USA stuft Thailand bei den Menschenhandel-Problemen eine Stufe höher

Im aktuellen TIP Bericht 2018 des US-Außenministerium, der gestern in Washington veröffentlicht und von US Außenminister Mike Pompeo vorgestellt wurde, wird positiv hervorgehoben, dass die thailändische Regierung und die betroffenen Behörden ihre zunehmenden Anstrengungen durch die Verfolgung und Verurteilung von Menschenhändlern unter Beweis stellen.

Außerdem hat Thailand durch die Verringerung der Strafverfolgungszeiten für die Fälle von Menschenhandel und durch den Einsatz spezialisierter Abteilungen zur Bekämpfung des Menschenhandels gezeigt, dass es das Problem ernst nimmt und dagegen angeht, heißt es in dem Bericht weiter.

Die Behörden in Thailand haben im Jahr 2017 weitere Fälle mutmaßlicher offizieller Mittäterschaft an Menschenhandelsverbrechen untersucht und dabei 12 Komplizen verurteilt. Darunter befanden sich auch elf Beamte, die ebenfalls am Handel mit Rohingya Migranten beteiligt waren.

Thailand wurde seit dem Militärputsch im Jahr 2014 in zwei aufeinanderfolgenden Jahren auf die niedrigste Stufe herabgestuft, weil es die Mindeststandards der USA zur Beseitigung des Menschenhandels nicht erfüllt hat, insbesondere bei den moslemischen Bewohnern Rakhines, die vor der Gewalt und Diskriminierung aus Burmas Rakhine-Staat geflohen sind.

Die Bemühungen der Militärregierung zeigen ein positives Ergebnis in den Jahren 2016 und 2017, als hochrangige Militäroffiziere wegen ihrer Beteiligung am Handel mit Syndikaten strafrechtlich verfolgt wurden.

Das thailändische Außenministerium hat bereits eine Stellungnahme als Reaktion auf den neuen positiven Status „ Tier 2 „ im TIP-Bericht 2018 veröffentlicht. „Diese bessere Platzierung Thailands in Tier 2 spiegelt die Anerkennung der ernsthaften und nachhaltigen Bemühungen der thailändischen Regierung in den letzten Jahren wieder. Thailand hat im vergangenen Jahr 2017 bedeutende Fortschritte bei der Bekämpfung aller Formen des Menschenhandels gemacht“.

“Thailand engagiert sich auch weiterhin intensiv für die Stärkung der Zusammenarbeit und der Partnerschaft mit allen Interessengruppen in einem gesamtgesellschaftlichen Ansatz. Thailand wird auch weiterhin eng mit den betroffenen internationalen Organisationen und den verschiedenen Ländern, einschließlich den USA, zusammenarbeiten. Diese Zusammenarbeit ist sehr wichtig, um den Menschenhandel endgültig zu beenden”, heißt es in der Stellungnahme des thailändischen Außenministeriums.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu USA stuft Thailand bei den Menschenhandel-Problemen eine Stufe höher

  1. Raoul Duarte sagt:

    Mitglieder des Europäischen Parlaments (MEPs) werden nächsten Montag und Dienstag Thailand besuchen, um die Menschen- und Arbeitsrechte und die Rückkehr des Landes zur Demokratie mit den geplanten Parlamentswahlen zu bewerten.

    Man wird sehen, ob sich die Europäer der US-Überzeugung anschließen.

     

    • Raoul Duarte sagt:

      Anhang

      Gleichzeitig werden die bi- und multinationalen Abkommen immer weiter vorangebracht.

      ThaiNews NNT:    Premierminister Prayuth ist zufrieden mit seinem zweitägigen Besuch in Sri Lanka, um den gegenseitigen Handel, Investitionen und Tourismus anzukurbeln. 

      Prayut und Präsident Maithripala Sirisena erörterten ausführlich die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Stärkung der handelspolitischen und technischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. 

      Sie lobten die guten Beziehungen zwischen ihren Nationen und betonten, daß beide von der buddhistischen Theravada-Philosophie genährt werden. 

      ThaiNews NNT:     Präsident Sirisena sagte, er begrüße die Fortschritte, die Thailand in den Bereichen Landwirtschaft und Technik erzielt habe, und bat um Unterstützung bei der Entwicklung dieser Sektoren in Sri Lanka. Prayuth ist dieser Bitte nachgekommen und hat gesagt, daß er in naher Zukunft die notwendigen Maßnahmen ergreifen wird. 

      Prayuth lud den Präsidenten ein, Thailand erneut zu besuchen, um ihre Zusammenarbeit und Freundschaft weiter zu stärken. Nach den bilateralen Gesprächen wurden vier Abkommen unterzeichnet.

      • Raoul Duarte sagt:

        Anhang

        Und auch der Stellvertreter Prayuths trägt dazu bei, die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit anderen Ländern zu verbessern.

        ThaiNews NNT:    Der stellvertretende Ministerpräsident Somkid Jatusripitak lud bei seinem Treffen mit dem Präsidenten der japanischen Außenhandelsorganisation (JETRO), Hiroki Mitsumata, japanische Firmen ein, in die EEC zu investieren.

        Somkid zeigte sich zufrieden über den Vertrauenszuwachs unter den japanischen Geschäftsleuten in die thailändische Wirtschaft, die den höchsten Stand seit Jahren erreicht hat. 

        ThaiNews NNT:    Der "Vertrauensindex" für die zweite Hälfte des letzten Jahres stieg von 14 auf 34 und der Index für die erste Hälfte dieses Jahres stieg von 34 auf 36. Der Index der Aussichten für die thailändische Wirtschaft in der zweiten Hälfte dieses Jahres stieg von 36 auf 40. 

        Es geht voran. 

  2. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Mit der jetzigen Tier2-Einstufung ist Thailand mit dem Premierminister Prayuth nun besser als Thailand es während der Unrechts-Regime der "Familienbande im Exil" (= die kriminelle Shinawatra-Clique und Marionetten) jemals  war.

    Und das ist auch gut so. Es geht voran.

  3. Wolf5 sagt:

    Und noch ein kleiner Hinweis an diesen Troll RD:

    Bevor er es sich weiterhin zur Aufgabe macht, andere User bezüglich Interpunktion und Grammatik zu kritisieren (was in einem Diskussionsforum jedoch nicht von Bedeutung ist, da es hier um inhaltliche Fragen geht, mit denen dieser Troll RD bekanntermaßen ja nichts im Sinn hat),
    sollte er sich lieber an die eigene Nase fassen und seine künftigen „Beiträge“ möglichst fehlerfrei (und ab und zu auch mit Fakten belegt) einstellen, was ihm bisher aufgrund seiner Schulbildung noch nicht einmal bedingt möglich war.

  4. Wolf5 sagt:

    Und erneut beweist dieser Troll RD, dass es ihm wieder einmal nicht um Fakten geht, sondern um Polemik und die Möglichkeit, andere User zu beschimpfen.

    Tatsächlich wurde Thailand nur unter der Militärjunta des Diktators Prayut 2 Jahre hinter einander auf Tier 3 runter gestuft.

    Die anderen Jahre bekam Thailand die Einstufung Tier 2W und 2018 erstmalig Tier 2.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Trafficking_in_Persons_Report

    Diese Hochstufung hat der Diktator vielleicht dem US- Präsidenten Trump zu verdanken, da dieser eine weitere Annäherung Thailands an China vermeiden möchte.

    So meinen auch Kritiker des Berichtes über Menschenhandel,
    dass dieser Bericht besser „internationale Regeln integrieren sollte , die besagen, das sie (einschließlich der USA) gemeinsam entwickelt und frei akzeptiert“ wurden und sich nicht auf Kriterien konzentrieren, welche ausschließlich von US – Politikern erstellt wurden.

    Gleichzeitig kann man sich außerdem noch die Frage stellen, warum die EU-Kommission bei der Kontrolle der Fischerei in Thailand nicht zu dem gleichen Schluß kam, sondern Thailand erneut nur eine Frist von 4 Monaten einräumte, um endlich die Voraussetzungen zu erfüllen.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Noch drei Monate –

    dann ist auch der US-Botschafter wieder raus aus Thailand.

     

     

    Unser bildungsferner “Experte” verdrängt jede Tatsache, die in sein verzogenes, rassistische “Weltbild” nicht hineinpaßt.

    Es ist keineswegs so, daß die Medien nicht darauf hingewiesen hätten, daß es weitergehen kann und muß. Das gehört halt nur zu seinen ganz typischen alternativen Fakten, die in seinem Fall leicht als plumpe Lügen entlarvt werden.

    Ganz davon abgesehen, daß seine “Ma-dam” Yingluck stets unter Tier2 geblieben ist. Aber das nimmt er einfach starrsinnig nicht zur Kenntnis. Er blendet die Tatsachen einfach aus.

    Und wenn dem Bernd / Björn / Emi 2.0 dämmert, wie falsch er bei seinen “Analysen” gelegen hat, greift er auf sein lange Jahre geübtes “letztes Mittel” zurück: Er stellt “Kommentare” von seinen Zweit- und Mehrfach-Nicks ein, die genauso vor Fehlern strotzen wie die, die der bildungsferne User ansonsten hier so einstellt.

  6. berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    30. Juni 2018 um 8:16 am

    Anhang

    Es ist offenichtlich dass Thailand die Rohingyas etwas besser behandelt

    als Burma.Schliesslich braucht man Billiglohnsklaven!

    Deshalb jubelt das untätige weil offensichtlich unfähige Regime und feiert

    sich selbst.

    Leider hat man den vollen Text der Ami Laudatio nicht gebracht.

    Ausser in Thai PBS:

    The report said corruption and official complicity in trafficking crimes continued to impede anti-trafficking efforts and the government sometimes suspended or transferred these officials to other posts instead of subjecting them to criminal 1prosecution, although it increased efforts to address the problem of official complicity.

    Jetzt kommt natürlich STIN wieder mit dem Argument dass auch ranghohe Beamte

    und sogar Militärs angeblich im Knast sitzen.

    Da kann ich nach 32 Jahren “Erfahrung” in Thailand nur sagen:

    Ich glaube hier nichts was ich nicht selber verifizieren kann.

    Da vorsätzliches Lügen hier zum Alltag gehört möchte ich diese

    “Verurteilten” gerne sehen und sprechen und ihre wirklichen Haftbedingungen sehen!
    Das Problem in Thailand ist sehr simpel:
    Niemand der irgendeine Macht hat wird hier zur Verantwortung gezogen.
    Nur Ausländer und sonstige Feinde die nicht genug bezahlen!

  7. Raoul Duarte sagt:

    ThaiVisa:    Der Jahresbericht, der am Donnerstag in Washington veröffentlicht wurde, bestätigte, daß die thailändische Regierung verstärkte Anstrengungen unternommen habe, um gegen Sklaverei und Menschenhandel vorzugehen.

    Daher die Verbesserung auf “Tier 2”.

    ThaiVisa:    Verstärkte Strafverfolgungen, Verurteilungen von Menschenhändlern und eine Verkürzung der Strafverfolgungszeiten für Fälle von Menschenhandel durch den Einsatz einer spezialisierten Strafverfolgungsabteilung gegen Menschenhandel wurden in dem Bericht positiv erwähnt.

    Richtig.

    Und trotzdem oder auch gerade deswegen gilt selbstverständlich – wie bei allen Verbesserungen in Thailand während der Regierung von Premierminister Prayuth: Jetzt nicht lockerlassen und weiterarbeiten. Das nächste Ziel ist dann “Tier 1”.

    ThaiVisa:    Während viele von dem Erfolg der thailändischen Regierung ermutigt werden, stellt ein Befürworter der Arbeitsrechte fest, daß es noch Raum für Verbesserungen gibt, insbesondere in Bezug auf Korruption und das Screening der Opfer.

    Das sei unserem notorischen Lügner berndgrimm aka Emi 2.0 noch einmal extra vor Augen gehalten: Es ist nämlich keineswegs so, daß die Medien nicht darauf hingewiesen hätten, daß es weitergehen kann und muß. Das gehört halt nur zu seinen ganz typischen alternativen Fakten, die in seinem Fall leicht als plumpe Lügen entlarvt werden.

    Ganz davon abgesehen, daß seine “Ma-dam” Yingluck stets unter Tier 2geblieben ist. Aber da das nicht in sein verzogenes “Weltbild” hineinpaßt, nimmt er das einfach starrsinnig nicht zur Kenntnis. Er blendet die Tatsachen einfach aus.

    Und wenn dem Bernd / Björn / Emi 2.0 dämmert, wie falsch er bei seinen "Analysen" gelegen hat, greift er auf sein lange Jahre geübtes "letztes Mittel" zurück: Er stellt "Kommentare" von seinen Zweit- und Mehrfach-Nicks ein, die genauso vor Fehlern strotzen wie die, die der bildungsferne User ansonsten hier so einstellt.

  8. Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Seit über einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
     ausgebrochen und treibt sich in den "Sozialen Medien" und auch in diesem Blog herum.

    Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
    Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
    Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
    Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
    totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
     um aus seiner Deckung herauszukommen!

    Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
     eine akute Gefahr für seine Umwelt!

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

     

  9. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Es ist offenichtlich dass Thailand die Rohingyas etwas besser behandelt

    als Burma.Schliesslich braucht man Billiglohnsklaven!

    Deshalb jubelt das untätige weil offensichtlich unfähige Regime und feiert

    sich selbst.

    Leider hat man den vollen Text der Ami Laudatio nicht gebracht.

    Ausser in Thai PBS:

    The report said corruption and official complicity in trafficking crimes continued to impede anti-trafficking efforts and the government sometimes suspended or transferred these officials to other posts instead of subjecting them to criminal 1prosecution, although it increased efforts to address the problem of official complicity.

    Jetzt kommt natürlich STIN wieder mit dem Argument dass auch ranghohe Beamte

    und sogar Militärs angeblich im Knast sitzen.

    Da kann ich nach 32 Jahren “Erfahrung” in Thailand nur sagen:

    Ich glaube hier nichts was ich nicht selber verifizieren kann.

    Da vorsätzliches Lügen hier zum Alltag gehört möchte ich diese

    “Verurteilten” gerne sehen und sprechen und ihre wirklichen Haftbedingungen sehen!
    Das Problem in Thailand ist sehr simpel:
    Niemand der irgendeine Macht hat wird hier zur Verantwortung gezogen.
    Nur Ausländer und sonstige Feinde die nicht genug bezahlen!

     

  10. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Was hat das Bild damit zu tun? 

    Es werden nur 2 oder 3 Klicks benötigt, um das sofort herauszubekommen:

    “Thailändische Polizisten und Soldaten untersuchen ein Massengrab in einem Lager auf dem Berg Khao Mai Kaew in Songkhla, wo im Jahr 2015 angeblich Menschen aus der Rakhine-Region in Myanmar verscharrt worden sein sollen.”

    Sie können mit dem Internet immer noch nicht umgehen, richtig?

    Machen Sie einen Grundkurs. Dann bleiben uns Ihre dummen “Fragen” erspart.

     

  11. Siamfan sagt:

    Was hat das Bild damit zu tun? 

    Lesen Sie ihre Beiträge? 

    • STIN STIN sagt:

      Was hat das Bild damit zu tun?

      welches Bild – die Grafik oder das Grab vom Massenmord?

      1. Die Grafik

      Da sieht man genau, wie die Rankings in den letzten Jahren verlaufen sind.

      2. Massengrab

      Dort fand man an der Grenze viele Massengräber mit von Sklavenhändlern ermordeten Rakhiner.
      Davon weisst du auch nix? Wahnsinn…..
      War im TV und in allen Medien. Nein, nicht LP – auch beim Guardian.

  12. Raoul Duarte sagt:

    Richtig so.

    Es geht auf allen Gebieten – langsam, aber stetig – voran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)