Surat Thani: 3 Serben knackten Geldautomat und konnten mit 100.000 Baht fliehen

Die Polizei konnte am Montag in einem Resort in Surat Thani drei Serben – zwei Männer und eine Frau – verhaften, die angeblich mit einem Gasbrenner einen Geldautomaten in Rayong aufgeschnitten hatten und mit rund 100.000 Baht Beute fliehen konnten.

Die Polizei kam auf die Spur der drei Serben, nachdem sie das GPS Signal ihres Mietwagens verfolgt hatten. Die Spur führte sie schließlich am Montag zu den drei Verdächtigen in einem Resort im Dorf Moo 7 in der Gemeinde Takhian Thong in Surat Thani Kanchanadit, wo sie dann gegen 14 Uhr fest genommen wurden.

Bei den drei Serben handelt es sich um den 51 Jahre alten Lav Nikolic, die 42 Jahre alte Milica Lukic und um den 65 Jahre alten Nenad Sokcic. Die drei werden beschuldigt, am 15, September im Stadtbezirk von Rayong ein Gas Schneidbrenner benutzt zu haben, um damit einen Geldautomaten der Krung Thai Bank zu knacken und dabei etwa 100.000 Baht zu erbeuten. Sie konnten zunächst mit ihrer Beute vom Tatort fliehen.

Laut den Angaben der Polizei gegenüber den lokalen Medien sollen die Verdächtigen nach dem ersten Geldautomaten auch noch versucht haben, einen weiteren ATM-Automaten in Rayong zu knacken. Allerdings scheiterten sie bei dem Versuch, berichtet die Polizei.

Bei der Überprüfung von Aufnahmen der Überwachungskameras an den beiden Geldautomaten in Rayong entdeckte die Polizei einen Toyota Fortuner. Ihre Nachforschungen anhand des Kennzeichens des Toyotas ergaben, dass das Fahrzeug in Pattaya von den Serben gemietet wurde. Eine Überprüfung des GPS Signals an Bord des SUV zeigte schließlich auf das Resort in Surat Thani, wo die Polizei die drei Verdächtigen dann schließlich am Montag verhaften konnte.

Den weiteren Angaben in der thailändischen Presse zufolge sollen sie auch noch einen weiteren dritten Überfall auf einen Geldautomaten in Surat Thani geplant haben.

Bei der Überprüfung des Toyotas fanden die Beamten mehrere Geräte in dem SUV, mit denen die Verdächtigen in der Lage waren, weitere Geldautomaten zu öffnen. Darunter befanden sich unter anderem zwei LPG-Tanks, ein Sauerstofftank, zwei Brechstangen und ein spezieller Gasschneidkopf.

Nachdem sie die Bewegungen der beiden Männer und der Frau verfolgt hatten, nachdem sie Rayong verlassen hatten, stellte die Polizei fest, dass sie drei Nächte in Chumphon verbracht hatten, bevor sie im Surat Thani Resort eincheckten.

Die drei kamen zusammen am 4. September über den Grenzkontrollpunkt Klong Luek in Sa Kaew in das Königreich, bevor sie ebenfalls gemeinsam einen Bus nach Rayong nahmen.

Bei einer weiteren Überprüfung der Polizeiakten stellten die Ermittler fest, dass der 51 Jahre alte Lav Nikolic schon vorher einmal von der Polizei in Bangkok festgenommen wurde. Er hatte im Jahr 2009 ebenfalls einen Gasschneider benutzt, um damit einen Bankautomaten der Bank of Ayutthaya aufzuschneiden umso Millionen von Baht zu stehlen. Lav Nikolic war erst vor kurzem freigelassen worden, nachdem er seine Haftstrafe für dieses Verbrechen in Thailand abgesessen hatte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)