Koh Phangan: 200 Drogenfahnder kontrollieren ab heute Fullmoon-Party u.a.

Schlechte Nachrichten für Drogendealer und Konsumenten bei der berühmt berüchtigten Fullmoon-Party auf Koh Phangan. Ab heute wird eine Spezialeinheit der Anti-Drogen-Polizei (Office of Narcotic Control Board, ONCB) mit Drogen-Spürhunden Einsätze unternehmen.

200 Beamte sollen die geschätzten 10.000 bis 15.000 Partygäste unter die Lupe nehmen.
Koh Phangan gilt – so berichtet heute auch die Bangkok Post – als Nummer 1 Prioritäten-Lokalität im Auge der ONCB-Einsatztruppen.

Ihr Leiter, Sirinya Sitdhichai, kündigte großangelegte Kontrollen weit über die Vollmondparty am Haadrin-Strand an. Es werde, so der Generalsekretär der Antidrogen-Polizei, auch Kontrollen auf Koh Tao und in gesamt Südthailand geben.

Seiner Erklärung zufolge sind Marihuana, Methamphetamine und Kokain besonders in den Touristengebieten Thailands ein kriminelles, schweres Verbrechen. Das Office für Drogenkontrolle wird deshalb auch an den Zufahrten und an den Fähren zu den Inseln Straßenposten aufstellen und die Fahrzeuge und Passagiere bei der Anreise inspizieren.

Verantwortlich für die Kontrollposten, die bereits in Position gebracht wurden, ist Don Saks Polizeichef Oberst Sutthi Nitiakkharapong, in dessen Wirkungsbereich die Fährhäfen nach Samui, Phangan und Koh Tao liegen. Neben Drogen sollen die Fahrzeuglenker auch auf den Besitz unerlaubter Schusswaffen gecheckt werden, erklärte der Polizeichef gegenüber den Medien.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Koh Phangan: 200 Drogenfahnder kontrollieren ab heute Fullmoon-Party u.a.

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Seiner Erklärung zufolge sind Marihuana, Methamphetamine und Kokain besonders in den Touristengebieten Thailands ein kriminelles, schweres Verbrechen.

    5555! Im übrgen Thailand sind sie Hausmannskost und gehören zur von der UNESCO

    geschützten Thainess!

    Die Full Moon Parties auf Koh Phangan und Koh Tao werden von der TAT

    veranstaltet und organisiert. Dazu gehörte auch die Security.

    Zudem wimmelt es auf Koh Phangan und Koh Tao von Polizei,Touristenpolizei

    und auch Militär!

    Alle Drogen die dort konsumiert werden kommen aus oder über Thailand

    und werden von Thai vertickt!

    Und jeder darf raten wer an diesem Drogengeschäft beteiligt ist.

    Jeder der nach Koh Phangan oder Koh Tao fährt tut dies auf eigene Gefahr.

    Auch dies gehörte in eine Reisewarnung und nicht eine dümmliche Warnung

    vor dem Drogenkonsum oder Sex, weshalb die Kids überhaupt da hinfahren.

    Apropos Vollmond: Von dem war in den letzten Nächten wegen Wolken

    bei uns wenig zu sehen. Aber heute Morgen hatten wir vor Sonnenaufgang

    einen Super Vollmond Untergang. Der stürzt bei uns auch seitlich von Koh Sichang

    ins offene Meer!

    Leider brauchte ich zu lange aus dem Swimmingpool heraus, hoch in unsere Wohnung

    die Kamera holen und wieder runter an den Strand.Als ich wieder ankam

    war der Mond schon ins Meer geplumpst.Vom Balkon aus hätte ich ihn noch bekommen,

    aber Morgens schlafe ich noch.Trotz relativ kaltem Wasser.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)