Bangkok: Verkehrssünder-Datei weiterhin “nur” geplant

Die Royal Thai Police plant die Einführung eines Strafpunkte-Systems für Verkehrssünder, um die Verkehrssicherheit in Thailand zu verbessern.

Der stellvertretende Polizeichef Generalleutnant Natthorn Prohsunthorn sagte, dass Anstrengungen unternommen werden müssen, die Verkehrsregeln zu ändern, da die derzeitigen Strafen als zu mild angesehen werden und die Fahrgewohnheiten der Verkehrssünder nicht verbessern würden.

Natthorn sagte, die Polizei sei dabei, Verkehrsdelikte mit einem Punktesystem zu verknüpfen, das die Behörden bei der Erneuerung eines Führerscheins berücksichtigen würden. Er sagte, es sei unklar, wann das neue System eingeführt werde.

Laut dem stellvertretenden Polizeichef sei geplant, jedem Führerscheinbesitzer einen 12 Punkte Bonus gutzuschreiben. Bei Verkehrsverstößen würden Punkte abgezogen. Nach Verlust aller Punkte wäre der Führerschein für 90 Tage weg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
30. Mai 2018 3:28 pm

Siamfan:    hat in D und anderswo viel gebracht, weil es da keine Netzwerke gibt und dann alle geklemmt sind

Wenn Sie wüßten … 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Mai 2018 3:04 pm

Bevor man eine Verkehrssuenderkartei macht muesste man erstmal

eine wirkliche Polizei machen.

Dieses hat diese "gute" Militaerdiktatur leider verpasst weil sie

sich nicht an die "Polizei" herantraut.

Die Thai Polizei macht ein exzellentes Geschaeft mit der Kriminalitaet.

Kriminalitaetsbekaempfung kostet nur Geld und bringt nix ein.

Natuerlich kann man Knoellchen verschicken aber nur wenige bezahlen sie

und die Polizei kann hoechstens ordnungsgemaess angemeldete Auslaender

oder die auslaendischen Mieter von Leihwagen finden.

 

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Mai 2018 12:13 pm

STIN sagt:

29. Mai 2018 um 8:35 pm

Der stellvertretende Polizeichef Generalleutnant Natthorn Prohsunthorn sagte, dass Anstrengungen unternommen werden müssen, die Verkehrsregeln zu ändern

“Aendern”?! Vervollstaendigen waere sicher richtiger, reformieren ginge auch!

nein, nicht geplant.

Als zweiter Schritt MUSS die Ausschilderung verlaesslich darauf angepasst werden!!

nicht geplant

500TB, da lacht sich der “reiche” Goldhaendler kaputt, und schlaegt im Besein eines Polizisten zu. weil er auch nicht fuerchten muss, der Polizist setzt seine Waffe ein, um das Opfer zu schuetzen (oder seinen Schlagstock).

nein, in TH schlägt man zu und zahlt dann die Strafe und geht dann ein paar Shot trinken.
Das ist “the real Thailand”.

Als wir mal einen Thai mit am RÜcken gefesselten Handschellen bei der Polizei ablieferten, kam
der geschädigte Thai, wo er eingebrochen hat bzw. wollte – auch dazu und knallte dem Täter eine,
das er eine Platzwunde im Gesicht davontrug.

Keine Reaktion der Polizisten, die haben ihn dann – als er pampig wurde, in die cke gezehrt und nochmals
ordentlich verprügelt. So läuft das nun mal – ist ja kein Rechtsstaat.

Andersrum aber, hätte ein deutscher Polizist es sich nicht bieten lassen, das man ihn die Hand wegschlägt,
wenn er ein beschlagnahmtes Motorrad sichern möchte. Sieh dir mal die Polizei an, wie die lässig daneben steht
und den Farang einen Diebstahl begehen lässt. Da müsstest du unsere Polizei mal sehen.

Erst Warnung, danach packen sie dich, drücken dich auf den Boden und du hast Handschellen um.

Schwarze Scheiben muessten auch noch verboten werden!

gibt es kaum und ist schon verboten. Auch fahren ohne Nummer, fahren ohne Helm, fahren ohne
FS, fahren ohne Versicherung – alles verboten.

 

Sie wollen doch gar nichts verbessern, Sie wollen nur Fahrschulen, weil sie davon leben koennen. Die Fahrlehrer bekommen dann einheitliche Hemden mit Stickern drauf und muessen mit Adschan angesprochen werden!

Was ist eigentlich aus dem Adschan-Forum geworden???

In D hat die Punkte-Datei UND der "IdiotenTest" (MPU)….

https://de.wikipedia.org/wiki/Medizinisch-Psychologische_Untersuchung

…. hat in D und anderswo viel gebracht, weil es da keine Netzwerke gibt und dann alle geklemmt sind!!! 

Siamfan
Gast
Siamfan
29. Mai 2018 7:21 pm

Der stellvertretende Polizeichef Generalleutnant Natthorn Prohsunthorn sagte, dass Anstrengungen unternommen werden müssen, die Verkehrsregeln zu ändern

"Aendern"?! Vervollstaendigen waere sicher richtiger, reformieren  ginge auch!

Als zweiter Schritt MUSS die Ausschilderung verlaesslich darauf angepasst werden!!

da die derzeitigen Strafen als zu mild angesehen werden und die Fahrgewohnheiten der Verkehrssünder nicht verbessern würden. 

Das ist wie bei dem Schlag mit einer gefaehrlichen und versteckten Waffe ins Gesicht.

500TB, da lacht sich der "reiche" Goldhaendler kaputt, und schlaegt im Besein eines Polizisten zu.  weil er auch nicht fuerchten muss, der Polizist setzt seine Waffe ein, um das Opfer zu schuetzen (oder seinen Schlagstock).

Das PunkteSystem fuer alle gleich, wird sofort auch die Reichen disziplinieren.

Also die vorhandenen Bussen in der StVo haette ich in 20-30 Min in einen Minuskatalog umgearbeitet!

Schwarze Scheiben muessten auch noch verboten werden!

……

Was noch?!