Laos: Dammbruch zerstört tausende Häuser und Wohnungen – möglicherweise 100e Tote

Wassermassen aus einem eingestürzten Staudamm im Südosten von Laos haben Tausende Häuser und Wohnungen weggespült.

Hunderte Menschen wurden am Dienstag vermisst, wie staatliche Medien in dem südostasiatischen Land berichteten. Den Angaben zufolge war der Damm Xepian-Xe Nam Noy bereits am späten Montagabend gebrochen.

Wie die Nachrichtenagentur Lao berichtete, kamen in der Provinz Attapeu mehrere Menschen ums Leben. Die genaue Zahl der Todesopfer war zunächst nicht bekannt. Tausende Anwohner waren einem Bericht der «Laotian Times» zufolge noch gestrandet.

Der Wasserstand stieg weiter an. Die Provinzregierung bat demnach die Öffentlichkeit um Hilfsgüter wie Kleidung, Nahrung, Trinkwasser und Medikamente sowie Geldspenden..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

70 Responses to Laos: Dammbruch zerstört tausende Häuser und Wohnungen – möglicherweise 100e Tote

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Selten eine so ausufernde Ansammlung von Fake-News eines verwirrten Verschwörungs-Theoretikers gelesen wie diese "Zusammenfassung" von Siamfan aka Emi 0.1 – unglaublich.

    Und das alles auf dem Rücken von -zig (wenn nicht gar Hunderten von) Opfern.

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Auch hier sind Beiträge verschwunden

    Sie dürfen davon ausgehen, daß die Kommentare nicht “verschwunden” sind, sondern aus naheliegenden Gründen gelöscht wurden.

    Und das ist doch auch gut so.

  3. Avatar Siamfan sagt:

    Sie haben Rauchmelder AUF dem Dach?! 

    5555

    Auch hier sind Beiträge verschwunden!!! .

    • STIN STIN sagt:

      Sie haben Rauchmelder AUF dem Dach?! 

      Schwiegersohn hat sie in der Dachschräge montiert.

      Ja, haben viele. Ob das eine Auflage der PV-Versicherung ist, weiss ich nicht. 

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:    bisher kein Toter. Das zählt…..

    Sehr richtig.  

    Man kann nicht ständig mit Verdrehungen, Verfälschungen und Verleumdungen “arbeiten”, wie siamfan (aka Emi aka WW aka WS aka …) es ständig tut – nur um seine Verschwörungs-Theorien zu “untermauern”.

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Das waren eindeutig Tierkadaver

    Richtig. Das haben ja auch alle Berichte so benannt.

    Aber – und Sie sollten lernen, über Ihre eingebildete “Welt” hinauszusehen auf die Wirklichkeit – das ist leider längst nicht alles. 

    STIN:    … und bisher 36 Menschenkadaver…..

    Und bei dieser Zahl, so alle Befürchtungen, wird es leider nicht bleiben. 

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:    du kannst Zusammenhänge kaum mehr erfassen.
    Ist daran deine Krankheit schuld, dann sag das doch einfach.
    Dann werde ich dich nicht mehr kritisieren.

    Auf die Antwort bin ich jetzt mal gespannt. 

  7. Avatar siamfan sagt:

    Sie gehen auf die Fakten meines ausfuehrlichen Beitrages nicht ein!

    :Angry:

    Sie muellen nur alles mit Ihrem gebetsmuehlenartiegen Geschwurbel zu!

    STIN sagt:

    27. Juli 2018 um 3:22 pm

    Natürlich gibt es das Frauenhofer Gutachen, das habe ich ja schon zig mal erwähnt. WER HAT DAS DENN IN AUFTRAG GEGEBEN?

    Und warum hat der Auftraggeber ausdrücklich die Wasserkraft herausgenommen.

    du kannst Zusammenhänge kaum mehr erfassen.
    Ist daran deine Krankheit schuld, dann sag das doch einfach. Dann werde ich dich nicht mehr kritisieren.

    Wasserkraft fliegt nun weltweit bei allen Organisationen, Weltbank, Finanzierungs-Institute, Projekte usw.
    raus. In Rechtsstaaten kaum mehr umsetzbar.
    Nun überdenkt scheinbar sogar China diese Projekte und setzt verstärkt auf Solar.

    Indien, China usw. produzieren Solar-Systeme am Fliessband und kommen kaum nach.
    Zeitgleich forscht man für Verbesserungen, wie Energie bei Regen, schlechten Wetter – und wohl auch schon Nacht-Aktivitäten.
    Man muss keine Sonne sehen können, trotzdem nehmen die modernen Solarsysteme Strahlen auf. Aber das ist scheinbar zu hoch für dich.

    Angesehener Gutachter aberschlechter Auftraggeber .

    müssen nicht Auftraggeber vorhanden sein. Die forschen auch für die Allgemeinheit.
    Wasserkraft sind Ladenhüter und werden weitweit nicht mehr finanziert und von Gerichten kaum genehmigt.
    Warum sollte sich dann ein Institut wie Fraunhofer sich mit solchen Ladenhütern beschäftigen.

    Wahnsinn, was du wieder zusammen phantasierst.

    Der Artikel ist jetzt schon fast 20Jahre alt!! ??

    dann nimm diese 7 Tage alte Studie. Guck dir unter 4.1 die Stromgestehungskosten an und auch, das die um 13% jährlich sinken und sinken.
    Durch immer neuere modernere Systeme.

    https://www.ise.fraunhofer.de/content/dam/ise/de/documents/publications/studies/aktuelle-fakten-zur-photovoltaik-in-deutschland.pdf

    Die jährlichen Betriebskosten eines PV-Kraftwerks liegen mit ca. 1% der Investitionskosten
    vergleichsweise niedrig, auch die Finanzierungskosten sind aufgrund des aktuell
    niedrigen Zinsniveaus günstig. Der dominierende Kostenanteil von PV-Kraftwerken, die
    Investitionskosten, fielen seit 2006 dank technologischen Fortschritts, Skalen- und Lerneffekten
    im Mittel um ca. 13% pro Jahr, insgesamt um 75%. Abbildung 2 zeigt die
    Preisentwicklung für Aufdachanlagen von 10 bis 100 kWp Nennleistung in Deutschland.

    Es wird erwartet, dass die Preise auch künftig entsprechend dieser Gesetzmäßigkeit
    weiter sinken, sofern auch in Zukunft große Anstrengungen bei der Weiterentwicklung
    der Produkte und Herstellprozesse geleistet werden.

    so ist es – Strompreise werden durch Solar sinken bzw. stabil bleiben. Leider blockiert Deutschland hier noch die
    freie Marktwirtschaft und regelt die Endpreise für den Verbraucher. Die EU kritisiert dies und hat Fakten geschaffen. Bisher
    setzt Deutschland das leider noch nicht um. Weitere Klagen sind zu erwarten.
    Vermutlich will der Staat die Hand auf dem Strompreis behalten – sollte nicht sein.

     DANKE, fuer den aktuellen Bericht!

    Haben Sie Ihn mal gelesen! Haben Sie Ihn vestanden?

    55555555

    EEG-Umlage , Brandrisiko, …

    Alleine in D 350 Braende, ich glaube ich kotze! Es gibt keine Angaben, wieviel Tausende Menschen dabei weltweit gestorben sind.

    Mittelbare Schaeden bei den Angehoerigen der Feuerwehr gehen dann in Wahnsinnshohen!

    Die Dachpanelen behindern das Loeschen ganz allgemein bei Braenden, ……

    …. Sorry ich muss weg

    Spaeter mehr!! Einfach mal selbst lesen!

    • STIN STIN sagt:

      Alleine in D 350 Braende, ich glaube ich kotze!
      Es gibt keine Angaben, wieviel Tausende Menschen dabei weltweit gestorben sind.

      wobei schon eine Rauchentwicklung als Brand gilt.
      Viele überschätzen sich, und installieren eine Solaranlage selbst – auch die sind hier dabei.

      Ich halte bei 1,5 Millionen Solar in D, läppische 300+ Brände für absolute peanuts.

      Alle jene wegrechnen, die durch Pfusch-Installation abgebrannt sind, dann jede, die selbst angezündet wurden, um eine neue zu erhalten
      und jene – die durch Material-Übermüdung abgefackelt sind.
      In D zahlt das die PV-Versicherung oder Haftpflicht – bisher kein Toter. Das zählt…..

      Die Dachpanelen behindern das Loeschen ganz allgemein bei Braenden, ……

      Jedes Haus, was Elektroleitungen hat, kann brennen. Ich spreche aber von vielen Toten durch Staudämme.
      Von Umweltschäden, von Ausrottung ganzer indigener Völker – du ruderst wieder zurück.

      • Avatar Siamfan sagt:

        Für das Zurückrudern,  Nachbessern,  … ist hier das STIN-TEAM zuständig?!

        Bei 1,5mio Anlagen,  kommt es zu Löschbehinderungen,  wenn PV auf dem Dach ist! 

        Staudämme brennen nicht! 

        Rauchen auch nicht! 

        • STIN STIN sagt:

          Als Antwort auf STIN.
          Für das Zurückrudern, Nachbessern, … ist hier das STIN-TEAM zuständig?!

          zurückrudern kommt bei uns hier kaum vor, weil wir uns vorher informieren und dann erst posten.
          Nachbesserungen sollen natürlich vorkommen – da sich Situationen/Erkenntnisse ändern und somit ein Update erfordern.

          Bei 1,5mio Anlagen, kommt es zu Löschbehinderungen, wenn PV auf dem Dach ist!

          nein, hab nachgesehen – auch Lüge.
          Die Feuerwehren machen schon seit einiger Zeit Lehrgänge in Solar-Löschungen, also alles im
          Griff. Es brennen so gut wie keine Häuser, 60% nur die Solaranlage, die dann verschmort. Durch das Dach dauert es schon
          eine Weile, da pfeifen schon lange die Rauchmelder in den Dachschrägen.

          Staudämme brennen nicht!

          richtig, da ertrinken die Leute. In Laos wohl schon um die 200.

          Rauchen auch nicht!

          doch, durch Zigaretten/Rauchen entstehen Waldbrände – sogar grosse.

          • STIN STIN sagt:

            Als Antwort auf STIN.
            Sie haben noch nie Fehler zugegeben!

            Eher löschen Sie Ihre eigenen Beiträge!

            doch, natürlich haben wir das.
            Sind halt nicht allzuviele, wie bei dir – weil bevor wir antworten, gucken wir nach.
            Erspart viel Müll. Du antwortest erst, denkst erst danach und schon bist du in der Sackgasse.
            Wie mit deinen 20 Toten von Staudamm-Brüchen – was ich als absolute Lüge widerlegt habe.

            So geht es aber laufend.

    • STIN STIN sagt:

      Mittelbare Schaeden bei den Angehoerigen der Feuerwehr gehen dann in Wahnsinnshohen!

      Lüge.

  8. Avatar Siamfan sagt:

    Schämen Sie sich nicht,  si eine billigeVera*sche zu schreiben? 

    Sie schreiben aber sonst nicht unter dem Nick Bütler!? 

          •  

    STINSTIN sagt:

    26. Juli 2018 um 5:30 pm

    FALSCH sind die Schönrechnereien bei den Gestehungskosten für die Ladenhüter.

    dazu benötigt man keine Medien.
    Fraunhofer Institut – hat dazu eine Studie veröffentlich und auch darin hingewiesen, das die Gestehungskosten bei Solar,
    deutlich sinken – durch immer modernere Systeme, die immer billiger werden.
    Jetzt können die schon ohne Sonne Energie aufnehmen, also auch bei Regenzeit.

    Die sind alle ohne die Kosten füt die modernen Speichermöglichkeiten.

    Injection-Verfahren heist das Zauberwort – Speicher sind nicht mal nötig. Man lässt überschüssigen Strom ins
    Netz fliessen und holt es sich wieder, wenn man zusätzlichen Strom benötigt.

    Keine Vertreibungskosten der Bevölkerung
    keine Entschädigungen
    keine Umweltkosten für die Zerstörung
    fast keine Wartungskosten

    Es boomt – Wasser-KW sind halt Ladenhüter, Bauzeit bis zu 30 Jahren, wenn Gerichte das immer wieder stoppen.

    Dafür sind die sind die berechnungen für Wasserkraft, total überaltert, und es wurden NIE,
    die Kosten für Hochwasserschutz, Bewässerung, …., Freizeitwert herausgerechnet!

    es wurden auch nie die Folgekosten für die gigantischen Umweltzerstörungen dazu gerechnet.
    Ausserdem – wie berechnet man die Ausrottung indigener Völker, die dadurch ihren Lebensraum verlieren, ihr Einkommen usw.
    Das wurde auch nie berechnet – China macht es aktuell und es sind wohl gigantische Summen fällig, für die Umwelt zerstörung.

    Aber davon hast du soviel Ahnung, wie ein Elefant vom Fahrrad-fahren.

    Hier ein Bericht über das Urteil der Weltkommission für Dämme.

    Viel zu hohe Kosten, schlechte Planung, viele Cookie-Firmen, die absahnen usw.
    Man berechnet so gut wie nie die Kosten für Entschädigungen usw. – sofern man überhaupt welche zahlt.

    Die Weltkommission meinte dazu auch, das Dämme in armen Ländern gebaut werden können, aber man muss die Betroffenen
    fragen, nicht einfach mit der Armee vertreiben, wie es schon passiert ist.
    Folgt man den Vorschlägen der Weltkommission – wird kein einziger Damm mehr gebaut werden, weil dann die Kosten vorher schon
    explodieren.

    Auch empfiehlt die Weltkommission, sich vor einer Planung andere Alternativen zu prüfen. Das wäre aktuell eben Solar, Wind, Biomasse usw.

    Haben sie einen Link für Ihr Einspeisungsverfahren. 

    Was machen Sie denn mittags um Zwölf mit 555% Strom? 

    Den wollen die aber vergütet haben. 

    Alle Anlagen müssen deswegen  abgeschaltet werden und verlieren enorm an Wirtschaftlichkeit,  wegen dieser Spinnerei. 

     

    Natürlich gibt es das Frauenhofer Gutachen,  das habe ich ja schon zig mal erwähnt. WER HAT DAS DENN IN AUFTRAG GEGEBEN? 

    Und warum hat der Auftraggeber  ausdrücklich die Wasserkraft herausgenommen.

    Angesehener Gutachter aberschlechter Auftraggeber .

    Der Artikel ist jetzt schon fast 20Jahre alt!! ??

    Sie langweilen mich. 

    Richtig ist,  die Ausbeutung der Ressourcen durch die Reichen für einen Appel und ein Ei, und bei gleichzeitiger Abschöpfung von Zuschüssen aus Steuermittel und billigen Krediten und ohne Genehmihungsverfahren,  muss aufhören,  ohne Frage,  ABER DAS GILT FÜR ALLES! 

    auch für Trinkwasser,  Gold,  Erdoel,  Erdgas, Grundwasser,  wirtschaftliche Speicherung für Speicherwasser,  …..

    Auch das ist Volksvermögen. 

    ​​​​​​​

    Und nicht von Nestle,  …….

    • STIN STIN sagt:

      Natürlich gibt es das Frauenhofer Gutachen, das habe ich ja schon zig mal erwähnt. WER HAT DAS DENN IN AUFTRAG GEGEBEN?

      Und warum hat der Auftraggeber ausdrücklich die Wasserkraft herausgenommen.

      du kannst Zusammenhänge kaum mehr erfassen.
      Ist daran deine Krankheit schuld, dann sag das doch einfach. Dann werde ich dich nicht mehr kritisieren.

      Wasserkraft fliegt nun weltweit bei allen Organisationen, Weltbank, Finanzierungs-Institute, Projekte usw.
      raus. In Rechtsstaaten kaum mehr umsetzbar.
      Nun überdenkt scheinbar sogar China diese Projekte und setzt verstärkt auf Solar.

      Indien, China usw. produzieren Solar-Systeme am Fliessband und kommen kaum nach.
      Zeitgleich forscht man für Verbesserungen, wie Energie bei Regen, schlechten Wetter – und wohl auch schon Nacht-Aktivitäten.
      Man muss keine Sonne sehen können, trotzdem nehmen die modernen Solarsysteme Strahlen auf. Aber das ist scheinbar zu hoch für dich.

      Angesehener Gutachter aberschlechter Auftraggeber .

      müssen nicht Auftraggeber vorhanden sein. Die forschen auch für die Allgemeinheit.
      Wasserkraft sind Ladenhüter und werden weitweit nicht mehr finanziert und von Gerichten kaum genehmigt.
      Warum sollte sich dann ein Institut wie Fraunhofer sich mit solchen Ladenhütern beschäftigen.

      Wahnsinn, was du wieder zusammen phantasierst.

      Der Artikel ist jetzt schon fast 20Jahre alt!! ??

      dann nimm diese 7 Tage alte Studie. Guck dir unter 4.1 die Stromgestehungskosten an und auch, das die um 13% jährlich sinken und sinken.
      Durch immer neuere modernere Systeme.

      https://www.ise.fraunhofer.de/content/dam/ise/de/documents/publications/studies/aktuelle-fakten-zur-photovoltaik-in-deutschland.pdf

      Die jährlichen Betriebskosten eines PV-Kraftwerks liegen mit ca. 1% der Investitionskosten
      vergleichsweise niedrig, auch die Finanzierungskosten sind aufgrund des aktuell
      niedrigen Zinsniveaus günstig. Der dominierende Kostenanteil von PV-Kraftwerken, die
      Investitionskosten, fielen seit 2006 dank technologischen Fortschritts, Skalen- und Lerneffekten
      im Mittel um ca. 13% pro Jahr, insgesamt um 75%. Abbildung 2 zeigt die
      Preisentwicklung für Aufdachanlagen von 10 bis 100 kWp Nennleistung in Deutschland.

      Es wird erwartet, dass die Preise auch künftig entsprechend dieser Gesetzmäßigkeit
      weiter sinken, sofern auch in Zukunft große Anstrengungen bei der Weiterentwicklung
      der Produkte und Herstellprozesse geleistet werden.

      so ist es – Strompreise werden durch Solar sinken bzw. stabil bleiben. Leider blockiert Deutschland hier noch die
      freie Marktwirtschaft und regelt die Endpreise für den Verbraucher. Die EU kritisiert dies und hat Fakten geschaffen. Bisher
      setzt Deutschland das leider noch nicht um. Weitere Klagen sind zu erwarten.
      Vermutlich will der Staat die Hand auf dem Strompreis behalten – sollte nicht sein.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Wir muessen uns mit der Realitaet abfinden!

    Zunächst gilt dies für Sie. Die allermeisten anderen leben sogar in derselben – ganz ohne Verschwörungs-Theorien, Verfolgungswahn und anderen Defiziten.

  10. Avatar Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Ausserdem ist daS EINE aUSREDE , weil hier eigentlich ALLES geloescht wird!

    Das ist für jeden nachprüfbar eine Lüge. Würde tatsächlich “alles” gelöscht, könnte man ja keine Kommentare mehr lesen. Auch Ihre nicht …

    • Avatar Raoul Duarte sagt:

      Eben.

      Wenn Ihr Müll, den viele hier als "Terror" empfinden, stehenbleibt, ist Ihre Behauptung, es würde "alles" gelöscht, nachweislich eine Lüge.

  11. Avatar siamfan sagt:

    STIN sagt:

    26. Juli 2018 um 9:29 pm

    Darum geht es doch, man müsste ein SchattenBlog führen, um die Löscherei zu beweisen!

    ne, können wir auch bestätigen.
    Es fliegt alles raus, was die Kommentarliste verstopft, vermüllt und nichts mit dem Thema zu tun hat.

    Also reine Kommentare wie: ich bleibe bei meinen Ausführungen – fliegen raus.
    Interessiert keinen.

     

    Interessieren tut sicher auch keinen, wenn Sie schreiben "Rest ist Muell" oder aehnliches.

    SIE sind anmassend ohne Ende. Ihre Blogregeln gelten fuer die Goettliche nicht! Sie stellen staendig irgendwo in Ihrem Muellhaufen neue Regeln auf, die keiner wiederfindet, an die sich aber alle, ausser Ihnen  und dem Hausmeister halten muessen.Keiner findet ihre Regelungen und sie verstossen eben auch gegen Menschenrechte!

    Sachlich sind sie sowieso nicht haltbar!! SIE haben keinen Plan oder keine Zeit und wollen auf Party , dann kommt Ihr Spruch "Alles Muell". Mir ist klar, warum es hier kein Kotzbutton gibt und warum Ihnen unzufriedene Tourteilnehmr absichtlich in den Bus gekotzt haben!

    Ich habe das Recht, hier festzustellen, ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen, zB trotz Ihrer Verdreherei!

    Ausserdem ist daS EINE aUSREDE , weil hier eigentlich ALLES geloescht wird!

  12. Avatar siamfan sagt:

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 8:45 am

    Siamfan:    Die glauben Tiger wuerden kein Wasser lieben!

    Im aktuell gebrochenen Staudann in Laos gab und gibt es keine “Tiger”. 

    LINK oder :Liar:

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 3:27 pm

    Nation:    Das beim Kollaps in Laos freigesetzte Wasser ist inzwischen in Kambodscha eingedrungen und zwang Tausende Menschen zur Evakuierung.

    Tierkadaver schwimmen in knietiefen Gewässern zerstörter Dörfer. 
    Eine weitere Katastrophe könnte sich da anbahnen. Ohne Tiger …

    So ist es, es gab eine Evakuierung im Voraus. Fuer alle Tiere war aber wohl nicht genuegend Zeit!

    Bleibt die Frage, wieviel von den tatsaeclich zurechenbaren Opfern (!!!) trotz Umsiedlung/ Abfindung immer noch in dem gefaehrdeten Gebiet wohnten oder schon wieder angesiedelt haben!!!!!!!!!

    Ansonsten geht immer das Gemeinwohl vor den Interessen Einzelner!

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 3:27 pm

    Nation:    Das beim Kollaps in Laos freigesetzte Wasser ist inzwischen in Kambodscha eingedrungen und zwang Tausende Menschen zur Evakuierung.

    Tierkadaver schwimmen in knietiefen Gewässern zerstörter Dörfer. 
    Eine weitere Katastrophe könnte sich da anbahnen. Ohne Tiger …

    Richtig, Tiger fressen keine Kadaver!

    Bei jedem Hochwasser steigt die Gefahr von Seuchenausbruechen!

     

    Der Stresser kann echt nicht lesen!!!

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 3:50 pm

    Siamfan:    Die,  gegen die die LP klagen läßt , sind noch aus der alten Planung. 

    Unsinn. Da es keine "LP" gibt, kann diese "LP" auch nicht "klagen". 

    Sie verlieren sich schon wieder in Ihren kruden Verschwörungs-Theorien. 

    "Klagen  läßt" hatte ich geschrieben! Die Existenz und Organisation der LP habe ich ich jetzt schon mehrfach beschrieben, siehe dort!!

     

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 6:43 pm

    Siamfan:    Sie und die stins sind doch auch real! 

    Ich kann nur für mich sprechen (alles andere fragen Sie bitte STIN):
    Ja, ich bin real. Sehr real sogar. Und was soll damit bewiesen sein?

    Wir muessen uns mit der Realitaet abfinden!

     

    Raoul Duarte sagt:

    26. Juli 2018 um 7:29 pm

    Zurück zum Tema "Dammbruch"

    ThaiRes:    Das "Royal Irrigation Department" erklärte heute, daß thailändische Dämme und Stauseen stark sind und regelmäßig überprüft werden. Eine spezielle Abteilung führe stets besondere Inspektionen durch, wobei dies während der Regenzeit oder bei einem Erdbeben in den Nachbarländern häufiger der Fall ist.

    So ist es!!! 

    Da bleibt aber doch die Frage, warum (angeblich?) so wenig Strom mit den Wasserkraftwerken erzeugt wurde (0,8% wurde im Farang behauptet).

    Der Hammer ist doch, der Gebuehrenzahler muss trotzdem fuer die FixKosten (hier auch Personalkosten) der Daemme aufkommen.

    Alles damit die privaten Betreiber von Solarkraftanlagen ihren Strom verkaufen koennen.

     

    Ansonsten nochmal die Optisch ueberarbeitete Grafik mit den Daten zu den 45.000Daemmen weltweit.

    Die Quellen sind IN der Grafik angegeben!

  13. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Zurück zum Tema "Dammbruch"

    ThaiRes:    Das "Royal Irrigation Department" erklärte heute, daß thailändische Dämme und Stauseen stark sind und regelmäßig überprüft werden. Eine spezielle Abteilung führe stets besondere Inspektionen durch, wobei dies während der Regenzeit oder bei einem Erdbeben in den Nachbarländern häufiger der Fall ist.

    Die Armee fliegt heute 10,000 Flaschen Trinkwasser, 2,000 Handtücher, 49 Wasserfilter sowie Lebensmittel und Medikamente nach Laos. 

  14. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Sie und die stins sind doch auch real! 

    Ich kann nur für mich sprechen (alles andere fragen Sie bitte STIN):
    Ja, ich bin real. Sehr real sogar. Und was soll damit bewiesen sein?

  15. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Die,  gegen die die LP klagen läßt , sind noch aus der alten Planung. 

    Unsinn. Da es keine "LP" gibt, kann diese "LP" auch nicht "klagen". 

    Sie verlieren sich schon wieder in Ihren kruden Verschwörungs-Theorien. 

  16. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Nation:    Das beim Kollaps in Laos freigesetzte Wasser ist inzwischen in Kambodscha eingedrungen und zwang Tausende Menschen zur Evakuierung.

    Tierkadaver schwimmen in knietiefen Gewässern zerstörter Dörfer. 
    Eine weitere Katastrophe könnte sich da anbahnen. Ohne Tiger …

  17. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Die glauben Tiger wuerden kein Wasser lieben!

    Im aktuell gebrochenen Staudann in Laos gab und gibt es keine “Tiger”. 

    • Avatar Siamfan sagt:

      Es wurden viele Tierkadaver,  sogar in Kambodscha gesichtet. 

      • Avatar Raoul Duarte sagt:

        Richtig. Aber nicht ein einziger Tiger.

      • STIN STIN sagt:

        Als Antwort auf Raoul Duarte.
        Es wurden viele Tierkadaver, sogar in Kambodscha gesichtet.

        wohl auch leider Menschen-Kadaver, 37 haben sie schon rausgezogen – hunderte weitere wird man noch finden.
        Alles wegen solcher Ladenhüter, die man nur mehr in Diktaturen bauen kann, weil sonst die Menschen auf die Strasse gehen,
        Gerichte das Projekt stoppen usw.

        • Avatar siamfan sagt:

          Was ist denn das fuer ein Zitat!

          Wer hat da wann etwas gesagt.

          Das waren eindeutig Tierkadaver!

          • STIN STIN sagt:

            Was ist denn das fuer ein Zitat!

            Wer hat da wann etwas gesagt.

            Das waren eindeutig Tierkadaver!

            und bisher 36 Menschenkadaver…..

      • STIN STIN sagt:

        Auch der Blick auf das Gefahrenpotenzial liefert eine etwas überraschende Antwort.
        Gemessen an den direkten Todesfällen sind Staudämme sogar mit die gefährlichste Energiequelle;
        erst wenn man die erhebliche indirekte Sterblichkeit durch Luftverschmutzung bei Kohle,
        Öl und Biomasse einrechnet, stehen die Dämme besser da.

        Banqiao – rund 200.000 Tote. Wenn ich dann die 20 Toten von deinen Fake-Bildern betrachte, dann scheinst du ein Problem mit
        Nullen zu haben. 🙂

        https://de.wikipedia.org/wiki/Banqiao-Staudamm

        https://scilogs.spektrum.de/fischblog/staudaemme-gefaehrlich/

        • Avatar siamfan sagt:

          Wer lesen kann, ist echt im Vorteil!!!!

          Da steht im Schnitt in den letzten 10 Jahren, 20/a!

          Wie oft denn noch!

          Sie langweilen und wiederholen stur Ihre Gebetsmuehlen!

          Was vor 11 Jahren und frueher war interessiert keinen. Man hat ja auch daraus gelernt!

          Nach aktuellen Meldungen waren es "nur" 26 beim aktuellen Fall.

          Dabei ist unklar, wieviel davon dem normalen Hochwasser zuzurechnen sind!

          In Japan waren es wohl ueber 260 ohne Behelsdammbruch!

          Mein Gott Walther, alleine in D hat es 340 Braende durch Solarpanelen gegeben und diese Teile auf den Daechern verhindern die Brandbekaempfung.

          Sie haben mich schon oefters an Nero erinnert! Nur ist BKK groesser!

          Wieviel Feuerwehrleute durch die giftigen Gase sterben , werden wir wohl nie erfahren!

          • STIN STIN sagt:

            Wer lesen kann, ist echt im Vorteil!!!!

            Da steht im Schnitt in den letzten 10 Jahren, 20/a!

            eben – und das ist falsch. Seit 2009 gab es um die 500 Tote. Also rechne selbst nach.
            Die Liste der Staudamm-Toten findest du bei WIKI oder sonst wo.

            Was vor 11 Jahren und frueher war interessiert keinen. Man hat ja auch daraus gelernt!

            scheinbar nicht, wie man sieht. In 9 Jahren 488 Tote. Nicht 20 pro Jahr im Mittel.
            Das ist eine glatte Lüge.

            Nach aktuellen Meldungen waren es “nur” 26 beim aktuellen Fall.

            ja, soviel wurden von den 100en Vermissten bisher aus dem Wasser gezogen.
            Denkst du wirklich, das die 100en Vermissten noch leben? Wo sollen die sein? In einer Höhle….?

            Dabei ist unklar, wieviel davon dem normalen Hochwasser zuzurechnen sind!

            nein, es gab kein normales Hochwasser – die Sturzflut, die reissenden Ströme haben die weggespült.

            Mein Gott Walther, alleine in D hat es 340 Braende durch Solarpanelen gegeben und
            diese Teile auf den Daechern verhindern die Brandbekaempfung.

            Lüge – keine Toten, nur 220 Brände und das nur meist leichte.
            Kein Vergleich mit Hochwasser, wo Haus und Hof, Vieh usw. alles weg ist.
            Die stehen vor dem Nichts.

            Sie haben mich schon oefters an Nero erinnert! Nur ist BKK groesser!

            Wieviel Feuerwehrleute durch die giftigen Gase sterben , werden wir wohl nie erfahren!

            hab nachgesehen – kein Einziger in den letzten 10 Jahren.

      • STIN STIN sagt:

        jetzt kommen immer mehr Details über den Damm ans Tageslicht – dank den Medien.

        Das autoritär regierte und international weitgehend isolierte Laos treibt den Ausbau von
        Wasserkraftwerken voran, um den Grossteil der erzeugten Energie an Nachbarländer wie Thailand zu exportieren.

        jetzt muss man sich fragen, für was die Laoten eigentlich gestorben sind. Die meisten Staudämme liefern gar keinen Strom
        für die arme Bevölkerung, sondern der wird verkauft, vermutlich um die Taschen der Polit-Fritzen zu füllen.

        Jetzt kann man nur hoffen, das dies eine Lehre für die Laoten ist und sie daraus gelernt haben.
        Leider sind Demos in Laos verboten, sonst wären wohl schon Massen wegen dem unverantwortlichen Staudamm-Wahn
        auf der Strasse.

        https://laotiantimes.com/2017/02/19/first-solar-project-laos-launch-march/

        Solar ist die Zukunft, davon sterben keine Leute, müssen keine vertrieben werden und es ist absolut saubere Energie.

        Jetzt kümmern sich buddha sei dank, die USA um die Solar-Energie in Laos.

        https://renewablesnow.com/news/convalt-energy-plans-300-mw-of-solar-in-laos-582056/

        • Avatar siamfan sagt:

          Mein Gott, was kochen Sie jetzt wieder die alten Kamellen hoch?

          Das hat schon Nelson Rolihlahla Mandela zu Recht moniert!

          Das ist Volkseigentum!

          Warum verdienen sich da Auslaender eine goldene Nase, ohne Beteiligungsverfahren!

          Warum verdienen sich Auslaender eine goldne Nase mit Thailands Trinkwasser und die Armen Thais haben dann selbst kein sauberes mehr.

          Was ist denn mit den Braenden durch Solar (340 alleine in D!) Wenn jetzt Solar vervielfacht wird, brennen Sie wie Nero TH nieder!?

          • STIN STIN sagt:

            Warum verdienen sich da Auslaender eine goldene Nase, ohne Beteiligungsverfahren!

            auch Lüge.

            Warum verdienen sich Auslaender eine goldne Nase mit Thailands
            Trinkwasser und die Armen Thais haben dann selbst kein sauberes mehr.

            Ausländer verdienen nur dann was, wenn es Thai nicht können.
            Aber auch Ausländer sind in TH steuerpflichtig, also produzieren diese Ausländer Milliarden an Steuern, die Thais
            ev. gar nicht zahlen würden.

            Was ist denn mit den Braenden durch Solar
            (340 alleine in D!) Wenn jetzt Solar vervielfacht wird, brennen Sie wie Nero TH nieder!?

            nein, nur 220 und davon kaum Schäden. Siehe Bericht.
            Da brennt auch kaum was nieder, dafür gibt es Feuermelder – in D nun Pflicht. Hat mein Büro auch.
            Bisschen Rauch und schon pfeift es. Grössere Häuser mit Solar sind gleich mit der Feuerwehr verbunden.
            Wenn Rauch kommt, ist die Feuerwehr schon unterwegs.

            Keine Toten bisher – Brände nur 0,014% und nur geringer Schaden. Den zahlt auch noch die Versicherung.
            Da möchte ich nicht wissen, wieviele Deutsche ihre alte Solaranlage selbst anzünden, um von der Versicherung eine neue zu erhalten.

  18. Avatar siamfan sagt:

    Anhang  

    STIN sagt:

    25. Juli 2018 um 7:24 pm

    SF: Man hat in einem primitiven ERDDAMM wahnsinnige Mengen Wasser gespeichert, um in der Regenzeit an bis zu drei Dämmen arbeiten zu können!

    Der ist dann übergelaufen!!

    STIN: nein, kein Erddamm – war ein Staudamm.
    Nein, nicht übergelaufen, der ist gebrochen.

    Dann schauen Sie mal die Bilder von Ihrem Helferlein!

    Der Damm ist uebergelaufen und dadurch wurde der Erddamm zerstoert.

    Ich vermute, das war reine Gewinnsucht, diesen Erddamm zu betreiben. Damit war eine Unterbrechung des Baus in der Regenzeit nicht erforderlich und man haette frueher Gewinne erzielen koennen.

    Wenn das so war, Bleibt die Frage, ob der Erddamm genehmigt war!

    SF: Das hat überhaupt nichts mit der Sicherheit der in TH zu tun.

    STIN: nein, hat es nicht, TH baut keine Dämme mehr, zumindest nicht so leicht.
    Daher investieren die lieber in Laos – wenn dort was bricht, ist es egal, weil es keine Demos gibt.

    Wer ist denn hier "die"!? Sie verbreiten schon wieder Geruechte!!! Wo kommt denn das Geld von "die" her!?

    Richtig ist, die LP macht (nicht nur) in TH Stimmung gegen Wasserkraft!! Da kann man scheinbar als Stimmungsmacher was verdienen!

    Trotzdem wurden aktuell 2 Daemme gebaut.

    Gegen andere wird wohl noch geklagt.

    Von Tigerfreunden? Die glauben Tiger wuerden kein Wasser lieben!

    Auch das mit dem "Stromklau" haben Sie noch nicht beantwortet!

    DAS ist eine ganz schlimme Sache, was da passiert ist und deswegen sollten auch die Schuldigen ermittelt werden.

  19. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Bild: Reuters
    Überflutete Felder in der Nähe des gebrochenen Staudamms

    Süddeutsche:     Sein Bau war von Anfang an umstritten. Internationale Organisationen warnten vor negativen Auswirkungen auf das Ökosystem im Mekong-Fluß und seinen Zuläufen. Außerdem kritisieren sie Mißwirtschaft und Korruption

    Angeblich soll ein hochrangiger Mitarbeiter die Behörden kurz vor dem Unglück in einem Brief gewarnt haben, daß einer der Hilfsdämme sich “in einem unsicheren und sehr gefährlichen Zustand” befinde.

    Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet außerdem, daß Ingenieure der Betreibergesellschaft noch am Sonntagabend und Montagmorgen versucht hätten, die Katastrophe abzuwenden und den Hilfsdamm zu stabilisieren.

    Da wird noch einiges ans Tageslicht kommen.

  20. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Zur Behauptung, der thailändische Investor sei "abgesprungen", ein weiterer Bericht:

    "khaosod":    Das "Xepian-Xe Nam Noy"-Projekt kostet geschätzte 1,02 Milliarden US-Dollar. Ein Großteil der Finanzierung kam von thailändischen Kreditgebern.

    Laut der offiziellen laotischen Nachrichtenagentur KPL befindet sich das Unternehmen mehrheitlich im Besitz von SK E & C und Korea Western Power. 

    "khaosod":    Die Ratchaburi Electricity Holding Holding Public Co. Ltd., Thailand, (kurz RATCHA) hält 25 Prozent und die Lao Holding State Enterprise 24 Prozent.

    Ich gehe davon aus, daß auch die (häufig eher einseitig berichtende) "khaosod" es sich nicht trauen würde, die KPL falsch zu zitieren oder irgendwelche Fake-Zahlen zur Beteiligung der Investoren zu veröffentlichen.

    Das käme sie nämlich u.U. "teuer zu stehen" (sie müßten sogar damit rechnen, von der Prayuth-Regierung gerügt und im schlimmsten Fall mit einer zeitweiligen Sperre belegt zu werden). Das riskiert nicht einmal ein "rot" angehauchtes Blatt.

  21. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ist deswegen TH dort schon vor Wochen abgesprungen?

    STIN:    hast du einen Link dazu, das TH abgesprungen ist 

    Siamfan:    Das TH abgesprungen ist, haben Sie hier gemeldet,  also suchen Sie sich Ihren Link selbst heraus. 

    Mal ehrlich, Siamfan – wenn man sich diese “Diskussion” ansieht, ist es doch eher so, daß Sie diese Behauptung hier zuerst eingestellt haben.

    Daher ist die Frage nach einem Link zu dieser Behauptung doch durchaus angebracht. 

    Vielleicht haben Sie etwas durcheinandergebracht? Oder handelt es sich um einen anderen Thread?

    • Avatar siamfan sagt:

      Ich mache mir nicht die Muehe , das zu suchen! Bin mir sicher, es wurde laengst geloescht!

      • Avatar Raoul Duarte sagt:

        Siamfan:    Bin mir sicher, es wurde laengst geloescht!

        Wenn Sie den Link zu Ihrer (falschen) Behauptung nicht finden können, sollten Sie solche Schwurbeleien besser unterlassen.

        • Avatar Siamfan sagt:

          Darum geht es doch,  man müsste ein SchattenBlog führen,  um die Löscherei zu beweisen! 

          :Angry:

          • Avatar Raoul Duarte sagt:

            Siamfan:    man müsste ein SchattenBlog führen,  um die Löscherei zu beweisen! 

            Wozu sollte man einen "SchattenBlog" anlegen? Was wäre denn damit zu "beweisen"?

            Viel einfacher wäre es doch, nicht (mehr) zu schwurbeln. Dann sollte es auch keine Löschungen (mehr) geben.

          • STIN STIN sagt:

            Darum geht es doch, man müsste ein SchattenBlog führen, um die Löscherei zu beweisen!

            ne, können wir auch bestätigen.
            Es fliegt alles raus, was die Kommentarliste verstopft, vermüllt und nichts mit dem Thema zu tun hat.

            Also reine Kommentare wie: ich bleibe bei meinen Ausführungen – fliegen raus.
            Interessiert keinen.

  22. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Nation:  Rettungskräfte bargen inzwischen 26 Leichen. Hunderte werden weiterhin vermißt, nachdem der “Damm-Kollaps” mehrere Dörfer überschwemmt hatte. Die Überlebenden fragten am Mittwoch, warum sie erst so spät vor der Sintflut gewarnt wurden.

    Bangkok Post:    “Bei mehr als 70 Wasserkraftprojekten, die derzeit in Laos gebaut werden und noch geplant sind – die meisten von ihnen gehören privaten Unternehmen und werden von ihnen betrieben – müssen die Behörden sofort überprüfen, wie Staudämme geplant und verwaltet werden”, sagte die Nichtregierungsgruppe “International Rivers”, in einer Erklärung. 

    Vielleicht trägt das alles ja dazu bei, den gesamten Unsinn mit den Wasserkraftwerken neu zu überdenken.

    • Avatar siamfan sagt:

      DAS waere ein guter Ansatz!
      TH hat genuegend Niederschlaege und Hoehenunterschiede , um Halb ASEAN zu 100% zu versorgen!

      Und dann auch auszulasten und nicht wie im derzeitigen IST, wegen Ueberkapazitaeten durch Solar und Wind, die WasserkraftKapazitaeten, nicht zu nutzen.

      DAS wird fuer den Verbraucher alles verteuern!

    • Avatar siamfan sagt:

      Sie bezeichnen das Lebenswerk des grossen Koenigs als Unsinn?

      Irgendwie scheint das alles von langer Hand vorbereitet!?

      • Avatar Raoul Duarte sagt:

        Siamfan:    Sie bezeichnen das Lebenswerk des grossen Koenigs als Unsinn?

        Nein. Ich bezeichne die Pläne für neue Dämme und WKW in der heutigen Zeit als falsch. 

        • Avatar Siamfan sagt:

          Die,  gegen die die LP klagen läßt , sind noch aus der alten Planung. 

          Und nichts daran ist falsch! 

          FALSCH sind die Schönrechnereien bei den Gestehungskosten für die Ladenhüter. 

          Die sind alle ohne die Kosten füt die modernen Speichermöglichkeiten. 

          Dafür sind die sind die berechnungen für Wasserkraft,  total überaltert,  und es wurden NIE,  die Kosten für Hochwasserschutz,  Bewässerung,  …., Freizeitwert herausgerechnet! 

          :Angry:

           

          • STIN STIN sagt:

            FALSCH sind die Schönrechnereien bei den Gestehungskosten für die Ladenhüter.

            dazu benötigt man keine Medien.
            Fraunhofer Institut – hat dazu eine Studie veröffentlich und auch darin hingewiesen, das die Gestehungskosten bei Solar,
            deutlich sinken – durch immer modernere Systeme, die immer billiger werden.
            Jetzt können die schon ohne Sonne Energie aufnehmen, also auch bei Regenzeit.

            Die sind alle ohne die Kosten füt die modernen Speichermöglichkeiten.

            Injection-Verfahren heist das Zauberwort – Speicher sind nicht mal nötig. Man lässt überschüssigen Strom ins
            Netz fliessen und holt es sich wieder, wenn man zusätzlichen Strom benötigt.

            Keine Vertreibungskosten der Bevölkerung
            keine Entschädigungen
            keine Umweltkosten für die Zerstörung
            fast keine Wartungskosten

            Es boomt – Wasser-KW sind halt Ladenhüter, Bauzeit bis zu 30 Jahren, wenn Gerichte das immer wieder stoppen.

            Dafür sind die sind die berechnungen für Wasserkraft, total überaltert, und es wurden NIE,
            die Kosten für Hochwasserschutz, Bewässerung, …., Freizeitwert herausgerechnet!

            es wurden auch nie die Folgekosten für die gigantischen Umweltzerstörungen dazu gerechnet.
            Ausserdem – wie berechnet man die Ausrottung indigener Völker, die dadurch ihren Lebensraum verlieren, ihr Einkommen usw.
            Das wurde auch nie berechnet – China macht es aktuell und es sind wohl gigantische Summen fällig, für die Umwelt zerstörung.

            Aber davon hast du soviel Ahnung, wie ein Elefant vom Fahrrad-fahren.

            Hier ein Bericht über das Urteil der Weltkommission für Dämme.

            Viel zu hohe Kosten, schlechte Planung, viele Cookie-Firmen, die absahnen usw.
            Man berechnet so gut wie nie die Kosten für Entschädigungen usw. – sofern man überhaupt welche zahlt.

            Die Weltkommission meinte dazu auch, das Dämme in armen Ländern gebaut werden können, aber man muss die Betroffenen
            fragen, nicht einfach mit der Armee vertreiben, wie es schon passiert ist.
            Folgt man den Vorschlägen der Weltkommission – wird kein einziger Damm mehr gebaut werden, weil dann die Kosten vorher schon
            explodieren.

            Auch empfiehlt die Weltkommission, sich vor einer Planung andere Alternativen zu prüfen. Das wäre aktuell eben Solar, Wind, Biomasse usw.

            https://www.theguardian.com/environment/2000/nov/17/internationalnews

  23. Avatar Siamfan sagt:

    Man hat in einem primitiven ERDDAMM wahnsinnige Mengen Wasser gespeichert, um in der Regenzeit an bis zu drei Dämmen arbeiten zu können! 

    Der ist dann übergelaufen!! 

    Da sollte schon Ross und Reiter genannt werden und dafür geradestehen. 

     

    Das hat überhaupt nichts mit der Sicherheit der in TH zu tun. 

     

    Wenn jetzt die Diskussionen über Solarzellen  anfangen,  stellen sich mir aber ganz andere Fragen! 

    • STIN STIN sagt:

      Man hat in einem primitiven ERDDAMM wahnsinnige Mengen Wasser gespeichert, um in der Regenzeit an bis zu drei Dämmen arbeiten zu können!

      Der ist dann übergelaufen!!

      nein, kein Erddamm – war ein Staudamm.
      Nein, nicht übergelaufen, der ist gebrochen.

      Das hat überhaupt nichts mit der Sicherheit der in TH zu tun.

      nein, hat es nicht, TH baut keine Dämme mehr, zumindest nicht so leicht.
      Daher investieren die lieber in Laos – wenn dort was bricht, ist es egal, weil es keine Demos gibt.

  24. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    In einem unfertigen Damm, kann man kein Wasser speichern!

    Kann man nicht? Und wenn der Damm schon zu 90% fertig ist?

    ND:    Das Kraftwerksprojekt Sepian-Senamnoi, dessen Bau 2013 begann, besteht aus einem Komplex von drei Dämmen an drei Nebenflüssen des Mekong, von denen der am Senamnoi mit 73 Metern Höhe und 1600 Metern Länge der größte ist. Das Staubecken kann eine Million Tonnen Wasser zurückhalten. Seit April 2017 wurde mit dem Fluten des Reservoirs begonnen.

    Nächste Schwurbelei:

    Siamfan:    Ist deswegen TH dort schon vor Wochen abgesprungen?

    Wieviel Prozent Wahrheitsgehalt?

    F.A.Z.:     Nach Angaben einer der beteiligten Firmen, der thailändischen Ratchburi Holding, ist das Projekt zu 90 Prozent fertiggestellt. Das Kraftwerk sollte mehr als 1800 Gigawatt Strom pro Jahr produzieren – eine wichtige Einnahmequelle für das arme südostasiatische Land.

    Vielleicht sollten Sie etwas mehr lesen?

  25. Avatar siamfan sagt:

    STIN: In Laos, Thailand gibt es nun sehr viel Regen, vermutlich wurde dadurch der noch leere Damm voll und schon bricht er.

    DAS ist so schon bloed, das sollten Sie sich einrahmenlassen!

    Bauzeit: 2019 (geplant)

     

    https://de.wikipedia.org/wiki/Xe-Pian_Xe-Namnoy_Hydroelectric_Power_Project

    In einem unfertigen Damm, kann man kein Wasser speichern!!!!

    Dammbruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Staudamm kollabierte am 23. Juli 2018 um 20 Uhr Ortszeit nach starken Regenfällen.[8] Bereits am Sonntag sollen von Arbeitern Beschädigungen am Damm festgestellt und naheliegende Dörfer evakuiert worden sein.[9] Es wurden etwa 5 Milliarden Kubikmeter Wasser freigesetzt, die vor allem sechs Dörfer im Distrikt Sanamxay in der Provinz Attapeu am Xe-Pian River überfluteten: Yai Thae, Hinlad, Mai, Thasengchan, Tha Hin und Samong. Insbesondere Hinlad und Mai wurden am stärksten betroffen.[10][11] Die Bauarbeiten sollen zum Zeitpunkt des Dammbruchs fast beendet gewesen sein[12] und gebrochen sei nicht ein Hauptdamm, sondern der Satteldamm "D" (Saddle Dam D), der 8 Meter breit, 770 Meter lang and 16 Meter hoch war. Satteldamm D war konstruiert, um Wasser umzuleiten.[13][14]

    Wie viele Menschen verletzt bzw. getötet wurden ist unbekannt. Aktuelle werden hunderte von Menschen noch vermisst und es wird von 6600 Personen (1300 Familien) ausgegangen, die ihr Haus bzw. Wohnung verloren haben.

    Grundsaetzlich kann auch das von der LP kommen!

    @STIN , warum gehen Sie nicht auf die Warnung ein? Ist deswegen TH dort schon vor Wochen abgesprungen?

    Spielt da einer ein falsches Spiel!!

     

     

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In Laos, Thailand gibt es nun sehr viel Regen, vermutlich wurde dadurch der noch leere Damm voll und schon bricht er.

      DAS ist so schon bloed, das sollten Sie sich einrahmenlassen!

      nein, nochmals gesehen – der war voll mit Wasser. Keine Ahnung woher, Regen – oder vorzeitig befüllt.
      Spielt für die Leute keine Rolle.
      Das KW sollte 2019 anlaufen – nicht der Damm, der war wohl fertig.

      In einem unfertigen Damm, kann man kein Wasser speichern!!!!

      Damm war fertig, Wasser-KW für 2019 geplant.

      Die 410-Megawatt-Anlage sollte laut der Website des Unternehmens bis 2019 den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

      http://thailandtip.info/2018/07/25/hunderte-vermisste-und-eine-unbekannte-anzahl-von-toten-nach-dem-zusammenbruch-eines-wasserkraftstaudamms-in-laos/

      das zeigt, das nur das KW noch nicht fertig war. Staudamm schon.
      5 Milliarden m³ Wasser überschwemmten das Gebiet.

      Grundsaetzlich kann auch das von der LP kommen!

      Guardian ist keine LP – in der Bild steht nix. LP interessiert so etwas nicht. Die gucken eher auf Bombenanschläge, wie 11/9 usw.
      und entwickeln dazu Verschwörungs-Theorien.

      warum gehen Sie nicht auf die Warnung ein? Ist deswegen TH dort schon vor Wochen abgesprungen?

      hast du einen Link dazu, das TH abgesprungen ist. Hab nachgesehen, sind offiziell noch voll darin aktiv.
      Also bitte um Link.

      • Avatar Siamfan sagt:

        Das TH abgesprungen ist, haben Sie hier gemeldet,  also suchen Sie sich Ihren Link selbst heraus. 

         

        Das ist auch interessant:

        Hansruedi Bütler 21.07.18 11:03: vom ersten Solarkraftwerk in Südostasien, welches am Mittwoch, 25. Januar 2012 mit voller Leistung ans Netz ging? Eigentlich die genialste Methode "Sonnenstrom" zu erzeugen und speichern. Weitere Kraftwerke sind in Thailand geplant. Denkste?! Die PEA hat die Einspeise-Lizenz entzogen!!!

        https://der-farang.com/de/pages/regierung-setzt-auf-erneuerbare-energien#3

        Ansonsten ist es schon merkwürdig! Da läuft so ein unverantwortlicher Erddamm über und bricht dadurch, und schon fangen alle gut vorbereitet  und ausgerüstet,  mit Diskussionen an,  um wieviel besser doch der teure Solarstrom wäre. 

        Habe der LP schon immer viel zugetraut,  aber das übersteigt alles. 

        Nein "liebe" STINs, ich habe nicht geschrieben , die Nachrichtensender wären LP!!!

        Ich habe geschrieben,  die Sender haben sehr gut vorbereitete Grafiken,  Karten,  Berechnungen,  …. veröffentlicht, die ihnen wohl sehr kurzfristig jemand zu Verfügung gestellt hat. 

        Bleibt die Frage,  warum dieser "Jemand", so gut vorbereitet war?!!!

        Aber das ist ansonsten Stil der LP! 

        Man verteilt gut vorbereitete und nicht sichtbar verdrehte sehr,  sehr gute Unterlagen , vielleicht noch mit…. nettem Ambiente,  mit Begleitservice,  ….  

        Und schon verbreitet auch die seriöse Presse Fakes,  …. unwissend. 

        So isses! 

  26. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Video von den Überschwemmungen:

    https://youtu.be/c2IsoiwaOQU

    Soviel zum angeblichen "Fake"-Bericht …

  27. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Umweltorganisationen warnen schon seit längerem vor negativen Folgen des Staudammbaus in Laos. Sie sehen insbesondere die Auswirkungen auf die Flora und Fauna des Mekong kritisch und warnen vor den gravierenden Folgen für die Anwohner, etwa durch Massenumsiedlungen. (SDA)

    Genau deshalb verzichten die allermeisten Länder weltweit auf neue Dammbauten. Und das ist auch gut so.

    Daß Unternehmen aus Ländern, die aus gutem Grund auf den Bau neuer Staudämme verzichten, sich an den Bauten in Nachbarländern beteiligen, darf allerdings durchaus hinterfragt werden.

  28. Avatar siamfan sagt:

    Anhang  

    Ich halte das fuer einen Fake-Bericht! Das Bild ist auch alt!

    Wie kann denn ein Damm brechen , der erst 2019 befuellt werden soll!

    Dass da bei Bau etwas passiert ist, mag sein!

    https://www.bangkokpost.com/news/asean/1509278/hundreds-missing-in-laos-after-hydropower-dam-collapse

     

    Ausserdem ist es wohl ganz normal, da ist jetzt Regenzeit und wie jedes Jahr auch Hochwasser, wo es leider auch Tote gibt.

    Auch deswegen werden Daemmen gebaut!

     

    Merkwuerdig ist, das ist ja wohl der Damm, wo TH abgesprungen ist!??

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Anhang STIN-Liar1bis4-Staudamm600.jpg

      Ich halte das fuer einen Fake-Bericht! Das Bild ist auch alt!

      hab nochmals nachgeguckt, nein – kam auf allen Kanälen im Thai-TV.
      Sogar vom Heli aus gefilmt. Alles korrekt.

      https://www.theguardian.com/world/2018/jul/24/laos-dam-collapse-hundreds-missing

      Beim Dammbau gibt es viel Korruption. So erzählte mir der Kamnan wegen der Risse bei unserem Damm, das die wohl Zement für den Dammbau unterschlagen und
      bei uns im Dorf dann verkauft haben – vom LKW runter. Schwiegermutter hat das damals auch bestätigt.
      Wenn man nun aber nur die Hälfte des benötigten Zements verwendet, kann man sich ausrechnen – wann der Damm mal brechen wird. Darüber sorgen sich bei uns
      alle. Weil dann sind alle erledigt.

      In Laos, Thailand gibt es nun sehr viel Regen, vermutlich wurde dadurch der noch leere Damm voll und schon bricht er.
      Der wäre dann bei Befüllung sowieso gebrochen. Die sollen mal den Beton untersuchen, dann werden sie feststellen, das hier Zement fehlt.

      Ausserdem ist es wohl ganz normal, da ist jetzt Regenzeit und wie jedes Jahr auch Hochwasser, wo es leider auch Tote gibt.

      Auch deswegen werden Daemmen gebaut!

      nein, das sind alte Methoden, heute gibt es für Hochwasserschutz modernere Methoden. Ein Damm ist nicht mehr nötig.
      Eingriffe der Menschheit in die Natur hat noch nie funktioniert.
      Daher baut TH keine mehr.

    • STIN STIN sagt:

      Anhang STIN-Liar1bis4-Staudamm600.jpg

      bitte keine Fakebilder mehr einstellen – oder Link zu diesem Bild im Web.
      Hab das Bild nun gelöscht. Das ist momentan leider kriminell in Thailand.
      Siehe Erklärung Prayuths zu Fake-Bilder und Berichten.

      Wir können unsere Berichte beweisen, die stehen sowohl in Laos-Medien, wie auch im Guardian, TV und
      in Medien weltweit.

      Wir werden in Zukunft nur mehr Bilder akzeptieren, die nachweisbar sind.
      Also am besten immer einen Link dazu. Ansonsten ist es weg.

      Wir müssen hier aufräumen, ansonsten überflutest du uns mit Fake-Bildern, die du selbst bastelst.

  29. STIN STIN sagt:

    Umweltorganisationen warnen schon seit längerem vor negativen Folgen des Staudammbaus in Laos. Sie sehen insbesondere die Auswirkungen auf die Flora und Fauna des Mekong kritisch und warnen vor den gravierenden Folgen für die Anwohner, etwa durch Massenumsiedlungen. (SDA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)