn ich mal was Falsches sage, berichtige ich das und stehe zu DEM Fehler.

    IHR luegt immer weiter!

    STIN: ja, das ist ein Kreuz mit den Menschen.
    Stormy Daniels bezichtigt Trump der Lüge, der wiederum die Stormy – scheinbar lügt die ganze Welt.

    Ich halte dich für den grössten Lügner hier, du wiederum mich. Ist eigentlich völlig normal.

    Es gibt 'Menschen' und 'Luegner', daran kann man es eigentlich gut unterscheiden!

    STIN: Bist du AFD-Wähler.

    AFDP ? Nein Danke, beides nicht!

    Seit Beginn des 21. Jahrhunderts wird der Begriff Lügenpresse – zumal in Deutschland – vorrangig von rechtsextremen und rechtspopulistischen, völkischen oder auch fremdenfeindlichen und islamophoben Kreisen verwendet, zunächst von Teilen der Hooligan-Szene, bekannter seit 2014 als Parole bei den von Dresden ausgehenden Pegida-Demonstrationen sowie bei Demonstrationen der AfD. Hier ist sie mit Gewaltdrohungen und Gewalt gegen Journalisten eng verbunden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCgenpresse

    Den Teil mit „kommunistische[n] Lügenpresse jenseits des Eisernen Vorhangs“ und den "Schwarzen Kanal" von „Sudel-Ede“, haben Sie vorsaetzlich weggelassen. Die Technik ist ja nicht neu!

    Emi: Dann wissen auch all die, wie Ihr luegt!

    STIN: ne, weil das eigentlich gar nicht möglich ist.
    Wir kopieren nur. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn da Lügen von der
    Regierung, anderen Medien usw. dabei sind, dann sind die eben dabei – wir korrigieren dann aber mit
    Updates – wenn die Lüge dann platzen sollte. Andere machen das nicht.

    Ihr faked mit falschen Ueberschriften und setzt darauf, der Rest wird nicht gelesen!

    UND WANN KOMMT JETZT HIER DAS UPDATE??

    STIN: nein, die sperren nur dich und ähnliche raus, weil sich keiner dort die Mühe macht,
    dich zu therapieren. Das machen nur wir hier.

    Emi: Sind Sie dort der Versicherungsvertreter!?

    STIN: ne, das ist der von nittaya.de – der AFD-Wähler.

    Emi: Ich glaube die Proteste waren Schauspieler!!

    STIN; ja, alles Schauspieler – auch die Rothemden 2010 – nur Schauspieler.
    Wahnsinn….

    Die waren bezahlt, zumindest die Roten! (siehe unten)

    STIN:  Du glaubst der Lügenpresse – ich werde verrückt.

    Glauben sicher nicht, aber deswegen bin ich ja hier!

    • STIN STIN sagt:

      Das ist eher dann korrekt. Während des Baubeginns, hat man die Schneisse unten zu gelassen, also nichts an Bäumen
      weggeschlägert – daher sind die Öffnungen unten auf Luftbildaufnahmen (noch) nicht zu sehen.

      so ist es, damit die Thais das nicht sehen.

      Ich habe das 2. Bild dazu eingestellt, wie es vorher war, so wird es wieder gerichtet, wenn es keine Lüge der
      Regierung war.

      Die Wohnblocks stehen noch in der Ebene, die Einzelhaeuser
      aber am Hang, die konnte man ueber Jahre meilenweit sehen!!!

      richtig, aber nicht bei der Umwelt-Orga in Bangkok. Dort sah man es erst in Facebook und mobilisierte
      erst dann die Thais im Norden. Die das dort sahen, hat es wohl nicht interessiert.

      Warum kommt kein Update??!

      es kommt nun eine Kommission zusammen, die neue Grenzen zum NP ziehen wird.
      Dann gibt es ein Update. Momentan gibt es nix neues.

      Den Teil mit „kommunistische[n] Lügenpresse jenseits des Eisernen Vorhangs“ und den “Schwarzen Kanal” von „Sudel-Ede“, haben Sie vorsaetzlich weggelassen. Die Technik ist ja nicht neu!

      Ja, danke für den Hinweis – Sudel-Emi – jetzt hast du einen neuen Nick.

      Ihr faked mit falschen Ueberschriften und setzt darauf, der Rest wird nicht gelesen!

      ne, passt alles. Titel wird aus dem Inhalt entnommen, oder wir haben Insider-Wissen und nehmen es von dort.
      Passt also alles, ansonsten gerne Hinweis dazu und dann erklären wir es – wie letztes Mal, als wir einen
      Titel von 2 Berichten zusammengestellt haben.

      Glauben sicher nicht, aber deswegen bin ich ja hier!

      das Problem bei dir ist, das du seriöse Medien und Fake-News wie deine Klar-TV, MMNews, Finn-Tv o.ä. – gar nicht
      auseinanderhalten kannst, deshalb bezeichnest du alles als Lügenpresse – macht in D eigentlich nur die AfD.

  7. Emi sagt:
    • STIN STIN sagt:

      13. Mai 2018 um 8:53 pm

      Emi: Sie werden beim Lügen erwischt und lügen einfach weiter.

      STIN: nein, das machst du.

    Wenn ich mal was Falsches sage, berichtige ich das und stehe zu DEM Fehler.

    IHR luegt immer weiter!

    STIN: Siehe alle Quellen, die ich einstelle, die du dann
    als Lügenpresse bezeichnest.

    Wollen Sie mich zum Luegen verfuehren?!

    :Angry:

    Natuerlich sind auch viele, die auf den Muell der Luegenpresse reinfallen und ihn weiterverbreiten.

    Emi:  Ich werde deswegen hier nur noch meine Meinung und Wissen in Wort und Bild darstellen.

    STIN: ja, man kennt die Fakebilder momentan ja schon überall.
    Wird halt auch nicht wahrer, wenn du es immer wieder wiederholst.

    Dann wissen auch all die, wie Ihr luegt!

    :Happy-Grin:

    Emi: Beim Farang werdendie unbequemen Poster jetzt total ausgesperrt!

    Habt ihr die auch aufgekauft? !

    STIN: nein, die sperren nur dich und ähnliche raus, weil sich keiner dort die Mühe macht,
    dich zu therapieren. Das machen nur wir hier.

    Sind Sie dort der Versicherungsvertreter!?

    555555

     

    Ich glaube die Proteste waren Schauspieler!!

     

    Hier hat es Leute, die haben vor JAHREN angefangen, Koenigsland zu bewirtschaften!

    DANN wurde das als NP ausgewiesen! Grund DAFUER ist nicht nachvollziehbar!

    Die Leute werden davon abgehalten, in ihre ehemaligen Plantagen (meist Gummi) und keiner weiss wie es weiter geht!

    Klar, in dem NP-Gesetz steht, es koennen weitere NPs ausgewiesen werden, aber es gibt auch so etwas wie Vertrauensschutz.

    Ich halte es fuer NICHT in Ordnung, wenn jeder Hunz und Kunz jetzt in der Verwaltung sagen kann, ihr habt zwar das Land seit generationen bewirtschaftet, aber jetzt gehoert das uns.

    Unklar scheint ja auch, was mit dem Land tatsaechlich passiert. Viele befuerchten es wird an japanische Reifebhersteller verpachtet , die dann auch noch den Inland-GummiPreis kaputt machen.

    Und die Pacht wird fuer Betriebsausfluege benutzt und der "Rest"verschwindet in "Kellern"!?

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ich mal was Falsches sage, berichtige ich das und stehe zu DEM Fehler.

      IHR luegt immer weiter!

      ja, das ist ein Kreuz mit den Menschen.
      Stormy Daniels bezichtigt Trump der Lüge, der wiederum die Stormy – scheinbar lügt die ganze Welt.

      Ich halte dich für den grössten Lügner hier, du wiederum mich. Ist eigentlich völlig normal.

      Bist du AFD-Wähler.

      Seit Beginn des 21. Jahrhunderts wird der Begriff Lügenpresse – zumal in Deutschland – vorrangig von rechtsextremen und rechtspopulistischen, völkischen oder auch fremdenfeindlichen und islamophoben Kreisen verwendet, zunächst von Teilen der Hooligan-Szene, bekannter seit 2014 als Parole bei den von Dresden ausgehenden Pegida-Demonstrationen sowie bei Demonstrationen der AfD. Hier ist sie mit Gewaltdrohungen und Gewalt gegen Journalisten eng verbunden.

      https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCgenpresse

      Dann wissen auch all die, wie Ihr luegt!

      ne, weil das eigentlich gar nicht möglich ist.
      Wir kopieren nur. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn da Lügen von der
      Regierung, anderen Medien usw. dabei sind, dann sind die eben dabei – wir korrigieren dann aber mit
      Updates – wenn die Lüge dann platzen sollte. Andere machen das nicht.

      Ich habe schon mehrmals erwähnt – wie sind kein investigativer Blog. Wir versuchen zwar Berichte gegenzuchecken,
      aber haben leider nicht die Zeit, es bei allen zu machen.
      Wenn also du der Meinung sein solltest, es wäre ein Fake-Bericht – dann bitte einfach hier andeuten.
      Wir gucken dann nochmals genauer nach und suchen das Original von Peddar oder WB. Das machen wir – kein Problem.

      STIN: nein, die sperren nur dich und ähnliche raus, weil sich keiner dort die Mühe macht,
      dich zu therapieren. Das machen nur wir hier.

      Sind Sie dort der Versicherungsvertreter!?

      ne, das ist der von nittaya.de – der AFD-Wähler.

      Ich glaube die Proteste waren Schauspieler!!

      ja, alles Schauspieler – auch die Rothemden 2010 – nur Schauspieler.
      Wahnsinn….

      Hier hat es Leute, die haben vor JAHREN angefangen, Koenigsland zu bewirtschaften!

      DANN wurde das als NP ausgewiesen! Grund DAFUER ist nicht nachvollziehbar!

      wenn es heute NP ist, war es kein Königsland.

      Die Leute werden davon abgehalten, in ihre ehemaligen Plantagen (meist Gummi) und keiner weiss wie es weiter geht!

      dann waren es “nie” ihre Plantagen, sondern nur Regierungsland. Das darf auch in DACH nicht beackert werden.
      Ist nun mal weltweit so.

      Klar, in dem NP-Gesetz steht, es koennen weitere NPs ausgewiesen werden, aber es gibt auch so etwas wie Vertrauensschutz.

      in TH hat es sich eingebürgert, das Farmer einfach Regierungsland beschlagnahmen.
      Das geht halt nicht. Es wurde unter der Hand verkauft und es haben sich dabei mafiöse Gruppen gebildet. Das soll nun alles
      zerschlagen werden. Gut so….

      Unklar scheint ja auch, was mit dem Land tatsaechlich passiert. Viele befuerchten es wird an japanische Reifebhersteller verpachtet , die dann auch noch den Inland-GummiPreis kaputt machen.

      nein, befürchtet keiner – weil es gem. Gesetz verboten wäre und durch eine Anzeige bei der DSI sofort wieder vom Staat
      zurpckgeholt werden würde. Ein jap. Unternehmen würde dann weggeschoben werden. Also nur Gerüchte….

      Und die Pacht wird fuer Betriebsausfluege benutzt und der “Rest”verschwindet in “Kellern”!?

      nur Gerüchte – von der Lügenpresse. Du glaubst der Lügenpresse – ich werde verrückt.

  8. EMI sagt:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24591#comment-71947

     

    Sie werden beim Lügen erwischt und lügen einfach weiter. 

    Ich halte sie wie Bukeo, für einen der gößten Trittbrettfahrer im Internet. 

    Ich werde deswegen hier nur noch meine Meinung und Wissen in Wort und Bild darstellen. 

    Wennsie damit glänzen wollen,  müssen sie sich schon selbst die Links raussuchen

    Beim Farang werdendie unbequemen Poster jetzt total ausgesperrt! 

    Habt ihr die auch aufgekauft? !

    • STIN STIN sagt:

      Sie werden beim Lügen erwischt und lügen einfach weiter.

      nein, das machst du.
      Du bastelst dir in deiner Phantasie was zusammen und meinst, es wäre die Wahrheit.
      Die sieht aber meist total anders aus. Siehe alle Quellen, die ich einstelle, die du dann
      als Lügenpresse bezeichnest.

      Ich werde deswegen hier nur noch meine Meinung und Wissen in Wort und Bild darstellen.

      ja, man kennt die Fakebilder momentan ja schon überall.
      Wird halt auch nicht wahrer, wenn du es immer wieder wiederholst.

      Quellen wäre besser.

      Beim Farang werdendie unbequemen Poster jetzt total ausgesperrt!

      Habt ihr die auch aufgekauft? !

      nein, die sperren nur dich und ähnliche raus, weil sich keiner dort die Mühe macht,
      dich zu therapieren. Das machen nur wir hier.

  9. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    aus dem Artikel:   "Premierminister Prayuth Chan o-cha hat die zuständigen Behörden aufgefordert, die Probleme schnell zu lösen", fügte Herr Sansern hinzu.

    Und tatsächlich geht es mit der Unterzeichnung eines MoU ("memorandum of understanding") voran:

    Bangkok Post:    Beide Seiten haben am Samstag die Absichtserklärung unterzeichnet, um am Mittwoch ein bilaterales Panel mit 12 Mitgliedern von P-Move einzurichten, um ihre Probleme zu lösen. 

    Nach der Gründung wird ein Treffen abgehalten, um alle 30 Tage den Fortschritt zu verfolgen. Die Demonstranten haben sich später zurückgezogen. Fast wie ein Treppenwitz der Geschichte wirkt dieser Satz:

    Bangkok Post:    Das Gremium wird dem Lenkungs- und Reformausschuss der Verwaltung unter dem Vorsitz des stellvertretenden Premierministers Prawit Wongsuwon angehören. 

     

  10. EMI sagt:

    Anhang

    Und das nächste …

    STINMÄRCHEN

    Die gesamte Lügenpresse war über Wochen bemüht,  diese Siedlung so zu zeigen,  als wäre sie weit abseits!!! 

    :Liar:

    Das ist direkt anschließend an die sonstige Besiedlung,  für die auch Bäume gefällt wurden. 

    Da wo die (missglückte)  rote Spitze ist,  sind die 9Wohnblocks!!

    Das wurde täglich von Tausenden von Menschen gesehen!!! !! 

    Warum melden sie sich erst jetzt????? 

    :Angry:   

    Das ist voll der 

    FAKE

    • STIN STIN sagt:

      Anhang IMG_25610511_192309.jpg

      Und das nächste …

      STIN–MÄRCHEN

      Die gesamte Lügenpresse war über Wochen bemüht, diese Siedlung so zu zeigen, als wäre sie weit abseits!!!

      Wo hast du das Fake-Bild her?

      Das ist direkt anschließend an die sonstige Besiedlung, für die auch Bäume gefällt wurden.

      ich habe dir schon mehrmals empfohlen, bitte keine Fake-Bilder einstellen. Das ist eindeutig ein
      gefaktes Bild. Auch noch schlecht gemacht.

      Bleiben wir dann doch lieber bei der The Nation:

      Das ist eher dann korrekt. Während des Baubeginns, hat man die Schneisse unten zu gelassen, also nichts an Bäumen
      weggeschlägert – daher sind die Öffnungen unten auf Luftbildaufnahmen (noch) nicht zu sehen.

      Keine Lügenpresse, da alle diese Fotos bereits publizieren.

      Darum geht es aber auch überhaupt nicht. Es geht darum, das diese Schneise in einem Nationalpark liegt und nicht bebaut
      werden darf.
      Wird nun geändert, Fall geschlossen. Alle zufrieden – ausser die Richter.

      Das ist direkt anschließend an die sonstige Besiedlung, für die auch Bäume gefällt wurden.

      Die Siedlung weiter unten ist legal – ist wohl noch nicht der Nationalpark. Diese Grenze wird nun festgeschrieben,
      sodass dann diese Schneise wieder zugemacht wird. Dann passt es wieder.

      Wenn du etwas nicht genau verstehst, dann würde ich vorschlagen, so zu fragen – wie es gut erzogene Menschen machen sollten.
      Übe Kritik und geh nicht ab wie ein Zäpfchen. Das macht dich nur zum Troll.

      Das wurde täglich von Tausenden von Menschen gesehen!!! !!

      Warum melden sie sich erst jetzt?????

      das wurde vll von einzelnen Menschen gesehen – aber nicht über Facebook gepostet.
      Erst als die Luftaufnahmen auf Facebook die Runde machten, wurden die Leute aufmerksam – da war die Schneise unten
      noch zu. Sollte wohl keiner die Baumassnahmen sehen – zumindest nicht viele.

      Dann haben wohl Umweltschützer das in Facebook gesehen, die können durchaus auch in BKK stationiert sein und nicht
      Thais vor Ort. Danach ging es erst los und ist nun friedlich zugunsten der Umweltschützer gelöst worden.

      Kein Fake und du provozierst schon wieder. Wenn es verboten ist, ist es verboten. Wenn sie nur einen Meter in einen Nationalpark reinbauen, ist es illegal. Ressorts werden gnadenlos weggeschoben, das macht die Thais
      zornig. Daher einfach alles bis unten zum Schneisen-Ende wegschieben und fertig. Dann wieder Bäume rein und
      zuwachsen lassen.

      Dann sollte das wieder wie vorher aussehen. So wäre es wieder legal.

  11. Emi sagt:

    Emi: Link oder :Liar: das fordere ich jetzt schon zum zigten Mal!

    STIN: schon zig Mal eingestellt. Das ist nun aber das letzte Mal.
    Original in Englisch bitte suchen, ev. auf PBS, hat er auch in der Freitags-Ansprache
    erklärt.

    http://der-farang.com/de/pages/premierminister-prayut-gelobt-reformen

    Zum zigten Mal, da steht nichts von dem drin, was sie hier verdrehen!

    STIN: Es ist Fakt, das es bisher noch keine einzige Reform gibt. Nicht mal eine schon etwas fortgeschrittene.

     

    Ihr Blog , und die TV- News sind voll damit!! Optiker wechseln!!!

    Da gehen Sie nicht drauf ein!!!

    • STIN STIN sagt:

      http://der-farang.com/de/pages/premierminister-prayut-gelobt-reformen

      Zum zigten Mal, da steht nichts von dem drin, was sie hier verdrehen!

      da steht genau klar und deutlich drin, das er zugibt – das die Reformen bisher gering ausfielen.
      Gering heisst, so gut wie keine – schon gar nicht fertige.

      STIN: Es ist Fakt, das es bisher noch keine einzige Reform gibt. Nicht mal eine schon etwas fortgeschrittene.

      Ihr Blog , und die TV- News sind voll damit!! Optiker wechseln!!!

      hab jetzt nochmals nachgesehen – nein, sind eben nicht voll davon.
      Weil alle Medien, die von Reformen aus dem TV erfahren, bringen das auch in den Print und Online-Medien.
      Nicht eine Reform ist da zu finden.

      Bitte um einen Link zu PBS-TV oder sonstigen Kanal, die bringen das auch in den Online-Medien dann nochmals.

      Hast du wohl wieder Klar-TV geguckt, oder den TV-Kanal von Sondhi 🙂

  12. Emi sagt:

    Emi: SIE MÜSSEN NUR AUFHÖREN DIE REFORMEN ZU LEUGNEN, DANN PASST DAS!

    STIN: wie kann ich aufhören Reformen zu leugnen, wenn Prayuth sich wegen der bisher noch nicht eingeleiteten
    Reformen bei den Thais im TV selbst entschuldigt?

    Link oder :Liar: das fordere ich jetzt schon zum zigten Mal!

    STIN: Es ist Fakt, das es bisher noch keine einzige Reform gibt. Nicht mal eine schon etwas fortgeschrittene.

     

    Ihr Blog , und die TV- News sind voll damit!! Optiker wechseln!!!

  13. EMI sagt:

    STIN sagt:

    5. Mai 2018 um 9:28 pm

    Und jetzt bitte mal Deine Antwort – warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

    Genauso isses!!!

    DAS uebergeht aber die Luegenpropaganda einfach!

    das ist leicht erklärt. 

    Da bin ich jetzt aber mal gespannt! 

    STIN: Einfach mal zu solchen Meetings mitgehen. Da geht es auch schon oft sehr heftig ab.
    Ich war mal mit dabei, wie der Gouverneur die PuhYai Bans und Kamnans abschaffen wollte. 

    Sie als Luk Krüng können da hin gehen!

    Warum antworten sie eigentlich nicht direkt auf die Beiträge von 'ben'???

     

    ben sagt:

    6. Mai 2018 um 4:31 pm

    Ja Rotkäppchen Wolfi… immer die gleiche Leier:

    Ich habe Dir mehrfach zu erklären versucht, dass Dein geliebter Führer z.B. die Dorfchefs auf Lebenszeit eingesetzt hat und auch BeamtePolizei etc. waren mehr oder weniger immer aktiv in den 13 Jahren und auch heute noch! Geht das in Dein Gehirn rein, oder willst Du einfach immer wieder Deine Rotkäppchen Version wiederholen? Und Thaksin gibt nie auf, auch wenn er schon x-fach sagte, dass er sich zur Ruhe setzt!

    So isses! 

    STIN sagt:

    6. Mai 2018 um 5:08 pm

    Emi: Ich denke das sind ueberwiegend Reformbefuerworter, die wollen,
    die Reformen werden vor den Wahlen abgeschlossen!

    STIN: wenn die Reformen vor den Wahlen abgeschlossen werden sollen – dann gibt es wohl bis 2050 keine Wahlen mehr.

    SIE MÜSSEN NUR AUFHÖREN DIE REFORMEN ZU LEUGNEN,  DANN PASST DAS!  

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Einfach mal zu solchen Meetings mitgehen. Da geht es auch schon oft sehr heftig ab.
      Ich war mal mit dabei, wie der Gouverneur die PuhYai Bans und Kamnans abschaffen wollte.

      Sie als Luk Krüng können da hin gehen!

      natürlich könnte auch STIN02 hingehen, ich bin auch oft dabei – als Voll-Deutscher. 🙂
      Ja, darf man – man muss man halt irgendeinen Bezug zur Behörde haben, bei uns ist es die offizielle Tätigkeit.
      Ich kenne aber auch den Volker aus HH. vom Nittaya.de – der ist auch oft bei Meetings von Offiziellen mit dabei.

      Warum antworten sie eigentlich nicht direkt auf die Beiträge von ‘ben’???

      weil es da nichts zu bemerken gibt, BEN hat da recht, Thaksin wird niemals ganz aufgeben.

      SIE MÜSSEN NUR AUFHÖREN DIE REFORMEN ZU LEUGNEN, DANN PASST DAS!

      wie kann ich aufhören Reformen zu leugnen, wenn Prayuth sich wegen der bisher noch nicht eingeleiteten
      Reformen bei den Thais im TV selbst entschuldigt?

      Es ist Fakt, das es bisher noch keine einzige Reform gibt. Nicht mal eine schon etwas fortgeschrittene.

  14. Emi sagt:

    STIN: aber es ist noch überschaubar.

     

    Ich denke das sind ueberwiegend Reformbefuerworter, die wollen, die Reformen werden vor den Wahlen abgeschlossen!

    • STIN STIN sagt:

      Ich denke das sind ueberwiegend Reformbefuerworter, die wollen,
      die Reformen werden vor den Wahlen abgeschlossen!

      wenn die Reformen vor den Wahlen abgeschlossen werden sollen – dann gibt es wohl bis 2050 keine Wahlen mehr.
      Weil es ist nicht eine einzige Reform auch nur annähernd eingeleitet worden.
      Mir fällt auch keine einzige Militärdiktatur weltweit ein, die sich durch Reformen beliebt gemacht hätte.
      Militär-Diktatur und Reform passt eigentlich nicht so toll zusammen.

  15. Wolf5 sagt:

    Das ben weiterhin auf seinen Aussagen besteht, ist sein gutes Recht, denn jeder hat die Möglichkeit, in diesem Forum auch Diktaturen und Unrechtsstaaten zu verteidigen und sich dazu auch etlicher Falschmeldungen wiederholt zu bedienen. Das erleben wir doch ständig von diesem Juntafan-Dreigestirn.

    Deshalb letztmalig zu ben´s Irrtümer (man könnte auch sagen, zu seinen bewußten Falschmeldungen) etwas Aufklärung:

    1. Es ist ein leichtes, sich bei Wikipedia über die Regierungszeiten der thailändischen Ministerpräsidenten zu informieren (was ich für ben bereits getan und in einem Beitrag wieder gegeben hatte).
    Trotzdem beharrt ben auf die „13 Jahre des Shinawatra Kleptomanen Teams“, obwohl dazwischen u.a. auch eine Militärjunta und die Regierung Abhisit am Gange waren.
    Ben hat es also nicht so mit der Wahrheit!

    2. In Fragen der Korruption wird von ben unterschieden zwischen guter (die der Militärjunta) und schlechter (die des Shinawatra Kleptomanen Teams“) Korruption und er fragt,
    “… Nun meinten die ‘Rotkäppchen’ sie könnten die ca. 4 Mio THB, die vom Staat berappt wurden mit den 500 Milliarden des ReisProjekts verrechnen… „

    Dazu bleibt festzustellen, dass in beiden Fällen jedoch jedoch keine unabhängigen Untersuchungen stattfanden, sondern die vorgestellten Ergebnisse von unsäglicher Propaganda geprägt sind.

    So meint z.B. zum Reisprojekt „Wolfram Schaffar, Politologe von der Universität Wien und Kenner des Landes, dass es vergleichbare Agrarsubventionen weltweit gibt.
    “Das war ein absolutes Standardprogramm. Und ich sehe das so, dass die Opposition das künstlich hochspielt.” und weiter:
    Wir können in Thailand nicht von fairen Verfahren sprechen. Die Justiz ist nicht unabhängig und das zeigt sich auf allen Ebenen des Rechtssystems. Es sei deshalb falsch, so zu tun, als handle es sich im Falle Yinglucks um ein rechtsstaatliches Verfahren.”
    http://www.dw.com/de/urteil-im-prozess-gegen-thailands-ex-premier-steht-bevor/a-40214657

    Und nun empfiehlt ben auch noch ironischerweise den „Political Prisoners“.
    Dazu kann ich nur antworten, das verwundert mich nicht, da ben wahrscheinlich aufgrund der Scheuklappen wahrscheinlich meist nur rechtslastige Medien zu Kenntnis nimmt und mit diesem kleinen „Spaß“ beweisen möchte, was für ein weltoffenen Mensch er ist.

    Deshalb Gegenempfehlung:
    Erziehungsdiktatur in Thailand – Das Militär richtet sich sein Volk zurecht
    https://de.gegenstandpunkt.com/artikel/erziehungsdiktatur-thailand

    • ben sagt:

      Ja Rotkäppchen Wolfi… immer die gleiche Leier:

      Ich habe Dir mehrfach zu erklären versucht, dass Dein geliebter Führer z.B. die Dorfchefs auf Lebenszeit eingesetzt hat und auch Beamte, Polizei etc. waren mehr oder weniger immer aktiv in den 13 Jahren und auch heute noch! Geht das in Dein Gehirn rein, oder willst Du einfach immer wieder Deine Rotkäppchen Version wiederholen? Und Thaksin gibt nie auf, auch wenn er schon x-fach sagte, dass er sich zur Ruhe setzt!

      ….Es ist ein leichtes, sich bei Wikipedia über die Regierungszeiten der thailändischen Ministerpräsidenten zu informieren (was ich für ben bereits getan und in einem Beitrag wieder gegeben hatte). Trotzdem beharrt ben auf die „13 Jahre des Shinawatra Kleptomanen Teams“, obwohl dazwischen u.a. auch eine Militärjunta und die Regierung Abhisit am Gange waren…

  16. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    ich gehe davon aus, das Prayuth das nicht erst entstehen lässt. Dann kommen halt die Soldaten, umzingeln die Meute und führen ein paar 100 davon ab zum Tee-Gespräch. Finde das nicht so toll, aber besser als wieder ein Chaos wie vor 2014.

    Alles ist besser als der (versuchte) “Bürgerkrieg” von vor 2014. Und die Thais (vor allem, aber nicht nur die weiblichen) werden keinesfalls zulassen, daß sich aus einem nur schwer nachzuvollziehbaren “Protest” ohne Not eine Situation entwickelt, in der wieder völlig unbeteiligte Menschen auf den Straßen – oder sogar Kleinkinder – hinterrücks von marodierenden Terroristen ermordet werden.

    Es sage niemand, man hätte das nicht voraussehen (und sich entsprechend verhalten) können.

  17. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Bei uns sind die Thais sehr zornig, aber es ist noch überschaubar.

    Wenn die "Aktivisten" sich an ihre Ankündigung halten, den Campus nicht zu verlassen, wird's mit Sicherheit nicht nur "überschaubar", sondern auch sehr ruhig bleiben.

  18. EMI sagt:

    Es wird nichts so heiss gegessen , wie es hier gekocht wird. 

    Weiss nicht was die Damen und Herren in DACH für Nachrichten sehen können,  hier geht alles sehr gemäßigt ab. 

     

    • STIN STIN sagt:

      Es wird nichts so heiss gegessen , wie es hier gekocht wird.

      Weiss nicht was die Damen und Herren in DACH für Nachrichten sehen können, hier geht alles sehr gemäßigt ab.

      ja, in Ranong geht sicher alles gemässigt ab.
      In DACH kann man alles sehen, was du in TH auch sehen kannst. Von Channel 1 bis PBS usw.

      Bei uns sind die Thais sehr zornig, aber es ist noch überschaubar.

  19. EMI sagt:

    Die LügenPropaganda schreibt sich ihre Links auch selbst,  dann müssen sie nicht suchen! 

     

    • STIN STIN sagt:

      Die LügenPropaganda schreibt sich ihre Links auch selbst, dann müssen sie nicht suchen!

      ja, sowie du auf deinen Fakebildern, damit man die nicht anklicken kann 🙂
      In der Hoffnung, das niemand diese langen Links ganz unten mit der Hand eintippt.
      Funzt bei uns aber nicht.

      Einfach Link in das Kommentarfeld, dann kann der Leser einfach drauf klicken.

  20. Wolf5 sagt:

    ben sollte doch zweckmäßigerweise die Artikel, welche er zitiert, vorher vielleicht erst mal lesen.
    So wird seine Frage, warum die Umweltschützer erst jetzt mit ihren Protesten beginnen, durch den Link in der Bangkok Post beantwortet:
    „Seit 2014 begann sich die lokale Bevölkerung zu fragen, wofür die Rodung auf ihrem spirituellen Berg ist.
    Als sie erkannten, dass es für das Wohnprojekt gemacht wurde, waren sie wütend, und forderten den sofortigen Abriß.“

    Und das innerhalb dieser Militärdiktatur, wo bereits massenweise Thailänder aus den unterschiedlichsten Gründen verhaftet und inhaftiert wurden.

    Und auch die Behauptung der Junta, dass alles nach Recht und Gesetz abgelaufen ist, hat mehr als nur einen bitteren Beigeschmack.
    Wie kann man denn einer Militärregierung glauben, welche ihre Bürger bereits mehrfach in solchen Fragen belogen hat und wenn diese zu unangenehm wurden, auch mit Verhaftung und Gefängnis bedohten.

    Deshalb ein kleines Beispiel:

    „ Korruptionsvorwürfe bei der Finanzierung des Rajabhakti Parks, wo der verantwortliche General die Beantwortung der Reporterfragen sowie die Untersuchung der Finanzierung durch eine unabhängige Kommission grundweg ablehnte.
    Immer unter dem Motto: das ist Sache des Militärs.
    Und als ein weiterer Aktiv dennoch Aufklärung forderte, wurde er angeklagt.
    Nach angeblich langen Untersuchungen in den Park Korruptionsskandal schloß die Nationale Anti-Korruptions-Kommission (NACC) am 7. September 2016 die Akten mit dem Ergebnis, dass keine Spur von Korruption in dem von der thailändischen Armee beaufsichtigte Bau gefunden wurde.
    Aber die Entscheidung des NACC widerspricht der Aussage des stellvertretenden Verteidigungsminister, der im November 2015 zugab, dass das Projekt mit Korruption behaftet war – wie viele Medien berichtet haben.“

    Und wie gewohnt, noch zwei Links.
    Insbesondere bei Wikipedia findet man diverse Quellen, welche sich mit diesem Fall befasst hatten.
    https://asiancorrespondent.com/2015/12/rajabhakti-park-controversy/
    und
    https://en.wikipedia.org/wiki/Rajabhakti_Park

    • ben sagt:

      BRaun Wolfi: ..„ Korruptionsvorwürfe bei der Finanzierung des Rajabhakti Parks, wo der verantwortliche General die Beantwortung der Reporterfragen sowie die Untersuchung der Finanzierung durch eine unabhängige Kommission grundweg ablehnte…

      Das Rajabhakti Park Projekt wurde fast ausschliesslich aus Spenden finaziert – dabei gab es, wie überall in jedem Projekt in Thailand Korruption… Nun meinten die 'Rotkäppchen' sie könnten die ca. 4 Mio THB, die vom Staat berappt wurden mit den 500 Milliarden des ReisProjekts verrechnen… denn sieh mal hin die Junta ist korrupt.. Die übliche Rotkäppchen Märchenshow, die einem unwissenden Volk erklären will, dass unter der Diktatur die Korruption genau so weiter geht, wie vorher.. Hab's dem Wolfi schon erklären wollen, aber er ist lernresistent: die Polizei – die Beamten – die Dorfchefs sind meist noch auf ihren Posten und wurden während der 13 Jahre des Shinawatra Kleptomanen Teams eingesetzt – Prayut versucht das zu stoppen – Thakki gibt nie auf! auch wenn er sich schon manchmal von der Politik verabschiedet hat…

      Warum bringst Du Deine Links nicht vom Political Prisoners in Thailand – wäre noch ein bisschen objektiver?

  21. Raoul Duarte sagt:

    ben:    warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

    Da scheinen die “Köpfe” hinter der “Bewegung” zu meinen, daß der Zeitpunkt “paßt”.

    Es geht nicht um Inhaltliches, sondern einzig darum, Unruhe zu schüren, da die nächsten Wahlen vor der Tür stehen und selbst den flüchtigen Shinawatras inzwischen klargeworden ist, daß die Stimmen dieses Mal nicht so einfach zu kaufen sein werden wie bei den letzten “Wahlen”.

    Ich habe aber die große Hoffnung, daß die ganz überwiegende Mehrheit der Wahlberechtigten (und unsere braunen Ewiggestrigen gehören ja glücklicherweise nicht dazu) das alles ganz pragmatisch nimmt – nach dem alten Spruch:

    “Stell’ Dir vor, es gibt einen ‘Bürgerkrieg’ und keiner geht hin.”

  22. Emi sagt:

    Und jetzt bitte mal Deine Antwort – warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

    Genauso isses!!!

    DAS uebergeht aber die Luegenpropaganda einfach!

    :Angry:

    • STIN STIN sagt:

      Und jetzt bitte mal Deine Antwort – warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

      Genauso isses!!!

      DAS uebergeht aber die Luegenpropaganda einfach!

      das ist leicht erklärt. Ich erinnere hier an den Verkauf der Shin Corp. an die Temasek-Holding/Singapur.
      Wurde monatelang vorher angekündigt, hat keinen interessiert. Als es dann verkauft wurde, ging es dann recht schnell
      mit den Protesten, bis Thaksin Geschichte war.

      Die Thais reagieren nicht so wie die Moslems, die innerhalb von 24 Stunden zu Millionen auf die Strasse gehen,
      wie in Kairo usw.
      Die Thais bringen sich erst langsam in Wut, dann organisieren sie sich und es wird heftiger. Dauert alles oft Monate.
      Dann werden erst in den Dörfern Meetings mit den Ältesten abgehalten, danach verbinden sich diese
      Dörfer, später dann die Amphoes und so weiter. Bis es dann richtig kracht. Dann meist aber heftig.

      Einfach mal zu solchen Meetings mitgehen. Da geht es auch schon oft sehr heftig ab.
      Ich war mal mit dabei, wie der Gouverneur die PuhYai Bans und Kamnans abschaffen wollte. Da war es dann kurz
      davor, das der Mob das Tetsaban und später wohl auch das Amphoe abgefackelt hätten. Polizei war mit dabei,
      tat aber nix gegen ihre Bürger, Freunde, Saufkumpanen usw.
      Also kam einer von der Stadt und hat den Plan abgeblasen – danach sind alle friedlich nachhause
      getrottet, haben sich in der Dorfkneipe noch ein paar Drinks genehmigt und den Sieg gefeiert.

      Daher weiss ich, das in TH aus einem Flämmchen, sehr leicht ein Flächenbrand entstehen kann.
      Aber ich gehe davon aus, das Prayuth das nicht erst entstehen lässt. Dann kommen halt die Soldaten, umzingeln die
      Meute und führen ein paar 100 davon ab zum Tee-Gespräch.
      Finde das nicht so toll, aber besser als wieder ein Chaos wie vor 2014.

  23. ben sagt:

    Hier nochmals meine Antwort mit Link was den Besitzer des Landes betrifft und die rein rechtliche Lage: – was natürlich unser Rotkäppchen nicht interessiert..

    Hier noch ein Beitrag zu den Landrechten, damit Du nicht weiter mit FakeNews Märchen hantieren musst:

    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1448318/forest-project-might-be-legal-but-is-it-right-

    Ausschnitt: In contrast, the housing project has a happy ending because it is considered "legal" since the land is not part of the national park. According to government spokesman Sansern Kaewkamnerd, the land was initially declared "degraded forest" some decades ago when it was owned and used by the army. Later on, it was transferred to the Treasury Department which gives "legal" permission to the Courts of Justice to use it. Authorities including the ombudsman and the army chief have all agreed it is too late to demolish the project which is nearly complete. The suspension of the project will force its owner to break contracts with three construction companies, which would eventually lead to lawsuits.

    Und jetzt bitte mal Deine Antwort – warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

    Ich habe nie gesagt, dass ich das Projekt toll finde, aber man sollte schon bei den Tatsachen bleiben! Das Volk in Chianmai mag es nicht das der Wald auf dem 'heiligen Berg' gerodet wird – versteh ich, aber warum das jetzt wenn alles fertig ist zu dieser Art Demonstrationen führt, hat braun Wolfi immer noch nicht beantwortet!

    Dass Thailand oberkorrupt ist weiss auch jeder – und das dann auf die Junta zu schieben ist absolut lächerlich!

  24. Wolf5 sagt:

    Ben hält an seinem Schwachsinn, welchen er ständig wiederholt, mit aller Kraft fest und benutzt dazu vermehrt das Vokabular seines Freundes im Geiste, dieses Troll RD.
    Deshalb verweigert ben (wie sein großer Meister, der Troll RD) konsequent, seine Behauptungen mittels eines Links zu untermauern
    Zuerst war ich das Rotkäppchen, nun bin ich halt ‘Braun Wolfi mit Tunnelblick’… – warum auch nicht – passt zwar alles nicht zusammen – aber so läuft die Argumentation der Junta-Fans.

    Nun veröffentlichte Thai BPS einen Artikel, wonach bereits seit dem Jahre 2008 insgesamt 88 Mill. Baht veruntreut wurden, soll heißen in den Regierungszeiten von Samak, Somchai, Chaovarat, Abhisit, Yingluck und seit nunmehr über 4 Jahre unter der Regierung der Militärjunta und ihres Diktators Prayut.
    Und welch Wunder – keiner hat in dieser ganzen Zeit etwas bemerkt, da mußte erst diese WistleBlowerin kommen.
    http://englishnews.thaipbs.or.th/probe-found-88-million-baht-embezzled-fund-poor-students/,

    Und was die Demonstrationen gegen die sogenannten Richterhäuser anbelangt, so ist, wie bereits ausgeführt, die Verleumdung friedliebender Demonstranten durch ihre Gegner (hier durch die Junta und ihre Fans) ein übliches Mittel.
    Deshalb noch 2 Artikel zu dieser Problematik, damit sich jeder selbst seine Meinung bilden kann.
    https://www.reuters.com/article/us-thailand-politics-protest/thai-environment-protesters-stage-largest-demonstration-since-start-of-military-rule-idUSKBN1I008S
    und
    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1454822/thousands-join-chiang-mai-rally

  25. Wolf5 sagt:

    Ben sagt: „Wieder die typischen Verdrehungen eines ‘ROTKÄPCHENS’… all die Korruptionsfälle z.B. mit den Geldern an Bedürftige wurden von einer WistleBlowerin aufgedeckt und nun von der Antikorruptions Kommission untersucht.“

    Darauf kann ich nur antworten, armer ben wieder nichts dazugelernt.
    Vielleicht solltest auch du mal deine Scheuklappen abnehmen und dein Brett vor dem Kopf entfernen lassen.

    Richtig ist, dass die Militarjunta Geld für Bedürftige bereitgestellt hat, welches zum größten Teil in den Taschen der Verteiler hängenblieb.
    Und wenn es diese WistleBlowerin nicht gegeben hätte, würden diese Leute wahrscheinlich noch heute wie gewohnt weitermachen.
    Nachdem dieser Skandal (welcher in der Zeit und unter den Augen der Junta entstanden ist) öffentlich wurde, blieb auch der Antikorruptions Kommission nichts weiter übrig, als zu untersuchen.

    In anderen Korruptionsfällen, z.B. zum Fall des General „Rolex“ oder den Ungereimtheiten zum Ratchapak Park ist diese Kommission jedoch nicht besonders aktiv.
    Soll heißen, auch hier wieder zweierlei Maß.

    Vielleicht solltest du auch vorher mal die Richtigkeit überprüfen, ob deine Aussage :
    „Die Häuser wurden nicht zu unrecht und nicht in einem Naturschutzgebiet errichtet! „
    sich beweisen läßt. Ein Link wäre hilfreich.

    Auch die Verleumdung friedliebender Demonstranten durch ihre Gegner (hier durch die Junta und ihre Fans) ist nicht neu und wurde schon öfters in diversen Ländern (denke u.a. an die derzeitige Türkei) praktiziert.

    Bei all dem sollte auch nicht vergessen werden, wie ihr Junta-Fans jubelt, wenn die Junta gegen angeblich illegal errichte Hotels, Restaurants und sonstige Bauwerke vorgeht und diese abreißen läßt.
    Soll heißen, auch hier wieder zweierlei Maß.

    Und wenn dann noch dein Freund im Geiste, dieser Troll RD behauptet:
    „Richtig. Es muß für alle dasselbe gelten. Dafür gibt es Gesetze.“
    können alle, welche in Thailand leben, nur noch lachen.

    Gleiches Recht für Alle galt noch nie in Thailand und wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben.
    Auch hierfür gibt es genügend Beispiele, deren nochmalige Aufzählung ich mir erspare.

    Aber es bleibt eben eine Tatsache, ihr Junta-Fans tickt nun einmal anders, da helfen auch keine Beweise.

    • ben sagt:

      …Richtig ist, dass die Militarjunta Geld für Bedürftige bereitgestellt hat, welches zum größten Teil in den Taschen der Verteiler hängenblieb. Und wenn es diese WistleBlowerin nicht gegeben hätte, würden diese Leute wahrscheinlich noch heute wie gewohnt weitermachen. Nachdem dieser Skandal (welcher in der Zeit und unter den Augen der Junta entstanden ist) öffentlich wurde, blieb auch der Antikorruptions Kommission nichts weiter übrig, als zu untersuchen….

      'Braun Wolfi mit Tunnelblick'… von wem sind denn diese Beamten und Kleptomanen eingesetzt worden? Glaubst Du dass unter der Junta sämtliche Beamte ausgetauscht wurden? und es eine Polizeireform gab? Armer Wolfi – 4 Jahre Junta und kein bisschen dazu gelernt – und sich dann beklagen, dass es unter der Junta Korruption gibt… Kaum gibt es Wahlen wird das gleiche Theater weiter gehen, das jetzt schon gestartet wird mit Fake News auf zu hetzen!

      Ich glaube, dass Du es selbst fertig bringen solltest zu googeln, ob es sich beim Areal um ein Naturreservat handelt, oder nur angrenzt ans Reservat – ebenso, wann die Bewilligungen erstellt wurden – von wem etc. Tatsache ist, das Land gehörte dem Militär.. und das ist sicher nicht sehr unparteiisch!

      • ben sagt:

        Hier noch ein Beitrag zu den Landrechten, damit Du nicht weiter mit FakeNews Märchen hantieren musst:

        https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1448318/forest-project-might-be-legal-but-is-it-right-

        Ausschnitt: In contrast, the housing project has a happy ending because it is considered "legal" since the land is not part of the national park. According to government spokesman Sansern Kaewkamnerd, the land was initially declared "degraded forest" some decades ago when it was owned and used by the army. Later on, it was transferred to the Treasury Department which gives "legal" permission to the Courts of Justice to use it. Authorities including the ombudsman and the army chief have all agreed it is too late to demolish the project which is nearly complete. The suspension of the project will force its owner to break contracts with three construction companies, which would eventually lead to lawsuits.

        Und jetzt bitte mal Deine Antwort – warum man abwartet bis zur Fertigstellung und dann anfängt zu demonstrieren?

  26. Raoul Duarte sagt:

    aus meinem Beitrag von vorhin zum Besuch der geschaßten Ex-PM Thaksin und “Ma-dam” Yingluck Shinawatra in Singapur:

    **************

    Der stellvertretende PT-Sprecher, Anusorn Iamsa-ard, beeilte sich, zu betonen, daß an einem Treffen zwischen ihren “Politikern” und den vor ihren Gefängnisstrafen geflüchteten Ex-PM “nichts Politisches” sei.

    Bangkok Post:    Der Besuch sei nur eine “Geste des Respekts” ohne Versuche, Lösungen für die internen Probleme der PT zu  finden, sagte er.

     **************

    Das den sog. “Rothemden” eher unkritisch gegenüberstehende Blatt “Matichon” (das in Teilen wohl immer noch dem Milliardärs-Söhnchen Thanathorn Juanggroongruangkit gehört, einem angeblich nur “einst” bekennenden Thaksinisten, der sich gerade bemüht, sich in der Öffentlichkeit als “unabhängige politische Kraft” darzustellen) ist sehr viel offener, wenn es um das Treffen in Singapur geht:

    ThaiRes:    Anführer der Pheu Thai und ehemalige Abgeordnete strömen dorthin, um über die nächsten Wahlen zu sprechen, berichtete die thailändische Tageszeitung Matichon heute Morgen (4. Mai) online.

    Unter den “führenden Vertretern” der Pheu Thai-“Partei”, die nach Singapur gereist sind, befinden sich z.B. der frühere Arbeitsminister Chalerm Yoobamrung und der ehemalige Wissenschafts- und Technologieminister Worawat Auapinyakul.

    Darüberhinaus soll eine große Zahl ehemaliger Abgeordneter aus Bangkok, dem Norden und dem Isaan am Treffen mit den Shinawatras teilnehmen.

    ThaiRes:    “Die wichtigsten Themen, über die wir sprechen wollen, sind die bevorstehenden Wahlen, denn es wird immer deutlicher, daß diese stattfinden werden”, werden Teilnehmer zitiert.

    Außerdem sollen auf dem Treffen mit ihren “Führern” neue Wahlkreise eingerichtet werden, da diese ein Problem bei der Kandidatenauswahl darstellen. Einige ehemalige Abgeordnete fliegen ebenfalls vor allem zu Thaksin und Yingluck, um sich zu vergewissern, daß sie für einen Posten in einem der neuen Kreise vorgesehen werden.

     **************

    Damit dürfte klar sein, daß die Shinawatras sich entgegen aller Beteuerungen doch um die Vorbereitung der Wahlen kümmern – was nach der Verfassung selbstverständlich nicht erlaubt ist.

  27. Raoul Duarte sagt:

    Der stellvertretende nationale Polizeikommandant Srivara Ransibrahmanakul hat sich heute zur bevorstehenden Kundgebung geäußert: Die Sicherheit könne gewahrt werden, wenn nicht gegen die bestehenden Gesetze verstoßen wird.

    khaosod:    Srivara sagte, daß die Polizei sich keine Sorgen wegen dieser Demonstration mache, da sie "auf dem Campus der Thammasat Universität stattfinden" solle. 

    "Die Polizei ist auf jede Art von Situation vorbereitet – auch wenn es außerhalb des privaten Bereichs eine Bewegung geben sollte", sagte er. "Alles muß dem Gesetz folgen. Jeder Verstoß wird geahndet. Diejenigen, die schon einen Haftbefehl erhalten haben, werden sicherlich inhaftiert, wenn sie erneut Straftaten begehen."

    Er warnte auch vor "Dritten", die möglicherweise die Gelegenheit nutzen wollten, um Gewalt anzuwenden. Ich meine, das ist tatsächlich ein angemessener Umgang mit den "Aktivisten", die in ihrer Mehrheit wohl keine Gewalt wünschen.

  28. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Es ergibt halt eine schiefe Optik, wenn Armen die Hütte im Wald weggerissen wird und danach ein Richter seine Villa bauen darf. Passt nicht – muss anders geregelt werden.

    Richtig. Es muß für alle dasselbe gelten. Dafür gibt es Gesetze.

  29. Emi sagt:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24591#comment-71377

    ben sagt:

    3. Mai 2018 um 8:42 pm

    Bin zur Zeit gerade in Chiangmai – die 'Richterhäuser' sollen Prayuth zu Fall bringen.. 5000 Personen haben demonstriert (auch viele Farangs dabei) und die böse, undemokratische Junta liess sie machen… Frage ist: ist der Bau auf diesem Land wirklich illegal? wurde schon in der Thakki Zeit bewilligt? und nur jetzt vom Militär bestätigt, dass es nicht illegal ist, da das Land nicht zum Nationalpark gehört?? Lass mich gerne durch Fachleute aufklären, da nun, wenn's auf die Wahlen los geht wieder jedes Märchen aufgenommen wird, um Unruhen zu produzieren.  die Demonstranten stellten dem 'bösen Diktator' ein wöchiges Ultimatum – die Häuser ab zu reissen!

    __________

    Ich bin sicher einig, dass es eine Schande ist, 'Naturvölker', die den Wald pflegen zu vertreiben… aber andererseits muss ich schon fragen, warum die Umweltschützer jetzt Stunk machen, wenn eine Milliarde THB ausgegeben wurde und alles praktisch bezugsbereit ist? Warum nicht vor 1-2 Jahren? Das Projekt wurde längstens bewilligt, also gehts nur um einen Angriff der Roten – getarnt als Umweltschützer – gegen die Junta? Chiangmai und Umgebung sind immer noch in Thakki Laune…!

    So isses!

    Es ist ja gar nicht gewollt, hier im Blog kann einer etwas nachvollziehen!!!

    Zu den "Naturvoelkern", die den Wald pflegen, da muss man grundsaetzlich unterscheiden zwischen denen die Thais sind und denen , die in Fluechtlingslagern leben.

    Womit ich jetzt keinerlei Wertung gemacht habe!!!!

    Ansonsten habe ich Achtung davor, wenn Menschen dort leben wollen!

    Aber nicht die Waelder abfackeln, Pilze sammeln und Menschenzoo!

    Und dann Strom und Internet fordern, Strassen fuer Mopeds, …..

    Wenn das Natur/ NP ist, dann soll das auch so bleiben und es darf eben keine Erschliessung geben!!

    • STIN STIN sagt:

      So isses!

      Es ist ja gar nicht gewollt, hier im Blog kann einer etwas nachvollziehen!!!

      vieles von dir kann man nicht nachvollziehen, da bist du Meister drin.

      Aber es köchelt im Norden und das ist Fakt. Es ergibt halt eine schiefe Optik, wenn Armen die Hütte im
      Wald weggerissen wird und danach ein Richter seine Villa bauen darf.
      Passt nicht – muss anders geregelt werden.

      Dann eher für niemanden eine Baugenehmigung erteilen, nicht für Arme und nicht für Reiche.

  30. Raoul Duarte sagt:

    Trotz aller “Stör-Versuche” durch die wenigen noch verbliebenen Ewiggestrigen, einigen “Aktivisten” und der Shinawatra-Clique, die längst festgestellt hat, daß ihr die Felle davonschwimmen, bleibt die Regierung bewunderungswürdig ruhig und gelassen.

    Bangkok Post:    Politikern der Pheu Thai-“Partei” wird nicht verboten, nach Singapur zu fliegen, um die beiden ehemaligen PM Thaksin und Yingluck Shinawatra zu treffen, sagte der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwon am Freitag.

    PT-Mitglieder seien frei, ins Ausland zu gehen, da das Reiseverbot des “Nationalem Rats für Frieden und Ordnung” (Dekret Nr. 21/2014) schon am 1. Juni 2016 aufgehoben wurde.

    Der stellvertretende PT-Sprecher, Anusorn Iamsa-ard, beeilte sich, zu betonen, daß an einem Treffen zwischen ihren “Politikern” und den vor ihren Gefängnisstrafen geflüchteten Ex-PM “nichts Politisches” sei.

    Bangkok Post:    Der Besuch sei nur eine “Geste des Respekts” ohne Versuche, Lösungen für die internen Probleme der PTzu  finden, sagte er.

    Yup. 

  31. Wolf5 sagt:

    Wer hätte das gedacht, da versucht dieser ben doch den Junta-Propagandisten und Troll RD mit seinen populistischen Argumenten (auch wenn diese von inhaltlichen Fehlern nur so strotzen) zu übertreffen.
    Deshalb ist auch auch folgerichtig, dass ben von diesem Troll RD großes Lob widerfährt.

    Wollen wir uns deshalb mal mit den Fakten auseinandersetzen:

    1. Thaksin und Familie regierte in Thailand nicht 13 Jahre sondern nur ca. 9 Jahre, davon Thaksin persönlich etwas mehr als 5 Jahre

    2. Thaksin soll in seiner Amtszeit ein Businessmodell aufgebaut haben, was zwei Militärdiktaturen trotz absoluter Macht und § 44 nicht beseitigen konnten.
    Falls dies zutreffen sollte, zeigt dies einmal mehr, wie unfähig diese Militärdiktatur in den letzten 4 Jahren beim regieren war und immer noch ist .
    Bisher lassen sich keine Erfolge nachweisen, obwohl die Junta sich ständig selbst lobt und dies auch durch ihre Fans verbreiten läßt.

    3. Nach jedem Putsch hat die Militärjunta eine neue Verfassung erstellen lassen und die entsprechenden Gesetze geändert.
    Sobald eine Zivilregierung versuchte, daran etwas zu ändern, wurde sie weg geputscht.
    Deshalb ist die Aussage:“ …natürlich unter Beibehaltung sämtlicher Gesetze, die die Roten begünstigen und es möglich machen, dass sie wieder gewählt werden… „ absoluter Quatsch!

    4. Wenn die Junta in Korruptionsfälle verwickelt ist (man versucht diese totzuschweigen und geht gegen Mahner gewaltsam vor) und eine Aufklärung verweigert, hat das seine Richtigkeit.
    Wenn die Junta gegen angeblich illegal errichte Hotels, Restaurants und sonstige Bauwerke vorgeht und diese abreißen läßt, jubelt die Junta-Fangemeinde.
    Wenn aber die, durch die Junta zu Unrecht in einem Naturschutzgebiet errichteten ‘Richterhäuser’ in der Kritik stehen und viele Menschen dagegen opponieren, sind wieder einmal Thaksin und die Roten schuld.
    Das die Junta auf der ganzen Linie versagt, wollen diese Junta-Fans einfach nicht erkennen.
    Die Junta ließ diese Leute auch nicht machen, sondern wollte gerade am 1.Mai möglichst internationale Aufmerksamkeit vermeiden, zumal die Gewerkschaft Demonstrationen organisiert hatte. Ist der Junta nicht ganz gelungen.
    Trotzdem wurde (wie gewohnt) gegen Andersdenkende vorgegangen.
    Informationen dazu gibt es hier.
    http://www.khaosodenglish.com/politics/2018/05/01/activist-detained-banners-seized-in-may-day-rallies/
    und
    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1457109
    und
    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1456877/security-forces-detain-release-p-move-leaders

    • ben sagt:

      ..Wenn die Junta in Korruptionsfälle verwickelt ist (man versucht diese totzuschweigen und geht gegen Mahner gewaltsam vor) und eine Aufklärung verweigert, hat das seine Richtigkeit…
      …Wenn die Junta gegen angeblich illegal errichte Hotels, Restaurants und sonstige Bauwerke vorgeht und diese abreißen läßt, jubelt die Junta-Fangemeinde. Wenn aber die, durch die Junta zu Unrecht in einem Naturschutzgebiet errichteten ‘Richterhäuser’ in der Kritik stehen und viele Menschen dagegen opponieren, sind wieder einmal Thaksin und die Roten schuld…

      Wieder die typischen Verdrehungen eines 'ROTKÄPCHENS'… all die Korruptionsfälle z.B. mit den Geldern an Bedürftige wurden von einer WistleBlowerin aufgedeckt und nun von der Antikorruptions Kommission untersucht:

      https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1457861/normal-folk-must-play-role-in-graft-battle

      auch sonst wurde soviel aufgedeckt und verfolgt wie nie zuvor!

      Die Häuser wurden nicht zu unrecht und nicht in einem Naturschutzgebiet errichtet! Zudem die Frage: warum erst dagegen demonstrieren, wenn die Häuser fast ferig sind und der Staat dafür 1 Milliarde THB investiert hat?? Dass der Standort aus Gründen des Buddhismus dort nicht OK ist und von der Bevölkerung nicht akzeptiert wird ist OK – aber es vor Neuwahlen dem Militär an zu hängen ist ein typischer ROTKÄPPCHEN Schachzug – da werden Umweltschützer vorgeschoben..

       

       

  32. Raoul Duarte sagt:

    Prawit erklärte gestern, daß die detaillierteren Richtlinien im neuen Handbuch zur Durchsetzung der Beschlüsse des “Nationalen Rates für Frieden und Ordnung” (NCPO) darauf abzielten, sie internationaler zu machen.

    ThaiRes:    Prawit betonte, daß sie nichts mit der für den kommenden Samstag, 5. Mai, geplante Kundgebung zu tun hat. Die Sicherheitsbeamten hätten noch nicht abgeschätzt, wie viele Menschen an der geplanten Demonstration teilnehmen könnten, sagte er – und fügte hinzu, er glaube nicht, daß es sehr viele sein werden. 

    Nicht unbedingt,das, was man als “deeskalierende Maßnahme” ansehen kann; aber das wird er möglicherweise anders sehen.

    ThaiRes:    Unterdessen sagte der stellvertretende Polizeichef Siwara Rangsiprammanakul, daß die Veranstalter noch keine Erlaubnis für eine symbolische Kundgebung am Samstag beantragt haben. 

    Das wäre allerdings nicht sehr clever, weil eine nicht beantragte und demnach auch nicht genehmigte Demonstration den formalen Anlaß bieten würde, sie aufzulösen.

    Aber vielleicht ist das ja gerade die “Taktik” der “Aktivisten”?

  33. Raoul Duarte sagt:

    ben:   Da wurde während 13 Jahren ein perfides, auf Thakki ausgerichtetes Businessmodell aufgebaut – und die letzten 4 Jahre Junta – kam von den Roten nie eine einzige Zustimmung! Nur blocken und ‘tolle Demokratie’ wieder einführen… natürlich unter Beibehaltung sämtlicher Gesetze, die die Roten begünstigen und es möglich machen, dass sie wieder gewählt werden… 

    Das ist richtig. Es wird noch sehr lange dauern, bis sich auf diesem Gebiet wirklich etwas tut. Ich hatte ja schon im letzten Monat, als es gerade wieder sehr aktuell geworden war (am 13.04.), geschrieben:

    *****

    Umso wichtiger, daß einer der wichtigsten Autoren der geltenden Verfassung, Meechai Ruchupan, nun endlich neue Maßnahmen andenkt und für “nach Songkran” ankündigt.

    Bangkok Post:   “Das bisherige Polizeireform-Gremium war zu rücksichtsvoll gegenüber der Polizei. Das muss behoben werden. [ … ] Diese Verfassung legt Wert auf Reformen in zwei Bereichen: Bildung und Polizei”, sagte Meechai. 

    Natürlich wird jeder Ansatz, die “Polizei-Arbeit” auch nur in Ansätzen zu verändern, von den alten Strukturen aufs Heftigste bekämpft.

    Bangkok Post:   Die Polizei argumentiert, daß Ermittlungen parallel zur Verbrechensbekämpfung durchgeführt werden müßten. Eine Trennung würde zu einem Mangel an Koordination führen und ihre Arbeit ineffizient machen.

    Deshalb soll nach den Vorschlägen von Meechai ein neues Gremium eingerichtet werden. Die bisherigen Versuche, das “schlechte System” zu verändern, seien fehlgeschlagen.

    *****

    Man wird sehen, welche Vorschläge zum Aufbrechen der von Thaksin installierten Verkrustungen nun kommen. Die von den Thaksinisten so sehr bekämpfte (und gefürchtete) “Aufspaltung” (oder meinetwegen Trennung) von Staatsanwaltschaft und Ermittlungsbehörden wäre ein wichtiger Schritt.

    ben:   also gehts nur um einen Angriff der Roten – getarnt als Umweltschützer – gegen die Junta? 

    Ja, natürlich geht es um den Versuch der rotgefärbten Braunen, die Situation zu destabilisieren.  Es ist ein Aufbäumen in einer politischen Situation, die auch sie als kaum noch veränderbar erkannt haben.

  34. ben sagt:

    Habe leider keine Antwort auf das Posting vom 1. Mai bekommen, da die komische Verschachtelung in diesem Forum Postings, die ein paar Tage früher eingefügt wurden kaum mehr auffindbar sind!

    Wolf5:       ……4.Und was die sogenannte Polizeireform anbelangt, davon hört man seit längerem nichts mehr, obwohl diese lt. Plan jetzt abgeschlossen werden sollte…

    und Du meinst allen ernstes, dass da die Junta Schuld ist, wenn nichts läuft? Bist Du so naiv oder immer noch so 'Thakki verliebt', dass Du Dir nicht vorstellen kannst, dass die Roten Dorfchefs / Beamten / Polizei einfach kampflos ihre Privilegien abtreten? Da wurde während 13 Jahren ein perfides, auf Thakki ausgerichtetes Businessmodell aufgebaut – und die letzten 4 Jahre Junta – kam von den Roten nie eine einzige Zustimmung! Nur blocken und 'tolle Demokratie' wieder einführen… natürlich unter Beibehaltung sämtlicher Gesetze, die die Roten begünstigen und es möglich machen, dass sie wieder gewählt werden… Das Ziel der Junta war klar: Thaksin und seinen Clan ausschalten und Gesetze so zu ändern, dass er mit den alten Tricks nicht mehr durchkommt.

    Bin zur Zeit gerade in Chiangmai – die 'Richterhäuser' sollen Prayuth zu Fall bringen.. 5000 Personen haben demonstriert (auch viele Farangs dabei) und die böse, undemokratische Junta liess sie machen… Frage ist: ist der Bau auf diesem Land wirklich illegal? wurde schon in der Thakki Zeit bewilligt? und nur jetzt vom Militär bestätigt, dass es nicht illegal ist, da das Land nicht zum Nationalpark gehört?? Lass mich gerne durch Fachleute aufklären, da nun, wenn's auf die Wahlen los geht wieder jedes Märchen aufgenommen wird, um Unruhen zu produzieren.  die Demonstranten stellten dem 'bösen Diktator' ein wöchiges Ultimatum – die Häuser ab zu reissen!

    __________

    Ich bin sicher einig, dass es eine Schande ist, 'Naturvölker', die den Wald pflegen zu vertreiben… aber andererseits muss ich schon fragen, warum die Umweltschützer jetzt Stunk machen, wenn eine Milliarde THB ausgegeben wurde und alles praktisch bezugsbereit ist? Warum nicht vor 1-2 Jahren? Das Projekt wurde längstens bewilligt, also gehts nur um einen Angriff der Roten – getarnt als Umweltschützer – gegen die Junta? Chiangmai und Umgebung sind immer noch in Thakki Laune…!

     

  35. EMI sagt:

    wenn Prayuth nicht schnellstens Prawit feuert, könnte ihm der Norden entgleiten.
    Die Thais bei uns sind stinksauer auf Prawit und auf die Bevorzugung der Elite bei den
    Villen am Doi Suthep.

    In BKK mag Prayuth noch gewaltsam gegen die Protester vorgehen, wird im Norden aber wesentlich schwieriger, weil ihm dort die Polizei auch nicht folgt. Dann müsste er Truppen schicken.

    Es köchelt momentan…

    Köcheln tut es überall,  wo die LügenPropaganda in der Scheiße rührt. 

    Mir war gar nicht bewußt,  P-Move hätte Probleme mit dem Wahltermin! ! 

    Der ist doch jetzt schon Monate nicht mehr verschoben worden! 

     

    Irgendwas ist hier schräg!! 

    Früher hatte TH >3.000.000 Staatenlose.  Darunter waren viele Angehörige des Islam aus dem tiefen Sueden. 

    Dann verschwanden (??)>2,5mio und wurden durch eine Fußnote ersetzt. 

    Damals hatte TH in Wiki und sonst wo,  69,5 mio Einwohner. 

    Dann ging direkt vor den Wahlen die Einwohnerzahl auf 67,5mio herunter,  ohne Kommentar. 

    Ich glaube nach wie vor, die Mislime haben einen Bevölkerungsanteil von >20%.

    Mit den Sino-Thai,  den Angehörigen der Bergvölker,  den Seezigeunern,  bleiben für die "Thais" nur noch 40-45%. 

    Eine ähnliche Situation , wie in Burma und auch in vielen anderen Ländern. 

    Soweit ich weiss,  haben diese "Staatenlosen" , keine Möglichkeiten , das Land,  auf dem sie seit Generationen Leben,  oder auch anderes Land,  zuerwerben. 

    Siedler aus dem Norden und Landgrabber können das aber. 

    Natürlich ist auch hier wieder die Lügenpropaganda im bösen Spiel!

    Im Norden wird wohl auch wegen der "RichterSiedlung" protestiert!? 

    Alles wieder sehr inkonsequent !

    Lasst unseren Wald in Frieden. 

    Die Siedlung ist fast fertig!   Gleichzeitig werden überall IN  den NPs Unterkünfte,  Restaurants gebaut und die wohl auch von der Behörde selbst. 

    Ich habe schon an anderer Stelle gesagt,  die Burmesen haben in Ayutthaya alles wertvolle gestohlen.  Zerstört haben es die Thais selbst,  insbesondere auch nach dem großen Sieg(!!).

    So ist es auch mit der Natur! 

    Nix Farangs,  das ist auch hier die ungezügelte Gier Weniger!!! 

    Im Norden wo Volksverhetzer immer wieder eine Abspaltung ins Spiel bringen, ist es tatsächlich etwas kritischer. 

    Nur gibt es auch da immer mehr Zufriedene. 

    Auch die Polizei-KH und Bildungreform scheint vorran zu gehen! !!

    • STIN STIN sagt:

      wenn Prayuth nicht schnellstens Prawit feuert, könnte ihm der Norden entgleiten.
      Die Thais bei uns sind stinksauer auf Prawit und auf die Bevorzugung der Elite bei den
      Villen am Doi Suthep.

      In BKK mag Prayuth noch gewaltsam gegen die Protester vorgehen, wird im Norden aber wesentlich schwieriger, weil ihm dort die Polizei auch nicht folgt. Dann müsste er Truppen schicken.

      Es köchelt momentan…

      Köcheln tut es überall, wo die LügenPropaganda in der Scheiße rührt.

      es gibt dazu keine Propganda in der Presse, weil die ist schon ausgeschaltet.
      Das läuft über Facebook, WhatsApp, Line usw. und das kann man nicht ausschalten.

      Mir war gar nicht bewußt, P-Move hätte Probleme mit dem Wahltermin! !

      Der ist doch jetzt schon Monate nicht mehr verschoben worden!

      doch, sollte im Herbst 2018 sein, jetzt wieder Anfang 2019 – aber auch nicht sicher.

      Früher hatte TH >3.000.000 Staatenlose. Darunter waren viele Angehörige des Islam aus dem tiefen Sueden.

      nein, Lüge.

      Ich glaube nach wie vor, die Mislime haben einen Bevölkerungsanteil von >20%.

      ne, auch Lüge – etwa 5% sind Muslime.

      Mit den Sino-Thai, den Angehörigen der Bergvölker, den Seezigeunern, bleiben für die “Thais” nur noch 40-45%.

      nein, auch Lüge – etwa 75% ethnische Thais.

      Eine ähnliche Situation , wie in Burma und auch in vielen anderen Ländern.

      ne, auch Lüge – in Burma etwa 70 ethnische Burmesen, Bamar.

      Soweit ich weiss, haben diese “Staatenlosen” , keine Möglichkeiten , das Land, auf dem sie seit Generationen Leben, oder auch anderes Land, zuerwerben.

      nein, haben sie nicht. Staatenlose gibt es meist nur im Norden, im Süden weniger.

      Siedler aus dem Norden und Landgrabber können das aber.

      nein, auch Lüge.
      Alle Thais können das. Auch aus dem Süden. Norden, Nordosten sind arm, die kaufen kein Land ausserhalb ihres Dorfes.
      Das machen die Thais aus dem Süden. Wie Sutheps Familie im Norden.

      Natürlich ist auch hier wieder die Lügenpropaganda im bösen Spiel!

      ne, Lüge.

      Im Norden wird wohl auch wegen der “RichterSiedlung” protestiert!?

      ja, armen Thais hat man ihre Hütten dort abgerissen und vertrieben, Richter dürfen bauen.
      Geht nicht, das könnte die Hölle werden, wenn es aus dem Ruder läuft. Die fackeln notfalls alles ab.

      Im Norden wo Volksverhetzer immer wieder eine Abspaltung ins Spiel bringen, ist es tatsächlich etwas kritischer.

      das sind nur wenige. Aktuell keine mehr.

      Nur gibt es auch da immer mehr Zufriedene.

      leider nicht, werden immer zorniger. Gerade wieder erfahren, neue Demos geplant, wenn es
      nicht hilft. Es rumort – auch wegen Prawit.

      Auch die Polizei-KH und Bildungreform scheint vorran zu gehen! !!

      ne, habe gerade nachgeguckt – nicht mal geplant.

      • EMI sagt:

        :Liar: Ich schließe mich Ihrem "Stil" an! 

        Scheinbar versucht man jetzt diek Erfolge der Reform,  zu unterwandern , indem man die Leute aufhetzt. 

        Na Dubai scheint das Wasser bis zum Hals zu stehen! 

        :Angry:

         

  36. Wolf5 sagt:

    Wie ich bereits früher mehrfach anmerkte, wird der Widerstand gegen diese unfähige Militärjunta trotz der großen Armee- und Polizeipräsenz und der angedrohten Strafen wachsen.
    Bisher waren es hauptsächlich Studenten, welche trotz massiver Unterdrückungen und Verfolgungen versuchten, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.
    Mittlerweile wächst auch der Widerstand in der übrigen Bevölkerung – und das ist gut so.
    Wie sagte Karl Marx ganz richtig: „Die Proletarier dieser Welt haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.“
    Langsam erkennen mehr und mehr Bürger, dass diese Militärjunta nicht besser ist, als die Vorgängerregierungen und auch diesmal die Korruption kräftig weiter blüht und die Eliten zumeist ungeschoren davon kommen.
    Und was macht Prayut – wie gewohnt Sprüche klopfen.

  37. STIN STIN sagt:

    wenn Prayuth nicht schnellstens Prawit feuert, könnte ihm der Norden entgleiten.
    Die Thais bei uns sind stinksauer auf Prawit und auf die Bevorzugung der Elite bei den
    Villen am Doi Suthep.

    In BKK mag Prayuth noch gewaltsam gegen die Protester vorgehen, wird im Norden aber wesentlich schwieriger, weil ihm dort die Polizei auch nicht folgt. Dann müsste er Truppen schicken.

    Es köchelt momentan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)