Bangkok: Chinesen bekommen eine “Fast Lane” am Airport

Nachdem das Ministerium für Tourismus und Sport erst vor kurzem festgestellt hat, dass im Zuge des Bootsunglück vor Phuket im letzten Monat, bei dem 47 Menschen ums Leben kamen, viele Chinesen ihre Reise nach Thailand abgesagt haben, setzen die Behörden jetzt alle Hebel in Bewegung, um die chinesischen Touristen erneut von der Gastfreundlichkeit in Thailand zu überzeugen.

Bei einer Konferenz am Donnerstag hatten Beamte des Ministeriums für Tourismus und Sport angekündigt, dass mehr als 660.000 chinesische Touristen ihre Pläne, nach Thailand zu reisen, geändert hätten. Als Hauptgrund für die Absage bzw. die Änderung ihrer Urlaubspläne wird das Bootsunglücks vor Phuket im letzten Monat, bei dem auf tragische Weise 47 Menschen ums Leben kamen, gesehen.

Laut den weiteren Angaben des Ministeriums für Tourismus und Sport entspricht die Absage der chinesischen Touristen einem geschätzten Verlust von etwa 37 Milliarden Baht.

Um den Chinesen einen Urlaub in Thailand wieder schmackhaft zu machen, hat sich das Ministerium für Tourismus und Sport zusammen mit dem stellvertretenden Leiter der Touristenpolizei, Polizei Generalmajor Surachet Hakpal ( in Thailand auch als „ Big Joke „ ) bekannt, und dem Leiter der Einwanderungsbehörde der Region 2, Polizei Generalmajor Pritthipong Prayoonsiri, etwas Besonderes einfallen lassen.

Auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok wurde extra für die chinesischen Besucher eine Sonderfahrspur eingeweiht. Sie dient vor allem der Bequemlichkeit der chinesischen Besucher, erklärte ein Sprecher der Behörden gegenüber der Presse. Auf der Webseite der Touristenpolizei wird diese neue „ Fahrspur „ für die chinesischen Besucher als Spur 5 bezeichnet. Gleichzeitig wurde aber auch berichtet, dass Thailand nicht nur als Vorteil für die chinesischen Besucher angesehen werden sollte, sondern dass alle Besucher und Touristen aus allen Ländern der Welt in Thailand herzlich willkommen sind.

Beide Generalmajore, sowohl Big Joke als auch Herr Pritthipong waren am Freitag Abend auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi anwesend, als extra eine Pressekonferenz einberufen wurde, zu der vor allem auch die chinesischen Medien eingeladen wurden. Auf der Pressekonferenz wurde den Vertretern der chinesischen Medien versichert, dass in Thailand alles gut sei und die chinesischen Touristen im Königreich sehr willkommen sind.

Sowohl Generalmajor Surachet als auch Generalmajor Pritthipong versicherten den Medien, dass diese speziellen VIP-Maßnahmen bereits eingerichtet wurden und in Betrieb sind, um den chinesischen Besuchern jede Hilfe vom Flugzeug, bis zu ihrem wartenden Transport außerhalb des Flughafens zur Verfügung zu stellen.

Sie sagten weiter, dass dies erst der Anfang sei und sie weiter nach kurz- und langfristige Antworten auf die Probleme der chinesischen Touristen suchen.

Allerdings wurde auf der Pressekonferenz nicht erwähnt, dass diese neue Maßnahme auf das Bootsunglück in Phuket und auf den drastischen Rückgang der chinesischen Touristen zurückzuführen war.

Thaivisa stellt in einem Artikel zu der Eröffnung der Spur 5 fest, dass der Unfall vor Phuket viele Leben gefordert hat und sich die thailändischen Behörden beeilen mussten, um den Schaden zu beheben.

Viele werden dieses neueste Geste der Behörden als einen Teil davon sehen und die berechtigte Frage stellen:

“Was ist mit den anderen Nationalitäten die nach Thailand kommen”?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
8. August 2018 10:22 pm

Zurück zum Thema "Einreise für Chinesen"

Nation:    "Visa Checkpoint Lanes" für Chinesen in Krabi:  

Der Leiter der Einwanderungsbehörde, Suparueak Pankomon, begrüßte 138 chinesische Touristen, die mit einem Charterflug der Uron Airlines aus China eintrafen.

In Krabi gibt es jetzt 4 "special lanes" für Chinesen.

 

Siamfan
Gast
Siamfan
8. August 2018 7:59 pm

Natürlich muss man die Fallzahl noch mit den jeweils verbrannten Panelen multiplizieren .

Viel schlimmer als ein zulässiges Erdbeben sind,  die Verfüllungen von über 100%!

Bei Gewichtsdämmen und einfachen Erddämmen,  braucht es den freien,  nicht nassen feien Damm,  sonst geht der ab wie in Laos. 

Wieder war die Seite nicht erreichbar! 

Wieder nur einmal!  Wetten! ?
Recht gehabt!
Das ist eine billige, bösartige Voreinstellung!
Auch bei JEDER verbesserung, hat es noch NIE Ausfälle gegeben.
:Liar:

Siamfan
Gast
Siamfan
8. August 2018 11:51 am

Ich hatte geschriben die 340 Brände der Solarzellen waeren in D gewesen,  warum zensieren Sie das?

Das mit dem Erdbeben in Chiang Rai stimmt. 

Deswegen gibt es dort wohl keine beachtlichen Dämme! 

Über 7 ist dann immer noch etwa das Hundertfache an Energie,  Ausserdem ist die Tiefe ganz entscheident! 

STIN versucht hier wieder OT auszulagern. 

Deswegen werde ich hier zu dem OT nicht mehr antworten. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. August 2018 2:12 pm

Der Begriff "Special Lane" für Chinesen wäre passender als "Fast Lane", da die Abfertigung dort voraussichtlich mehr Zeit beanspruchen wird als an den anderen ("normalen") Reihen.

Insofern gibt es überhaupt keinen Grund, wegen der "Sonderbehandlung" der Touristen aus China durch die Immigration herumzumäkeln: Es nützt schließlich allen. Den “Nicht-Chinesen” wohl noch am meisten.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. August 2018 3:25 pm
Reply to  Raoul Duarte

"Update" zum angeblichen Tsunami (von gestern):

PattOne:     Tsunami-Warnung nach Erdbeben der Stärke 7 auf Indonesiens Lombok-Insel zurückgenommen.

Niemand benötigt Diskussionen zu diesem Nicht-Thema

gg1655
Gast
gg1655
6. August 2018 12:12 am

Ich stell das mal hier rein.                                                                                                              https://der-farang.com/de/pages/strafe-fuer-stehen-im-heck-im-baht-bus#3                               3000 Baht sind schon nicht wenig. Da stimmt das Verhältnis von Strafe zu Tat überhaupt nicht mehr. Wenn man bedenkt was Fahren ohne Führerschein kostet. Aber das ist ja eh von Anfang an nur zum Touristen abzocken gedacht.           

Siamfan
Gast
Siamfan
6. August 2018 8:47 pm
Reply to  gg1655

Die nächste Schikane! 

Hier erscheint eine total fremde Ansicht.

Die Willkür kennt keine Grenzen

 

Ich überblicke hier nicht mehr,  was hier alle verschwunden ist !

Auserdem hat STIN was zensiert,  weil ich geschrieben habe , die Wechselrichter wären Ladenhüter. Die werden in der schlechten Qualität in D nicht mehr produziert. 

Den Schrott inklusive Herstellung hat man wohl China untergejubelt.

Fakt ist,  diese Ladenhüter erfüllen Mittelspannungsrichtlinien nicht. Die entstehenden Verluste kosten ein Vermögen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelspannungsrichtlinie

Das muss alles der Gebührenzahler aufbringen. 

Das mit dem Erdbeben in Indonesien und der wieder aufgehobenen Tsunami Warnung greift STIN auf,  um wieder mit seinen Verdrehereien  zu hetzen!! 

Ein Beben über Stärke 7 kommt etwa 18 mal im Jahr vor. 

Alle Erdbeben in der Nähe von TH sind weit davon entfernt. 

Solche Erdbeben kommen im Pazifischen Feuerring vor und der ist Hunderte km von THs Dämmen entfernt. 

Warum unterstellen Sie hier,  der große König hätte das nicht bedacht?! !

Bei einem Erdbeben bis Stärke 3wird eine Energie freigesetzt,  die 32TTNT entspricht

Bei über Stärke 7-8 sind es 50.-1.000.000.000t TNT. 

Im unteren Bereich wäre das etwa das 3.000.000fache der Erdbeben , die in TH vorkommen. 

Warum versuchen Sie solche Panik mit Ihren Lügen zu verbreiten! ?? 

Ein Erdbeben der Stärke 7 verursacht Schäden in bis zu 70km., also auch wieder ausserhalb der Dämme.Die Erde hat übrigens 510.000.000qkm.

Sie goutieren diese Solarpanelen,  die alleine in D 340(?)mal angefangen haben zu brennen oder zu "qualmen". 

Fortsetzung folgt! 

Siamfan
Gast
Siamfan
6. August 2018 9:29 pm
Reply to  Siamfan

STIN  ist wohl ua Berater für diese Teile und muss davon leben!? 

Wenn es mal aus einem anderen Grund brennt,  behindern diese Panelen die Löscharbeiten erheblich. 

Durch die Dinkelflaute entstehen riesige weitere kosten,  die STIN &Consorten unerwähnt unter der Tisch fallen lassen. Obwohl es einen grßen Teil an PV-Kapazität hat,  werden nur ein Bruchteil der Leistung erzeugt. 

Das alles habe ich schon mehrfach dargestellt und belegt,  wurde aber fast genauso oft gelöscht. 

STIN sagt:

6. August 2018 um 1:26 pm

Gaebe es in TH eine Mittelspannungsrichtlinie mit Vorgaben 0,9-0,8, haette TH keine Probleme!

was hat das mit dem “Fast Lane” für Chinesen zu tun?

SIE haben damit angefangen!

Die Fastline kam,  weil 47 Menschen ums Leben kamen.  2004 hat "man" bei 5.000Toten aufgehört zu zählen. 

Gestern war wieder ein Solches Erdbeben und man hat eine Tsunami Warnung ausgelöst

Diese Erdbeben,  im Feuerring,  werden in TH und schon gar nicht an den Dämmen keine Schäden anrichten. 

Anders aber der Tsunami! !! Der kann in mehreren HundertKm-Entfernung Schiffe versenken. 

2-3 Jahre vor 2004habe ich in der Andaman in einem großen Longtail erlebt.  Die Welle war nur etwa 4m hoch und wir hatten zwei sehr gute Bootsfahrer.

Kommt es schlimmer,  werden vor allem keine Boote geben,  die zur Hilfe eilen können.

 EINE Fastline für zigMillionen Chinesen und zig Lines für der Rest,  das muss sich wieder eine Interligenzbestie ausgedacht haben.  STIN war sicher Pate bei der Sache!? 5555

Was ist eigentlich aus dem großartigen Erfassungsbogen geworden,  der alles erleichtern sollte!? 

Meine Kinder,  meine Frau und 67mio Thais sind auch gefährdet. 

Natürlich sind Touristen für das Land wichtig,  aber doch nicht nur. 

China ht eine Gute Beziehung zu Burma und Laos. 

Zu TH wird das nur von der LP behauptet. 

xxxxxxxxxxxxxx zensiert – keine Nachweise über Schäden durch Solar in TH

Siamfan
Gast
Siamfan
5. August 2018 11:40 pm

Die 47 Toten war eine Schlimme Sache! 

Aber es kann schlimmer kommen. 

Lombock hatte ein Erdbeben mit der Stärke 7 und eine Tsunami Warnung. 

Kam aber wohl nicht bis in den Golf. 

Aus dieser groben Richtung wird er aber kommen,  und der kann bis bkk durchschlagen,  mit und ohne Fastline. 

https://www.srf.ch/news/international/tsunami-warnung-in-indonesien-starkes-erdbeben-erschuettert-lombok

Bekam schon Warnungen aus D

siamfan
Gast
siamfan
6. August 2018 5:34 am
Reply to  STIN

xxxxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert, ohne Quelle, das PV Ladenhüter sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blindleistung

Gaebe es in TH eine Mittelspannungsrichtlinie mit Vorgaben 0,9-0,8, haette TH keine Probleme!

 https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelspannungsrichtlinie

Die TsunamiWarnung wurde aufgehoben!

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1516338/7-0-quake-rocks-lombok-tsunami-alert-cancelled

Die Gefahr geht da vom sogenannten Pazifischen feuerring aus. Da gehoerte auch das TsunameErdbeben 2004 dazu(9,4)

https://de.wikipedia.org/wiki/Pazifischer_Feuerring

DAS hat aber alles nichts mtit Thailands Staudaemmen zu tun!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. August 2018 10:46 pm

Siamfan:    diese Menschenrechtsverletzung

Eine eigene Reihe für Chinesen bei der Immigration ist eine was?

Siamfan
Gast
Siamfan
5. August 2018 8:58 pm

Wenn diese Menschenrechtsverletzung (eine weitere)  stimmt und nicht wiederein Fake der LPist,  um der ReformRegierung  zu schaden,  dann wird meine Unterstützungsbereitschaft aber stark gestresst! 

VERDAMMT NOCHMAL! 

Wenn die Immi in der Lage ist,  die Masse der Touristen (Chinesen),  schnell durchzubringen,  bestätigt das doch nur,  die normalen Trägheiten sind nur vorsätzliche Schikanen. 

Wenn der Staat sich das weiter gefallen läßt,  gibt es einen illegalen Staat im Staat.

Und dieser "Staat" fängt an,  überall seine "Steuern" zu erheben. 

Dies können die sich nur erlauben,  weil sie von einem Patron gestärkt werden. 

Die Phase "wehret den Anfängen" , ist da quer in der Verwaltung längst überschritten. 

Der Staat hat das Recht und Beamte hat die Pflicht,  in solchen Fällen unbezahlte Überstunden und Urlaubssperre anzuordnen und der Beamte muß dies ohne Murren erbringen. 

In D werden Soldaten in Uniform doppelt bestraft, wenn sie das Ansehen der Bundeswehr schädigen. 

Folglich müssen Beamte des Königs auch nach 112 gewürdigt werden. 

Selbst die LP fängt bereits An"Steuern" zu erheben. 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. August 2018 4:26 pm

Mich hat das zwar nie betroffen, da wir ja sowieso immer in der "Priority" für Biz-Flieger aus- und wieder einreisen, aber die Geschichten über China-Touristen, die in großen Gruppen die normale Immi behindert haben, weil sie ohne ausgefüllte Einreisekarten anstanden, waren ja nicht mehr auszuhalten.

Wenn die jetzt ihre "eigene Einreise" bekommen, ist allen geholfen. Und wenn's mal wieder eine Stunde länger dauert, weil sie ihre Karten nicht ausfüllen können, dann betrifft's nur sie und ihre Landsleute selbst.

Ist doch klasse.