Bangkok: Mann ermordete und zerstückelte seine Freundin aus Eifersucht

Die Polizei verdächtigt einen 36 Jahre alten Mann, aus Eifersucht seine Freundin getötet, in 14 Teile zerstückelt und an der Soi Samwa entsorgt zu haben.

Der Mann wurde am Samstag in seinem Apartment in Min Buri wegen des grausamen Mordes festgenommen. Nach Angaben der Ermittler schlug er am 12. Juni nachts mit einem Hammer auf seine 24-jährige Freundin ein, bis sie in seiner Unterkunft tot zu Boden fiel. Anschließend wickelte er die blutgetränkte Leiche in eine Decke.

Er blieb bis zum nächsten Tag in seiner Wohnung und ging wie gewohnt zur Arbeit. Nachdem er aus dem Büro zurückgekehrt war, suchte er umgehend sein Apartment auf, um seine tote Freundin aus dem Bett in das Badezimmer zu schleppen, wo er ihren Körper zerstückelte. Die Körperteile landeten in Plastiktüten und einen Rucksack, die er an der Soi Samwa an einem verlassenen Straßenrand ablegte.

Der Verhaftete sagte aus, seine Freundin habe ihm gesagt, sie wolle zu ihrem Ex-Mann und zwei Kindern in Roi-et zurückkehren. Da habe ihn Wut überwältigt und er habe mit einem Hammer auf ihren Kopf geschlagen. Die Polizei hat Videoaufnahmen ausgewertet, die die Ereignisse vom 12. bis 14. Juni dokumentieren. Und Zeugen sagten aus, dass das Opfer dem Verdächtigen am 12. Juni gegen 18.44 Uhr in die Wohnung des mutmaßlichen Täters gefolgt war.

Am 14. Juni gegen 4.24 Uhr hatte der Mann mit einem schwarzen Rucksack und einer Tasche sein Apartment verlassen. Tasche und Rucksack wurden mit den Körperteilen der ermordeten Frau Tage später an der Soi Samwa gefunden. Der Ex-Mann der Frau bestätigte der Polizei, dass sie zu ihm zurückgekehrt war. Sie wollte die Unterkunft des Festgenommenen aufsuchen, um ihre Sachen abzuholen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Bangkok: Mann ermordete und zerstückelte seine Freundin aus Eifersucht

  1. Siamfan sagt:

    Server not found! 

    Da hängen jetzt drei Beitrae am PC

    • Siamfan sagt:

      Ändern war bereits nach 5 Sekunden nicht mehr möglich

      • STIN STIN sagt:

        Als Antwort auf Siamfan.
        Ändern war bereits nach 5 Sekunden nicht mehr möglich

        ja, geht nicht mehr – wenn jemand einen Folge-Kommentar schreibt.
        Macht auch Sinn, weil ansonsten alle Zitate verfälscht würden.

        Ansonsten gehen nun auch am Handy beide Aänderungs-Optionen, auch jene mit 60 Minuten, solange niemand einen
        Kommentar schreibt.

    • STIN STIN sagt:

      Server not found!

      Da hängen jetzt drei Beitrae am PC

      wenn TrueNet den Server in Düsseldorf nicht findet, ausserhalb TH aber alles korrekt läuft.
      Dann liegt es an TrueNet oder der italienischen Spy-Software.

      • Siamfan sagt:

        Was soll schon wieder diese rote  Hetzerei?? 

        • STIN STIN sagt:

          Als Antwort auf STIN.
          Was soll schon wieder diese rote Hetzerei??

          ne, kommt von der Polizei. Die erklärt das ja gegenüber den Medien. Da gibt es dann
          Presse-Konferenzen und dann wird der Ermittlungsstand detailliert erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)