Bangkok: Suthep´s Grinsen wirkt auf Thais nicht mehr

Suthep Thaugsuban, der Anführer der Protestbewegung von 2014, die dazu beitrug, Bangkok ” herunterzufahren ” ist wieder zurück auf den Straßen der Hauptstadt. Der Mann mit dem Mega Grinsen im Gesicht, kehrte am Dienstag erneut auf die Straßen zurück, um neue Mitglieder für seine neue politische Partei zu gewinnen.

Aber ganz offensichtlich ist er nicht mehr in der Lage und weit davon entfernt, die Bürger der Hauptstadt erneut für sich zu begeistern. Laut den Berichten in Khao Sod schloss sich ihm im Bezirk Bang Rak gerade Mal eine Gruppe von etwa 20 Personen an, um ihm ihre Parteiregistrierungsformulare auszuhändigen und anschließend die Passanten und Ladenbesitzer zu begrüßen.

” Wir marschieren hier nur, um Mitglieder zu rekrutieren, weil wir eine ausreichende Anzahl an Mitgliedern benötigen, um eine Versammlung abhalten zu können “, sagte die Sprecherin der Aktionskoalition für Thailand, Frau Phetchompoo Kijburana. ” Die Reaktionen, die wir bisher bekommen haben, waren ziemlich gut “, fügte sie hinzu.

Politische Kampagnen werden von der Junta noch immer verboten, obwohl sie bereits rechtliche Schritte unternommen hat, um eine Abstimmung zu erlauben.

Die kleine Gruppe um Suthep wurde von Studenten begleitet, die Schilder der Partei in den Händen hielten. Auf Nachfragen der Presse gaben sie allerdings dass es für sie ein Job ist und sie dafür 500 Baht pro Tag bezahlt bekommen. Aber auch ansonsten war es ziemlich ruhig um die Gruppe und sie erhielten dabei nur wenige „ relativ warme Grüße „ von den Leuten auf der Straße, berichtet die thailändische Presse.

Viele näherten sich Suthep mit einem ebenfalls breiten Lächeln im Gesicht und baten um Fotos mit ihm. Allerdings winkten die meisten von ihnen dankend ab, als sie gefragt wurden, ob sie auch ein Parteiregistrierungsformular ausfüllen möchten. Chatumongol Sonakul, der mit Suthep als nominellem Führer der Partei marschierte, blieb normalerweise unbemerkt im Hintergrund stehen.

” Leg dich nicht mit unserem Suthep an, sonst wirst du mit meinen Tritten fertig werden müssen “, schrie ein älterer Mann in der Charoen Krung Straße den fragenden Reportern zu.

Gerade das Gebiet in der Charoen Krung Straße galt einst als reifes politisches Terrain für Suthep, ein früheres hochrangiges Mitglied der Demokratischen Partei. Allerdings wurde er mehr durch die von ihm im Jahr 2014 geführte Protestgruppe, das sogenannte „Volkskomitee für absolute Demokratie mit dem König als Staatsoberhaupt „ oder ( PCAD ), das auch bekannt war als das „ Demokratische Reformkomitee der Leute “ oder kurz ( PDRC ).

Es kam dabei zu massiven Protesten, um wichtige Teile Bangkoks zu schließen und die Regierungsministerien zu stürmen und zu ergreifen. Die ganzen Proteste vor fast fünf Jahren veranlassten schließlich das Militär dazu, einzugreifen und die Macht zu übernehmen.

Allerdings kamen im Gegensatz zu jenen Tagen auf dem Höhepunkt der Anti Yingluck Shinawatra Proteste kamen keine großen Menschenmengen mehr heraus auf die Straßen, um Suthep zu begrüßen, der damals auf dem Weg große Säcke mit Bargeld sammelte.

Im Gegenteil: Einige reagierten verärgert darauf, den Mann wieder zu sehen, der nach den Protesten zum Mönch wurde, und dabei öffentlich gelobte, nie wieder in die Politik zurückzukehren, nachdem die gewählte zivile Regierung gefallen war.

” Warum trägst du heute nicht deine Mönchskleidung? Ich dachte, du hättest gesagt, du würdest nie wieder in die Politik zurückkehren “, schrie ihn eine Frau gegen Mittag an. ” Denkst du wohl, die Leute sind dumm? Wir essen Reis, und nicht Gras ” schrie sie ihn weiter an. Dann ging sie schnell weg.

Als Suthep einen Reporter sah, der sich zu diesem Vorfall seinen Notizen machte, sagte er: “Sie kritzeln schnell und haben jetzt offensichtlich bekommen, was Sie wollten. Jetzt hat sich der Tag wohl für dich gelohnt „.

Gerade als er Silom betrat, folgte ihnen ein Mann und fragte, ob dies die Party von Herrn Suthep sei. Als es bestätigt wurde, schrie dieser Mann ” Lügner ” und drehte sich um und ging weg. Einige Geschäfte weigerten sich, die Karawane eintreten zu lassen und sagten, sie seien in ihrem Geschäft nicht willkommen.

Andere Personen in der Gruppe weigerten sich, sich ebenfalls für Suthep zu engagieren. Ein Mitglied von Sutheps Gruppe war laut der thailändischen Presse der „ Späher in der Kohlemine „. Seine Aufgabe bestand offensichtlich darin, in die Geschäfte auf dem Weg zu gehen und die Stimmung für oder gegen Prayuth zu testen. Er kam allerdings meistens sehr schnell wieder heraus und schüttelte dabei nur mit dem Kopf.

Ein Mann in einer von vielen Banken, in die Suthep ging, lehnte es ebenfalls ab, ein Registrierungsformular zu nehmen bzw. auszufüllen. Er identifizierte sich nur als Phisek und sagte, er habe sich noch nicht für eine Partei entschieden, weil ” alles noch unsicher ist “.

Ungefähr um 23 Uhr in der Nacht, in der Nähe des Shangri La Hotels an der Soi Charoen Krung 44, hielt eine andere Frau einen Kalender der gestürzten Premierminister Thaksin Shinawatra und Yingluck Shinawatra im Jahr 2019 auf, während sie selber die Gesundheitspolitik der Geschwister pries.

” Die beiden werden von den Leuten geliebt! Wenn wir kein Geld hatten, konnten wir kostenlos ins Krankenhaus gehen! Als ich sterben wollte, hatten sie eine Goldkarte für mich “, sagte sie und bezog sich damit auf die Karten, die thailändische Staatsbürger zu den 30 Baht-Besuchen in staatlichen Krankenhäusern berechtigten.

Die Frau war nicht die erste und auch nicht die letzte „ Panne „die Suthep und sein Gefolge auf der Straße erlebten. Am Montag rief ein Mann in der Gegend von Silom, Suthep sei ein Lügner. Als er durch den Sampeng Markt ging. Wurde Suthep ebenfalls von einem Mann beschimpft.

Gestern am Montag war der fünfte Tag von Sutheps Straßenkampagne. Dabei bestätigte er gegenüber einer Gruppe von Reportern, die Zwischenfälle und die unfreundlichen Zwischenrufer auf der Straße.

” Ja, es gab einige Störungen während meiner Kampagne auf der Straße. Einige Leute kamen auf uns zu und stellten unsachgemäße Fragen. Andere schrien und beschimpften mich aus dem Auto heraus “, sagte er den fragenden Reportern. ” Ich persönlich denke, diese Leute sind engstirnig in Bezug auf Demokratie. Sie wurden wahrscheinlich von Politikern der Gegenseite unterstützt “, fügte er hinzu.

Dennoch, so sagte er weiter, hätten viele andere die Registrierungsformulare akzeptiert und gesagt, dass sie ihn weiterhin unterstützen würden.

Die Partei bittet diejenigen, die sich für 365 Baht jährlich oder für 1 Baht pro Tag, wie sie es nennen, „ als einen Weg, ihre wahren Besitzer ” zu werden, einzutragen.

” Die Art von Politik, die wir jetzt machen, ist ziemlich innovativ “, sagte die Sprecherin Phetchompoo. ” Es ist etwas neu in Thailand, was bedeutet, dass die Leute wirklich Eigentümer von der Partei werden. Sie sind nicht nur Teil einer Partei, an der sie nicht beteiligt sind “, betonte sie.

Sie sagte, dass Mitglieder, die Geld beisteuern, in der Lage sein werden, den Parteivorsitzenden direkt auszuwählen und am politischen Entscheidungsprozess teilzunehmen.

“Wir sind die wahre Partei der Leute”, sagte sie.

Nach den vielen negativen Reaktionen der Bürger gefragt, sagte die 25 Jahre alte Frau Phetchompoo, dass sie in Singapur und England ausgebildet wurde, und dies nicht als eine Bedrohung sehen würde.

” Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung. Wir leben in einer Demokratie und deshalb ist die Freiheit der Meinungsäußerung am wichtigsten “, sagte sie. ” Wir laden gerade Leute ein, die die gleiche Plattform oder Meinungen teilen, um sich bei uns zu registrieren “.

Während des Mittagessens wurde die Anfrage von einem Khao Sod Reporter für ein Interview mit Suthep von ihm selbst abgelehnt.

” Ich werde Khao Sod kein spezielles Interview mehr geben “, sagte Suthep, nachdem er von einem Mitarbeiter gefragt worden war. ” Sie sind oppositionelle Medien. Du hast uns schon genug verletzt. Täusche mich nicht mehr. Ich bin eine unkomplizierte Person “, fügte er hinzu.

Obwohl Suthep schon oft gesagt hatte, dass das Militär an der Macht sein sollte, um eine umfassende nationale Reformbemühung zu überwachen, spielte die Sprecherin der Partei die Spekulationen herunter, dass sie Junta Anführer Prayuth Chan O-chas fortgesetzte Herrschaft als Premierminister unterstützen werden.

” Es ist ziemlich verfrüht, die Entscheidung zu treffen. Wir müssen noch die Leute fragen, wer die wahren Besitzer der Partei sind, und wen sie nominieren möchten “, sagte Frau Phetchompoo.

In den kommenden Wochen wird die Partei sagen, dass sie ihre Märsche, die sich nicht auf den Wahlkampf beziehen, aus Bangkok heraus und in die Provinzen bringen wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bangkok: Suthep´s Grinsen wirkt auf Thais nicht mehr

  1. sf sagt:

    Gab es in dem Song von Takkis Rapern auch einen Vers für Kamnan 'thep ?! 

  2. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Apropos  Grinsen:

    Face of next PM will 'be similar to Prayut' 1 Nov 2018

    Deputy Prime Minister Somkid Jatusripitak has hinted the next prime minister will be a person whose face "looks similar" to Prime Minister Prayut Chan-o-cha's. The deputy prime minister who oversees…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1568014/face-of-next-pm-will-be-similar-to-prayut. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    An der Marionette bastelt man noch.Aber der Wahlsieg steht fest….

  3. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Na ja, ich finde es sehr unfair dass mein ehemaliger Vorlatscher ohne den es keine

    Militärdiktatur gegeben hätte jetzt von den Leuten welche das Hohelied dieser

    Militärdiktatur singen jetzt als Bauernopfer für die grosse Sache benutzt wird.

    Wenn jemand sauer auf den Thaksin des Südens sein sollte so sind dies

    seine Mitlatscher die wie ich ohne Bezahlung aber in gutem Glauben an

    eine bessere Sache mit ihm mitgelatscht sind.

    Ich bin aber überhaupt nicht sauer auf ihn sondern auf die Militärs.

    Er hatte damals eine grosse auch physische Leistung erbracht welcher kein Thai

    Machthaber vor oder nach ihm erbracht hat.

    Es war allein seine Leistung dass die Demo so lange am Leben blieb und als sie

    von der Yingluck Regierung totgesagt wurde erst richtig auflebte weil dann auch

    viele Thai (wie meine Frau) die niemals zu einer politischen Demo waren

    plötzlich mitlatschten.

    Ich habe die Bilder von seiner Schmach in Bang Rak Live im Fernsehen mitbekommen!

    Soetwas muss man sich mal vorstellen! 2013/14 war die Charoen Krung und die

    untere Silom die Brutstätte der damaligen Demos! Und so voll dass ich erst ab Saladaeng

    mitgelatscht bin. Später als es 2 Startpunkte gab lief ich ab Thonglor mit.

    Natürlich gönne ich ihm diese Schmach heutztage. Som nam na.

    Aber das Wahlvolk sollte niemals vergessen wer die wirklichen Schuldigen an der

    heutigen Lage sind.Auch wenn sie sich selber nicht zur Wahl stellen weil sie feige sind.

    Aber ihre Parteien und ihre Marionetten sind dabei. Ehre wem Ehre gebührt!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)