Bangkok: 1000 Baht Strafe bei verbotenen Spurwechsel

Die Verkehrspolizei in Bangkok wird ab heute, Mittwoch den 9. Mai, Strafzettel gegen Auto- und Motorradfahrer ausstellen, die an 15 Unter- und Überführungen in der Hauptstadt von den Kameras der Verkehrsüberwachung dabei gefilmt werden, wenn sie an einer durchgezogenen Linie einen Spurwechsel vornehmen. STIN berichtete hier.

Polizei Oberst Kitti Ariyanon, der stellvertretender Kommandant der Verkehrspolizei in Bangkok gab am Montag bekannt, dass die Kameras zur Aufzeichnung des illegalen Spurwechsels an den 15 Standorten im vergangenen Juni installiert worden waren und seitdem vielen Tests unterzogen wurden.

Das Gerät ist eine Videokamera mit einer speziellen Software, die den Bereich einer Straße überwacht, auf der die Fahrspuren durch eine durchgezogene Linie getrennt sind. Für die Verkehrsteilnehmer signalisiert diese durchgezogene Linie auf der Fahrbahn, dass sie hier die Fahrspur nicht wechseln dürfen.

Die sogenannte intelligente Linie ist, wie auf dem Foto bzw. in dem Video klar zu sehen ist, in zwei grüne Boxen ( Fahrspuren ) eingeteilt, die von der Software der Kamera ebenfalls durch eine rote Linie gekennzeichnet getrennt wird. Überfährt jetzt ein Fahrzeug diese nur für die Kamera sichtbare rote Line, erkennt die Software zunächst, ob es sich bei dem Fahrzeug um einen PKW oder um ein Motorrad handelt.

Außerdem wird bei den Aufnahmen auch die Geschwindigkeit erfasst, mit der das Fahrzeug in diesen beiden Boxen beim Überfahren der durchgezogenen Linie unterwegs ist. Die Aufnahmen werden abgespeichert und später erhalten die betroffenen Verkehrsteilnehmer ein „ freundliches Schreiben „ der Polizei mit der Aufforderung, innerhalb von sieben Tagen ein Bußgeld wegen überfahren einer durchgezogenen Linie in Höhe von 1.000 Baht zu bezahlen. Wenn der Fahrer des erwischten Fahrzeugs nicht innerhalb von sieben Tagen zahlt, kann die Strafe auf bis zu 1.500 Baht erhöht werden.

Polizei Oberst Kitti Ariyanon erklärte dazu, dass alleine während des Testlaufs etwa 200.000 Autofahrer die Fahrspur illegal gewechselt hätten, und dadurch andere Fahrzeuge behindert oder sogar geschnitten haben.

Allerdings fügte er auch gleich hinzu, dass alle Auto- und Motorradfahrer, die sich während des Testlaufs strafbar gemacht und einen illegalen Spurwechsel vorgenommen haben, noch keinen Strafzettel bekommen und deswegen auch noch nichts zahlen müssen.

Dass sieht allerdings ab heute anders aus, betonte er ebenfalls. Ab heute werden Strafzettel ausgestellt und die Verkehrsteilnehmer, die an den 15 Standorten der Kameras beim Überfahren einer durchgezogenen Linie ertaqppt werden, müssen mit einer Strafe von bis zu 1.000 Baht rechnen.

Zumindest ist die Verkehrspolizei in Bangkok so freundlich, und hat die 15 Standorte der neuen intelligenten Kameras bekannt gegeben.

Die Kameras stehen an folgenden Standorten:

  • Bang Khen Bridge, an der Seite der ausgehenden Ngam Wong Wan Road;
  • Überführung im Regierungskomplex, an der Seite der abgehenden Chaeng Wattana Straße;
  • Huay Kwang Tunnel, auf der Seite der eingehenden Ratchadapisek Straße;
  • Überführung an der Kreuzung Borom Ratchonnee auf der abgehenden Borom-Ratchonnee-Straße;
  • Brücke über den Bang Khen Kreisverkehr, an der einmündenden Chaeng Wattana Straße;
  • Brücke über die Ratchathewee Kreuzung, auf der ausgehenden Phetchaburi Straße;
  • Brücke an der Kreuzung Din Daeng, auf der ankommenden Straße Din Daeng;
  • Brücke an der Prachanukul Kreuzung, auf der ausgehenden Ratchadapisek Straße;
  • Siriraj Bridge, auf der ausgehenden Aroon Amarin Straße;
  • Brücke an der Kreuzung Ratchda-Lat Phrao, auf der ausgehenden Straße Lat Phrao;
  • Brücke an der Kreuzung Ratchada-Lat Phrao, auf der ankommenden Straße Lat Phrao;
  • Brücke an der Wongsawang Kreuzung, auf der ausgehenden Ratchadapisek Straße;
  • Brücke an der Rama IV Kreuzung, auf der ausgehenden Ratchadapisek Straße;
  • Memorial Bridge, auf der ankommenden Prajadhipok Straße;
  • Brücke an der Kamnan Maen Kreuzung, auf der Kalapapruek Road.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Bangkok: 1000 Baht Strafe bei verbotenen Spurwechsel

  1. Emi sagt:

    IST DA UEBERHAUPT EINE DURCHGEZOGENE LINIE!??

    Waere sicher dauerhaft billiger auf die 30-40m eine Betonleitplanke zu bauen , als die millionenschwere Kamera und "Linie"!??

    Oder geht es nur ums Abkassieren und nicht um die Sicherheit!??

    • STIN STIN sagt:

      Waere sicher dauerhaft billiger auf die 30-40m eine Betonleitplanke zu bauen , als die millionenschwere Kamera und “Linie”!??

      ja, vll noch eine Mexiko-Mauer, 3 oder 4m hoch, damit die Busse, Motorrad-Raser nicht drüber fliegen.
      Medizin schon genommen?

  2. Raoul Duarte sagt:

    STIN:     eine Verlängerung der Verischerung/TÜV blockieren.
    Solange, bis das Bussgeld bezahlt ist.

    Auch eine Möglichkeit, diese Leute zu bekommen – es wird immer wichtiger, das Meldegesetz zu überarbeiten.

  3. ben sagt:

    Schade nur, dass die Polizei wohl keine Zeit hat es durch zu setzen..

    Habe letzte Woche an der Beach Road einen Polizisten gefragt, ob er Polizist sei und warum er die Fahrer, die die Ampel bei rot einfach missachten und Fussgänger auf dem Zebra streifen jagen nicht büsse… er meinte 'mai pen rai' – Ich spiele nun jedesmal FILMEN, wenn ich den Zebra bei grün überquere… das hilft zu 99%…

    • STIN STIN sagt:

      Schade nur, dass die Polizei wohl keine Zeit hat es durch zu setzen..

      Polizei ist hier nicht nötig. Geht automatisch mit der “intelligenten Kamera”.
      Wer erfasst wird, bekommt automatisch einen Bussgeld-Bescheid.

      Nur wird es problematisch bei der Zustellung, weil kaum ein Thai dort wohnt, wo er gemeldet ist.
      Man könnte diese Info dann nur noch an das DLT weiterreichen und eine Verlängerung der Verischerung/TÜV blockieren.
      Solange, bis das Bussgeld bezahlt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)