Phuket: Russin kam mit Feuerqualle in Berührung

Eine Touristin aus Russland kam am Freitag beim Baden am Patong Beach mit einer Feuerqualle in Berührung und erlitt eine schmerzhafte Wunde am Bein.

Die am Strand stationiertne Rettungsschwimmer leisteten der Frau sofort erste Hilfe. Diese weigerte sich jedoch, ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung aufzusuchen.

Rettungsdienste raten den Badegästen, die in Kontakt mit einer Feuerqualle kommen, Essig oder Meerwasser auf die betroffene Körperstelle zu schütten, um die Schmerzen zu lindern, auf keinen Fall jedoch frisches Wasser.

Personen mit Allergien sollten umgehend einen Arzt aufsuchen. Als Feuerqualle werden generell Quallenarten bezeichnet, die infolge der Entladung der Nesselkapseln durch Berührung – insbesondere der Tentakeln – beim Menschen an der Haut verbrennungsartige, schmerzhafte Verletzungen hervorrufen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
sf
Gast
sf
21. September 2018 5:17 pm

Was für eine Art der "Feuerqualle" war das denn? 

Da steht ja schon ein Warnschild am Strand!? 

Das kommt ja wohl regelmäßig vor!? 

Warum lassen die Rettungsschwimmer  denn 

die Menschen ins Wasser?