Preah Vihear: Thailand könnte im Nachteil sein

IN – ……Außenminister Surapong Tovichakchaikul sagte, dass Thailand im Nachteil sein wird, wenn Kambodscha den Preah Vihear Fall wieder vor den Internationalen Gerichtshof  ( IGH )  bringt. Surapong befürchtet, dass das Königreich nur eine Chance habe den Fall zu gewinnen oder zu verlieren. Er wies darauf hin, dass der Gerichtshof zu Preah Vihear erstmals während der Zeit des 10. Ministerpräsidenten von Thailand, Feldmarschall Sarit Thanarat, ein Urteil gefällt habe und dass der Zaun der zu dieser Zeit gebaut wurde nichts mit dem Grenzverlauf zu tun habe.

Ihm zufolge wird Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra ein Treffen der Anwälte der Regierung vereinbaren, um Thailand im Grenzstreit am 10. Mai zu verteidigen. Das Außenministerium hat auch Informationen in Form von Merkblättern, Büchern und Dokumentationen bereitgesetllt, um diese an die Öffentlichkeit zu verteilen.

http://isaannews.com/foreign-minister-says-thailand-at-disadvantage-over-preah-vihear-case/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Preah Vihear: Thailand könnte im Nachteil sein

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Ach du liebe Neune jetzt muss Takkis Komödienstadl
    gegen Hun Sen vor ein Internationales Gericht.
    Hilfe!
    Wo bleibt da Robert Amsterdam.
    Hier könnte er mal beweisen was er vor nem internationalen Gericht
    so kann.

    Informationen in Form von Merkblättern, Büchern und Dokumentationen bereitgesetllt, um diese an die Öffentlichkeit zu verteilen.

    Jau ! Am besten in Form von Konfetti.
    Da freuen sich die Eingeborenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)