Prinzessin Ubolratana steht bei WM 2018 auf Seite der deutschen Mannschaft

Die deutsche Nationalelf mag mit ihrer 0:1-Niederlage im Auftaktspiel gegen Mexiko Fans in aller Welt enttäuscht haben. Doch Ihr Königliche Hoheit, Prinzessin Ubolratana, hält Jogi Löws Jungs weiter die Treue.

«Ich trug das Team-Shirt, aber sie haben noch nicht gewonnen. Es ist ok. Versucht es noch einmal», schrieb die 67-jährige ältere Schwester von König Maha Vajiralongkorn am Montag auf Instagram. Dort postete sie auch ein Foto von sich im schwarz-weißen Trikot. Verschiedene thailändische Instagram-Nutzer kommentierten den Post und sagten, dass auch sie das deutsche Team unterstützten.

Thailand hat sich noch nie für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Trotzdem ist Fußball in dem südostasiatischen Land aber sehr populär.

Die Prinzessin schrieb nicht, warum sie die Deutschen unterstützt, aber das Königshaus ist Deutschland eng verbunden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Juni 2018 5:54 am

berndgrimm schrieb:

jetzt verstehe ich auch den Werbespot wo Jogi Löw seine Mannschaft

hinter den Flaschen im Coca Cola Kühlschrank herholt.

 

Leider hat mein grossartiger Rettungsplan für das deutsche Team

nicht so geklappt.

Und der Notfallplan des gesamten Teams auch nicht.

 

Lag aber an den Koreanern!

 

Bevor die Deutschen das Siegtor (wie auch immer)

in der Nachspielzeit reinmachen konnten

haben die Koreaner selber einfach 2 geschossen.

 

Dies war nicht vereinbart und sollte vor den UNO Sicherheitsrat kommen.

 

Wenn Kim Jong Un und Donald Trump plötzlich Frieden spielen

so tangiert uns das nicht.”Wir” haben ein Problem mit Korea!

 

Und nun zu den subversiven Elementen in der Mannschaft.

 

Innenminister Seehofer sollte die Nazionalmannschaft endlich

von Kümmeltürken und Bimbos befreien.

 

Und von diesem subversiven, wohl vom Ausland geführten Bundestrainer!

 

Es reicht eben nicht wenn er vorgibt aus einer Deutschnazionalen Gegend zu stammen!

 

Es fehlen die Beweise für sein Deutschtum!

Eine schlechte Frisur und unverständliches Kauderwelsch reichen nicht aus!

 

Es wird Zeit dass die Nazionalmannschaft von einem verlässlichen Deutschen

zum Endsieg geführt wird!

 

Ein verdienter Deutscher Fussballtrainer mit viel Erfahrung in allen Lebenslagen

ist Loddar Maddäus.

Der könnte zusammen mit den Gauleitern der AfD

und der BILD Zeitung eine wirkliche Deutsche Nazionalmannschaft aufstellen

und auch zum Endsieg führen!

gg1655
Gast
gg1655
19. Juni 2018 6:49 pm

Wenn "wir" gegen Schweden und Südkorea jeweils 0:0 spielen sind "wir" natürlich raus aus dem Turnier. Dann hätten "wir" 2 Punkte. Mexiko und Schweden haben aber schon jetzt 3 Punkte.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2018 9:22 pm
Reply to  gg1655

Hab ich gerade gesehen.Schweden hat ja gewonnen.

Dann wirds wohl nix mit meinem Rettungsplan.

Ich bleib lieber beim Eishockey!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2018 5:57 pm

Das sagt meine Frau auch.Sie hätten viel besser gespielt, nur eben unglücklich verloren.

Ich sehe dass Anders. Auch als Weltmeister reicht es nicht wenn man die lukrativsten

Werbeverträge hat und nur auf dem Platz herumtrabt um seine schönen neuen

Fussballschuhe vorzuzeigen.

Die Mexikaner (die im Schnitt einen Kopf kleiner sind) haben gezeigt wie man

um die deutschen Fussball Götter Standbilder herumkurvt und sie sehr Alt

aussehen lässt.

Und das Chaos welches laut Bundestrainer die Mexikaner verursachen würden

hat besonders die hochgelobte deutsche Abwehr verursacht.

Da taten sich vor Neuer grosse Löcher auf!

Aber jetzt verstehe ich auch den Werbespot wo Jogi Löw seine Mannschaft

hinter den Flaschen im Coca Cola Kühlschrank herholt.

Natürlich werden sie dennoch Weltmeister.

Muss ja.

Sonst werden Özil,Gündogan und Boateng vom Seehofer persönlich

in ihre Herkunftsländer abgeschoben und Goretzka müsste wieder

zum VfL Bochum zurück!

Also wenn sie gegen Schweden und Südkorea jeweils ein 0:0

holen würden und beide mehr als 0:1 gegen Mexiko verlieren,

sind "wir" im Achtelfinale!

Und wenn nicht,die beiden Weltmeister vorher,

Argentinien und Italien .sind auch bei der folgenden WM

in der Vorrunde ausgeschieden!

Vielleicht sind "wir" dann bei der WM 2022 in Katar

auch nicht dabei. Wäre besser so!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2018 6:16 pm
Reply to  berndgrimm

Thailand hat sich noch nie für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Trotzdem ist Fußball in dem südostasiatischen Land aber sehr populär.

Dazu möchte ich sagen dass ein Land wie Thailand welches sich niemals

sportlich für eine Fussball WM qualifizieren kann ( es sei denn die WM

wird auf 64 Teilnehmer aufgestockt) es viel mehr verdient hätte

eine WM auszurichten als die Terroristen und Erdogan finanzierenden

Geldsäcke in Katar!

Man hätte 3 grosse Stadien (Rajamangala in BKK, Buri Ram und Chiang Mai)

aber besser wäre es vielleicht gemeinsam mit Malaysia oder Vietnam.

Diese Länder hätten es allemal verdient.