Junge Filipina mit angewachsenen Körperteilen wird in Thailand operiert

Ein 14-jähriges Mädchen muss operiert werden, nachdem ihr zusätzliche Körperteile gewachsen sind. Die zwei Arme und der Teil eines Torsos stammen vermutlich von ihrem toten Zwilling.

Als Veronica Cominguez geboren wurde, hatte sich ihr Zwilling nicht vollständig entwickelt. Seitdem wuchs der „Parasit“ auf ihrem Körper, obwohl Veronica zunächst dachte, es wäre „nur ein Fuß. Aber als ich älter wurde, ist es gewachsen.

Es ist schwer, es behindert meine Bewegungen.“ Bisher handelt es sich dabei um zwei zusätzliche Arme und einen Oberkörper, mit denen das Mädchen leben muss.

Ihre Mutter Flora Cominguez konnte während der Schwangerschaft nicht ausreichend Arztbesuche machen, spürte jedoch dass es Zwillinge werden sollten und hatte sogar schon Namen für beide herausgesucht. Das zweite Baby schaffte es jedoch nicht auf die Welt.

Zusätzliche Arme wegen parasitärem Geschwisterkind operiert

Die 14-jährige Veronica kommt aus Iligan City auf den Philippinen und kann endlich nach Thailand fliegen um die Körperteile entfernen zu lassen. Dorfbewohner hatten Spenden gesammelt, um die Operation für sie möglich zu machen.

Der zuständige Kinderchirurg Dr. Beda Espineda schätzt den Eingriff als simpel ein. „Die meisten dieser Fälle können entfernt werden. Denn meistens sind die betroffenen Körperstrukturen nicht lebensnotwendig.“ Für einen Chirurgen seien sie leicht zu entfernen, denn „die meisten sind einfach nur mit Haut oder Knochen verbunden.“ Veronica soll laut der „Metro“ innerhalb der nächsten Wochen operiert werden, nachdem die Dorfbewohner genügend Geld gesammelt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
3. August 2018 8:53 pm

Siamfan:    Im TV kommen Schlag auf Schlag Reformmeldungen

Woher wollen Sie das denn wissen?

Sie verstehen doch weder Thai noch Englisch. 

Sie glauben, Sie würden Ihr “standig” hier im Blog verbessern, wenn Sie Ihre Gastgeber derart angehen? Kaum zu glauben, daß jemand so disloziert sein kann.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
3. August 2018 2:53 pm

STIN:    Du solltest wirklich mal einen Thai-Sprachkurs belegen. Keine Ahnung, ob es das in Ranong gibt, bei uns wird das zahlreich an den Universitäten angeboten. Nennt sich dann: Thai for foreigners….

Emi könnte ja auch mit Rosetta Stone anfangen. Gibt's inzwischen fast gratis zu kaufen, ist mit Bildern selbsterklärend, selbst für Kinder geeignet und vor allem: Am Computer zu nutzen.

Siamfan
Gast
Siamfan
3. August 2018 2:33 pm

Hier wird viel getan! 

Fällt unter SozialReform.  Sogar jungen Menschen mit Verformungn am Kopf wird geholfen! 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. August 2018 6:26 am

Gut, wenn man solchen Menschen helfen kann.
Aber warum erst jetzt? Und warum in Thailand?