Koh Samui: 3 Franzosen wegen versuchten Versicherungsbetrug festgenommen

Drei Franzosen, die bei der Polizei angaben,  angeblich von Thais überfallen und ausgeraubt worden zu sein, wurden von der Polizei wegen Versicherungsbetrugs festgenommen.

Die Touristen im Alter zwischen 25 und 31 Jahren hatten auf der Polizeiwache vorgegeben, vor ca. einer Woche in Lamai von fünf thailändischen Männern auf Motorrädern mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden zu sein.

Die Polizei ermittelte in dem Fall und fand heraus, dass die Franzosen, eine Frau und zwei Männer, ein Märchen aufgetischt hatten.

Die angeblich geraubten Wertsachen befanden sich in ihrem Hotel. Das Trio kann bis zu einer dreijährigen Haft verurteilt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)