Doch nicht ungewöhnlich reich?

Bangkok Post -….. Der Untersuchungsauschuss der den ungewöhnlichen Reichtum des ständigen Sekretärs des Transportministeriums, Supoj Saplom, überprüft hat beschlossen, die Untersuchungen aus Mangel an Informationen fallen zu lassen. Thongthong Chandrangsu, Leiter des Untersuchungsausschusses, sagte gestern, dass das Gremium beschlossen hat den Fall fallen zu lassen, da nicht genügend Informationen vorliegen, um ein Disziplinarverfahren gegen Supoj einzuleiten. Die Nationale Anti-Korruptions Kommission  ( NACC )  und andere Behörden sollten den Fall nun weiter untersuchen, sagte Thongthong.
Supoj sagte gestern, dass Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra nun entscheiden muss, ob er wieder seiner Aufgabe nachgehen kann, während die NACC den Fall untersucht.

Er wurde während der Untersuchungen in das Büro der Ministerpräsidentin versetzt.

Supoj besteht darauf, dass ihm im letzten Jahr fünf Millionen Baht geraubt wurden und nicht Hunderte von Millionen Baht, wie behauptet wurde.

Die festgenommenen Verdächtigen sagten allerdings aus, dass sie bei dem Überfall im letzten Jahr rund 1 Milliarde Baht erbeuteten.

Supoj wird voraussichtlich vor der NACC erscheinen, um die Vorwürfen des ungewöhnlichen Reichtums am 8. März zu klären.

Er erklärte, dass er für seine Unschuld handfeste Beweise und Zeugenaussagen habe und dass er das Geld über die Jahre hinweg angespart habe.

Die NACC erklärte bereits, dass Supoj mehrere Bankkonten in einem Gesamtwert von 20 Millionen Baht besitzen würde. Laut den Aussagen von Supoj konnte er das Geld durch Überstunden zwischen 1978 und 2002 ansparen.

“Zu dieser Zeit war ich gerade Junior-Ingenieur und hatte keine Autorität Projekte zu genehmigen und ich habe das Geld nicht alles auf einmal bekommen”, sagte er.

http://www.bangkokpost.com/news/local/280758/committee-scraps-inquiry-into-supoj-missing-cash

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Februar 2012 1:48 pm

Er erklärte, dass er für seine Unschuld handfeste Beweise und Zeugenaussagen habe und dass er das Geld über die Jahre hinweg angespart habe

So kommt man eben in Thailand zu soviel Geld.
Ausserdem hat man wohl keine irgendwelche Verbindung zur DP finden können.
Deshalb ist dieser Mann natürlich unschuldig!