Umfrage: Überwältigende Mehrheit der Thailänder stehen für die Todesstrafe

(STIN) Premierminister General Prayut Chan-o-cha erklärte vor Medien, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Todesstrafe befürwortet. Vor wenigen Tagen wurde ein Mörder mit einer Giftspritze hingerichtet, dem ersten Vollzug der Todesstrafe seit fast neun Jahren. Das hatte in den Medien und in der Öffentlichkeit zu unterschiedlichen Kommentaren geführt. Prayut sagte daraufhin, das Gesetz lege das Todesurteil für Mord fest. Die Frage, ob die Todesstrafe abgeschafft werden sollte, obliege der Öffentlichkeit. Gegenwärtig sei die Mehrheit der Meinung, sie beizubehalten.

In einer Erklärung von Amnesty International hieß es, es gebe keine Beweise dafür, dass die Todesstrafe eine abschreckende Wirkung habe. Der Sprecher des Büros des Generalstaatsanwaltes, Kosonwat Intuchanyong, räumte ein, dass die Menschen in vielen Ländern gegen die Todesstrafe sind. Doch die Gesetze jedes Landes müssten auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sein. China und die USA hielten die Todesstrafe aufrecht. Die Todesstrafe solle Angst erzeugen, um kriminelles Verhalten zu verhindern.

In Thailand wurden nach der Hinrichtung mindest 4 Umfragen abgehalten. Die Mehrheit
der Thais sind demnach für die Beibehaltung der Todesstrafe.

Mindestens vier Online-Umfragen wurden unmittelbar nach der ersten Hinrichtung Thailands in neun Jahren am Montag durchgeführt. In jedem Fall stimmte die Mehrheit der Befragten der Todesstrafe zu.

Etwa 2.300 Menschen stimmten auf der Website von Kom Chad Luek als Antwort auf die Frage: “Sind Sie mit der Hinrichtung einverstanden?” Überwältigende 92 Prozent sagten “Ja”, während nur acht Prozent “Nein” sagten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. August 2018 9:30 pm

Papst: Todesstrafe ist unter allen Umständen abzulehnen 

SPON:    Papst Franziskus verbannt die Todesstrafe aus der Glaubenslehre der katholischen Kirche. Sie sei unzulässig, “weil sie gegen die Unantastbarkeit und Würde der Person verstößt”, heißt es in einer Änderung des Katechismus.

Auch ein Verbrecher habe “ein unantastbares Recht auf Leben”, dieses sei schließlich “ein Geschenk Gottes”.

SPON:    Künftig bekennt sich die Kirche zudem zu einem entschiedenen Kampf für eine Abschaffung der Todesstrafe  weltweit. Bislang schloss der Katechismus – die verbindliche Richtschnur für Katholiken – die Todesstrafe als letztes Mittel nicht prinzipiell aus.

Auch wenn diese Entscheidung bei manchen Ewiggstrigen zu “Irritationen” führen mag: Sie ist nicht nur richtig, sondern schon lange überfällig.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
13. Juli 2018 2:19 pm

Zum THEMA Todesstrafe:

Bangkok Post:    Das Berufungsgericht bestätigte heute die Todesstrafe für einen Spanier, der vor zwei Jahren wegen Mordes und Zerstückelung der Leiche eines Landsmannes verurteilt worden war. 

Artur Segarra Princep (38) wurde letztes Jahr vom Strafgericht zum Tode verurteilt; wegen des vorsätzlichen Mordes an David Bernat (41), Entführung, Folter und Diebstahl.

Bangkok Post:    Der Spanier hat sich nicht schuldig bekannt. Er war nach der Tat aus Thailand nach Kambodscha geflohen, wo er am 7. Februar 2016 in Sihanoukville verhaftet wurde. Die kambodschanischen Behörden übergaben ihn einen Tag später der thailändischen Polizei. 

Ich hoffe sehr, daß die Todesstafe nicht vollstreckt werden wird. Trotz der schrecklichen Umstände der Tat, die er bis heute abstreitet.

Siamfan
Gast
Siamfan
22. Juni 2018 6:26 pm

Irgendwas scheint da schiefgelaufen zu sein! 

Siamfan
Gast
Siamfan
22. Juni 2018 4:32 pm

Wie STIN schon sagte,  da kommt noch mehr:

https://der-farang.com/de/pages/polizei-stellt-40-rohrbomben-sicher

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Juni 2018 12:21 pm

Siamfan:    Tippe ich dabei Werbung oder sonst was, wird das geöffnet, und dascbis dahin Geschriebene ist weg. 

Verstanden.

Bester Rat: Tippen Sie einfach nicht auf "Werbung oder sonst was". 

So einfach ist es.

Siamfan
Gast
Siamfan
22. Juni 2018 10:46 am

STIN sagt:

21. Juni 2018 um 11:42 pm

Jetzt gibt es hier angeblich eine UpdateSoftware, aber eine Sicherheitsabfrage gibt es immer noch nicht!

Haben Sie Von1985 auf 1989upgedatet?

für was benötigst du eine Sicherheitsabfrage im Blog.
Das stellt man im Handy oder PC ein. Dort kannst du bei öffnen von Webseiten eine Sicherheitsabfrage aktivieren,
beim download, bei Links usw. – hat mit dem Blog nix zu tun.
Ich kann höchstens vor dem Absenden eines Kommentars ein Captcha einbauen, also eine Grafik mit Buchstaben und Zahlen.
Aber für was sollte ich das machen.
Wir haben keine Spammer im Blog, dafür gibt es den Spamfilter.

 

Das wurde jetzt schon mit vielen STINs erörtert! 

Also dann auch noch mal für Sie! 

Wenn ich (zB)  für einen Beitrag ein Zitat einfügen will, muss ich mit mehreren Ziehen nach oben gehen.  Tippe ich dabei Werbung oder sonst was, wird das geöffnet, und dascbis dahin Geschriebene ist weg. 

In seriösen Foren,  Blögen,  kommt da eine "Sicherheitsabfrage", "wollen sie tatsächlich ..  vrlassen? ".

Wiediese "Sicherheitsabfrage" wirklich heisst, weiss ich nicht,  aber eigentlich haben es immer alle verstand. 

Nur gemacht hat halt keiner was. 

Nun deswegen schreibe ich diesen Beitrag auch hier hin,  wo man ihn wiederfindet. 

Besser wäre ein eigenes Thema,  aber dem kommen Sie ja auch nicht nach. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Juni 2018 8:34 am

Wolf5 sagt:

21. Juni 2018 um 7:29 pm

Und erneut beweist dieser Troll RD, dass er in der Lage ist, seinen Schwachsinn noch zu steigern.

So wurde bereits festgestellt, dass in Thailand in den letzten Jahren mind. 518 Personen von Gerichten zum Tode verurteilt wurden.

Für die Umsetzung dieser Todesurteile sind jedoch nicht die Gerichte, sondern der Staat, im Falle Thailand, die Militärjunta zuständig.

Und einer (oder mehrere) von dieser Truppe hat, so wie es vorgeschrieben ist, dem König das Gnadengesuch vorgelegt, welcher dieses nicht bestätigt hat.

Also wußte nicht nur der König davon, sondern alle, welche in dieses Verfahren involviert waren.

Und auch der Diktator höchstpersönlich wurde bestimmt nicht bei dieser wichtigen Aktion übergangen.

Wichtiger ist es jedoch, eher die Frage zu stellen, warum hat die Junta gerade zu diesem Zeitpunkt den Antrag auf Hinrichtung gestellt, zumal diese ja 9 Jahre lang nicht praktiziert wurde.

Fazit: Klares Kalkül dieser Militärjunta.

Und obwohl dieser Troll RD seine geliebte Militärjunta auch bei der Umsetzung der Todesstrafe vehement verteidigt, schimpft er gleichzeitig auf die Türkei, weil diese über eine evtl. Wiedereinführung der Todesstrafe nachdenkt.

So sind diese Heuchler eben!!!

 

Sehr richtig!

Der Chefdiktator hat selber erklärt wie wichtig die Todesstrafe für die Junta ist.

Und natürlich für ihn selber!

When the government considered whether the death penalty should be revoked, most people thought it should remain in place, Gen Prayut said. “The death penalty is legitimate. Many cases of severe crime…
have happened. Capital punishment exists to guarantee national peace and teach lessons. It is a necessity for us and people want it,” the prime minister said.

Wie schon geschrieben bin ich für die Todesstrafe in wirklichen Rechtsstaaten.

Tatsache ist aber dass die Todesstrafe nur in Unrechtsstaaten vollstreckt wird.

Die USA zähle ich derzeit zu den Unrechtsstaaten.

Und was die Demagogien des Goebbels Imitators über die Türkei angeht:

Er selber brüstet sich damit dass er bei Qatar Airways der Staatsairline von Katar

umsonst die Sitze vollmachen darf,

einem Staat der nicht nur wie seine Nachbarn den islamistischen Terror finanziert

sondern auch den türkischen Hitler Verschnitt Erdogan am Leben erhält.

Wer den Nick des Goebbels Imitators ein wenig analysiert hat

weiss das diese Kreatur jedem Diktator und Unrechtsregime in den A…. kriechen

würde wenn es ihm nur einen winzigen Vorteil bringen würde!

Der wäre vor 15 Jahren Thaksin genauso in den A….. gekrochen wie er es

jetzt bei der Militärjunta tut.

siamfan
Gast
siamfan
22. Juni 2018 5:32 am

STIN sagt:

22. Juni 2018 um 2:50 am

Aber ok, träum weiter – du beginnst nun, auch Nachweise nicht mehr zu akzeptieren und phantasierst irgendwas zusammen.

Dann lassen wir den Rest lieber. Träum weiter…..

Was soll das ? Sie machen damit ihre ganzen Ausfuehrungen laecherlich!

Sie meinen DAS:

 Nochmal dazu:

Etwa 2.300 Menschen stimmten auf der Website von Kom Chad Luek als Antwort auf die Frage: “Sind Sie mit der Hinrichtung einverstanden?”

Da sind nur Reiche befragt worden und nicht zur Todesstrafe, sonder zu DER Hinrichtung! :Liar:

Ich denke 30 mio Wahlberechtigte verkehren nicht auf den Seiten, die befragt wurden.

Ich bleibe dabei, das ist ein Fake!!! Generalstabsmaessig von der LP durchgezogen.

Und das kommt noch dicker!

Die “Umfragen” wurden NACH der Hinrichtung und nach IHREM EIGENEN BERICHT (oben) gezielt zu dieser Hinrichtung gemacht!!

 

Wer Sie kennt, weiss es kommt noch mehr!!!

Werden als naechstes die jungen Burmesen von Koh Tao nachts um drei geweckt?

Und weg sind sie???

Schnell noch eine nachtraegliche Meinungsumfrage und das war es dann.

Was machen Sie aus Thailand!!? Es war des grossen Koenigs Bhumobols Wille, es gibt keine Hinrichtungen mehr in TH!

Und SIE und Ihr Netzwerk jubeln den Thais das Gegenteil unter!!!
Dass man den Angehoerigen nicht Zeit und Gelegenheit gegeben hat, sich zu verabschieden , ist voll der hammer!
Wusste sein Anwalt davon?
Hat er jemals ein GnadenGesuch geschrieben??

 

Und das:

Warum berichten Sie nicht ueber den erneuten Todesfall in Koh Tao. Ein sehr netter Deutscher!

 

DAS ist jetzt die dritte Aufforderung, die Sie uebergehen!

Was stimmt da nicht mit Ihnen!?

Was stimmt da nicht an dem Fall!??

 

siamfan
Gast
siamfan
22. Juni 2018 12:43 am

STIN sagt:

21. Juni 2018 um 11:10 pm

SF: Da kommt noch mehr dicke Schei*se nach.

STIN: ja, die kommt – darauf kannst du einen lassen.

Haben Sie das alles von langer Hand vorbereitet? ODER WOHER WISSEN SIE DAS?!

von meiner Frau, von Bekannten die bei der Immi in Chiang Mai arbeiten usw.
Lokale Massnahmen erfahr ich auch vorher vom Kamnan, Nai Amphoe, Polizei usw.

Bei Visas kommt noch einiges – ich weiss nicht genau was, aber man will weiter verschärfen.
Auch bei NON-O und Jahresvisa. Man spricht von Erhöhungen der 400.000/800.000 Bankeinlage, etwa das doppelte usw.

Und das habt Ihr vorgeschlagen! DAS FREUT EUCH ABER DANN!!!!

Ich werde wohl anfang naechstes Jahr heiraten. dann wuerde ich bei einer Verdopplung immer noch mit 800.000 auskommen!!!

:Overjoy:

Warum gehen die Zaazus nicht mehr??

Um es nur mal zu sagen, wenn das mit der Hochzeit nicht klappt, werde ich dann TH doch verlassen!

STIN: weltweit verhängen Gerichte Todesurteile, nicht Premierminister.
Lediglich der König wusste definitiv davon, Prayuth kann davon gewusst haben, weil es 9 Jahre keine Todesurteile mehr gab,
muss aber nicht.

SIE VERSTRICKEN SICH IMMER MEHR!!!

ne, absolut nicht. Heiss ja nicht siamfan, der sich in Ranong versteckt, sich nicht nach D traut und vorsichtshalber den Nachnamen gewechselt hat.

555555 Haben Sie etwas fuer diese wertlose Info bezahlt? Das wuerde ich Ihnen goennen!

Der Blaudaechler aus Krabbi ist ein Depp!

Habt Ihr das an die IMMI weiter verkauft? Auch das was da mit grosser Wahrscheinlichkeit in meinen Pass eingebrannt wurde?

Was war es denn??

SF: Vor allem auch, wennin den Umfragen klar rüber gekommen wäre, es ging um Eifersucht, es gab nur einen Altersunterschied von drei Jahren, …. Die Wertsachen wurden erst am Ende des Kampfes “mitgenommen”. Zumindest steht dieser Sachverhalt, nicht nur hier im Blog , so im Raum.

STIN: es ging nicht um diesen Fall. Es ging um eine allgemeine Umfrage zur Todesstrafe.

jetzt machen Sie sich noch lächerlich!

Der junge 26jährige, der zur Tatzeit 20Jahre alt war, hatte mit dem 17jährigen ( Kind Vairun) einen Streit.

lies meine Erklärung bitte doch noch einmal genau durch.
Es ging nur um die Umfrage und die Frage an die Thais dazu. Der Fall wurde gar nicht erwähnt.

:Liar: Das ist aus ihrem Bericht oben:

Etwa 2.300 Menschen stimmten auf der Website von Kom Chad Luek als Antwort auf die Frage: “Sind Sie mit der Hinrichtung einverstanden?” Überwältigende 92 Prozent sagten “Ja”, während nur acht Prozent “Nein” sagten.

 

STIN: Was den Fall betrifft, spielt es keine Rolle, ob der vorher mit dem 17-jährigen einen Streit hatte, ob er ihn einfach
ohne Streit abgeschlachtet hat usw.
Es war ein äusserst brutaler Raubmord.

Der Mörder hatte keinen Streit mit dem 17-jährigen. Er überfiel ihn einfach in einem öffentlichen Park, nahm ihm Bargeld und Mobilphone ab
schlachtete ihn dann mit 24-Messerstichen einfach ab. Keine Eifersucht, kein Streit o. dgl.

In den Nachrichten war ein Film ueber den Kampf. Der war irgendwie in der oberen Haelfte abgedeckt, wohl damit man das mit dem messer nicht sieht. Ich bin mir im Moment nicht sicher, ob es hell oder Dunkel war. Sicher bin ich, der eine stuerzt, und der andere rennt weg. Dann stoppt er , kommt zurueck und nimmt eine Bauchtasche mit. 

Er wollte nicht stehlen und wusste wohl auch nicht was es gab.

Ich denke schon, es gab einen Hintergrund! Ich denke auch einen religioesen, aber das haben Sie ja schon abgestritten!

Warum sollte er wegen einem MobilePhone und etwas Bargeld 24 mal auf jemanden einstechen, und dann wegrennen, ….?

Da steckt grosse Wut dahinter!

Sie wissen das!

 

STIN: Der Mörder hatte eine langes Vorstrafen-Register, Drogenhandel, illegaler Waffenbesitz usw.
Vermutlich benötigte er Geld um neue Drogen zu kaufen und damit zu handeln.

So sieht es aus, du lügst wieder, Wahnsinn.

https://www.stickboybkk.com/news/high-school-student-killer-executed-lethal-injection/

Bitte lesen und nicht vergessen….. – aber ich weiss, ist sicher LP. Dann würde ich ev. die Familie des Opfers fragen.
Es war ein Raubmord…, kein Eifersuchtsmord.

Von "usw" steht nichts in Ihrem Link! Haben Sie wieder nur die Ueberschrift gelesen!! Die Drogen waren Gras? Das wird gerade straffrei gestellt! Und die Waffe war ein Gewehr mit Fahradluftpumpe zum aufpumpen???

Wie lange hat er denn gesessen als unter 20jaehriger?

Ich wuerde gerne mal mit seinen Eltern sprechen!!!

Da war auch was im TV, habe ich aber nicht verstanden. Auf jeden Fall haben die sich beschwert!

Die 40Beamten wurden aufgrund eines Gesetze,
das mit dem 44 erzeugt wurde und wie alles Fortbestand hat, bis es durch ein anderes Gesetz geändert wird.

55555555555555555555555555

wie schon erwähnt, der Artikel 44 ist noch immer gültig. Zumindest war er es vor 6 tagen noch.

http://thailandtip.info/2018/06/15/wissanu-sieht-in-artikel-44-die-loesung-fuer-die-probleme-der-politischen-parteien/

Aber ich bin gerne bereit, eine Quelle – das der Artikel 44 nicht mehr gültig ist – zu lesen und darauf zu antworten.
Also such mal….
Wäre der Art. 44 ungültig, könnte Wissanu nicht den Einsatz des Artikel vorschlagen.
Die 40 Beamten wurden mit Art. 44 entlassen, es gibt kein Gesetz dazu, das dazu ausreichen würde, weil bei einer
Entlassung durch Gesetz, kann ich Widerspruch beim Gericht einlegen, beim Art. 44 nicht.
Es hat niemand Widerspruch eingelegt – wenn doch, bitte um Link.

Sind Sie jetzt doof!? Der Artikel hatten wir gerade auf Englisch von der Post.

Ich habe Ihnen das mit den von Ihnen zitierten Worten widerlegt!

Warum geht hier der Kotzbutton nicht!?

SF: Sie wissen das und trotzdem verdrehen Sie das immer wieder.

STIN: ich weiss nur, das der Artikel 44 bis heute gültig ist.

Siehe auch hier – sogar Prayuth selbst hat erklärt, das er die Landenteignungen mit Artikel 44 durchführen könnte.
Wie wäre das möglich, wenn es den gar nicht mehr gibt. Bisschen nachdenken.

http://thailandtip.info/2017/06/15/prayuth-will-artikel-44-einsetzen-um-notfalls-den-bau-einer-hochgeschwindigkeitsbahn-zu-erzwingen/

55555 etwas was nie gebaut wird, kann man auch mit 43 erzwingen!

Ist das wieder ein Artikel von Peddar!?

Hier auch ein Link von Amnesty International direkt – damit du nicht sagen kannst, es wäre alles Lügenpresse:

Der Vorsitzende des NCPO benutzte auch 2017 weiterhin die ihm nach Artikel 44 der Übergangsverfassung zustehenden außerordentlichen Vollmachten, um friedliche politische Aktivitäten und die Ausübung weiterer Menschenrechte willkürlich einzuschränken.

https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/thailand

Das ist all das Gleiche!! Man nimmt 44er Gesetze mit Ewigkeitsgarantie (bis sie geaendert werden).

So, nun du wieder

Nein "Sie" , von so grossen Rotzloeffeln , lass' ich mich nicht duzen!

 Nochmal dazu:

Etwa 2.300 Menschen stimmten auf der Website von Kom Chad Luek als Antwort auf die Frage: “Sind Sie mit der Hinrichtung einverstanden?”

Da sind nur Reiche befragt worden und nicht zur Todesstrafe, sonder zu DER Hinrichtung! :Liar:

Ich denke 30 mio Wahlberechtigte verkehren nicht auf den Seiten, die befragt wurden.

Ich bleibe dabei, das ist ein Fake!!! Generalstabsmaessig von der LP durchgezogen.

Und das kommt noch dicker!

Warum berichten Sie nicht ueber den erneuten Todesfall in Koh Tao. Ein sehr netter Deutscher!

Oder hat der Ihnen mal in den Bus gekotzt!???

Ich habe Kopfschmerzen und furchtbare Ohrenschmerzen und ich bin hundemuede!

Dem RD glaube ich nicht ohne Link, zumal Sie das nicht aufgegriffen haben.

Typisch im Bernsteinzimmer abgesprochen!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 11:31 pm

siamfan:    das ist alles nur ein Bauchgefuehl

Und wie wir alle hier im Blog und die Menschen in vielen anderen Blogs und Foren wissen, haben Sie bisher noch nie mit diesem “Bauchgefühl” richtig gelegen.

OT: Was hat der Fuß eines verletzten Dickhäuters mit der Todesstrafe zu tun?

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 11:16 pm

Ich hatte einer Ratte nachgestellt,  und mich dabei ungeschickt verletzt. 

Ich beachtete es kaum,  aber dann erschrak ich mich! 

siamfan
Gast
siamfan
21. Juni 2018 11:14 pm

Thailand ist das beste Argument gegen die Todesstrafe! Die Gesetze schuetzen die Reichen, wenn ein Armer einem Rechen was stiehlt, wird er schwerstens bestraft.

Geht ein Reicher hin und vergewaltigt ein 15 jaehriges Maedchen, zahlt er eine Abfindung und fertig. Auch wenn es sich hinterher umbringt.

Wie reich war denn das "17-jaehrige Kind" , das wohl eine Schlaegerei mit dem 20jaehrigen (gerade nicht mehr Jugendlichen) hatte, und dabei ging es wohl um "Eifersucht"?! Oder mehr?

Dem Gericht kann man sicher keinen Vorwurf machen, die muessen nach Recht und Gesetz entscheiden und dem, was die Polizei dem Staatsanwalt vorlegt.

Ich muss jetzt aufhoeren, sonst werde ich wohl zum Kaffee eingeladen, obwohl ich taeglich nur eine heisse Lattee mit wenig Kaffee drin trinke.

Ich glaube immer noch, Prayut und die Reform wird da ganz gewaltig ueber den Tisch und das heftig dicke Ende kommt erst noch.

Auch die ersten Verdrehungen ueber die Verfuegungsgewalt ueber das Crown Property Bureau (CPB) gehen schon durch die Deutsche Presse.

Vermutlich hat da die LP wieder bei Wiki gefaked!

Von der Illustrierten von diesem Forbes, wird auch noch etwas kommen.

Ich muss ehrlich sagen, das ist alles nur ein Bauchgefuehl, aber ich wuerde entsprechende Sicherungen aufbauen.

 

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 10:34 pm

Siamfan:    Wie Sie selbst schreiben, hat der große König Bhumobol, die Todesstrafe ausgesetzt.

Nein.

Seine Majestät, der König Bhumibol Adulyadej, hat in den letzten Jahren seines Lebens jedes Gnadengesuch per Unterschrift befürwortet, so daß zumindest seit 2009 keine Hinrichtungen mehr vollstreckt wurden.

Siamfan:     Dieses Dekret gilt (wie beim 44) so lange weiter, bis es durch ein neues Aufgehoben wird.

Nein.

Denn es war ja kein “Dekret”, sondern eine jahrelange Kette von Einzelentscheidungen.

Siamfan:     diese Veröffentlichung wäre natürlich durch die Presse gegangen. Ist es aber nicht!!! Also gab es auch kein neues Dekret!

Richtig.

Es gab weder ein altes noch ein neues “königliches Dekret” zur Vollstreckung der Todesstrafe. Also mußten (und konnten) beide auch nicht in der “Royal Gazette” veröffentlicht werden.

Siamfan:     Aber wie gesagt, ich bin kein VerfassungsFachmann

Richtig.

Das ist nun noch einmal völlig klar geworden. Aber damit stehen Sie ja nur auf einer Stufe mit den ewiggestrigen, rotlackierten Braunen, die (zum Teil sogar wider besseren Wissens) versuchen, dem Premierminister die “Schuld” zuzuweisen.

Denn während der jetzigen Regierung mit Premierminister Prayuth an der Spitze hat es eben bis zu diesem Montag keine Vollstreckung einer Todesstrafe (mehr) gegeben. Erst recht hat diese Regierung keinen “Antrag auf Hinrichtung gestellt” – weder “gerade zu diesem Zeitpunkt” noch davor.

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 8:54 pm

SF: Da kommt noch mehr dicke Schei*se nach.

STIN: ja, die kommt – darauf kannst du einen lassen.

Haben Sie das alles von langer Hand vorbereitet? ODER WOHER WISSEN SIE DAS?! 

 

STIN sagt:

21. Juni 2018 um 3:59 pm

SF: Ich kann immer noch nicht glauben, Prayut war sich über den Unfang dieser Entscheidung bewußt oder er wußte sogar vorher nichts davon!?

STIN: weltweit verhängen Gerichte Todesurteile, nicht Premierminister.
Lediglich der König wusste definitiv davon, Prayuth kann davon gewusst haben, weil es 9 Jahre keine Todesurteile mehr gab,
muss aber nicht.

SIE VERSTRICKEN SICH IMMER MEHR!!!

SF: Vor allem auch, wennin den Umfragen klar rüber gekommen wäre, es ging um Eifersucht, es gab nur einen Altersunterschied von drei Jahren, …. Die Wertsachen wurden erst am Ende des Kampfes “mitgenommen”. Zumindest steht dieser Sachverhalt, nicht nur hier im Blog , so im Raum.

STIN: es ging nicht um diesen Fall. Es ging um eine allgemeine Umfrage zur Todesstrafe.

jetzt machen Sie sich noch lächerlich!

Der junge 26jährige, der zur Tatzeit 20Jahre alt war,  hatte mit dem 17jährigen ( Kind Vairun)  einen Streit.

Dann wurde der Taeter am Montag hingerichtet und am Dienstag berichteten die Medien darüber,  und DANN wurden die Meinungs umfragen durchgeführt. 

 

Der Artikel 44 hat schon lange keine aktuelle Macht mehr.

Auch hier vergisst du immer wieder meine Nachweise – Absicht?
Der Art 44 hat bis nach der Wahl und Übernahme der Regierung Gültigkeit.
Wenn der Artikel 44 keine Gültigkeit mehr hätte – wäre dies nicht möglich.

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25522

Das ist lediglich eine Erfindung derLP, wobei ich immer noch nicht
verstanden habe was sie damit erreichen will . Wahrscheinlich was anderes als sie der Regierung gegenüber vorgibt.

nein, das ist eine Erklärung Prayuths zum Artikel 44 im TV. Noch vor 10 Monaten wurden 40 Beamte per Art. 44 vom Dienst entfernt.
Liest du keine Nachrichten oder vergisst du so schnell wieder alles?

Haben Sie mal ihren Link gelesen!? 

555555

Die 40Beamten wurden aufgrund eines Gesetze,  das mit dem 44 erzeugt wurde und wie alles Fortbestand hat,  bis es durch ein anderes Gesetz geändert wird. 

Sie wissen das und trotzdem verdrehen Sie das immer wieder. 

:Liar:

STIN sagt:

21. Juni 2018 um 3:59 pm

Ich kann immer noch nicht glauben, Prayut war sich über den Unfang dieser Entscheidung bewußt oder er wußte sogar vorher nichts davon!?

weltweit verhängen Gerichte Todesurteile, nicht Premierminister.
Lediglich der König wusste definitiv davon, Prayuth kann davon gewusst haben, weil es 9 Jahre keine Todesurteile mehr gab,
muss aber nicht.

Von Gewaltenteilung haben Sie aber schonmal was gehört?? 

Ich mache es kurz,  nachdem das Gericht gesprochen hat,  setzt die Verwaltung um. 

Und der oberste Chef der Verwaltung  ist Prayut. 

Er trägt für die gesamte Verwaltung die Verantwortung.  Nicht mehr und nicht weniger. 

In TH war da schon auch oft mehr,  aber genau das stellt man gerade ab. 

 

Ich denke schon, man haette vor der Hinrichtung erst noch einen erfahrenen Verfassungsrechtler fragen sollen!

nein, nicht nötig. Weil es steht nix in der Verfassung, das Todesstrafen für rechtskräftig Verurteilte nicht zulässig sind.
Sonst hätte das Verfassungsgericht das Gesetz schon gekippt.
Übrigens steht der König über der Verfassung – wenn er also unterschreibt, wäre eigentlich egal, was in der Verfassung
steht und den Art. 44 gäbe es notfalls auch noch.

So langsam kreisen wir Ihren (absichtlichen?!)  Denkfehler ein! 

Wie Sie selbst schreiben,  hat der große König Bhumobol,  die Todesstrafe ausgesetzt. 

Er hat nach der Verfassung eine große Macht über alles,  unterliegtvaber auch der Verfassung. 

So,  jetzt sollten Sie wirklich aufpassen. 

R9 HAT PER Königlichen Dekret, die Durchführung der Todesstrafe ausgesetzt! 

Richtig?! 

Nun ist genau das mit dem Artikel 44 zu vergleichen!!! 

Dieses Dekret gilt (wie beim 44) so lange weiter,  bis es durch ein neues Aufgehoben wird.  

Das müßte aber dann wie alles in den Mitteilungsblättern veröffentlicht werden. 

Nun,  diese Veröffentlichung wäre natürlich durch die Presse gegangen.  Ist es aber nicht!!! Also gab es auch kein neues Dekret! 

Mit anderen Worten das Dekret des geliebten Königs (R9),  gilt immer noch und das hat man bei der Hinrichtung übergangen. 

Aber wie gesagt,  ich bin kein VerfassungsFachmann,  und kann nur nochmal empfehlen,  das alles von einem solchen überprüfen zu lassen. 

Auch das Folgende sollte geprüft werden:

Draft Constitution of the Kingdom of Thailand
2016
Unofficial English Translation

http://www.un.or.th/wp-content/uploads/2016/06/2016_Thailand-Draft-Constitution_EnglishTranslation_Full_Formatted_vFina….pdf 

 

 

Section 4 The human dignity, right, liberty and equality of the people shall be protected.
The Thai people shall enjoy equal protection under the Constitution.
Section 5 The Constitution is the supreme law of the State. The provisions of any law, rule, or regulation, or any action which are contrary to or inconsistent with the Constitution shall be unenforceable.

 

Wer das alles BEWUSST eingefädelt hat,  ist in meinen Augen kein Freund von der erfolgreichen Verwaltungsreform. 

Wie sie selbst schreiben (siehe ganz oben in diesem Kommentar)  , wissen Sie jetzt schon,  es wird noch mehr kommen. 

Also sollte man auch davon ausgehen können,  Sie wußten auch von all dem hier!?! 

 

Ich habe mich eben dazu entschlossen, meine Dienstaufsichtsbeschwerde
bis nach meiner Jahresverlängerung zurückzustellen.

eine DAB sollte immer zeitnah eingereicht werden, ansonsten verliert sie an Bedeutung und wird dann meist
abgelehnt.

Naja,  das lebt ja alles wieder auf,  bei meiner Verlängerung.

Entscheident ist nur auch,  was die Beamtin mit meinem Pass gemacht hat,  und das weiß ich bis heute noch nicht verbindlich. 

 

Ich kann für Prayut nur hoffen,  das ist alles hinter seinem Rücken, passiert wo er schon in Europa war. Dann sollte er sich aber jetzt auch nicht davor einspannen lassen, sondern die Macher an der Pranger stellen. 

 

Wolf5
Gast
Wolf5
21. Juni 2018 7:29 pm

Und erneut beweist dieser Troll RD, dass er in der Lage ist, seinen Schwachsinn noch zu steigern.

So wurde bereits festgestellt, dass in Thailand in den letzten Jahren mind. 518 Personen von Gerichten zum Tode verurteilt wurden.

Für die Umsetzung dieser Todesurteile sind jedoch nicht die Gerichte, sondern der Staat, im Falle Thailand, die Militärjunta zuständig.

Und einer (oder mehrere) von dieser Truppe hat, so wie es vorgeschrieben ist, dem König das Gnadengesuch vorgelegt, welcher dieses nicht bestätigt hat.

Also wußte nicht nur der König davon, sondern alle, welche in dieses Verfahren involviert waren.

Und auch der Diktator höchstpersönlich wurde bestimmt nicht bei dieser wichtigen Aktion übergangen.

Wichtiger ist es jedoch, eher die Frage zu stellen, warum hat die Junta gerade zu diesem Zeitpunkt den Antrag auf Hinrichtung gestellt, zumal diese ja 9 Jahre lang nicht praktiziert wurde.

Fazit: Klares Kalkül dieser Militärjunta.

Und obwohl dieser Troll RD seine geliebte Militärjunta auch bei der Umsetzung der Todesstrafe vehement verteidigt, schimpft er gleichzeitig auf die Türkei, weil diese über eine evtl. Wiedereinführung der Todesstrafe nachdenkt.

So sind diese Heuchler eben!!!

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 7:29 pm

Jetzt gibt es hier angeblich eine UpdateSoftware,  aber eine Sicherheitsabfrage gibt es immer noch nicht! 

Haben Sie Von1985 auf 1989upgedatet?

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 7:35 pm
Reply to  Siamfan

Wenn ich das richtig sehe,  hat der Farang diesen Beitrag wieder herausgenommen!? 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 11:08 pm
Reply to  Siamfan

Siamfan:    Wenn ich das richtig sehe,  hat der Farang diesen Beitrag wieder herausgenommen!? 

Das sehen Sie falsch.

https://der-farang.com/de/pages/prayut-thais-befuerworten-die-todesstrafe

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juni 2018 6:08 pm

Natürlich braucht ein Land wo es keine funktionierende Polizei und keine

funktionierende Justiz gibt unbedingt die Todesstrafe,

Am besten noch die Lynchjustiz , zumindest für Ausländer!

Und der Goebbels Imitator und AfD Propagandist

der nix Anderes kann als 24/7 an seinem Eifon

zu sitzen und Leute zu verleumden und zu diffamieren

nur weil er sich kein reales Leben jenseits seines Nicks leisten kann,

suhlt sich im Blutrausch weil er sich endlich in seinem Scheinleben

mal auf der Gewinnerseite wähnt.

Hochhuth kommt vor dem Phall!

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 5:20 pm

STIN:    Der Isaan scheint ihn zu mögen, Süden sowieso.
Ich schätze seine Beliebtheit in TH bei ca. 55%. 

Viele Beobachter gehen (wie ich ja auch) davon aus, daß dem jetzigen und wahrscheinlich nächsten Premierminister Prayuth deutlich mehr als 60% aller Sitze im Parlament zufallen werden.

Wahrscheinlich ist sogar, daß er auch nach der Wahl ohne Schwierigkeiten “durchregieren” kann – völlig ohne einen §44, der ihm jetzt so große Macht gibt.

Das wäre dann eine komfortable Mehrheit, um zumindest zum bisherigen Zustand zurückzukehren und Urteile mit Todesstrafe nicht mehr zu vollstrecken.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 4:38 pm

STIN:    In der Türkei soll auch die Mehrheit des Volkes für die Wiedereinführung der Todesstrafe sein. Erdogan will ja ev. ein Referendum darüber abhalten – wäre dann aber das Ende für EU-Beitrittsgespräche.

So ist es. Und das ist auch nur folgerichtig.

Deshalb gibt es ja den Boykott von Urlaubsreisen in die Türkei und die Entscheidung von demokratisch denkenden Menschen, die halbstaatliche TK zunächst nicht (mehr) zu nutzen, um den Sultan mit seinen fürchterlichen Plänen nicht auch noch finanziell zu unterstützen.

So etwas machen derzeit nur noch ein paar Ewiggestrige, die gleichzeitig für die Vollstreckung der Todesstrafe eintreten und dafür plädieren, Polizei und Armee mit scharfen Waffen auf die Straßen zu schicken, um auf junge Thailänder zu schießen, die einem "deutschen Ruhebedürfnis" entgegenstehen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 4:25 pm

STIN:    weltweit verhängen Gerichte Todesurteile, nicht Premierminister.

Richtig.

Das wollen allerdings die Ewiggestrigen, die es sich zur “Aufgabe” gemacht haben, der Regierung die “Schuld” für alles zu geben, was ihnen persönlich nicht in den Kram paßt, partout nicht wahrhaben.

STIN:     Lediglich der König wusste definitiv davon …

Wieder richtig.

Denn er hätte – wie sein Vater in den letzten Jahren – die Vollstreckung aussetzen können. Auch das paßt zwar nicht in das rechtspopulistische “Weltbild” unserer rotgefärbten Braunen; ist aber so.

Hat jemand ein Beißholz für unseren Thaksinisten?

Wolf5
Gast
Wolf5
21. Juni 2018 4:06 pm

Diese Militärjunta und ihr Diktator Prayut können machen, was sie wollen, die Mitglieder dieses Junta-fan Dreigestirns, dieser Troll RD und auch unser Scheuklappen-ben bemühen, aber auch jeden Mist zu rechtfertigen und zu verteidigen.

1. So hat die Todesstrafe nichts mit Menschenrecht, aber mit Menschenwürde zu tun und sollte weltweit abgeschafft werden.

2. Normalerweise ist in einigermaßen zivilisierten Ländern (obwohl man Zweifel haben kann, ob Länder, welche die Todesstrafe praktizieren dazu gerechnet werden sollten) bekannt, wer wann hingerichtet wird.
In Thailand geschieht dies stattdessen still und heimlich, (was sogar diesen Troll RD überrascht hat) und erst danach wird Vollzug gemeldet.
Auch hat nicht ein Gericht die Hinrichtung angeordnet (die Gerichte haben in den letzten Jahren nur insgesamt 518 Menschen in Thailand zum Tode verurteilt), sondern die Regierung gab (nach 9 Jahren Pause) grünes Licht.
Es bleibt also nur abzuwarten, wann wieder welche Gefangenen hingerichtet werden bzw. wurden.

3. Was von derartigen Umfragen auf einem Internetportal zu halten ist, wurde schon mehrfach untersucht, nämlich gar nichts, da die gewonnenen Ergebnisse keine Aussagen über die Gesamtheit zulassen. Man nennt dies fehlende Repräsentativität.
Gerade bei der Vielzahl der heutigen Online-Umfragen ist immer eine gewisse Skepsis geboten, denn dort ist die Teilnahme typischerweise auf freiwilliger Basis und – je nach Fragestellung – die notwendige Onlineaffinität ein potenzieller Grund für verzerrte Antworten.
Den Artikel dazu findet man beispielsweise hier:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/umfragen-von-wegen-repraesentativ-a-1057924.html

4. Und wenn Scheuklappen-ben sich letztendlich wieder seines Mülls aus seiner Latrine bedient, hat dies, wie so oft, zwar nicht mit dem, in der Überschrift angezeigten Thema zu tun, ich werde trotzdem antworten, obwohl ich bereits mehrfach darauf hinwies, dass bei Scheuklappen-ben sowieso Hopfen und Malz verloren ist.

So gibt es in jeder Gesellschaft Speichellecker und Wendehälse, welche ein Stück vom Kuchen abhaben möchten.
Da bildet gerade Thailand (wo die Korruption sozusagen Bestandteil der Gesellschaft ist) keine Ausnahme.

Also halten wir fest: „Prayut ist zum ultimativen Heuchler geworden“, sagte Paul Chambers, ein in Thailand ansässiger Experte für die Politik des Königreichs, gegenüber AFP.
Nach endlosem Politiker-Bashing „gehen jetzt Prayut und die Junta auf viele dieser korrupten Politiker zu, um eine Partei aufzubauen“.

Und da kommen solche „Politiker“, wie Newin, Suthep oder jetzt auch Freunde der Pheu Thai gerade recht.

Dient alles dem Machterhalt von Prayut.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 2:53 pm

Siamfan: Ich kann immer noch nicht glauben, Prayut war sich über den Unfang dieser Entscheidung bewußt

Premierminister Prayuth hat ja diese Entscheidung gar nicht getroffen – es war das Gericht.

Siamfan:    Der junge Mann,  der wohl bei der Tat noch ein Jugendlicher war(??), wurde hingerichtet ohne Meinungsumfrage. 

Können Sie uns einen einzigen Staat in dieser Welt nennen, in dem man jemals vor einer Hinrichtung (die ich ablehne, aber das hatte ich ja schon häufig betont) eine Meinungsumfrage gemacht hat? Sicher nicht.

Also schon wieder Müll.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2018 2:49 pm

Siamfan:    Diese entgültige Verfassung kenne ich nicht. 

Könnten Sie aber kennen, wenn Sie denn den von STIN angegebenen Link einfach einmal angeklickt und gelesen hätten. Wie endgültig diese Verfassung sein wird, steht noch längst nicht fest. Da kann sich noch viel ändern. 

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 2:47 pm

Fortsetzung:

Ich kann immer noch nicht glauben,  Prayut war sich über den Unfang dieser Entscheidung bewußt oder er wußte sogar vorher nichts davon!? 

Der Sprecher des Büros des Generalstaatsanwaltes, Kosonwat Intuchanyong, räumte ein, dass die Menschen in vielen Ländern gegen die Todesstrafe sind. Doch die Gesetze jedes Landes müssten auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sein. China und die USA hielten die Todesstrafe aufrecht. Die Todesstrafe solle Angst erzeugen, um kriminelles Verhalten zu verhindern.

Alle diese Länder sind an IHRE Verfassung gebunden. 

TH kann sich deshalb NICHT auf andere Länder berufen,  da die in der Regel andere Verfassungen haben! 

Alle sind in TH der Verfassung unterworfen. 

Der Artikel 44 hat schon lange keine aktuelle Macht mehr. 

Das ist lediglich eine Erfindung derLP,  wobei ich immer noch nicht verstanden habe was sie damit erreichen will . Wahrscheinlich was anderes als sie der Regierung gegenüber vorgibt. 

 

Ein Verfassungsgericht wird nach meinen Kenntnissen erst auf Antrag tätig!! 

 

Ich habe mich eben dazu entschlossen,  meine Dienstaufsichtsbeschwerde bis nach meiner Jahresverlängerung zurückzustellen. 

Das hier geht vor. 

Da kommt noch mehr dicke Schei*se nach. 

Das spüre ich im Urin,  auch ohne Tomaten. 

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2018 2:30 pm

Wenn das wirklich von Prayut ist,  hat er bei mir sehr viel Achtung verloren!!! 

Er ist im Moment der einzig Verantwortliche! Vorausgesetzt,  das ist mit seinem Dazutun passiert und das sollte in so einer Sache der Fall sein!! 

Der junge Mann,  der wohl bei der Tat noch ein Jugendlicher war(??), wurde hingerichtet ohne Meinungsumfrage. 

Es ist absolut der traurige Witz,  nachträgliche Meinungsumfragen vorzuschieben. 

Aus dem Stegreif heraus sage ich,  alle 4 Umfragen sind nicht repräsentativ!!! 

Um das genauer beurteilen zu können,  müßte ich Details kennen. Solche Umfrage können durch vieles in die "richtige" Richtung gelenkt werden!!!! 

Wenn man junge Menschen anruft,  wenn sie in der Schule/Studium sind,  können sie nicht antworten,  und schon rückt ein alter Bürger nach. Aber hier hätten wohl junge Bürger anders entschieden. 

Vor allem auch,  wennin den Umfragen klar rüber gekommen wäre,  es ging um Eifersucht,  es gab nur einen Altersunterschied von drei Jahren,  …. Die Wertsachen wurden erst am Ende des Kampfes "mitgenommen". Zumindest steht dieser Sachverhalt, nicht nur hier im Blog , so im Raum. 

In den News und vermutlich dann auch in den Umfragen,  hies es, 

der (heute)  26 Jahre alte Mörder,  hätte ein Kind brutal ermordet

Auch damit werden die Befragten,  voll beeinflußt. 

Und vieles,  vieles mehr! 

Mal einfach die Lügen-Presse fragen,  die wissen noch mehr dazu. 

Da gibt es heute schon gezielte Schulungen dazu. 

 

Die Mehrheit der Thailänder hat sich vor kurzer Zeit eine neue Verfassung gegeben. 

Diese entgültige Verfassung kenne ich nicht. 

Ich habe nur das gefunden:

Draft Constitution of the Kingdom of Thailand
2016
Unofficial English Translation

http://www.un.or.th/wp-content/uploads/2016/06/2016_Thailand-Draft-Constitution_EnglishTranslation_Full_Formatted_vFina….pdf 

 

 

Section 4 The human dignity, right, liberty and equality of the people shall be protected.
The Thai people shall enjoy equal protection under the Constitution.
Section 5 The Constitution is the supreme law of the State. The provisions of any law, rule, or regulation, or any action which are contrary to or inconsistent with the Constitution shall be unenforceable.

Ich bleibe dabei,  hier hätte man einen kompetenten Verfassungsrechtler,  zur Not auch aus dem Ausland,  zum Abgleich,  vor der Hinrichtung fragen müssen/sollen!! 

Jedes Land und dessen Bürger sind ihres eigenen Glückes Schmied und letzlich können nur sie selbst entscheiden . Sie sollten sich aber auch immer über die Folgen im Klaren sein und sich nicht von falschen Ratgebern ins Bockshorn jagen lassen. 

Ich kann einem Verfassungsrechtler nicht vorgreifen! 

Aber sicher weiss ich,  niemand kann die Verfassung mit vier nachträglichen Meinungsumfragen ändern. 

Fortsetzung folgt! 

Kann schon wieder nicht mehr kopieren.

 

ben
Gast
ben
21. Juni 2018 2:12 pm

War wirklich ein super doofer Entscheid meiner 'geliebten Junta'…, wenn Prayuth gewählt werden soll, müsste er schon probieren sein Image bei den Fehlgeleiteten Western ein wenig auf zu polieren… und wegen einem solchen 'Bagatell Mord' die Todesstrafe zu vollziehen hilft ihm sicher nicht gerade.. auch wenn die mehrheit der Thais das so will!?

Aber da sich 'braun Wolfis' Freunde der Pheu Thai eifrig dem 'pösen Diktator' anschliessen, braucht sich ja Prayuth keine Sorgen zu machen… – Nur bleibt dann eben alles beim Alten – und das sicher nicht wegen Royalisten oder der gelben Elite, sondern weil die 'Rotkäpplis' gar nichts anderes wollen als ihre Reviere zu sichern.. natürlich nur aus Menscherechtsgründen und um den Armen zu helfen…