Chiang Mai: Schulbus-Fahrer verliert Kontrolle über Minivan – 2 Tote

Zwei Schüler sind gestorben, nachdem der Fahrer ihres Schulbusses bei schlechtem Wetter die Kontrolle verloren hatte und in den Straßenrand rutschte.

Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag des 15. Juni in Pang Hin Fon, Mae Chaem.

Der Schulbus, der zur Mae Ngan Luang Schule gehört, wurde Berichten zufolge überladen und rutschte in den Straßenrand, nachdem der Fahrer bei schlechten Wetterbedingungen die Kontrolle verloren hatte.

Zwei Schüler starben bei dem Unfall und ein anderer erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei untersucht nun die genaue Ursache des Unfalls.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Juni 2018 11:57 am

Also ein Schulbus hat noch nie die Kontrolle über einen Minivan gehabt.

Ich gehe mal davon aus dass dieser "Schulbus" ein Minivan war.Wie meistens.

Ich möchte hier nochmals vorschlagen dass STIN seinem Zweitmod dem

Goebbels Imitator die redaktionellen Artikel redigieren lässt.

Deutsch kann er wenigstens und dann hätte er auch erstmals im Leben

eine sinnvolle Aufgabe mit der er der Allgemeinheit einen Dienst

erweisen könnte. Und der Qualität dieses Blogs auch.