Koh Phangan: Britin entschuldigte sich für falsche Vergewaltigungs-Vorwürfe

Nachdem sich eine britische Frau auf Ko Phangan über eine mögliche Vergewaltigung in ihrem Bungalow am Wochenende beschwert hatte, begann die Polizei auf der Insel sofort mit ihren Untersuchungen, um die Ängste der britischen Frau zu zerstreuen. Die Beamten machten sich kurze Zeit später auf den Weg, um Zeugen sowie Restaurant- und Barbesitzer auf der nach der fraglichen Nacht zu befragen.

Wie die thailändische Nachrichtenagentur berichtet, hatte sich die britische Botschaft gegen sechs Uhr am frühen Morgen bei der Polizeistation von Ko Phangan gemeldet. Die Mitarbeiter der Botschaft erklärten der Polizei, dass die 25 Jahre alte Frau Elizabeth Joanna in der Nacht zuvor eine Party besucht hatte. Anschließend sei sie noch etwa eine Stunde auf einer weiteren Party am Strand gewesen, bevor sie dann wieder zurück zu ihrem Bungalow gegangen sei. An mehr konnte sie sich nicht mehr erinnern, gab sie weiter zu Protokoll.

Oberst Krisana Pattanacharoen, die stellvertretende Polizeisprecherin, erklärte nach der Aussage von Frau Joanna, dass sie am nächsten Morgen völlig nackt auf ihrem Bett in ihrem Zimmer aufgewacht sei. Ihre Kleider lagen im ganzen Zimmer verstreut herum. Die 25-jährige vermutete daher, dass sie in der Nacht vergewaltigt worden war.

Die thailändischen Polizeibeamten vor Ort bestellten einen Gerichtsmediziner in das Zimmer der zunächst nur bestätigen konnte, dass die Frau noch immer betrunken und nicht in der Lage war, zusammenhängend zu sprechen. Eine Krankenschwester aus dem Ko Phangan Hospital war ebenfalls vor Ort und leistete der offensichtlich angeschlagenen Britin Erste Hilfe.

Frau Joanna berichtete den Beamten weiter, dass sie zuerst eine Party in einem der Bungalow besucht habe. Dort habe sie etwas getrunken und sei dann später noch in der Nacht zu einer weiteren Party an den Strandgegangen. Dort waren mehrere Ausländer, mit denen sie dann zusammen eine Menge Alkohol gemeinsam aus einem Eimer getrunken habe.

Als sie betrunken war, berichtet sie weiter, wäre sie zum Schlafen zurück zu ihrem Bungalow gegangen. An mehr konnte sie sich nicht mehr erinnern, fügte sie weiter hinzu. Als sie am nächsten Morgen aufwachte, lag sie nackt in ihrem Bett. Ihre ganzen Kleider waren auf dem Boden und dem Bettvorleger vor dem Badezimmer zerstreut. Daher vermutete sie, dass sie vergewaltigt worden war.

Sie kontaktierte daraufhin ihre Eltern in Übersee, die wiederum die britische Botschaft in Thailand kontaktierten. Die britische Botschaft in Thailand informierte ihrerseits die Polizei auf der Insel, die wenig später vor dem Bungalow der Britin eintraf.

Die Polizei nahm die Aussage der Britin zu Protokoll und überprüfte anschließend die Aufnahmen der Überwachungskamera vor ihrem Zimmer. Anhand der Aufnahmen stellten die Ermittler fest, dass Frau Joanna um 2.51 Uhr in ihr Zimmer zurückkehrte und um 3.13 Uhr das Licht ausschaltete.

Um 3.34 Uhr öffnete sie die Türe ihres Bungalows und kam heraus, um sich mit anderen ausländischen Touristen zu unterhalten. Die Ausländer zeigten allerdings kein Interesse und verschwanden kurz darauf wieder.

Sowohl die Aufnahmen der Sicherheitskameras als auch eine Durchsuchung in ihrem Zimmer ergab  dass kein Fehlverhalten vorlag und auch niemand in der fraglichen Zeit in ihr Zimmer gegangen war, stellten die Ermittler weiter fest.

Die Polizeibeamten schickten Frau Joanna anschließend zu einer körperlichen Untersuchung, einschließlich eines Blut- und Urintests in das Ko Phangan Hospital. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass kein Sex stattgefunden hatte und sie auch nicht verletzt worden war. In ihrem Urin befanden sich ebenfalls keine Spuren von irgendwelchen Drogen.

Frau Joanna entschuldigte sich später bei allen Beteiligten vor Ort und bedankte sich für die schnelle Aufklärung der Situation. Sie lobte die thailändische Polizei für ihre Schnelligkeit und die Professionalität bei jedem Schritt ihrer Arbeit. /TP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
sf
Gast
sf
1. Oktober 2018 3:15 pm

 

STIN sagt:

30. September 2018 um 1:22 pm

Es geht um einen auf Koh Tao, wo die Engländerin

 

im sicheren England istund keiner mit dem schlecht englischsprechenden, vor eingenommenen

Super-Cop sprechen will, scheinbar auch nicht mit vollen GeldKoffern

 

nein, dass ist ein anderer Fall.

 

wo die thailändische Staatsmacht eine junge

 

Engländerin ohne Rechtsbeistand, überzeugt hat,

 

Sie hätte sich geirrt.

 

richtig, dass ist der Fall.

Überzeugt haben sie sie durch die Ansicht der Videoaufnahmen, die auf ihre Tür gerichtet waren und auch andere

Video-Auswertungen.

 

Rechtsbeistand muss man weltweit anfordern. Von sich aus, stellt keine Polizei auf dieser schönen Welt,

gleich einen Anwalt zu Seite. Man kann die Aussage ohne Anwalt ablehnen und dann mit Anwalt

wieder auftauchen und Anzeige stellen. In diesem Fall dann auch mit Dolmetscher.

 

Sie behaupten jetzt das wäre ein weiterer Fall.

 

Eine weitere Vergewaltigung in TH 55555

 

ja, dass ist Fall 2 – du hast diesen Fall mit dem Fall 1 vermischt, als du die Mutter und einen Anruf von ihr ins Spiel

brachtest. Hier hat keine Mutter angerufen.

 

Jetzt erzählen ausgerechnet Sie etwas von

 

Persönlichkeitsrechten in TH. Sie erkennen also die Reform an?

 

keine Reform, war schon immer so – nur löchrig.

Wenn eine Regierung Druck auf die Sicherheitsorgane macht, die bestehenden Gesetze umzusetzen, ist es keine Reform.

 

Ansonsten ist alles geklärt, es gab keine Vergewaltigung, die Dame hat sich entschuldigt.

Aktendeckel zu. Weitere Verschwörungstheorien wären strafbar und werden gelöscht.

 Haben Sie ein Problem?? 

Es geht um Ihren Fall ganz oben!!!

 

sf
Gast
sf
1. Oktober 2018 3:22 pm
Reply to  sf

Im Kommentar oben,  war gar nichts mehr möglich. 

Das was hier läuft ist Terror pur. 

Ich weiss,  die Kamera ist auf die Zimmertür

gerichtet, deswegen will ich ja gerne die Aufnahmen,  sehen. 

Ich bin sicher,  da gibt es was zu sehen. 

Bestätigt wird das jetzt durch den kindischen Terror 

von Wolf xy und stin! 

Hier verschwinden ständig Beiträge., Eingaben werden 

unmöglich gemacht,  …..

sf
Gast
sf
2. Oktober 2018 9:33 am
Reply to  STIN

Rotzlöffel!! 

Sie pissen mich hier mit ihrem neuen Gehilfen

an und sagen,  ich wäre im falschen Fall! 

Jetzt kommen Sie wieder auf die Tour. 

Ich kann nur allen Botschaften naheabgelegen, 

für Ihre Staatsangehörigen,  einen

Rechtsbeistand sicherzustellen stellen! 

Sie hat vermutlich um 3:15 mit ihren Eltern

telefoniert. Diese haben umgehend mit der 

Botschaft telefoniert,  die die Polizei auf der

Insel alarmiert hat.

Die Frage war,  WANN ist diese im Bungalow eingetroffen. 

Überall redet sich STIN heraus,  er hätte keine Akteneinsicht,  behauptet aber, nachdem ich die fehlenden Spermaspuren, mit einem Kondom

erklärt hattehatte, man hätte auch keine fremden

Schamhaare gefunden. Woher er das aber

ohne Akteneinsicht weiß,  verschweigt er wieder. 

Auch diese junge Frau hat NICHTS falsch gemacht. 

Alkohol trinken ist erlaubt. Drogen wurden NICHT

festgestellt. 

JETZT(!!!), wo ich gefordert habe,  den  Film

einzusehen, werde ich von 'Wolf5' und STIN 

übelst angegriffen. 

Es wäre der Ober-Hammer,  wenn man jetztverschweigt,  da war doch jemand. 

Genau das schiesse ich aus dem Verhalten! 

 

 

Wolf5
Gast
Wolf5
29. September 2018 12:08 pm

Wenn man einige Beiträge liest, könnte man fast glauben, die User seien dabei gewesen.

Faßt man die Fakten zusammen, läßt sich folgendes festtellen:

1. Es gab einen Fall auf Koh Tao, wo die 19-jährigen Britin der Polizei wegen der angeblichen Vergewaltigung widerspricht und ihre Anklage aufrechterhält.
Eine Klärung dazu steht in den Sternen.

2. Den Fall auf Koh Phangan, wo sich die Britin mittlerweile für falsche Vergewaltigungs-Vorwürfe entschuldigte.
Aufgrund ihres übermäßigen Alkoholgenusses (was nicht nur bei den Engländern extreme Ausmaße annehmen kann) konnte sie sich an nichts mehr erinnern, mußte jedoch anhand der vorgelegten Videoaufzeichnungen einsehen, dass keine Vergewaltigung stattgefunden hatte.

sf
Gast
sf
29. September 2018 2:04 pm
Reply to  Wolf5

Warum veröffentlicht man dann die Videoaufnahmen nicht? 

Auch die ganzen offenen Fragen,  über Anruf der Eltern,  Eintreffen

der Polizei,  Krankenschwester,  Untersuchung im KH usw. 

Natürlich hat die junge Frau ohne Rechtsbeistand ein Geständnis

abgelegt. 

Eine Lageskizze der Bungalow mit Foto von hinten und

einer verbindlichen Untersuchungs -ProtokollierungProtokollierung,

 wäre ein runder Überblick.

Vor allem jetzt auch die Frage,  war ein Junger Mann mit im

(siehe FaranG) Bungalow oder nicht,  wie bei STIN? 

sfzu
Gast
sfzu
29. September 2018 3:29 pm
Reply to  Wolf5

Ist dieser "Wolf"der neue Pausenclown? 

Ich nichts gelesen,  wo die Polizei etwas veröffentlicht hätte. 

Bei STINs und beim Daran wurde grundverschiedenes

veröffentlicht.  Beim Daran war dann auch noch Kommentar Sperre. 

In einem Rechtsstaat dürfte so etwas nicht sein! 

Lieber Herr Wolfxy,  ich verstehe nicht die Bohne,  was SieSie

möchten. Stellen Sie Ihr Rad an den nächsten Baum und lassen Sie sich mal kräftig durchblasendurchblasen. 

Mir ist das nicht nur heute zu doof.  Ich habe von einer KünsKünstlerin

3 Zähne herausgenommen bekommen,  Aber jetzt  hört 

die Betäubung auf. 

Ich könnte nach mehreren Versuchung auch hier nur über Umwege Antworten. 

Das scheint wieder ein "interessantes" Wochenende zu werden

sf
Gast
sf
30. September 2018 11:59 am
Reply to  STIN

:Liar: 

Es geht um einen auf Koh Tao,  wo die Engländerin

im sicheren England istund keiner mit dem schlecht englischsprechenden,  vor eingenommenen Super-Cop sprechen will,  scheinbar auch nicht mit vollen GeldKoffern

und dann gibt es es den Fall auf Koh PhaNgan,  

wo die thailändische Staatsmacht eine junge

Engländerin ohne Rechtsbeistand,  überzeugt hat, 

Sie hätte sich geirrt. 

Solche Geständnisse gibt es viele in TH. 

Und hier fehlen all die angemahnten Daten! 

Sie behaupten jetzt das wäre ein weiterer Fall. 

Eine weitere Vergewaltigung in TH 55555

Erzählen sie mal! 

Link oder :Liar:

Jetzt erzählen ausgerechnet Sie etwas von

Persönlichkeitsrechten in TH. Sie erkennen also die Reform an? 

Was ist denn mit den Persönlichkeitsrechten der

Engländerin?  Von dem Pärchen auf Ihrem Bild und dem vom Farang,  der ja sogar mit im Zimmer gewesen sein soll!? 

5minuten bevor sie selbst ins Zimmer kam bis zum Eintreffen der Polizei. Ich bin mir Sicher,  da ist was zu sehen und den kann man ja unkenntlich machen. 

Und die Rückseite des Bungalows ist auch noch wichtig! 

sf
Gast
sf
30. September 2018 5:57 pm
Reply to  Wolf5

Ich hätte da schon eine persönliche Antwort,  vom neuen 

Freund von STIN. 

ICH muss mich nicht von so einem Dünnbrettbohrer

anpissen lassen. 

Ich werde da nicht locker lassen! 

:Disort:

sf
Gast
sf
28. September 2018 7:28 pm

 

SIE verbreiten also Gerüchte ohne Akteneinsicht

Wie genau nennen Sie das.!?

Es wurden keine Drogen festgestellt,  trotzdem verbreiten Sie das

 

 Sie sollten da schon etwas vorsichtiger sein. 

 

 

Früher habe ich immer gesagt,  wenn es BemerkungenBemerkungen

zu meinemmeinem Bierbauch gab,  ichwäre

600. Monat schwanger. 

Jetzt wo schon viele nachfragen,  sage ich,  es wären 

Zwillinge. 

Der Bub kommt alle 14 Tage raus,  lässt sich rasieren und 

fragt,  ob es in TH schon Demokratie gäbe. 

Das Mädchen fragt im gleichen Rhythmus,  ob es schon

Gleichberechtigung gäbe oder sie ein persönliches Vermögen

von über 200  Mio TB hätte. 

siamfan
Gast
siamfan
29. September 2018 8:01 am
Reply to  STIN

Meist kommt es dann doch anders, als viele denken!

https://www.bangkokpost.com/news/world/1547834/un-preparing-indictments-over-myanmar-atrocities

Die Polizei hat KEINE Drogen festgestellt! SIE dichten der Englaenderin aber welche an!!!!!

Jetzt beginnen Sie mit Ihren ueblichen Wortverdrehereien!

 

Leute die so vorgefuehrt werden , denen gehoert ein Rechstbeistand

sf
Gast
sf
29. September 2018 4:00 pm
Reply to  STIN

In Sachen Militär haben Sie echt eine mehrfache. …

Hirnspaltung!  Ich versuche seit Jahren klar zu machen, 

wie wichtig es ist,  daß alle,  mit allen Einnahmen und Ausgaben,  dem Haushaltsrecht und der Entlastung 

durch den König unterworfen sein müssen. 

Genau das möchten Sie aber für Ihre Netzwerke nicht und Müller es beim Militär und anderem immer wieder zu. 

Auch die Verfassungsänderungen des Königs bunkern Sie! 

sf
Gast
sf
26. September 2018 7:16 pm

 

Auf solche Lügen und Verdrehereien antworte ich nicht mehr. 

 

Wer kann denn hier bei ihrer Willkürlöscherei noch folgen.  Selbst ich verliere den roten Faden ohne Ständig in meinen gesicherten Dateien nachzusehen! 

 

Dazu kommen Ihre sonstigen Schikanen,  die hier jeder selbst sehen kann. 

 

Die Polizei sagt,  es hat kein Sex stattgefunden,  weil kein Samen in der Scheide gefunden wurde. 

In TH werden selten Kondome benutzt. 

Verbrecher in der Regel schon, weil man damit insbesondere die ThaiPolizei täuschen kann! 

Wie peinlich, wie kann man mit so etwas an die internationale Öffentlichkeit gehen?! 

Es gibt zwei total verschiedene Aussagen,  STIN schreibt,  sie wäre alleine in den BungalowBungalow,  sein Freund Jahner vom Farang,  schreibt sie wäre mit einem Mann in den BunhalowBungalow.  Was hat denn die Polizei weitergeweitergegeben?  Wer verbreitet denn hier Lügen? 

Und das mit den selben VideoAufnahmen! 

:Angry:

Statt auf diese Fakten einzugehen,  kommen Sie wie üblich mit neuem Müll. 

Ich gehe davon aus,  in einem Rechtsstaat,  stellt der Staat eine Rechts Beihilfe! 

Jetzt sagen Sie ,man hätte keine Gewaltspuren festgestellt? 

Kommt das von IhnenIhnen oder von der Polizei,  und wenn dann von wem!? 

 

Wenn die Frau vollkommen betäubt  war,  der Täter kann sie vollkommen entkleidenentkleiden,  nutzt einen Kondom,  Vielleicht noch Gleitcreme,  wo soll man da Verletzungen feststellen können?? 

Das ist was anderes,  wie bei dem DreckschweinDreckschwein in Koh Tao!  Dieser Watt,  hat sich von hinten auf das Mädchen geworfengeworfen,  und ihr mit Gewalt sein Pummelchen  in den Anus eingeführt. 

Die Hauptverletzungen sind wohl an den Knien entstanden. Und die wurden Tage später (!!!) in England noch bestätigt. 

"Lieber" STIN,  ich fordere Sie nochmal auf, diese offenen Fragen zu beantwortenbeantworten. 

Nur diesediese,  ohne Ihren üblichen Rhetorik -Müll und Spielchen! 

DANKE! 

siamfan
Gast
siamfan
27. September 2018 3:53 pm
Reply to  STIN

Es gib ZWEI total verschiedene Aussagen, von Ihnen und vom Farang. Beide beziehen sich auf das selbe Bild.

Was genau sagr denn die Polizei!/

Wo ist der vollstaendige Film!?

WANN ging der Anruf bei den Eltern in England ein?!

WANN traf die Polizei am Bungalow ein!?

Es wurde auch behauptet, sie haette mit dem Paerchen sprechen wollen, die aber nicht mit ihr!!

Vom Bild her war sie sehr stark verwirrt und hatte ja auch ploeztlich wieder Licht an , das sie um 3:13 geloescht hatte..

Warum wurde das Paaerchen nicht vernommen!?

Der Taeter kann schon vor Ihr im Zimmer gewesen sein!?

Diese Tuerschloesser sind meist ein Witz. Vielleicht hatte sie gar nicht abgeschlossen.Viele Auslaender kapieren das thailaendische Schliesssystem nicht!

Wann wurde denn die Scheide untersucht. Wie oft war sie bis dahin auf Toilette!?

UND wo ist der Film!

Und wer nimmt das mit dem fehlenden Schamhaar auf seine Kappe!?

WANN wurde der DrogenTest durchgefuehrt?
Warum wurde nicht auch ein Haartest gemacht?!
Jetzt fehlt eigentlich nur noch, jemand wie STIN war als Hippo dabei!?

siamfan
Gast
siamfan
28. September 2018 7:00 am
Reply to  STIN

Sie gehen auf konkrete Fragen nicht ein! Fuer mich ist das Ganze UNSERIOES!

 

Ich kann ja verstehen, das ist alles nicht sehr gut fuer TH.

Aber was ist denn mit vorbeugender Verbrechensbekaempfung!????

Wo ist der vollstaendige Film!?

 

Ist halt schon eine Zwickmuehle, wenn TH mit Geldkoffern durch die Welt reist, DAS zieht dann auch Betrueger an!!

Aber die gehoeren bestraft, eine Entschuldigung reichte da nicht!

Und das ist mit den freirumlaufenden Taetern auch so! AUCH mit auslaendischen Tatetern!!!

Im aktuellen Fall war es sehr wahrscheinlich ein Auslaender!

Ich lasse mir nicht von Ihnen drohen! Loeschen tun Sie so oder so und mich in die Pfanne hauen auch!

Der Fakt, Sie gehen allen Fragen aus dem Weg, zeigt mir auch hier STINkt es ganz gewaltig zum Himmel!
Ich habe bis jetzt bei jedem Film Sachen aufgedeckt, die uebersehen wurden. Bei Goldhaendler sogar abwohl man ihn geschnitten hatte! Also wo ist der vollstaendige Film!!!!!!!!

siamfan
Gast
siamfan
25. September 2018 11:52 am

Ich schlage vor, STIN und die Touristenpolizei

nehmen alle mal ein Gläs’chen K. O. -Tropfen!

warum sollten die oder ich das tun?

Beim Bund mußten wir um den KotzGasschein

zu bekommen um die 200m ohne Maske, durch

eine KotzgasWolke laufen. Dann könnten alle

mitreden.

was hast Kotzgas mit k.o Tropfen zu tun. Wir haben es mit Tränengas praktiziert.

ICH BLEIBE DABEI!

Es ist ja angeblich nicht so schlimm! Beim Kurs beim FBI kann man das nicht lernen.

Man weiss aber dann , was beim Opfer abgeht und was nicht mehr und muss nicht so einen Muell von sich geben!!

Wer macht das?

Männer die die Frauen danach dann leichter poppen können, also halb benommen.
Man wird wohl lockerer und es ist einem komplett alles egal.

Wen Mitbringen davon nichts wissen, ist das

auch ein Verbrechen.

richtig, gilt als Vergewaltigung. Sowohl in TH, als auch in DACH.

Ja, und da kommt doch jetzt die Frage, was macht die Polizei dagegen!

VORBEUGEND!?

GAR NICHTS! ABSOLUT GAR NICHTS!!!

Man Weiss alles, aber man tut nichts dagegen!

Aber Briten saufen leider, dass einem schlecht wird, wenn man nur zusieht.

Das ist wieder typische Vorverurteilung!

nein, schon statistisch erfasst – Briten sterben am meisten in TH.
Viele aufgrund von Alkoholgenuss.

DasBild oben im Bericht, …

http://www.schoenes-thailand.at/wp-content/uploads/2018/09/brit1-600×334.jpg

… erinnert mich an eine schlechte Soap!!!

ja, ich bin auch kein Fan für solche Besäufnisse aus Eimern, Drogen usw.
Mal sehen, wieviele Hunde heute bellen werden, wenn die Drogenkommandos mit denen dort durchläuft.
Dürften viele Touristen den Rest des Urlaubs in Haft verbringen und danach abgeschoben werden.

Alternativ, koennte man aber auch die "unbeteiligten" Urlauber davor schuetzen!!!

Ich hatte in anderer Sache geschrieben, wer morgens bei Sonnenaufgang ungeschuetzt am Strand liegt, ist hochgradig durch DF bedroht!

Warum scheucht man die nicht!? Wer nicht mehr gehen kann, kommt ins KH (gegen Bezahlung)

Warum macht man das nicht!?

Außer der Angeklagten dem mutmaßlichen OpferOpfer,

sind auf dem Bild, mindestens noch 8 Personen erkennbar.

ja, kein Problem. Sie bekommt ja bei dem Verhör die Gelegenheit, ihren Kopf abzudecken.
Hat sie vermutlich ausgeschlagen.

Was Sie nicht alles wissen!? Aus Ihren Worten klinkt immer viel  Neid und Missgunst heraus! Weil man Sie nicht mitspielen laesst!???

STIN sagt:

24. September 2018 um 9:31 pm

War da auch Öffentlichkeit zugelassen?!

nein, aber Presse oder Presse-Offiziere der Polizei.

Ich halte es fuer voll nich in Ordnung, eine einzelne Person , verkatert , einer solchen Bande (8-XY) professionellen Beamten ohne Beistand , etwas "gestehen" zu lassen!!

Wo lernt denn die thailändische Polizei Ermittlungs Arbeit??

die senden viele ihrer Ermittler, meist von DSI u.a. – aber auch Offiziere der Royal Thai Police
in die USA zum FBI. Dort werden die dann geschult und zuhause lehren sie das dann an die unteren Ränge weiter.

Es gibt wenige Thais, die "IHR Wissen" an andere weitergeben!

… die Polizeiermittlungen zeigten, sie wäre gegen 3Uhr in Begleitung

eines westlichen Mannes nach hause gekommen.

Upps, wo kommt der jetzt her!?

das wurde alles ermittelt. Aus Video-Aufnahmen usw.

DAS ist doch der Hammer! SIE schreiben oben in Ihrem Bericht NICHTS davon. Aber der Farang schreibt es und schon ist ein Farang mit in die Huette!

Hier wird doch wieder vorsaetzlich mit diesen beschissenen Ermittlungen das Ansehen THs geschaedigt!

wann wurde der jungen Frau so etwas wie ein Rechtsbeistand

gestellt, der Ihr gegen die Armada der StaatsmachtStaatsmacht

half.

wird nicht gestellt. Man muss Botschaftskontakt selbst fordern, die bringen dann gleich einen
Anwalt der Botschaft erstmal mit und dann läuft alles weitere.

Dann jetzt aber bitte mal, den beruehmten Zeitstrahl!!!!!

Sie ruft ihre ELTERN AN UND DIE RUFT DIE bOTSCHAFT AN.

Und die verstaendigt die Polizei in Koh PahNgan und die steht sofort in der Huette!? Und die Botschaft war 6-700km entfernt in BKK!

 

Hat sich bei der Frau aber nach der Untersuchung erledigt. Sie hatte keinen Sex vorher. Also auch keine Vergewaltigung.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass kein Sex stattgefunden hatte

Wer hat DAS behauptet?!

die Forensik-Ärzte des untersuchenden Krankenhauses.

Begründung: es gab keinerlei Hinweise auf einen GV. Keinerlei Spermaspuren usw.

Übrigens, sie dachte ja nur, sie wäre vergewaltigt worden, weil sie nackt im Bett lag.

Genau das ist das Peinlichste, was sich die Polizei hier, mit SuperHilfsCop STIN erlaubt

Kein Sperma in der Vagina, kein Sex, keine Vergewaltigung!

DAS ist aber sicher keine FBI- Logik!!

Alleine schon wegen AIDS, nutzen die meisten Taeter weltweit einen Kondom, und natuerlich nutzen viele auch einen Kondom um eben keine DNA-Spuren zu hinterlassen!

Wenn die Thai-Taeter das ueblicherweise nicht machen, ist das doch kein Beweis, es haette keine Vergewaltigung gegeben!

Kondome sollen ja von der Natur der  Sache verhindern , das (auch beim gewollten Verkehr) Samen in die Vagina kommt. Und das funktioniert eigentlich sehr gut.

Soll ich ihnen eine Zeichnung machen!

Und jetzt tritt die Polizei wieder an die Oeffentlichkeit, und sagt "keine Vergewaltigung, da kein Samen"

Prayut sollte sich besser anschauen, wer fuer Ihn Oeffentlichkeitsarbeit macht!!

 

Und da fragt mich noch einer, warum diese voll verkaterte Frau einen Rechtsbeistand braucht!

STIN: Aber was die vorher gesoffen hat, dass ist schon der helle Wahnsinn. Alkohol aus Eimen.

Alles wieder Ihre Vorverurteilungen, Verallgemeinerung!!!

STIN: Ich kenne diese kleinen Eimer, damit wird ein Gemisch aus Wodak, Rum, O-Saft usw. angeboten, nennt sich meist
Sex on the beach usw. – aber ist ohne Sex

 

SF: Sie kennen sich ja richtig gut aus!?

STIN: Sie hat das aber selbst eingesehen,

SF: NEIN, sie ist ohne Rechtsbeistand und nicht bei vollem Bewusstsein , VORGEFUEHRT worden!! ….. von Leuten die noch nicht mal die Funktion eines Kondoms kennen.

Genau deswegen glaube ich ja , man will auch hier in Wirklichkeit TH wieder nur in den Dreck treten!

 

STIN: im Gegensatz zur anderen Britin – der das gleiche passiert sein dürfte.

Ich habe auch auf Koh Samui mal einige Briten erleben dürfen. Wenn die sich voll abfüllen – auch Frauen, die ziehen sich
ungeniert, vor allen Strand-Spaziergängern am Abend aus, laufen ins Wasser, obwohl sie kaum fähig sind, zu schwimmen usw.

Man sollte als Frau sicher aufpassen, bevor man sich so abfüllt. Ev. nur mit Begleiter, oder ansonsten mit guten Freunden usw.
Niemals alleine.

SF: Wo sie sich als Spaziergaenger nachst ueberall rumtreiben!

Was macht denn die Polizei gegen solche "Spaziergaenger"!?

 

Trinken Sie mal ein Glaes'chen, wie von mir vorgeschlagen! Im letzten Schluck war etwas drin und dann haut es einem die Beine Weg.

Auch Menschen , die Ihren Alkokolkonsum voll im Griff haben und nach hause gehen, wenn es lustig wird, sind dem hilflos ausgeliefert!!!

Ich glaube, die schlimmsten Alk-Gegener haben meist eine soche schlechte Erfahrung gemacht!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. September 2018 8:43 am

Wer als Frau nach Koh Phangan fährt ist selber daran schuld.

Das ist die Konsequenz dieser schönen Geschichte die lanciert wurde

um von dem Totalversagen der Thai Polizei und Touristen Polizei

gerade auf den beiden kleineren Samuis abzulenken.

Dort wimmelt es offensichtlich inzwischen von untätiger "Polizei"

deren einzige Aufgabe es ist festzustellen dass es dort weder

Thai Gewalt noch Thai Vergewaltigungen gibt und Alles Böse

wie überall in Thailand nur von Ausländern ausgeht!

Wo ist eigentlich Bad Joke geblieben der nach England fliegen wollte

und bei der anderen Lügnerin den Finger reinstecken wollte!

Seit 2 Wochen habe ich von dem keine Erfolgsmärchen mehr gelesen!

Ich habe schonmal geschrieben dass ich in Thailand die Taschen fest zuhalte!

Nicht weil ich Angst haben muss dass man mir wie in anderen Touristenländern

etwas herausklaut.

Nein, in Thailand muss ich mich viel mehr davor fürchten dass man mir

etwas hineinsteckt und mich dann kontrolliert!

Wenn Thai Amtsträgerin irgendetwas Gut sind, dann ist dies skrupelloses Lügen

und Verdrehen!Und natürlich weglaufen vor der Verantwortung.

Sowas sollte man in die Reisewarnungen schreiben und nicht Pipifax

über Terrorismus, Tigermücken  und Naturkatastrophen.

siamfan
Gast
siamfan
24. September 2018 11:07 pm

STIN sagt:

24. September 2018 um 9:31 pm

War da auch Öffentlichkeit zugelassen?!

nein, aber Presse oder Presse-Offiziere der Polizei.

Wo lernt denn die thailändische Polizei Ermittlungs Arbeit??

die senden viele ihrer Ermittler, meist von DSI u.a. – aber auch Offiziere der Royal Thai Police
in die USA zum FBI. Dort werden die dann geschult und zuhause lehren sie das dann an die unteren Ränge weiter.

… die Polizeiermittlungen zeigten, sie wäre gegen 3Uhr in Begleitung

eines westlichen Mannes nach hause gekommen.

Upps, wo kommt der jetzt her!?

das wurde alles ermittelt. Aus Video-Aufnahmen usw.

wann wurde der jungen Frau so etwas wie ein Rechtsbeistand

gestellt, der Ihr gegen die Armada der StaatsmachtStaatsmacht

half.

wird nicht gestellt. Man muss Botschaftskontakt selbst fordern, die bringen dann gleich einen
Anwalt der Botschaft erstmal mit und dann läuft alles weitere.

Hat sich bei der Frau aber nach der Untersuchung erledigt. Sie hatte keinen Sex vorher. Also auch keine Vergewaltigung.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass kein Sex stattgefunden hatte

Wer hat DAS behauptet?!

die Forensik-Ärzte des untersuchenden Krankenhauses.

Begründung: es gab keinerlei Hinweise auf einen GV. Keinerlei Spermaspuren usw.

Übrigens, sie dachte ja nur, sie wäre vergewaltigt worden, weil sie nackt im Bett lag.
Aber was die vorher gesoffen hat, dass ist schon der helle Wahnsinn. Alkohol aus Eimen.
Ich kenne diese kleinen Eimer, damit wird ein Gemisch aus Wodak, Rum, O-Saft usw. angeboten, nennt sich meist
Sex on the beach usw. – aber ist ohne Sex

Sie hat das aber selbst eingesehen, im Gegensatz zur anderen Britin – der das gleiche passiert sein dürfte.

Ich habe auch auf Koh Samui mal einige Briten erleben dürfen. Wenn die sich voll abfüllen – auch Frauen, die ziehen sich
ungeniert, vor allen Strand-Spaziergängern am Abend aus, laufen ins Wasser, obwohl sie kaum fähig sind, zu schwimmen usw.

Man sollte als Frau sicher aufpassen, bevor man sich so abfüllt. Ev. nur mit Begleiter, oder ansonsten mit guten Freunden usw.
Niemals alleine.

Sie haben nicht eine meiner Fragen wirklich beantwortet!!

xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

sf
Gast
sf
24. September 2018 5:02 pm

Ich schlage vor, STIN und die Touristenpolizei

nehmen alle mal ein Gläs'chen K. O. -Tropfen!

Beim Bund mußten wir um den KotzGasschein 

zu bekommen um die 200m ohne Maske,  durch

 eine KotzgasWolke laufen.  Dann könnten alle

mitreden. 

 

STIN sagt:

24. September 2018 um 2:39 pm

man sollte vll den Alkohol doch nicht aus Eimern saufen, bis man umfällt.

Manchmal schütten die auch Magic Mushrooms in die Cocktails.

Wer macht das? 

Wen Mitbringen davon nichts wissen, ist das

 auch ein Verbrechen. 

Es sagt ja keiner,  diese Missbrauche kämen

nur von Thai, NEIN(!!), das machen auch Urlauber. 

 

Aber Briten saufen leider, dass einem schlecht wird, wenn man nur zusieht.

Das ist wieder typische Vorverurteilung! 

 

DasBild oben im Bericht,  …

http://www.schoenes-thailand.at/wp-content/uploads/2018/09/brit1-600×334.jpg

… erinnert mich an eine schlechte Soap!!!

Außer der Angeklagten dem mutmaßlichen OpferOpfer,

 sind auf dem Bild, mindestens noch 8 Personen erkennbar. 

Fortsetzung folgt gleich! 

 

sf
Gast
sf
24. September 2018 9:22 pm
Reply to  sf

Fortsetzung

War da auch Öffentlichkeit zugelassen?! 

Der oa Smilie sollte eigentlich hier sein,  das war mir

Aber nicht möglich!!!

 

Ich versuche seit etwa 5 Std,  den Sachverhalt zusammenzustellen. 

Wo lernt denn die thailändische Polizei Ermittlungs Arbeit?? 

Ich schaffe das heute nicht mehr!!!

Im Farang  steht,  ….

https://der-farang.com/de/pages/wieder-eine-vergewaltigung-die-keine-war

… die Polizeiermittlungen zeigten,  sie wäre gegen 3Uhr in Begleitung

eines westlichen Mannes nach hause gekommen. 

Upps,  wo kommt der jetzt her!? 

Ich werde hier etwa 50Fragen stellen.  Vorne weg die Frage,  

wann wurde der jungen Frau so etwas wie ein Rechtsbeistand 

gestellt,  der Ihr gegen die Armada der StaatsmachtStaatsmacht 

half. 

Ja und jetzt die wichtigste Frage:

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass kein Sex stattgefunden hatte 

Wer hat DAS behauptet?! 

Name, Dienstgrad , Dienststellung,  Behörde,  …. Begründung. 

Weitere Fragen,  wenn das umfassend beantwortet ist!