Ab nächstes Monat können in 7/11 Filialen Bankgeschäfte erledigt werden

Zwanzig Millionen Bankkunden werden Bankgeschäfte in allen 7-Eleven-Filialen tätigen können, wenn im nächsten Monat ein Pilotbankprogramm gestartet wird.

Die Kunden der Government Savings Bank werden als erste in der Lage sein, am 31. Oktober in mehr als 13.000 Convenience Stores im ganzen Land Geld einzahlen und abheben zu können, gab die Bank am Dienstag bekannt.

Bankpräsident Chatchai Payuhanaveechai sagte, dass Kunden die mobile Anwendung der Bank nutzen könnten, um Transaktionen zu autorisieren, die dann am Schalter ausgeführt werden könnten. Einlagen von bis zu 30.000 Baht seien rund um die Uhr möglich, während Auszahlungen von bis zu 5.000 Baht pro Transaktion oder 20.000 Baht pro Tag auf 8 bis 22 Uhr begrenzt sind.

Es gebe keinen Mindestbetrag pro Transaktion. Der Service wird in Zukunft wahrscheinlich auf andere Banken ausgeweitet werden.

Kunden zahlen für jede Transaktion eine Gebühr von 15 Baht, die im Rahmen des 7-Eleven Counter Service angeboten wird. Für Kunden im Alter von 7 bis 20 Jahren fallen für das erste Jahr keine Gebühren an.

Die Einführung von Convenience-Store-Banking wurde Anfang dieses Jahres als Möglichkeit für Geschäftsbanken gesehen, die Ausgaben für Filialen und Personal zu reduzieren. Chatchai sagte, seine Kunden sollten nicht befürchten, dass ihre Filialen in naher Zukunft schließen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)