Pattaya: Escort Girl aus Weissrussland könnte bald freigelassen werden

Das Escort-Girl aus Weißrussland und ihr russischer Partner könnten bald aus der Haft entlassen werden, wenn sie nicht in den nächsten Wochen vor Gericht angeklagt würden, sagte ein Gerichtsbeamter am Freitag „Khao Sod“.

Die selbsternannte „Oligarchen-Jägerin“ Anastasia V. behauptet, kompromittierende Informationen über die US-Wahlen 2016 zu haben. V. und und ihre Komplizen wurden im April wegen Prostitution und krimineller Verschwörung angeklagt. STIN berichtete hier.

Für diese Anklage wird weiter ermittelt. Nach thailändischem Recht können Verdächtige bis zu 84 Tage in Gewahrsam gehalten werden, während Polizei und Staatsanwaltschaft die Anklage gegen sie vorbereiten. Wenn sie nicht innerhalb dieser Zeit angeklagt werden, müssen die Verdächtigen freigelassen werden, sagte Krissana Boonthiam, Direktor des Provinzgerichtes in Pattaya. „Sie sind immer noch in Untersuchungshaft. Es gab bisher keine Anklage.“

V. und acht weitere Ausländer wurden Ende Februar in Pattaya verhaftet, als sie für Russen einen Kursus in Sexualkunde veranstalteten. Seitdem sitzen sie in Bangkok in Haft. Eine Anklage wegen illegaler Arbeit, also ohne Arbeitsgenehmigung, wurde vom Gericht im April zurückgewiesen. Seither ermittelt die Polizei wegen Prostitution und krimineller Verschwörung.

Auf Instagram als Nastya Rybka bekannt, hatte V. eine Affäre mit einem verheirateten russischen Oligarchen und Putin-Verbündeten. Die Weißrussin behauptet, Informationen über eine russische Einmischung bei den US-Wahlen 2016 zu haben. V. und und ihr„Sex-Coach“ Aleksandr K. befürchten, nach Russland deportiert zu werden. Sie bangen um ihr Leben. Deshalb sagte V., sie würde Beweise für die Einmischung vorlegen, wenn US-Behörden sie vor der Abschiebung schützten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pattaya: Escort Girl aus Weissrussland könnte bald freigelassen werden

  1. Raoul Duarte sagt:

    Aus der Haft entlassen und nach Rußland ausgewiesen?
    Das wäre wohl der absolute Super-GAU für diese Leute …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)