Bangkok: Wachmann vom Don Mueang Airport schlägt chinesischen Touristen

Ein Videoclip, das einen Wachmann am Don Mueang Flughafen zeigt, der einen chinesischen Touristen angreift, wurde im Internet und auf Sozialmedien verbreitet.
Aufnahmen des Vorfalls, der am Donnerstag stattfand, zeigen den Wächter in einer Auseinandersetzung mit einem Chinesen.

Ein Wachmann in einem Wartesaal der Immigration, schlug auf den Chinesen ein.
Der Chinese schafft es, dem Faustschlag auszuweichen, bevor ein anderer Sicherheitsbeamter am Flughafen versucht, die Situation zu beruhigen.
Der Chinese scheint nach dem Vorfall erzürnt zu sein, und man kann sehen, dass er die Wachen anschreit während er auf sie zeigt.

INN berichtete, dass der Vorfall statt fand, nachdem dem Chinesen die Einreise nach Thailand verweigert wurde. Er kam aus Jakarta.
Dem chinesischen Mann wurde die Einreise verweigert, da er keine Beweise für eine Weiterreise (z.B. Flugticket), eine Unterkunft oder ausreichende Mittel zur Unterstützung seines Aufenthalts in Thailand vorweisen konnte.

Er wurde dann in einen Aufenthaltsraum für Einwanderer gebracht, verweigerte jedoch den Aufenthalt. Kurze Zeit später kam es zur Konfrontation mit dem Wachmann.

Der Clip wurde von den Medien in China, wo die Aktionen der Wache heftig kritisiert wurden, weit verbreitet.

Auf einer Pressekonferenz am Samstagnachmittag entschuldigte sich Don Suewawat Suwnnawat, der Leiter des Flughafens von Don Mueang, für den Vorfall, den er als bedauerlich bezeichnete.

Suterawat sagte, die betreffende Wache sei suspendiert worden und werde mit einem Disziplinarverfahren konfrontiert, das mit großer Wahrscheinlichkeit dazu führen werde, dass er seinen Arbeitsplatz verliert.

Suterawat sagte, dass eine formelle Entschuldigung an die chinesische Botschaft geschickt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bangkok: Wachmann vom Don Mueang Airport schlägt chinesischen Touristen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Airport guard's assault attempt on Chinese tourist worries Prayut 30 Sep 2018

    PM Prayut ordered quick confidence-building measures for Chinese tourists after a security guard's attempted assault on a visitor at Don Mueang airport. The attempt to attack the Chinese tourist has… added another worry for Prime Minister Prayut Chan-o-cha as his government tries to restore confidence in visitors from China following a fatal boat accident in Phuket.

    Government spokesman Lt Gen Sansern Kaewkumnerd said on Sunday Gen Prayut had assigned the Tourism and Sports Ministry and other relevant agencies to quickly enact measures to build confidence for tourists…
    The quarrel took place on Thursday after the visitor was denied entry on the grounds that he could not show evidence that he would return to China after his trip to the kingdom. The apparent assault came…
    "Authorities at airports must control themselves and work in line with international standards. The airports are the first gateway to Thailand and those working there must be service-minded," the spokesman…
    The prime minister offered an apology for the incident and will do so again in a letter to the tourist to be handed to the Chinese embassy in Thailand, the spokesman added. The tourist's name was not revealed.

    Thailand is the favourite overseas destination for the Chinese, although the country dropped to second – after Japan – this year in a Hotels.com survey on countries they feel the most welcome in. The survey was conducted before the boat tragedy in Phuket.
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1549490/airport-guards-assault-attempt-on-chinese-tourist-worries-prayut. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.
     

    Der von Prayuth geschürte Ausländerhass trägt Früchte!

    Jedes Immi Männlein kann im Wahn sein eigener Bad Joke sein!

    In 10 Sekunden durch die Immi und dann kriegen sie noch Gratis eins

    in die Fresse! Chinesenherz was willst du mehr?

    Als Farang freut mich natürlich dass nicht nur Unseresgleichen,Afrikaner

    und Araber  dem Thaiwahn zum Opfer fallen sondern sogar die Brüder

    aus China. Abgesehen von den vielen Sino Thai kamen auch die Thai

    ursprünglich mal aus der Mandschurei.

    Zur Sache selber: Jedes Land hat das Recht Touristen ohne Rückflugticket

    zurückzuweisen.Keine Frage.

    Aber wer die lustlosen miesgelaunten Immi Männlein bei der "Arbeit"

    sieht und wer sich das überfüllte Back Office mit den vielen hochrangigen

    Drückebergern und Arbeitsverweigerern ansieht,

    der bekommt den richtigen Eindruck wie willkommen er in Thailand ist.

    Wohlgemerkt ich schreibe hier von meiner Erfahrung in Suvarnabhumi!

    In Don Mueang war ich seit der Eröffnung als LCC Airport überhaupt noch nicht!

    Da mag es noch schlimmer sein!

    Es sollte den Thai zu denken geben dass Japan, der Erzfeind Chinas, ein Land

    welches viel teurer ist und auch weniger Touristenattraktionen und nur wenige

    Badestrände hat Thailand inzwischen auch zahlenmässig in der Gunst

    der Chinesen überholt hat.

    Na ja, auch in Japan gibt es doppelte Preise!

    Aber im Gegensatz zu Thailand sind sie dort wegen des immer noch starken Yen

    für Ausländer billiger! Man wird nicht überall beschissen und bekommt

    einen mehr als anständigen Serrvice für sein Geld.

    Man wird im Bus nicht von besoffenen/bekifften Fahrern ohne Ausbildung

    schnell ins nächste Leben befördert, man wird auf See nicht von ebensolchen

    Aquanautikern versenkt.

    Und all die Züge von denen Thai Machthaber träumen und die es hier

    nie geben wird, gibt es in Japan schon seit Jahrzehnten!

  2. Avatar sf sagt:

    Für 2.000TB hätte er das fehlende Papier bekommen. 

    TiT

    Und WER hätte die 2.000TB bekommen?! 

    • STIN STIN sagt:

      Für 2.000TB hätte er das fehlende Papier bekommen.

      TiT

      Und WER hätte die 2.000TB bekommen?!

      nein, man muss 20.000 Baht vorzeigen. Wird oft überprüft.
      Ich musste bisher lediglich 2 oder 3x 20.000 vorweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)