Bangkok: Suche nach Rapper die einen Song gegen die Regierung verbreiteten

Polizei Oberst Siriwat Deepor, der stellvertretende Sprecher der Division Technology Crime Suppression ( TCSD ), sagte gestern, dass der in Thailand bekannten Rap gegen Diktatur ( RAD ) Gruppe eine Anklage nach dem Computer Crimes Act droht, nachdem die Single der Rapper “ Prathet Ku Mee…” ( My Country’s Got …) gegen die Militärdiktatur in den sozialen Netzwerken und in verschiedenen Musikforen viral wurde.

Polizei Oberst Siriwat erklärte dazu, dass die Polizei bereits den offiziellen Befehl erhalten habe, die Rapper, die den Song präsentieren, zu identifizieren. Gleichzeitig soll die Division Technology Crime Suppression ( TCSD ) die Möglichkeit prüfen, ob gegen die Gruppe nach dem Computer Crimes Act Anklage erhoben werden kann.

Die Polizei geht bei ihren Überlegungen davon aus, dass die Aktionen der Rapper möglicherweise gegen das in Thailand gültige Computer Crimes Act verstoßen haben. Das Gesetz gegen Computerkriminalität verbietet Computerinformationen, die entweder nicht der Wahrheit entsprechen, oder die nationale Sicherheit untergraben, oder sogar Panik in der Öffentlichkeit verursachen, sagte Polizei Oberst Siriwat weiter.

Mit dem Inhalt des Songs haben die Rapper das Land verleumdet, sagte der stellvertretende Sprecher der Division Technology Crime Suppression ( TCSD )und fügte weiter hinzu, dass es dabei auch noch die Wirtschaft beeinträchtigen und sogar zu Vertrauensverlusten bei den Anlegern und Investoren führen könnte.

Die Rapper würden jetzt von der Polizei gesucht und zu ihrem Lied befragt werden, sagte Polizei Oberst Siriwat. Die Polizei sagte ebenfalls, dass sie nun den rechtlichen Prozess beschleunigen würden, weil das Lied negative Auswirkungen auf das Land, auf die Öffentlichkeit und auf die Wirtschaft habe.

Das Musikvideo “ Prathet Ku Mee… ” ( My Country’s Got… ) von RAD wurde am Montag auf der Musik Plattform von YouTube hochgeladen und machte seitdem die Runde in den sozialen Netzwerken. Es wurde schnell weiter verbreitet und auch in vielen anderen Webseiten veröffentlicht oder geteilt.

Das Video zeigt verschiedene Rapper, die ihre Texte über soziale und politische Themen, vor allem die um die Militärputsche herum rappen. Der Hintergrund im Video zeigt dabei eine historische Szene des Massakers am 6. Oktober 1976.

Das Musik Video von RAD hat bis jetzt schon fast 6 Millionen Aufrufe erreicht. Gleichzeitig erhielt das Musik Video auch schon mehr als einhunderttausend gefällt mir „ Likes „.

Der Hashtag zu dem Video, „ #MyCountrysGot „ ist ebenfalls bereits viral geworden, und hat sich im Netz wie ein Lauffeuer verbreitet. Die Leute diskutieren unter dem Hashtag über Probleme, mit denen das Land konfrontiert ist.

Während eine große Anzahl von Internetnutzern durch das Lied tief berührt wurde, äußerte Regierungssprecher Puttipong Punnakanta gestern seine Enttäuschung über das Video. Er stellte in einer Stellungnahme zu dem Video die Frage, ob vielleicht sogar irgendwelche politischen Gruppen hinter RAD stecken, die mit diesem umstrittenen Lied in dem Musik Video provozieren wollen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
sf
Gast
sf
6. November 2018 8:41 pm

Da gibt es ja schon lange ein glaubwüdiges Gegenstück der Reformregierung. 

Die Songs des jungen Mannes werden auch in den Karaoke Kabinen der Supermärkte gesungen und da braucht es bei YT keine Fake-Klicks,  die die LP organisiert! 

Da ist der Erfolg echt!!!

Einfach die beiden mal in einer Meinungsumfrage direkt gegenüberstellen! DIREKT!!! 

siamfan
Gast
siamfan
7. November 2018 6:37 am
Reply to  STIN

Ja, das hat mir meine Frau lustlos rausgesucht. Damit muss ich leben, ich hoffe, es macht Sie gluecklich!

Es geht da nur um den Herrn oben im Bild!

Das geht mir hier wie mit dem Filmausschnitt , wo mit dem Laubblaeser in TH Feuergeloescht wird, bis ich da aufgespungen bin und die Kamera bereit habe, ist das Feuer schon aus!

55555

STIN sagt:

6. November 2018 um 8:57 pm

Die Songs des jungen Mannes werden auch in den Karaoke Kabinen der Supermärkte
gesungen und da braucht es bei YT keine Fake-Klicks, die die LP organisiert!

LP organisiert keine Fake-Klicks bei Youtube. Die haben selbst Software, die das so ziemlich
verhindert. Ich habe nur 2 oder 3 Mal selbst auf ein Video bei Youtube geklickt, mit unterschiedlicher IP.
Schon war mein STIN-Youtube Konto dauerhaft gesperrt. Dabei wollte ich nur den Film nochmals sehen, nicht wegen der
3 Klicks. Geht nicht….

:Liar:

Da ist der Erfolg echt!!!

nicht wirklich. Weil wenn man bei Youtoube nicht mehrmals klickt, bekommt man sehr gut bezahlt.
Manche leben davon.

Das Geschaeftsmodell sieht aber schon etwas anders aus!

Einfach die beiden mal in einer Meinungsumfrage direkt gegenüberstellen! DIREKT!!!

das hat nix mit Musik zu tun, sondern die Rapper sind bekannt geworden, weil sie direkt die Regierung kritisieren.
Nur deswegen, der Song ist mittelmässig. Hab schon bessere Rap-Songs gehört.

Richtig, das hat mit einer Meinungsumfrage zu tun!!

SIE, die STINs, waren es aber, die die Klicks verglichen haben und den Erfolg laecherlich gemacht haben.

Schon vergessen!?

sf
Gast
sf
7. November 2018 4:17 pm
Reply to  STIN

Ich habe nicht behauptet,  Na Dubai würde selbst klicken. 

Wenn es diese Regeln gäbe,  sollte Google das auch für alle irgendwo nachlesbar vorhalten. 

Link oder :Liar:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx – zensiert / OT und Müll

sf
Gast
sf
4. November 2018 1:08 pm

STIN sagt:
4. November 2018 um 1:00 am
Das stimmt so nicht!

Außerdem kann man das sehr schnell hochklicken!

nein, geht nicht – wird blockiert, von Youtube.
Ein Klick für ein Konto. Wenn man mehr Konten eröffnet, ist das sehr zeitaufwendig, setzt Erfahrung mit Proxy usw.
voraus und auch mit Cookies, Cache, IP-Adressen usw. – du hättest diese Erfahrung nicht.
Versuch mal mehr als einmal zu klicken – geht nicht.

Wenn die LP den Song 1.000mal verlinkt, kann jeder ihn Tausendmal anklicken! Alles mit nur einem PC!

pro Ip wird nur einmal gezählt, egal wie oft derjenige das Video aufruft. Auch wenn ein Cookie abgelegt wird, zählt es nur einmal.
Youtube hält sich bedeckt, wie sie das machen, damit das nicht so leicht umgangen werden kann.
Man müsste sich vom Youtube-Konto abmelden, Cache und Cookies löschen, den Browser wechseln, die IP in einem Proxy und dann könnte man vll
wieder einen Klick machen. Das ist aber derart zeitaufwendig, wer macht das denn schon?
Verbreite ich das Video in allen Medien, benötige ich keine Tricks, die Klicks laufen dann auch so schnell genug hoch.

Die Song würde von der LP sicher 1.000- 10.000mal verknüpft. Hundert nützliche Idioten machen da ganz
schnell eine Million! Pro Tag! Warum verbreiten Sie so einen Müll?!

nein, läuft so nicht.

Natürlich läuft es so! !!!

Ausserdem,  wenn man den PC runterfährt,  und wieder hoch,  hat es eine neue IP. 

In Internetläden hat es zig PCs! 

Die Klicks kann man auch kaufen. Haben Sie selbst hier so kommentiert! 

sf
Gast
sf
4. November 2018 3:29 pm
Reply to  sf
sf
Gast
sf
4. November 2018 7:26 pm
Reply to  STIN

Ich bleibe dabei! 

Ich gehe nicht von gefakten 5mio Klicks aus sondern von >20mio. 

Man kauft von Preisausschreiben EmailAdressen und schickt den Link dahin. 

…..

Mir fehlt die Zeit für das hier!

Sie löschen und sperren meine Beiträge bei den Khlongs,  wo Sie mich schon über zwei Jahre systematisch ausbremsen und wo Sie Betrüger decken. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. November 2018 9:40 am

Liebe geht durch den Magen!

Da Stephff nicht erlaubt wird eine Karikatur zu obigem Thema zu veröffentlichen, kommt sowas!

ben
Gast
ben
2. November 2018 4:30 pm

Die viereinhalb Jahre "aufräumen und Thailand moves forward" dieser Militärdiktatur haben mich dazu gbracht dass ich inzwischen sogar Thaksins Hetzblättchen in ihrer Beurteilung der Machthaber zustimme:  Political prisoners of thailand

Genau das ist Dein Problem! Nur weil die Junta weit entfernt von perfekt ist stimmst Du schon dem täglichen Gehetze des 'Political prisoners of Thailand' zu! Der RAP Song geht in die gleiche Richtung: die Fakts mögen stimmen – sind aber im Vergleich zu dem, was vorher die Roten Teilzeit Terroristen über Jahre geboten haben absolut lächerlich, obschon ich es auch nicht verniedlichen will! Aber, was jetzt läuft ist Kopie von Trumps Vorgehen, wenn er 15 000 Soldaten in den Süden schickt, um die 'mordenden und vergewaltigenden' Migranten mit Gewalt zu stoppen – alles aufgebauschter Mist, um die Bevölkerung auf zu hetzen! Vielleicht engagiert Thaksin ja auch Banon, wie schon Frankreich (Front National) – Italien (5 Stelle)…etc. es wird immer brutaler und geht gar nicht in eine tolle, demokratie freundliche Richtung!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. November 2018 6:51 am
Reply to  ben

Genau das ist Dein Problem! Nur weil die Junta weit entfernt von perfekt ist stimmst Du schon dem täglichen Gehetze des 'Political prisoners of Thailand' zu!

 

Die Junta ist nicht weit davon entfernt perfekt zu sein sondern sie ist perfekt

nur macht sie eben nicht dass was sie uns vorgaukelt und wofür sie eigentlich

angetreten ist und weshalb ich für eine Militärdiktatur war, ganz einfach.

In Thailand sind alle Nationalisten und die meisten auch Rassisten.

Egal ob Rot oder Gelb.

Thaksin war sicher kein Internationalist, höchstens wenn es darum

ging sein Geld und sich selber in Sicherheit zu bringen.

Aber die Militärs sind sicherlich noch eine Schüppe nationalistischer

denn dies ist ihre einzige Daseinsberechtigung.

Ich habe schonmal geschrieben dass es Nationalismus und Fremdenhass

überall gibt. Aber wenn in D z.B. AfD und CSU auf ca 25% kommen

so wäre dies in Thailand mindestens 90%! Rot und Gelb!

Ich kann auch deiner Bewertung des Rap Songs nicht zustimmen.

Auch wenn die Erreignisse vom Schwarzen Oktober 1976 von

Thaksins Hasspredigern für seine Machterhaltungszwecke missbraucht

worden, so waren sie Realität und nicht Fiktion!

Die heutige Militärdiktatur gibt sich ja so menschenfreundlich

und hängt keine Leute mehr auf sondern schickt sie zur Umerziehung.

Aber warum macht sie das?

Weil es heute das Internet und starke Medien gibt.

1976 gab es zwar schon Fernseh Satellitenübertragung

aber kein Fernsehteam durfte das Massaker drehen.

Thaksin konnte zweimal durch einen Militärputsch entmachtet werden.

Aber keiner kann diese Militärdiktatur entmachten.

Am wenigsten die nächsten Wahlen.

Thaksin beging den Wahlbetrug am Wähler und an den Wahlurnen.

Diese Militärdiktatur hat die nächsten Wahlen schon vorher durch "Gesetze"

so manipuliert dass sie nicht von der Macht zu verdrängen ist!

Zu dem Rap Song steht heute ein zutreffender Kommentar

eines sicherlich Nicht Roten Chula Professors in der BP:

 

'My country's got' these socio-political ills

The explosive Rap Against Dictatorship music video that has taken Thailand by storm has raised myriad socio-political questions and issues. Known in Thai as Prathet Ku Mee, the sensational music video…
For example, there are powerful and resonant lines about a country that is "corruption-free but with no accountability", where "wristwatches of a cabinet minister belong to a deceased body". Thailand is…
The video is a critique of the "Thai state," harking back to a gruesome scene of a hanging and beating at Sanam Luang, associated state-perpetrated violence at Thammasat University in the lead-up to and… on Oct 6, 1976. The images from that time have scarred Thai political history since, and the scene depicted in the music video was most symbolic of all.
So the wording of the song is aimed at the current Thai government, not the state per se. Governments change, but functions and characteristics of the state can transcend time. Regardless of which groups, cliques or clans are in government, the Thai state, its bureaucratic organs and functionaries bear responsibility for operating traffic lights and making sure the water pipes and electricity lines…

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1568706/my-countrys-got-these-socio-political-ills. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved. …

 

  • Es hätte in Thailand wirklich viel zu reformieren gegeben welches
  • nur durch eine "gute Militärdiktatur" hätte erreicht werden können
  • aber nichts davon ist geschehen, im Gegenteil.
  • Wir bekommen momentan eine miese Thai Soap vorgespielt
  • welche selbst die einfältigen unterbelichteten Thai durchschauen.
  • Und wir anständigen Ausländer im Land müssen den geschürten
  • Ausländerhass hier ausbaden.
  • Thailand wird immer ein Paradies für Kriminelle und Perverse
  • bleiben, weil man an denen am meisten verdienen kann und
  • weil die keine Ansprüche an Recht und Ordnung stellen.
sf
Gast
sf
3. November 2018 7:37 am
Reply to  berndgrimm

Der Song aber auch ihr Beitrag ist auch nur reines Brunnenvergiften!!! 

Keiner tut etwas gegen illegale Nebenbeschäftigungen. 

DAS ist aber das Grundübel in TH und anderen Unrechtsstaaten. 

Die, die es sich erhalten wollen,  klicken zur Zeit unaufhörlich! Jeder Hundertmal,  das sind dann die eine Million,  die auch sonst immer Sand ins Getriebe schmeißen. 

Auch Sie und die restlichen STINs! 

sf
Gast
sf
3. November 2018 9:48 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:
3. November 2018 um 5:55 pm
Der Song aber auch ihr Beitrag ist auch nur reines Brunnenvergiften!!!

kommt von Thai-Medien. Keine Ahnung ob die was vergiften wollen. Das hat wohl die Regierung selbst getan.
Der Song wurde kaum beachtet, als dann die Regierung sich darüber aufregte, guckten sich alle den Song erst an und dann
wurde er Millionen-fach angeklickt.

Das stimmt so nicht! 

Außerdem kann man das sehr schnell hochklicken! 

Wenn die LP den Song 1.000mal verlinkt,  kann jeder ihn Tausendmal anklicken! Alles mit nur einem PC! 

Keiner tut etwas gegen illegale Nebenbeschäftigungen.

nein, weltweit nicht. Man wird hier nur bei Anzeigen aktiv.
Wie sollte da jemand was machen können. Man müsste 100.000 Kontrolleure losschicken und alle Beschäftigten, aller Unternehmen kontrollieren,
ob sie noch einen Hauptjob haben. Macht DACH auch nicht.
Meist zeigt sowieso ein neidiger Kollege an und dann wird dem nachgegangen. Man muss den ja auf frischer Tat ertappen.

Was für ein dummes Gebabbel!

DAS ist aber das Grundübel in TH und anderen Unrechtsstaaten.

nein, ist kein Problem in Thailand, warum auch. Was interessiert z.B. dem Amphoe-Chef, wenn eine Beamtin am Wochenende noch in einem
Friseurladen aushilft? Die Frau verdient dann Geld und gibt das wieder in den Wirtschaftskreislauf, zahlt also Steuern und der Staat nascht
somit bei jeder Nebenbeschäftigung mit.

Die schlafen sich dann im Dienst aus!!!! 

Habe noch keine Schule wo es keine Betten gibt. Sind halt als Sanitätsbetten hinter 2m hohen Schränken getarnt und dann 3-5 Betten. 

Interessenkonflikt besteht bereits,  wenn über 8-10Std gearbeitet wird,  oder wenn Sie zu Stoßzeiten nicht da sein kann. 

Aber die meisten Beamten melden das auch. Wir haben ja oft MP´s von der Armee als Sicherheitskräfte. Die melden das auch dem Kommandanten der
Region Nord. Gleiches bei der Polizei – wird alles dem Chef gemeldet, weil einfach am Lande, dieser sowieso von der NB erfahren würde.
In der Stadt mag es anders sein.

Die, die es sich erhalten wollen, klicken zur Zeit unaufhörlich! Jeder Hundertmal,
das sind dann die eine Million, die auch sonst immer Sand ins Getriebe schmeißen.

geht nicht, nur einmal. Youtube hat hierzu sehr schlaue Software. Die filtern das aus.

Man muss sich bei Youtube anmelden, also ein Konto haben, dann kann man 1x voten.
Nicht so einfach, 100e Konten zu eröffnen – merkt youtube auch an der IP. Man müsste diese auch jedesmal ändern.
Merkt Youtube das, löschen sie die Accounts – hat gerade Twitter bei 1000en Fake-Accounts gemacht

:Liar:

Wenn Sie,  oder die LP den Video einbinden,  kann man den dort anklicken!  Dabei wird keine IP oder sonstwas weitergegeben. 

Die Song würde von der LP sicher 1.000- 10.000mal verknüpft.  Hundert nützliche Idioten machen da ganz schnell eine Million!  Pro Tag!  Warum verbreiten Sie so einen Müll?! 

Sf
Gast
Sf
3. November 2018 12:56 pm
Reply to  ben

So issese! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. November 2018 9:05 am

Der Chefdiktator lässt zurückrappen!

'Lame' government rap responds to 'Prathet Ku Mee'

  • 2 Nov
  • An official government Thailand 4.0 rap video was played to introduce Prime Minister Prayut Chan-o-cha's remarks to about 500 attendees of a conference on startups at Government House on Thursday.
  • It was an obvious response to the killer hip-hop production of Prathet Ku Mee (What My Country's Got) which passed 25 million YouTube views on Thursday, still going strong.

    Most fans of rap and hip-hop would find Thailand 4.0 lame. It features a melodic sampling of the national anthem and lyrics such as "There are many talented Thais, if we work together, we'd be stronger, stronger" and "Gen M, Gen Z, Gen whatever, if you all agree, it'd be easier, easier."

    Gen Prayut said at the outset of the business event that he was happy to hear a rap song with appropriate lyrics. He said some of the song's beats could be changed but the meaning of the words was good.
    Für einen Populisten wie Prayuth der sch an jede Mode anhängt wenn es ihm

  • Zustimmung verspricht wäre die Hitparade schon wichtig.
  • Aber 25 Millionen gegen 50.000 sind schon deutlich.
ben
Gast
ben
1. November 2018 6:37 pm

@berndgrimm

Übrigens, bei der 5 Minuten Änderungsfunktion funktioniert weiterhin nur die Löschfunktion und bei der 60 Minuten Änderungsfunktion funktioniert weiterhin garnix.

Mit Computern hab ich wirklich nicht viel am Hut.Aber ich tue eigentlich Alles was man so als Nicht-Freak so tun kann.

also nochmal einen Typ, dass Deine Postings einigermassen normal formatiert wären und der einzige Grund das Du auffällst, dann nicht mehr diese unlesbare Formatierung wäre:

Schreibe Deine Postings in Word – formatiere es normal und übersichtlich und kopiere das Resultat hier rein!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. November 2018 5:57 am
Reply to  ben

Weiss ich doch. Aber ich hasse Word, habe bewusst kein MS Office

aber wenigstens Wordpad wo ich manchmal längereTexte für meinen

Flieger Thread vorschreibe.

Ich will nicht mehr Zeit am PC vergeuden deshalb hämmere ich direkt

in die Schreibmaske.Ausserdem kann ich dann die Zitier Texte direkt

einfügen.

Du hattest mir vor Jahren schon gezeigt wie ich die BP Texte entsperren kann.

Mach ich auch nicht weil es mir zu lange dauert.

Ich will mit meinem dauernden Gemeckere nur darauf hinweisen

dass hier früher Alles klappte und jetzt nicht mehr.

Formatierung,Bearbeitungsfunktion, Zitierformat war vorher hier besser.

Ich schreib auch nur in Farbig um von den Zitiertexten zu unterscheiden.

Es wird hier immer geschrieben es läge an der DSGVO oder so.

Im nittaya.at funktioniert doch auch Alles noch so wie früher. Trotz DSGVO!

Warum hier nicht?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Oktober 2018 7:17 pm

Nochetwas zu Ben: Ich habe hier geschrieben was ich von Rap Songs halte.

Es geht nicht um den Song sondern um die Reaktion der Militärdiktatur darauf,

Und ich kenne nach 32 Jahren die geistigen Strickmuster der Thai Männlein so weit

dass ich behaupten kan dass Prayuth am meisten stinkt dass die Jungs

mit ihrem Song innerhalb von einer Woche mehr als 8 Millionen Klicks bekamen

während er in viereinhalb Jahren auf seine 5 Liebeslieder auf sich selbst,

seine Thainess und sein Thailand nur 50.000 Klicks bekam.

Deshalb auch diese Reaktion:

 

 

Cops, PM renew tizzy over rap song

Srivara says Facebook pages defamed him

  • 31 Oct 2018
  • Deputy national police chief Srivara Ransibrahmanakul has lodged a police complaint against the administrators of four Facebook pages, which he said defamed him in relation to an investigation into the controversial rap song Prathet Ku Mee (What My Country's Got).

    In Chiang Rai, Prime Minister Prayut Chan-o-cha said the song was a "slander" against the country and inappropriate.

    Pol Gen Srivara said Tuesday that he authorised police officers to lodge the defamation lawsuit on his behalf on Monday. He did not elaborate on how the Facebook pages defamed him.
    He explained that the Technology Crime Suppression Division (TCSD) is in the process of determining whether the song flouts any laws, adding that he did not order the agency to stop its investigation as reported. "Do not say I am stepping back," Pol Gen Srivara said.

Es ist eben doch einfacher 5-20 Studenten die vor dem BACC oder an der Chula

oder vor der TU DIN A4 Seiten mit Kritik am Regime hochhalten Hopps zu nehmen

als einen Rap Song der 8 Mio Klicks hat zu stoppen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. November 2018 8:17 am
Reply to  berndgrimm

Der Song hat offensichtlich inzwischen 22 Mio Klicks und ist wohl nur noch

für angemeldete You Tuber zu sehen.

Die viereinhalb Jahre "aufräumen und Thailand moves forward" dieser

Militärdiktatur haben mich dazu gbracht dass ich inzwischen sogar

Thaksins Hetzblättchen in ihrer Beurteilung der Machthaber zustimme:

The Dictator sulks and thought police get vindictive I

October 30, 2018 by Political prisoners of thailand

Despite YouTube now requiring a sign-in for some to view “Prathet Ku Mee” – did the military junta get to them? – it has more than 22 million views.

Grumbling (thought) police have “backed down on a threat to press charges against the artists behind the Rap Against Dictatorship project over the lyrics to their smash-hit…”. Deputy police chief Srivara Ransibrahmanakul decided “there was no evidence at this stage to charge the rappers…”. Even so, the belligerent junta minion added that “listening, singing and sharing” the rap was “legal for now.”

Pol Gen Srivara then got vindictive, saying he “would file a personal complaint against the rappers for accusing him of trying to arrest or summon them, and for making false accusations about the black panther case which is in court.”

Unbelievably he claimed these statements “damaged” something he referred to as his “reputation.” Jeez, this guy is a senior policeman. Pretty much without exception, these are corrupt thugs. Srivara is worse because he slithers before the dictatorship. How on earth he thinks he has anything other than a reputation as a thug and slitherer is beyond comprehension.

On the “elect me!” campaign trail in Phayao, The Dictator Gen Prayuth Chan-ocha, sulked.

He demanded that “people not to pay attention to ‘social media buzz’.” Like a sulking child he “refused to refer to the song by its name or by the name of the group.”

He complained, babbling:

Use your own judgement. Is it really that bad? Is life really that hard? Is it that oppressive? Am I so dictatorial? If I were a dictator, I wouldn’t be here [to visit people]. I could just give orders somewhere else. Don’t let anyone distort the facts.

Such childish rhetoric hardly deserves a response. Use your own judgement on more than four years of military dictatorship under a petulant general.

Then he got all dictator-like, complaining that there’s too much freedom: “… freedom without limits will turn against you, your family and your children in the future. Don’t let yourselves be a tool of others. If society is like this, I don’t think we can go on…”.

You are warned! Watch out Thailand. This is the man-child who wants to continue as prime minister for years to come.

Wohlgemerkt, ich bin genauso wie der Chefdiktator der Meinung dass die Thai

zuviele Freiheiten haben, besonders zuviele Freiheiten ohne Verantwortung!

Aber im Gegensatz zu ihm meine ich damit nicht die persönliche Meinungsfreiheit und die Informationsfreiheit.

Er und sein uhrloser Brother in Arms haben eine beispiellose Anarchie

auf Thailands Strassen zugelassen weil sie den Sauhaufen der sich hier

LM strafwürdig Royal Thai Police nennt seine Geschäfte mit der Kriminalität

weiter machen und seine eigentlichen Aufgaben sträflichst vernachlässigen lässt solange dieser wenigstens die Kritiker und die nicht zahlungsbereiten/-fähigen

Ausländer verfolgt , bestraft und verjagt!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Oktober 2018 6:34 pm

ben sagt:

30. Oktober 2018 um 12:26 pm

@berndgrimm

PS: Ich konnte heute morgen ausländische Websites nur mittels VPN öffnen!

Ja, Computer scheinen nicht zu Deiner Stärke zu gehören!.. es läuft alles normal – ausser ein paar geblockten Seiten..

Du scheinst einfach alle 2 Jahre Deine Einschätzungen total um zu krempeln… das einiges faul ist an dieser Junta sind wir uns einig… aber, dass es nach den Wahlen besser werden soll, wenn die Junta abgesetzt ist, glaubst Du doch wohl selbst nicht! Jetzt geht bald das volle Programm der Roten / Thaksin los, wenn's auf die Wahlen zu geht – durchaus möglich, dass es schlimmer wird als vor dem Putsch!

Zu diesem Rapsong -sind alles mehr oder weniger Tatsachen der Roten und allles mit Schuldzuweisung an die Junta – schon ab 1976 mit dem gehängten Studenten… also mit objektiver Wahrnehmung hat das wohl wenig zu tun – bezogen auf die jetzige Junta! Diese Junta hat sehr oft auf Widerstand aus der Bevölkerung reagiert und versucht einen Konsens zu finden..

Das man Dich wohl auf dem Radar hat, würde mich nicht verwundern… und diese Government Trovaner entdeckst du nicht mit Virenscannern etc. – die sind fest im BIOS, da nützt nicht mal neu aufsetzen was!

 

Hallo Ben!

Mit Computern hab ich wirklich nicht viel am Hut.Aber ich tue eigentlich Alles

was man so als Nicht-Freak so tun kann.

In die BIOS wage ich mich natürlich nicht!

Vielleicht sollte ich wieder damit anfangen jedes Jahr meine neuen Notebooks

mitttels Wein aus dem Verkehr zu ziehen?

Aber bei den teuren Weinpreisen…..

Ich kann übrigens auch Heute noch viele internationale Websites (darunter auch diese)

mur mit VPN öffnen.

Das Komische ist dass ich die Seiten von Thaksins Hetzblättchen PPT und Prachathai

jederzeit ohne VPN öffnen kann.

Was deine Bemerkung über eine "gewählte Regierung" angeht,

so stimme ich da vollkommen mit dir überein.

Aber erstens gehe ich realistischerweise davon aus dass auch diese von den Militärs

geführt wird  und zweitens , selbst wenn Thaksins Politladen wieder an die Macht

kommen würde , so wäre auch dies die Schuld der Militärs weil sie es versäumt habe

in den fast 5 Jahren für geordnete Verhältnisse in Thailand zu sorgen.

Dafür sind sie angetreten und haben dann die Vorzüge der unkontrollierten Macht

kennengelernt und wollen an ihr festhalten.

ich habe hier schon häufig geschrieben dass die Probleme in Thailand nicht

von den gewählten sondern von den ungewählten "Staatsträgern" kommen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Oktober 2018 6:41 pm
Reply to  berndgrimm

Übrigens, bei der 5 Minuten Änderungsfunktion funktioniert weiterhin

nur die Löschfunktion und bei der 60 Minuten Änderungsfunktion

funktioniert weiterhin garnix. Man kann zwar öffnen und ändern

aber die Änderung kann nicht gespeichert werden.Bei beiden.

sf
Gast
sf
1. November 2018 12:33 pm
Reply to  berndgrimm

Wundern,  nicht meckern! 

555555

sf
Gast
sf
30. Oktober 2018 8:46 pm

STIN sagt:
30. Oktober 2018 um 3:41 pm
ich hätte gerne einen Link für die Abschaffung der Todesstrafe in Hessen!

https://www.merkur.de/politik/abschaffung-todesstrafe-hessen-stimmten-auch-darueber-ab-zr-10345931.html

Einen besseren Link und Beispiel für das Vorgehen der LP hätten Sie echt nicht liefern können. 

Jetzt fehlt nur noch der Link zum Ergebnis der "Volksabstimmung"!

Ich warte!

Und hören Sie endlich auf mich zu duzen! 

siamfan
Gast
siamfan
31. Oktober 2018 6:42 am
Reply to  STIN

Sie scheinen da mal Recht zu haben, mit der verfassungsaenderung in Hessen.

Fuer mich ist das Verfahren sehr fragwuerdig!!!!!

Ich habe aber nicht die Zeit , da einzulesen.

Wollen Sie etwas aehnliches TH ueberstuelpen, werde ich es auch nicht tun, da dieses Verfahren in TH nicht moeglich ist.

Mir ist schon klar, so soll der Thailaender Takkis Begnadigung zustimmen!

sf
Gast
sf
31. Oktober 2018 5:11 pm
Reply to  STIN

Ich hoffe,  die ausgenommen Nachfahren,  die von R5 aus der Sklavenschaft befreit wurden, lassen sich nicht in Roten Hemden und rosaroten Brillen vor Takkis Dreckkarren spannen. 

Insbesondere sie haben eine große Chance durch die Reform!!! 

Jetzt müssen aber auch sie das übrige dazutun! 

sf
Gast
sf
31. Oktober 2018 7:22 pm
Reply to  STIN

Ich habe schon mehrmals geschrieben,  ich bin kein Verfassungsrechtler. 

Weder in Hessen,  D,  …. und schon gar nicht in TH. 

Ich persönlich halte es für sehr bedenklich,  wenn ein Verfassung nicht durch ein Referendum geändert wird und nicht einzeln. 

Nebensächlichkeiten für die es Gesetze gibt,  und absolut Gleiches sind Ausnahmen. 

Dazu zählt aber nicht die Todesstrafe,  Gleichberechtigung von Frauen , die Rechte der Kinder,  …. und auch nicht die Begnadigung eines Landesflüchtigen. 

Natürlich ist es so,  die LP hatte auch hier ihre Finger im Spiel. 

Immer und überall haben sie,  wie auch STIN,  über diese unwichtige Situation gelästert. 

Es ging einzig darum,  für TH einen Musterfall zu schaffen. 

Ich glaube das erst,  wenn ich die Veröffentlichung im Gesetzblatt gesehen habe! 

 

ben
Gast
ben
30. Oktober 2018 12:26 pm

@berndgrimm

PS: Ich konnte heute morgen ausländische Websites nur mittels VPN öffnen!

Ja, Computer scheinen nicht zu Deiner Stärke zu gehören!.. es läuft alles normal – ausser ein paar geblockten Seiten..

Du scheinst einfach alle 2 Jahre Deine Einschätzungen total um zu krempeln… das einiges faul ist an dieser Junta sind wir uns einig… aber, dass es nach den Wahlen besser werden soll, wenn die Junta abgesetzt ist, glaubst Du doch wohl selbst nicht! Jetzt geht bald das volle Programm der Roten / Thaksin los, wenn's auf die Wahlen zu geht – durchaus möglich, dass es schlimmer wird als vor dem Putsch!

Zu diesem Rapsong -sind alles mehr oder weniger Tatsachen der Roten und allles mit Schuldzuweisung an die Junta – schon ab 1976 mit dem gehängten Studenten… also mit objektiver Wahrnehmung hat das wohl wenig zu tun – bezogen auf die jetzige Junta! Diese Junta hat sehr oft auf Widerstand aus der Bevölkerung reagiert und versucht einen Konsens zu finden..

Das man Dich wohl auf dem Radar hat, würde mich nicht verwundern… und diese Government Trovaner entdeckst du nicht mit Virenscannern etc. – die sind fest im BIOS, da nützt nicht mal neu aufsetzen was!

sf
Gast
sf
30. Oktober 2018 2:03 pm
Reply to  ben

Hier ist einer vor Ort,  der das beseitigen kann. 

Der Tip hatte mir auch mal so etwas eingebrannt! 

Das ist natürlich Sachbeschädigung  und NIEMAND darf in einem Rechtsstaat so etwas ohne Gerichtsbeschluß! 

Das ist wie mit den Nebenbeschäftigungen! 

Entweder ich will ganz Rechtsstaat sein,  oder man braucht erst gar nicht mit der Korruptionsbekämpfung anzufangen. 

Ansonsten ist es wie bei der Drogenbekämpfung! 

Alleinerziehende junge Mütter zum Drogentransport anstiften,  …… macht zwar die Gefängnisse voll,  aber bringt in der Sache nicht weiter. 

Auch hier könnte man mit geeigneten Personal,  an die eigentlichen Feinde THs dran!  Die haben wahrscheinlich sogar nich den Verkauf der Schadsoftware vermittelt. 

sf
Gast
sf
30. Oktober 2018 3:30 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

ich hätte gerne einen Link für die Abschaffung der Todesstrafe in Hessen! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Oktober 2018 5:59 am

video update Police back down on 'Prathet Ku Mee' threat 29 Oct 2018
Prime Minister Prayut Chan-o-cha, in Chiang Rai for a mobile cabinet meeting, complained he was the victim of the Prathet Ku Mee music video on YouTube, which reached 21 million views (and counting) on…
Police have backed down on a threat to press charges against the artists behind the Rap Against Dictatorship project over the lyrics to their smash-hit song "Prathet Ku Mee". Deputy police chief Srivara…
Pol Maj Gen Surachate "Big Joke" Hakparn, deputy director of the technology crime centre, posted on his personal Facebook that in this age, everyone is entitled to express opinions about anything. “Phuyai… (senior or powerful people) must accept the fact that ‘it is not possible to prohibit or restrict personal opinions’, especially among the youth. Adults should see them as views from another perspective…

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1566558/police-back-down-on-prathet-ku-mee-threat. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

Wie liberal das Militärregime sich plötzlich gibt, weil eine Wahl droht und offensichtlich

die Mehrheit der geduldigen Thai die Schnauze von diesem Bevormundungs Regime

voll hat welches nach viereinhalb Jahren ausser grossen Sprüchen und Unterdrückung

überhaupt nix gebracht hat.

Welche Titel hat der einstige Operetten Polizist und jetzige Hauptdarsteller

dieser widerlichen Thai Soap eigentlich noch?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Oktober 2018 6:08 am
Reply to  berndgrimm

PS: Ich konnte heute morgen ausländische Websites nur mittels VPN öffnen!

Mit Thai IP ging nix! Nord Korea Light eben!

Und um auf die Frage des Chefdiktators zu antworten:

Ich war in einigen afrikanischen Staaten während oder kurz nach

einem Militärputsch. Sie waren meist nicht sehr erfolgreich

aber Eines brachten sie alle:

Wenigstens für einen Zeitraum Disziplin und Ordnung auf den Strassen.

Thailand hat die einzige Militärdiktatur welche auf den Strassen

absoluteAnarchie zulässt. Und dies seit nunmehr viereinhalb Jahren!

siamfan
Gast
siamfan
29. Oktober 2018 8:17 am

Der Song hat Aehnlichkeit mit einer Meinungsumfrage mit vorgegebenen Antworten.

Der Text ist zwar nicht schlecht, aber man zeigt nur auf die Reformregierung.
Was hat die mit all dem zu tun!

"Man" will all das stuerzen, was bereits, auch mit Gesetzen, verwirklicht ist, um alle Pfruende erhalten zu koennen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Oktober 2018 9:01 am

Rap Video Blasting Junta Reaches 6M Views After Police Threats

By

Jintamas Saksornchai, Staff Reporter

October 27, 2018

BANGKOK — A YouTube rap video criticizing the junta had been watched more than 6 million times Saturday after several officials made threats against the artists.

Views of the 5-minute music video “My Country’s Got” (“Prathet Ku Mee”) spiked after its strong lyrics triggered vows of prosecution from authorities, including the computer crime unit which said yesterday it had launched an investigation because the song “defames” the country.

 

Anti-Junta Battle on Social Media Far From Over

By

Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

 

October 27, 2018

he battle between pro- and anti-junta elements has increasingly shifted onto the internet and social media in particular.

Two weeks ago, junta leader Gen. Prayuth Chan-ocha opened his Facebook and Twitter accounts to directly reach out to netizens.

As of Friday, his Facebook page Prayut Chan-o-cha had more than 404,000 likes. His Twitter account enjoyed 29,400 followers in less than two weeks.

Social media is about multi-way communication – or at least a two-way communication. Alas, on Twitter, Prayuth follows no one. On Facebook it’s more of a fanpage where one-way communication – the old fashion top-down junta way – is the norm. In less than a week, a deputy secretary to the prime minister admitted to a foreign news agency that some expletives had been removed from the comments on Prayuth’s Facebook page.

It’s necessary for Prayuth to try to reach out to people directly without traditional mainstream mass media and communicate with a younger, more tech-savvy audience – as they could be voting for pro-junta political parties in general elections slated for February.

But social media and the internet in general are a Wild West in this battle for the heart and soul of pro- versus anti-junta elements. This was best illustrated by the latest anti-junta song released Tuesday on YouTube, which by Saturday morning had achieved more than 6 millions views.

The group Rap Against Dictatorship and its Thai-language song “My Country’s Got” went viral. Its Thai hashtag #ประเทศกูมี was the country’s top trending Twitter tag Friday.

The song, a collaboration by 10 rappers – four of whom chose to cover their faces – was the latest online attack against the junta, which has been in power since the May 2014 military coup.

It took three days for the military regime to react, with deputy police chief Pol. Gen. Srivara Ransibrahmanakul saying Friday that there’s a “50 percent chance” the song is a criminal offense violating an unspecified junta order.

As of press time, his men had suggested the 5-minute rap – which mocks the hypocrisy of junta’s rule – could violate the Computer Crimes Act for containing false information. Such violation carries five years in prison and/or a fine of up to 100,000 baht. Those who shared the music video have also been warned about being prosecuted.

 

Leider hat Pravit nicht geschrieben wieviele Klicks denn die Liebeslieder

des Chefdiktators an sich selber und an seine Thainess gesammelt haben.

Ich bin eigentlich kein Rap Anhänger weil die Musik nicht vorhanden

und der Text primitiv und meist drastisch, sexistisch und  rassistisch ist.

Aber für politische Schlagwörter sehr geeignet und für Thailand sowieso

weil der Text seine Zuhörer intellektuell nicht überfordert.

6 Mio Klicks sind nicht die Welt aber wenn man sieht dass Prayuth bisher

nur 400.000 hat obwohl die meisten welche von der Diktatur profitieren

ihre Lohnsklaven Tag und Nacht liken lassen müssten.

Ich fände es gut wenn die Thai nicht so lethargisch wären und sich endlich

etwas für die Politik und die jeweiligen Machthaber interessieren würden.

Dies hätte sowohl den Machtmissbrauch Thaksins als auch den Mchtmissbrauch

der Militärs verhindern können.

Mal sehen wie es weitergeht.