Regierung geht massiv gegen Produktfälschungen vor

Nachdem sich in den letzten Monaten die Meldungen und Warnungen über dubiose Lebensmittel und Kosmetika Werbung gehäuft und stark zugenommen haben, wurden auf Anordnung der Behörden die Lebensmittel- und Kosmetikwerbung von 29 TV-Sendern, einem Radiosender und 10 Webseiten entfernt.Als Begründung wurde dabei hauptsächlich die unrechtmäßige Übertreibung der Produktvorteile genannt.

Der Generalsekretär der dafür zuständigen Food and Drug Administration ( FDA ), Herr Wanchai Sattayawuthipong sagte am Dienstag: “In der Werbung für einige Produkte wird zum Beispiel beschrieben, dass einige Nahrungsmittel die Fähigkeit haben, Krankheiten zu heilen”.

Er fügte weiter hinzu, dass einige Werbung für Kosmetika offenbar auch die Verbraucher irregeführt habe und daher ebenfalls entfernt werden müsse.

Unter den entfernten Anzeigen sind die für:

  • Crystal Herb’s Nahrungsergänzungsmittel Gotu Kiloa auf Spring News,
  • Cordyceps Extract und Garnoderma Lucidum Extract Plus auf Channel 8,
  • BioOne und DoubleMaxx Produkte auf @TV,
  • Cordy Plus Nahrungsergänzungsmittel auf JKN Dramax,
  • Ricapil Rapid Kosmetik auf Bright TV
    und HYA Serum auf Nation TV.

Herr Wanchai gab seine Erklärung ab, nachdem Beamte der FDA und der Nationalen Rundfunk- und Telekommunikationskommission ( NBTC ) eine ganze Woche damit verbracht hatten, die in Frage kommenden Anzeigen über dubiose Lebensmittel und Kosmetika in den verschiedenen Medien und Netzwerken zu überprüfen.

NBTC-Generalsekretär Takorn Tantasith war gestern ebenfalls auf der Pressekonferenz von Herrn Wanchai anwesend.

Die Behörden haben die Werbung aufmerksam verfolgt, nachdem bekannt wurde, dass viele zum Verkauf angebotene Kosmetikprodukte und Nahrungsergänzungsmittel nicht den Normen entsprechen, gepantscht oder sogar gefälscht waren.

Einige dieser Produkte wurden sogar in den TV-Medien und in den sozialen Netzwerken durch die Unterstützung von bezahlten Prominenten populär gemacht.

“Lassen Sie sich durch keine Werbung irreführen“, warnt Herr Wanchai ganz deutlich. „Nahrungsergänzungsmittel sind keine Medikamente. Kosmetika sind für die Reinigung und die Schönheit gedacht. Sie können deswegen aber nicht die Struktur des eigenen Körpers verändern “, warnte Herr Wanchai weiter.

Er sagte, dass Produkte mit übertriebenen Vorteilen den Verbrauchern nur Schaden zufügen und ihre Gesundheit gefährden könnten.

“Wenn Sie auf eine verdächtige Anzeige stoßen, informieren Sie die FDA über die Hotline 1556 oder die NBTC über ihre Hotline 1200”, fügte er hinzu.

Unterdessen enthüllte der stellvertretende Polizeichef Polizei General Wirachai Songmetta gestern, dass mittlerweile nicht weniger als 902 Menschen Beschwerden gegen Magic Skin bei der Polizei eingereicht hatten.

Bei ihren Ermittlungen haben die Behörden bereits festgestellt, dass das Unternehmen viele minderwertige Kosmetik- und Nahrungsergänzungsmittelprodukte vertrieben hat.

Bevor diese Tatsache im letzten Monat aufgedeckt wurde, war Magic Skin sehr populär geworden, nachdem viele bekannte Unterhaltungsfiguren und Prominente ihre Produkte unter Vertrag genommen hatten.

“Die von Magic Skin verursachten Schäden liegen bei über 289 Millionen Baht”, sagte Polizei General Wirachai, ohne dabei näher auf die Details der verschiedenen Produkte einzugehen.

Er fügte allerdings weiter hinzu, dass die FDA auch die Polizei aufgefordert hatte, mehrere berühmte Promiente und „ Sternchen “  zu untersuchen, die mit ihrer Werbung die Nahrungsergänzungsmittel Vitamin SHi-No-Bi und Mezzo Serum unterstützt haben.

Dazu gehören unter anderem:

Sarunrat “Lydia” Deane,
Ungsumalynn “Pattie” Sirapatsakmetha,
Chutavuth “March” Pattarakampol,
Apissada “Eis” Kreurkongka,
Virithipa “Woonsen” Pakdeeprasong
und Puttichai “Push” Kasetsin.
“Wir rufen auch Kanokchat Munyad-on oder Typhoon KPN auf, um uns weitere Informationen über ihre Unterstützung für Slim Milk zu liefern”, sagte Wirachai.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)