Bangkok: Prayuth bestätigt Wahl am 24.Februar 2019

Premierminister Prayuth Chan o-cha hat gestern, am Freitag den 5. Oktober 2018 bestätigt, dass die Parlamentswahlen nicht verschoben werden. Wie bereits angekündigt sollen die Wahlen im nächsten Jahr am 24. Februar 2019 stattfinden,berichtete die thailändische Nachrichtenagentur.

General Prayuth stellte auch klar, dass er in der Vergangenheit sagte, dass falls er vollständig in die politische Arena eintreten sollte, seine Vergangenheit begraben werde. Er betonte allerdings, dass er in Wirklichkeit keine Angst davor habe, weil er in der Vergangenheit nichts falsch gemacht habe.

Premierminister Prayuth Chan o-cha lehnte es auf Nachfragen der Journalisten allerdings weiter ab, seine Ansichten über politische Bewegungen, insbesondere über die Enthüllung von Kandidaten für den Posten des Premierministers, zu äußern.

General Prayuth wies weiter drauf hin, dass er noch nicht mit ihnen konkurrieren werde, weil ihn bisher noch keine politische Partei dazu eingeladen habe. Gleichzeitig bestätigte er jedoch, dass er sich weiter für die Politik interessiert. Er sagte ebenfalls, dass er sich bisher noch nicht dazu entschieden hat, welcher Partei er beitreten möchte, da er noch immer das Land regiert.

“Im Moment beobachte ich ganz genau und höre mir die Politik der verschiedenen Parteien an. Ich denke darüber nach, was sie sagen und ob das was sie sagen wahr ist oder nicht“, fügte er hinzu. „Natürlich gibt es viele wichtige Dinge, die getan werden müssen. Allerdings gibt es ebenso viele Dinge, von denen die meisten nicht nötig sind“, sagte er weiter.

“Es gibt bisher jedoch keine Kriterien bei der Entscheidung für mich, welcher Partei ich beitreten möchte. Wenn irgendeine Partei möchte, dass ich mich ihnen tatsächlich anschließe, dann werden sie mich schon dazu einladen. Sollten allerdings viele Parteien darüber nachdenken und mich einladen, muss ich erneut darüber nachdenken, welcher Partei ich beitreten werde”, sagte er weiter.

Premierminister Prayuth Chan o-cha hatte am Montag den 24. September nach monatelangem Zögern zum ersten Mal erklärt, dass er Interesse daran hat, weiter in der Politik zu bleiben. Er sei an einer Teilnahme an der Politik „ interessiert“, sagte er gegenüber den nationalen Medien.

Nachdem Prayuth monatelang geschwiegen hatte, könnte dies nun der erste Hinweis darauf sein, dass er nach den Wahlen im nächsten Jahr weiter im Amt bleiben will.

In den gemachten Äußerungen von Premierminister Prayuth Chan o-cha wurde allerdings nicht geklärt, ob er erwägt, bei den kommenden Parlamentswahlen, die voraussichtlich am 24. Februar im nächsten Jahres stattfinden werden, zu kandidieren.

Allerdings, so spekuliert die nationale Presse weiter, könnte er ebenfalls versuchen, vom neuen Parlament zum nicht gewählten Außenminister ernannt zu werden.

“Ich kann jetzt sagen, dass ich mich für eine politische Position interessiere”, sagte Prayuth Chan o-cha am Montag gegenüber den Reportern im Government House.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Bangkok: Prayuth bestätigt Wahl am 24.Februar 2019

  1. berndgrimm sagt:

    Ministers' meet draws PT flak

    • 15 Oct 2018
    • The Pheu Thai Party has cried foul over four ministers who have announced they will join the Palang Pracharath Party amid doubts over whether the pro-government party has been given leeway to conduct political activities which are still banned for everyone else.

      The ministers are scheduled to meet civic groups Monday morning at Klong Lat Mayom floating market in Taling Chan district.

      It will fan criticism raised by former Pheu Thai spokesman Sakda Nopphasit who believes the trip is in violation of the restrictions on certain political affairs.
      Believed to be the military regime-backed party set up to help return Prime Minister Prayut Chan-o-cha as premier after a general election next year, Palang Pracharath is seen as having effectively begun campaigning while other parties are still only limited to some activities such as membership registration.

    Ich habe schonmal geschrieben dass gemessen daran was in dieser Militärdiktatur derzeit vorgeht die Wahlbetrügereien Thaksins Peanuts sind.

    Abgesehen davon dass es praktisch unmöglich ist im Parlament gegen die Stimmen

    der 250 Militärsenatoren einen nicht Militär PM zu wählen

    wird schon lange vor der Wahl Alles manipuliert!

    Während die anderen politischen Parteien praktisch garnix dürfen ausser ihre Mitglieder

    zu registrieren und ihre Führung zu wählen,

    werden mit Steuergeldern und Regierungspersonal die Militärpartei Pracharath im Süden

    etabliert und ihr einziger PM Kandidat (Prayuth) macht kräftig Reklame für eine Partei

    deren einziges Programm die Fortführung dieser Militärdiktatur mit scheindemokratischen

    Mitteln ist.

    Und im Norden versucht Thaksins ex Wirtschaftszar Somkid und seine Sam Mitr Freunde bisher relativ erfolglos mit allen Mitteln aus dem Regierungshaushalt

    Thaksin Abfälle zu kaufen und zu bewegen.

    Ich habe schon mehrmals geschrieben dass die Probleme in Thailand nicht

    die gewählten, sondern die ungewählten Machthaber und Funktionsträger sind!

    Daran wird sich auch nach einer "Wahl" nix ändern.

     

  2. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Thais sind beschämt über Prayuths Auftritt beim Tokio Forum

    14. Oktober 2018

    Bangkok / Tokio. Viele Thais haben sich in den sozialen Netzwerken entrüstet und ihre Meinung über den Auftritt des Vorsitzenden der Junta, General Prayuth Chan O-cha am Freitag auf dem Tokio Forum geäußert. Premierminister Prayuth hatte dem japanischen Publikum auf einer Konferenz in Tokio gesagt, dass sie zuerst einmal aufstehen und sich richtig ausstrecken sollten. Zahlreiche Thais hatten in ihren Kommentaren in den sozialen Netzwerken gesagt, dass sie sich für den Auftritt von General Prayuth Chan o-cha für ihr Land schämen.

    Während einer offiziellen Reise nach Japan als Premierminister von Thailand hatte General Prayuth die Gelegenheit, nach dem Mittagessen am Mittwoch in Tokio vor lokalen Geschäftsleuten und Journalisten zu sprechen. Der Premierminister – der diese Rolle nach der Führung des Putschs im Mai 2014 übernahm – ging allerdings zunächst nicht mit einer Rede, sondern mit einer ” Bitte ” vor.

     

    “Könnten Sie bitte aufstehen“? fragte er das erstaunte japanische Publikum. „Stehen Sie bitte auf. Sie sind Schläfrig. Es ist japanischer Stil, ja, das ist ein japanischer Stil “, erzählte Prayuth dem überwiegend japanischen Publikum auf dem Japan-Mekong Business Forum in englischer Sprache, bevor er selber damit begann, seine Arme nach links und nach rechts zu strecken.

    Die Rede bzw. Aufforderung von General Prayuth wurde von TV Channel 3 aufgenommen der dabei vor dem japanischen Publikum lachte. Einige Anwesende standen dann auch tatsächlich auf und einige folgten sogar Prayuths Übungsroutine.

     

    Also da muss ich den Chefdiktator aber mal in Schutz nehmen.

    Es ist in vielen japanischen Firmen durchaus üblich vor Arbeitsbeginn

    und nach der Mittgspause Turnübungen zur körperlichen Ertüchtigung

    und Entspannung zu machen.Abends wirds dann noch lustiger

    wenn man gemeinsam in die Bar, zum Karaoke oder zur Massage geht.

    Das stärkt den Teamgeist !

    Wenn man Prayuth etwas vorwerfen könnte , dann höchsten dass er

    mit seinen Einschleimübungen nur davon ablenken wollte dass er

    vorher beim gemeinsamen Arbeitsessen von Abe und dessen Beratern

    wegen des EEC Desasters zusammengestaucht wurde und sich

    davon erstmal erholen wollte.

     

     

  3. berndgrimm sagt:

    You think this is a game? Alan Dawson Online Reporter / Sub-Editor 14 Oct 2018

    The general prime minister went to Japan and all we got is another lousy T-shirt that says "The Election Is Next Year". For his sixth serious promise of an imminent general election, Gen (Ret) Prayut…
    turned again to the man he entrusted to hear his very first promise of an election next year. And Prime Minister Shinzo Abe again took it with a straight face, just like he did the first time, on Feb 9,…2015

    Talk about deja vu. In 2015, the general prime minister was in Japan on official government business, just like last week. In 2015, he held bilateral talks with Mr Abe on the sidelines of the international…
    conference, just like last week. In 2015, he promised to hold an election for all of Thailand next year, just like last week. The only difference between the 2015 event and last week was … um, well,… there really wasn't one. Both men were three and a half years older, does that count as a difference? They even talked about the bright future of the Eastern Economic Corridor again.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1557574/you-think-this-is-a-game-. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Also der wirkliche Grund weshalb Prayuth nach Tokyo zitiert wurde ist diese

    sogenannte EEC wo ausser Propaganda und dem Bau von leeren Condos

    überhaupt nix voran geht!

    Einer meiner japanischen Nachbarn der im JETRO/EEC Ausschuss sitzt

    sagte mir dass die Japaner stocksauer sind und offen mit Investitionsabbau

    gedroht haben weil da überhaupt nix mehr vorangeht.

    Hier wird unterdessen versucht mit Regierungspropaganda über

    das Totalversagen dieser Militärdiktatur hinwegzutäuschen.

    Die Japaner interessiert die poitische Situation überhaupt nicht.

    Die wollen nur klare stabile Verhältnisse für ihre Arbeit!

    Um ein Haar hätte es eine ähnliche Hochwasserkatastrophe

    wie 2011 gegeben, bei wesentlich weniger Regen.

    Gleich gehts weiter.

    • berndgrimm sagt:

      Anhang

      Of course since the 2015 promise to Mr Abe and Thai people of an election next year, Gen (Ret) Prayut has also made that promise several other prominent times. In 2016, he promised the United Nations General…
      General Assembly there would be an election in 2017. In 2017, he swore in writing at the White House with The Donald there would be an election in 2018 for sure. One starts to think about that sign…
      "I don't see politics as a game," he stated. That subject arose because he and others believe the Pheu Thai Party may see politics as a game. If not — and this is seriously possible — Pheu Thai people…
      see politics as an activity to be gamed, which is different. The PTP has two current problems in addition to having no legal leader and an internal old people-young people battle. One is that the multi-tentacled…
      regime is bent on making the party illegal by claiming that it is under the control of Lord Voldemort na Dubai. This is an impossible claim to prove, barring immense stupidity by the Evil One himself,…
      So the game, erm, that is, the legal pursuit of Pheu Thai requires that the date of dissolving that party will be close enough to the election to realistically make legal appeals impossible.
      In order to defend against dissolution of Pheu Thai, impish PTP elders have constitutionally, very legally formed two other political parties, Pheu Tham and Pheu Chart. Deny it as much as they want, these… are back-up parties to resort to if (English translation: when) Pheu Thai is dissolved. If you were to see politics as a game, you'd refer to this manoeuvre as Pheu Thai having two strong players on…the bench.

      By amazing coincidence, the new Election Commission, appointed by Gen (Ret) Prayut's NCPO, found last week that Mr Thanathorn's surging party was accepting illegal donations. Because any donation is illegal,…
      Were you the kind of person, unlike the general prime minister, who deals in game cliches, you would also exploit players in the junior leagues. And by another amazing coincidence that occurred last week….
      The current and two wannabe leaders of the Democrat Party expressed strong wishes to be elevated to the major league, perhaps by combining their team with the military's team. What could possibly have…
      have made them do that? It's a mystery. That is truly no game. But in serious politics, just as in serious games, winning is not the important thing. It's the only thing.

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1557574/you-think-this-is-a-game-. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

       

      Da bin ich weitestgehend der gleichen Meinung.

      Das Militärregime wird Thaksins 3 Politläden irgendwie verbieten

      oder unwählbar machen. Thanathorn wird nur dann aus dem Spiel genommen

      wenn seine Future Forward steigende Umfragewerte hat.

      Die Restdemokraten werden entweder zu einer winzigen Oppositionspartei

      oder mit Abhisits Nachfolger zu einer Mitkassiererpartei.

      Von denen gibts ja noch genügend andere wie Bum Jai Thai und Chart Thai Pattana die eh nur zum Mitkassieren in der Politik sind!
       

  4. berndgrimm sagt:

    Anhang

    FUTURE FORWARD PARTY DECRIES EC’S DONATIONS BAN

    By

     Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

     –

    October 11

     The Future Forward Party on Thursday demanded that the Election Commission issue a written order if it wants to ban them from accepting cash donations and said the move undermines the party’s ability to compete in elections.

    The move came after the commission called the party Wednesday and said cash donations were forbidden, considering them a breach of junta order No. 57/2014 banning political activities.

     

    Als Prayuth nach neuen Parteien rief, meinte er natürlich Militärparteien 

    und keine Parteien die sowas wie Demokratie oder Rechtsstaatlichkeit fordern.

    Da hilft wohl auch keine Attitude Adjustment Session mehr. Da hilft nur Verbot!

  5. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Es sind derzeit überhaupt keine Stephff Karikaturen auf der Nation Webseite zu sehen.

    Wenn man Cartoon öffnet kommt die Titelseite.

    Dieser Thread hier und alle anderen zwischen dem 4. und 7.10 sind auf der 

    ST.at Seite nicht vorhanden wenn man mit FF öffnet.

    Ich schreibe derzeit über GC.

  6. berndgrimm sagt:

    Anhang

    New party pulls in B20 million in a week Future Forward gets warning from EC

    The Future Forward Party, which has raised nearly 20 million baht in funds in about a week, has been warned by the Election Commission about receiving donations as the act is still prohibited by the National…
    The party has been newly founded, so it may not be aware of this order," deputy EC secretary-general Sawaeng Boonmee said Wednesday, referring to the NCPO's order that banned political activities, including… fundraising for political purposes, after its 2014 coup. Though the military regime has lately eased some of its restrictions, allowing parties to convene and recruit new members, a ban on donations…is still valid…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1555630/new-party-pulls-in-b20-million-in-a-week. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

     

    Während die neue Militärpartei mit Steuergeldern aufgebaut wird und ihre

    "Mitglieder" mit Steuergeldern gekauft werden sollen die neuen und alten

    Nicht Militärparteien von Mitgliederbeiträgen, Luft und Liebe finanziert werden

    und am besten verboten werden damit sie das Wahlergebnis nicht negeativ

    beeinflussen. Ich habe schon geschrieben, gemessen an den Manipulationen

    dieser Militärdiktatur sind Thaksins Wahlbetrügereien von 2005 Peanuts!

    Dabei wurde diese Militärdiktatur auch von mir einmal als das kleinere Übel

    angesehen!

     

    • berndgrimm sagt:

      Opinions split on collusion claims in poll 11 Oct 2018

      The Pheu Tham and Pheu Chart parties represent a diverse group of people within one circle, and both parties are designed to capture as many votes as possible for their allies under the new election system,…
      He said that there is a need for both parties to participate in the election in case the worst happens to Pheu Thai, referring to the party's possible dissolution under the current charter and organic…

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1555594/opinions-split-on-collusion-claims-in-poll. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.
       

      Also hat Thaksin doch seine Ersatzparteien durch die Wahlschikanen

      der Militärs gebracht? Da muss Prayuth noch mehr Parteien verbieten.

      Sein gewünschtes Nord Korea Ergebnis kann er eh nur bekommen

      wenn seine Pracharath alleine antritt.

       

      Lt Gen Paradorn said Pheu Chart, in particular, capitalises on the popularity of the red shirts with whom it retains strong ties. Jatuporn Prompan, former chairman of the red-shirt United Front for Democracy…
      against Dictatorship (UDD), came into the picture as an important figure in Pheu Chart. However, Lt Gen Paradorn denied the jailed former yellow-shirt People's Alliance for Democracy leader Sondhi Limthongkul…
      has any link to Pheu Chart, which has been registered as party since 2013. Sondhi and Jatuporn served time in the same prison. They met and talked, but their discussions were not likely about realising… a political ambition or running a party,
      Lt Gen Paradorn said.

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1555594/opinions-split-on-collusion-claims-in-poll. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

      Ich habe schon früher geschrieben dass Prayuth die von ihm angekündigte

      "Versöhnung" der Roten und Gelben in Thailand auf einem ganz anderen

      Weg erreicht hat wie er es vorgehabt hatte!

      Er hat Rote und Gelbe (jedenfalls die Aufrechten) im Kampf gegen

      diese Militärdktatur vereint!

      Ich sehe heute Thaksin und seine 3(?) Politläden keineswegs als eine

      grössere Bedrohung als die Fortsetzung dieser Militärdiktatur!

      Es ist auch unaufrichtig wenn man irgendwelche Einschränkungen

      die diese Militärdiktatur angeblich gehabt hat als Entschuldigung

      für das Totalversagen dieser Militärdiktatur angibt.

      Prayuth hat viel Richtiges gesagt aber nochmehr Falsches getan

      oder eben nicht getan.

      Es ging nur um den Machterhalt für eine viel zu grosse , viel zu teure

      und viel zu unfähige Militärstruktur die Thailand ausser Putschen nix bringt!
       

  7. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Diese Stephff Karikatur ist weiterhin nicht auf der Nation website zu sehen.

    Derzeit ist garkein cartoon zu sehen!

    Wahrscheinlich hat Stephff den Burapha Tiger richtig getroffen!

  8. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Activist Groups Launch Network to Monitor Elections

    By

    Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

    October 9,2018

    Pro-democracy activists from more than a dozen organizations formed a network Tuesday to monitor and ensure general elections slated for February are free and fair.

    Called Free, Fair and Fruitful Election, or FFFE, the network – formed during a meeting at Thammasat University in Bangkok – comprises anti-junta groups such as Democracy Restoration Group, iLaw, Start Up People and Thai Academic Network for Civil Rights.

    “We want [elections] to be a chance to return the country to normalcy,” Anusorn Unno, a sociologist at the university and key members of the network, said during a press conference on campus. He said there’s clear evidence that the government is attempting to prevent polls from being free and fair, citing the regime’s and pro-junta political parties’ attempts to garner public support during the continued ban on political activities – which critics consider campaigning.

    “The imposition of laws banning people from expressing themselves freely continues while pro-junta groups continue full-steam to meet people… This is tantamount to electoral cheating,” said Narongsak Niamsorn, a representative form law reform advocacy group iLaw.

     

    Der Burapha Tiger ist sicher nicht beim Wahlbetrug zu erwischen denn schliesslich

    hat er all seine Wahlbetrügereien schon vorher in Gesetzen festgeschrieben!

    Interessant bleibt jetzt nur noch ob der vorbestimmte Wahlgewinner in seiner

    Militärpartei antritt oder sich später von den Mitkassierern zum "Outsider" PM

    krönen lässt.

    Die derzeitigen Spekulationen gehen ja dahin dass Prayuth am liebsten

    Abhisits Restdemokraten kaufen will.

    Deshalb wurden ja 2 Gegenkandidaten installiert um gegen Abhisit anzutreten.

    Aber ich gehe ja davon aus dass Prayuth am liebsten Abhisit selber als seine

    Marionette tanzen lassen würde weil der als einziger Thai Politiker/Machthaber

    international vorzeigbar ist.

    Da er ja in Thailand auch als Ausländer gilt könnte man das Militär Diktatur

    Totalversagen ja dann ihm anhängen.

  9. berndgrimm sagt:

    Anhang

    EC will dissolve Pheu Thai if probe finds Thaksin controls it 9 Oct 2018

    The Election Commission (EC) has threatened to dissolve Pheu Thai if an inquiry into a meeting of party members with former prime minister Thaksin Shinawatra in Hong Kong finds the party let a non-member… or outsider interfere in its internal affairs. EC secretary-general Jarungvith Phumma said on Tuesday the commission had already ordered a fact-finding investigation into the Pheu Thai politicians’…

    He said the Political Party Act prohibits any non-member or outsider from interfering with a political party's internal affairs. If inquiry finds that Pheu Thai allowed a non-member to control its affairs,… the party would be immediately dissolved, Pol Col Jarungvith said. The EC secretary-general was responding to reports that a group of former Pheu Thai MPs recently travelled to Hong Kong to meet fugitive…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1554810/ec-will-dissolve-pheu-thai-if-probe-finds-thaksin-controls-it. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    555!

    Offensichtlich war das Aufkaufen der Thai Abfälle durch die 3 Freunde

    im Norden nicht so erfolgreich und die Militärpartei Pracharath ist auch kein

    grosser Bringer!

    Jetzt soll Thaksins Politladen verboten werden weil er auch keine

    neue Partei mehr bringen kann. Genialer Plan!

    Ich habe schonmal geschrieben dass die Manipulation der nächsten "Wahlen"

    durch diese "gute" Militärdiktatur noch weit grösser sind

    als die Manipulationen Thaksins bei seiner Wiederwahl 2005!

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt soll Thaksins Politladen verboten werden

      das ist so sicher wie das Amen im Gebet, dass THaksin keinen Fuss mehr in Thailands Politik bekommt.
      Sonst wären ja beide Coups umsonst gelaufen. Gewinnt er, wird man es leicht haben, Kontakte von PT-Politiker zu
      Thaksin zu finden – die stellen ja sogar noch Fotos auf Facebook, wenn sie den grossen Meister treffen.
      Ich gehe davon aus, dass es zu einer Mehr-Parteien-Koalition zugunsten des Pro-Junta-Flügels kommen wird.
      Die werden dann Prayuth als PM vorschlagen und er wird dann diesen Vorschlag annehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)