Bangkok: Prayut reist nach Deutschland und trifft auch Angela Merkel

Bei seinem Besuch am Montag und Dienstag, 26. und 27. November in Deutschland, trifft sich Premierminister Gen. Prayut Chan-o-cha mit Kanzlerin Angela Merkel. Themen werden die Verbesserung der Beziehungen zu einer strategische Partnerschaft, besonders auf wirtschaftlichen Feldern, und eine Kooperation in Forschung und technologischer Entwicklung sowie in der Berufsbildung sein. 

Der Premier trifft auch mit Vertretern der Automobilindustrie und der Eisenbahn zusammen. Prayut wird von Außenminister Don Pramudwainai begleitet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Bangkok: Prayut reist nach Deutschland und trifft auch Angela Merkel

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Merkel urges Prayut to bring back democracy

    • 28 Nov 2018
    • BERLIN: German Chancellor Angela Merkel on Wednesday encouraged Prime Minister Prayut Chan-o-cha to lead Thailand towards democracy.

      Ms Merkel said before a meeting with Gen Prayut in Berlin that "Thailand has had very difficult years on the domestic front and … I will encourage the prime minister to continue along the path of Thailand's return to democratic order as soon as possible."

      Gen Prayut claimed to the German leader that, "We are advancing toward elections in February, 2019, and I have every intention of making the elections a fair and transparent process."
      Over the past four years under this government, Thailand has achieved stability and is heading to an election in February 2019," he told Thais that he met on Wednesday. "Everybody needs to change how they think. Vote carefully. Do not listen to things that have no substance."

    • The PM said his government has issued a record 400 laws, and has improved the economy.
    • The national strategy has been laid out, but we have to wait and see whether the next government will be able to follow suit," the PM said.

      "I insist that I work to my best without hoping for any benefit. In the past, society went off track and lacked unity. Nowadays I make everybody watch the same TV channels," he was quoted as saying.

      Gen Prayut also met on Wednesday with executives of German companies Daimler AG, Draxlmaier Group, BMW AG and Verband der Bahnindustries in Deutschland and encouraged them to invest in Thailand.

    • 66666!
    • Das selbstzufriedene Lächeln des Demokratisten zeigt den Jagderfolg!
    • In Brüssel beim EU-ASEAN Gipfel ist er noch erfolglos hinter Macron
    • und Mutti hergelaufen um ein Selfi zu ergattern!
    • Ja, 400 neue Gesetze die auch nur willkürlich gegen Ausländer oder
    • andere Feinde angewandt werden.
    • Seine Fernseh Zwangsschau um 6 führt zu Manssenausschaltungen
    • Seine Freitagsmonologe will keiner mehr sehen und hören
    • Die dem NordKoreanischen Fernsehen nachempfundenen Nachrichten
    • in Kanal 11 die die 8 Uhr Nachrichten auf Englisch ersetzten
    • will auch keiner mehr sehen.Trotz der vielen Erfolgsmeldungen
    • und des verbreiteten Ausländerhass!
    • Was Don Generale fehlt ist jegliche Glaubwürdigkeit.
    • Selbst die Tatsache dass er eventuell wirklich nicht korrupt ist
    • bringt ihm angesichts der Typen in seiner Umgebung
    • überhaupt keine Pluspunkte.
    • Er redet viel zuviel und tut nichts oder das Gegenteil
    • von seinem Gesülze.
    • Und was ihn bei mir vollkommen unten durch gehen lässt
    • ist seine dümmliche Xenophobie!
    • Ich bin anständiger Ausländer der versucht im Spassland ordentlich
    • zu leben und habe es nicht nötig mich von dahergelaufenen
    • Schlammfressen die nie im Leben irgendetwas geleistet haben
    • und durch Lug und Trug und Nichtstun zu Macht und Reichtum
    • gekommen sind verleumden und anfeinden zu lassen.
    • Zudem kommt Fremdenhass bei den unterbeleuchteten
    • Nazi und Hitler Nachläufern hier ja besonders gut an!
    • Aber offensichtlich nicht gut genug wie die Wahlumfragen zeigen!
  2. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Ja, wer gestern die Fernsehbilder  gesehen hat, kann sich das Lachen sicher nicht

    verkneifen! Der grösste Herrscher aller Zeiten aus LOSistan kam an und wurde

    vom 4. Untersekretär der Regierungsfahrbereitschaft abgeholt.

    Aber trotzdem eine Schweinerei dass man ihn überhaupt reingelassen hat.

    Er hätte ja auch gleich nach STR zu seinen Geschäftspartnern fliegen können.

  3. ben sagt:

    @STIN …Dann wird Deutschland zum Paradies für Arbeitslose, Flüchtlinge usw. – Abschiebungen abgelehnter Flüchtlinge werden ausgesetzt. Arbeitslose müssen dann – lt. Habeck – keine Arbeit mehr annehmen, Vorladungen zum Jobcenter müssen dann nicht mehr befolgt werden. Jeder kommt wie es im passt und wer dann noch arbeitet, ist selbst schuld.

    Wirst Du von Bannon gemanagt?… ist ja schlimmer als AfD….

    • STIN STIN sagt:

      Dann wird Deutschland zum Paradies für Arbeitslose, Flüchtlinge usw. – Abschiebungen abgelehnter Flüchtlinge werden ausgesetzt. Arbeitslose müssen dann – lt. Habeck – keine Arbeit mehr annehmen, Vorladungen zum Jobcenter müssen dann nicht mehr befolgt werden. Jeder kommt wie es im passt und wer dann noch arbeitet, ist selbst schuld.

      Wirst Du von Bannon gemanagt?… ist ja schlimmer als AfD….

      nein, hat Habeck wirklich so vorgeschlagen. Hat mit rechts oder links weniger zu tun.
      Einfach naiv – so würde D gegen die Wand gefahren werden und so würde man einen soliden Wirtschaftsstandort vernichten.

      Bin aber nicht der einzige, der über den Vorschlag lacht und als unrealistisch befindet – sogar Sozis tun das.
      Lächerlich….

      Nein, AfD ist eine ganz andere Liga – absolut abzulehnen. Ich bin bei Wirtschaft konservativ, bei Migration ein wenig rechts – aber das sind die
      Sozi-Regierungen in der EU tw. auch – siehe schwedischer Ministerpräsident, den der Rechtsruck das Amt gerettet hat.

      Als Doppelstaatler wähle ich in A Kurz, in D weiss ich noch nicht. Wagenknecht wäre ok, seit ihrem Rechtsruck in Sachen Migration,
      ansonsten Linder von der FPÖ.

      Nein, ich gehöre nicht zur untergehenden Spezies der Sozis 🙂

    • berndgrimm sagt:

      ben sagt:

      26. November 2018 um 5:59 pm

      @STIN

      Wirst Du von Bannon gemanagt?… ist ja schlimmer als AfD….

       

      STIN sagt:

      26. November 2018 um 6:05 pm

       

      Nein, AfD ist eine ganz andere Liga – absolut abzulehnen. Ich bin bei Wirtschaft konservativ, bei Migration ein wenig rechts – aber das sind die
      Sozi-Regierungen in der EU tw. auch – siehe schwedischer Ministerpräsident, den der Rechtsruck das Amt gerettet hat.

      Als Doppelstaatler wähle ich in A Kurz, in D weiss ich noch nicht. Wagenknecht wäre ok, seit ihrem Rechtsruck in Sachen Migration,
      ansonsten Linder von der FPÖ.

      Nein, ich gehöre nicht zur untergehenden Spezies der Sozis!

       

      Breitbart News eben!

      Also der Lindner gehört zwar in die FPÖ wird aber wohl erst

      nach "Heim ins Reich" deren Vorsitzender.

      Ja, Sarah Wagenknecht die ich für eine exzellente Politikerin

      gehalten habe hat mit ihrer AfD Nachlaufe ja einen grossartigen

      Erfolg gehabt. Genau wie die CSU…….

      Ja, ich bleibe den aussterbenden Sozis treu und es gibt durchaus

      Hoffnung über 5% zu bleiben.

      Ich habe in der ONE Satireshow ein Interview mit Kevin Kühnert

      dem Juso Vorsitzenden gesehen. Sowas gibt Hoffnung!

      Der ist u.A. Kolumnist beim Handelsblatt!

      Ich habe 1966 bei den Jusos hospitiert (wegen der Wahl Willy Brandts)

      aber habe mich damals mit denen wegen ihrer Wirtschaftspoitik zerstritten.

  4. berndgrimm sagt:

    Der Chef Diktator bringt auch Bad Joke mit.

    Der soll in Chemnitz lernen wie man Ausländer richtig Deutsch jagt.

    Und was die Kanzlerin angeht die an Allem Schuld ist:

    Es hagelt Kritik: Friedrich Merz (CDU) avanciert zur Zielscheibe

    "Schlag ins Gesicht für alle in der CDU"
    SPIEGEL ONLINE-vor 8 Stunden

    Debatte um AfD-Aufstieg: Kramp-Karrenbauer wirft Merz „Schlag ins …
    Berliner Zeitung-vor 7 Stunden

    Kramp-Karrenbauer wirft Merz "Schlag ins Gesicht der CDU" vor
    wallstreet-online-vor 10 Stunden

    „Schlag ins Gesicht der CDU“ – Kramp-Karrenbauer attackiert Merz
    International-DIE WELT-vor 8 Stunden

    Was die AfD mit der Kandidatur von Merz zu tun hat
    Meinung-FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung-23.11.2018

    Die Merkel Nachfolger enteiern sich gegenseitig und Jens Spahn

    wird AfD Kanzler!

    • STIN STIN sagt:

      Die Merkel Nachfolger enteiern sich gegenseitig und Jens Spahn

      wird AfD Kanzler!

      nein, es wird anders kommen.

      AKK wird gewinnen, also Merkel 2:0. Dadurch wird die CDU weiterhin absteigen, die SPD auch, die Grünen werden die CDU überholen und
      den nächsten BK stellen.
      Dann wird Deutschland zum Paradies für Arbeitslose, Flüchtlinge usw. – Abschiebungen abgelehnter Flüchtlinge werden ausgesetzt.
      Arbeitslose müssen dann – lt. Habeck – keine Arbeit mehr annehmen, Vorladungen zum Jobcenter müssen dann nicht mehr befolgt werden.
      Jeder kommt wie es im passt und wer dann noch arbeitet, ist selbst schuld.

      Wird toll – zumindest bis D so ins Defizit rutscht, dass man dann alle neuen Errungenschaften, nach und nach wieder abbaut.
      Wie bei Schröder mit der Agenda 2010.

      • sf sagt:

        Ja, und die FDP schafft die 5% nicht! 

        Haben Sie für Ihren Kommentar irgendwelche Quellen,  weil sonst muß ich da als "sinnbefreit" melden,  auch wenn mir klar ist,  diese Schikanen gelten nur für mich. 

      • berndgrimm sagt:

        Anhang

        Arbeitslose müssen dann – lt. Habeck – keine Arbeit mehr annehmen, Vorladungen zum Jobcenter müssen dann nicht mehr befolgt werden.
        Jeder kommt wie es im passt und wer dann noch arbeitet, ist selbst schuld.

         

        Also Verhältnisse wie in Thailand. 6666!

        Was die Nachfolge von Mutti angeht:

        Blackrock wird natürlich Friedrich Merz durchsetzen!

        Der Merkel Nachfolger wird nicht von Umfragen bestimmt

        sondern vom CDU Parteitag .

        AKK wäre natürlich prima! Merkel 2.o nur eben katholisch.

        Ein weiterer Tritt in die Eier der selbsternannten CDU

        Alfamännchen!

        Ach ja, Seehofer nicht zu vergessen. Der hat die Gunst

        der Stunde genutzt und ist vom CSU Vorsitz zurückgetreten.

        Hoffentlich schmeisst die Merkel den noch vor ihrem Abgang

        vom Ministerposten!

        Überhaupt finde ich lustig dass jetzt wo Mutti die Schürze

        hingeschmissen hat den Medien einfällt wie gut sie war,

        jedenfalls gemessen an dem was in der Union sonst´noch

        so rumgackert.

        • STIN STIN sagt:

          AKK wäre natürlich prima! Merkel 2.o nur eben katholisch.

          AKK wäre für Merkel prima, dann könnte sie weiter am Sessel des BK kleben.
          Die CDU würde weiter nach unten sausen und vermutlich würden dann die Grünen, zusammen mit den Roten und Linken die
          Regierung stellen.

          Nicht unbedingt erstrebenswert für Deutschland.

          Überhaupt finde ich lustig dass jetzt wo Mutti die Schürze

          hingeschmissen hat den Medien einfällt wie gut sie war,

          jedenfalls gemessen an dem was in der Union sonst´noch

          so rumgackert.

          sie war seit 2015 nicht mehr gut. Eiert nur mehr run, taucht ab, sagt ein paar Worte, taucht wieder ab und ist die
          meiste Zeit damit beschäftigt, ihren Hintern auf dem BK-Sessel zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)