Bangkok: Big Joke heisst 4 Thailander willkommen und verhaftet sie

Der neu ernannte  Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, ließ es sich nicht nehmen und war persönlich am Flughafen, um vier seiner Landsleute mit den Worten: „ Willkommen zurück in Thailand, sie sind verhaftet „! zu begrüßen. Die vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen, die von Generalmajor Surachate so „ freundlich „ empfangen wurden, wurden bereits im März bei einer Call Center Razzia in einer Eigentumswohnung in der weitläufigen Hafenstadt Guangzhou in China verhaftet.

Die Operation, bei der 21 Jahre alte Herr Wasan, der 29 Jahre alte Herr Natthapong, die 24 Jahre alte Frau Ichiang und die 33 Jahre alte Frau Busaba, alles Staatsangehörige aus Thailand verhaftet wurden, fand bereits im März 2018 statt, während Generalmajor Surachate noch der stellvertretende Leiter des thailändischen Fremdenpolizeiamtes war.

Zum Zeitpunkt der Razzia und der Festnahme der vier Thais in China, soll sich Generalmajor Surachate in Manila auf den Philippinen aufgehalten haben.

Die vier Thais wurden schließlich aus China ausgewiesen, um in Thailand vor Gericht gestellt zu werden. Hier sollen alle vier Verdächtigen nun wegen Betrugs im Zusammenhang mit der internationalen Strafgesetzgebung angeklagt und verurteilt werden.

Auf der mittlerweile neu gestaltete Website des Chefs der Einwanderungsbehörde wurde berichtet, dass die verschiedenen Operationen der Behörde dazu geführt hätten, dass Thailänder, die in verschiedenen Callcentern in Vietnam, Dubai, China, Malaysia und Taiwan arbeiteten, festgenommen und nach Thailand abgeschoben werden. Sie aller erwartet ebenfalls eine Anklage wegen Betrugs im Zusammenhang mit der internationalen Strafgesetzgebung, informiert die Webseite im Zusammenhang mit den Verhaftungen im Ausland.

Gleichzeitig berichte die Einwanderungsbehörde auf ihrer Webseite, dass die Beamten noch immer darauf warten, dass noch weitere Verdächtige aus Kambodscha ebenfalls nach Thailand abgeschoben bzw. ausgeliefert werden. Weitere Informationen zu den Personen, und warum es hier zu den Verzögerungen kommt, wurden allerdings nicht bekannt gegeben.

Auf der neu gestalteten Website der Einwanderungsbehördewurden mittlerweile auch weitere Service- und Dienstleistungsseiten der Behörde integriert bzw. neu überarbeitet. Dazu gehören unter anderem auch der vielgenutzte Dienst das sogenannte Visa on Arrival und für die 90 Tage Erweiterungeingerichtet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bangkok: Big Joke heisst 4 Thailander willkommen und verhaftet sie

  1. sf sagt:

    Bei uns nennt man sowas,  "sich mit fremden Federn schmücken".

    Das goutieren die STINs auch! 

    55555

    :Angry:

     

    • STIN STIN sagt:

      Bei uns nennt man sowas, “sich mit fremden Federn schmücken”.

      nein, früher mal wurden keine Kriminellen im Ausland gesucht und deren Auslieferung beantragt.
      War zu kompliziert – jetzt läuft es aber korrekt und auch aus der USA wird ausgeliefert.

      Ne, dass ist kein “mit fremden Federn schmücken” – normale Auslieferung und Verhaftung und dazu ist nun
      mal Big Joke als neuer Immigrationchef bei der Einreise veranwortlich, dass die verhaftet werden.

  2. STIN STIN sagt:

    schon wieder eine “Show” – die 4 Kriminelle hinter Gittern gebracht hat.

    Weiter so – solche “Shows” müssen täglich erfolgen. Thais, Ausländer – egal, alles Kriminelle muss weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)