Big Joke wird zum Chef der Immigration befördert

Thailands stellvertretender Chef der Touristenpolizei Surachate Hakparn, besser bekannt unter seinem Spitznamen „Big Joke“, wurde im Zuge der jährlichen Umbesetzung der polizeilichen Ämter zum neuen Chef der Immigration vorgeschlagen.

Die Entscheidung fiel am Donnerstag auf einem zweistündigen Treffen, das vom stellvertretenden Premierministers Gen. Prawit Wongsuwon geleitet wurde. Durch die Beförderung zum Generalleutnant der Einwanderungsbehörde würde Big Joke den bisherigen Leiter der Immigration ersetzen, Pol. Lt. Gen. Sutthiphong Wongpin, der zum Kommissar des Metropolitan Police Bureau (MPB) ernannt werden soll.

Polizeichef Pol. Gen. Chakthip Chaijinda sagte nach dem Treffen den Medien, dass die Wahl auf Surachate fiel, da er als stellvertretender Leiter der Touristenpolizei große Erfolge erzielt habe. Offiziell bestätigen konnte er Surachates Beförderung zum Chef der Immigration jedoch noch nicht, da sie die Bestätigung durch den König voraussetzt.

Gen. Chakthip führte fort, dass die diesjährige Umbesetzung der polizeilichen Stellen 255 Positionen umfasse. Gegenwärtig seien die ranghöchsten Offiziere der Königlich Thailändischen Polizei Mitglieder der Klassen 35 und 36 der Royal Police Cadet Academy (RPCA).

Big Joke war vor kurzem als stellvertretender Chef der Touristenpolizei bei den kontroversen Ermittlungen in der Aufklärung eines möglichen Vergewaltigungsfalles auf Koh Tao involviert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Big Joke wird zum Chef der Immigration befördert

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Just hours into his first day on the job as commander of the Immigration Bureau, Pol Maj Gen Surachate 'Big Joke' Hakparn (right, leading on table) called out four illegal aliens wanted for fraud in China….
    Four Chinese nationals, who allegedly defrauded fellow Chinese of 5.4 billion yuan (about 27 billion baht) before fleeing to Thailand, have been arrested by the Immigration Bureau (IB).
    However, details of when and where they were arrested were not available.
    According to the IB, the Chinese government has paid close attention to the case as the fraud has taken place in many Chinese provinces with the damaged parties numbering over 100,000.
    Meanwhile, the police centre for combating technology crimes announced the arrest of Geunho Cho, 56, a South Korean fugitive wanted on multiple rape and assault charges in his country. The centre said… that South Korean police cooperated with their Thai counterparts to apprehend the suspect at his rented house in Saphan Sung district of Bangkok on Sept 26.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/crime/1550142/cops-arrest-four-fugitive-chinese-fraud-suspects. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Am ersten Tag in seinem neuen Amt als Immi Chef liefert der thailändische

    ex Operettenpolizei Supermann sofort seine nächsten Erfolge! 555!

    Ich möchte den Held der thailändischen Polizeiarbeit bestimmt nicht

    desavouieren aber ich vertraue da eher auf meine Erfahrung mit

    thailändischer Polizeiarbeit.

    Hier schmückt man sich wieder mit fremden Federn!

    Nachdem chinesische und koreanische Ermittler die Polizeiarbeit

    gemacht haben werden natürlich Thai Polizisten zum Verhaften benötigt!

    Aber wenn die Chinesen pfeifen springen sie natürlich.

    Und die Koreaner sind immer noch Nummer 3 oder 4 bei den Touristen!

  2. Avatar berndgrimm sagt:
    • Leute können im heutigen Diktatur Thailand  schnell Karriere machen!
    • 555!
    • Also ich möcGute hte dem vielleicht guten Mann ja nichts Böses unterstellen.
    • Wenn ich ihn ein paar Stunden bei der "Arbeit" erleben könnte so
    • könnte ich mir eher ein Urteil über seine "Fähigkeiten" erlauben.
    • Aber was ich bisher im Fernsehen und in den Medien von ihm gesehen
    • und gehört habe macht mich skeptisch.
    • Alle  seine Erfoge für die er medial hochgepusht wurde waren für mich
    • grösstenteils PR Stunts.
    • Ja, er hat angeblich ein paar tausend Overstayer ( meist Bimbos deren Länder
    • eh nix für sie tun) aufgespürt und die wurden angeblich rausgeworfen.
    • Aber er hat keine wirklichen ausländischen Kriminelle (von denen es
    • viel zuviele in Thailand gibt) gefunden.
    • Und wie üblich in Thailand wurden die Thai Paten und Thai Bosse
    • dieser ausländischen Kriminellen unbehelligt gelassen.
    • Die können jetzt neue ausländische Kriminelle engagieren…
    • Und sein Meisterstück war natürlich dass er auf dem frisch gesäuberten
    • Strand von Koh Tao keine Spuren von irgendeiner Vergewaltigung fand
    • und grossmäulig verkündete er wolle persönlich nach England fliegen
    • und der Lügnerin die Finger als Lügendetektor in die Muschi stecken.
    • Leider wurde er von irgendjemanden daran gehindert.
    • Er ist ja auch stellvertretender Sprecher des Deputy Diktators und wurde
    • angeblich von ihm gefördert.
    • Dies liess mich seinen Spitznamen in Bad Joke ändern,
    • scheint mir zutreffender zu sein.
    • Jetzt soll er Immi Chef werden.
    • Da kann er seine Ausländerjagden fortsetzen.
    • Wahrscheinlich mit den gleichen Ergebnissen.
    • Schliesslich will er das gute Geschäft der Immi mit ausländischen
    • Kriminellen (selbst Terroristen) und Perversen nicht verderben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)