Bangkok: Marsch der Demonstranten von Sicherheitskräften blockiert

Die Demonstranten, die sich heute auf dem Tha Prachan-Campus der Thammasat-Universität versammelt hatten, erhielten von der Polizei eine Frist von einer Stunde, um ihre Kundgebung zu beenden. Die Polizei erklärte den Demonstranten ununterbrochen mit riesigen Lautsprecherwagen, dass ihre Kundgebung eine wichtige Straße blockieren würde. Außerdem, so warnte die Polizei die Demonstranten weiter, würden ihre Aktivitäten gegen die Ankündigung der Nationalversammlung Nr. 3/2558 der Versammlung von mehr als 5 Personen verstoßen.

Allerdings erreichten die Beamten eher das Gegenteil mit ihren Drohungen, da sie von den verärgerten Wahlkampfaktivisten laut ausgebuht wurden.

Danach kam eine der Anführerinnen  der Wahlgruppe, Frau Nattha Mahathana, heraus, um mit Polizei General Major Tri Pakpong Phongphetra, dem stellvertretenden Leiter der Metropolitan Police, zu sprechen. Die Polizei reagierte allerdings nicht auf Frau Nattha und sandte den Demonstranten eine Nachricht durch einen anderen Wahlleiter, Frau Cholthida Changreiw . Sie drängte ebenfalls die Demonstranten dazu, ihre Kundgebung innerhalb von einer Stunde zu beenden.

Wenig später wurden weitere Polizeieinheiten eingeführt, von denen sich einige bereits hinter Metallschilden verbarrikadierten. Die Polizei schloss schließlich beide Straßenseiten vor der der Universität und blockierten Fahrzeuge, durch dann weitere Fahrzeuge ebenfalls blockiert wurden.

Einer der wichtigsten Wahlaktivisten, die vor der Thammasat-Universität in Tha Prachan durch eine große Anzahl von Polizisten festgenommen wurden, um sie daran zu hindern, zum Regierungsgebäude zu marschieren, ist in Ohnmacht gefallen, berichtete INN News heute Nachmittag.

Sirawith Seritiwat oder Ja New fiel in Ohnmacht und fiel mit anderen Aktivisten, die nach Wasser und Riechsalz riefen, zu Boden, um ihm Erste Hilfe zu leisten.

Die Gruppe, die neben Ja New auch von Rangsiman Rom angeführt wird, will zum Regierungshaus marchieren, um ihren Standpunkt zu verkünden, dass die Regierung in diesem Jahr eine Wahl durchführt und endlich einen Wahltermin festlegt.

Allerdings kamen sie nicht weit. Sie standen am frühen Nachmittag noch immer vor der Thammasat Universität auf der Sanam Luang Seite, als sie Gespräche mit der Polizei führten, um die Prozession zu bewegen. Die Gespräche verliefen im Sand, da die Polizei nicht nachgab und keinen der Demonstranten passieren ließ.

อานนท์ล้อมตำรวจ

Gepostet von รีระวี ดาวดิน am Montag, 21. Mai 2018

Mittlerweile stehen zahlreiche Polizeieinheiten vor dem Gelände und blockieren zusammen mit fünf Transportern auf denen große Lautsprecher montiert wurden, die Demonstranten an ihrem geplanten March zum Regierungsgebäude.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bangkok: Marsch der Demonstranten von Sicherheitskräften blockiert

  1. Siamfan sagt:

    Im TV waren kaum Demonstranten zu sehen,  aber viele lange Gesichter bei den bekannten Akteuren. 

    Siehe auchhier:

    http://www.schoenes-thailand.at/wp-comments-post.php

    Ich denke, diese Sendung kam zur rechten Zeit!!

    :Happy-Grin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)