THAI überdenkt Kauf von Flugzeugen

Bangkok Post – ……..Thai Airways International überprüft die Pläne 38 neue Flugzeuge zu erwerben, nachdem sie im letzten Jahr mehr als 10 Milliarden Baht verloren haben, sagt der Vorsitzende Amphon Kittiamphon. Der Vorstand des National Carrier Managements hat angeordnet die Pläne genau zu überprüfen. Alle Entscheidungen müssen im Einklang mit der Finanzlage des Unternehmens nach dem letztjährigen Verlust stehen, sagte Amphon. Er sagte, dass alle Faktoren berücksichtigt werden müssen, wie zum Beispiel die steigenden Kraftstoffpreise, Naturkatastrophen und Überschwemmungen.

Thai Airways B747-400 HS-TGZ

Thai Airways

“Der Vorstand hat im Prinzip zugestimmt, dass durch Kurzzeit-Leasing neue Flugzeuge erworben werden sollten, da dies  die finanzielle Situation der Fluggesellschaft nicht beeinflusst”, sagte Amphon.

THAI wies für 2011 einen Nettoverlust von 10,2 Milliarden Baht aus, verglichen mit einem Nettogewinn von 14,7 Milliarden im Jahr 2010, obwohl sich die Umsätze im vergangenen Jahr um 5% auf 194,3 Milliarden Baht erhöht haben.

Das Unternehmen führt dies auf eine Reihe von Faktoren zurück, einschließlich dem teuren Brennstoff, dem japanischen Erdbeben mit dem Tsunami und zum Jahresende die Überflutungen.

Das Kabinett billigte im vergangenen Jahr den Vorschlag des Verkehrsministeriums für THAI 75 Flugzeuge über einen Zeitraum von 12 Jahren mit einem Gesamtbudget von 457,12 Milliarden Baht zu kaufen oder zu leasen, um einige ineffiziente Flugzeuge der THAI zu ersetzen.

Die neue Flotte soll in zwei Chargen erworben werden – 37 Flugzeuge in der ersten Phase zwischen jetzt und 2017 mit einem Budget von 210,6 Milliarden Baht, plus Ersatztriebwerke für 5,47 Milliarden Baht und dann 38 Flugzeuge zwischen 2018 und 2022 für 229 Milliarden Baht, plus Ersatztriebwerke in einem Wert von 11,98 Milliarden Baht.

Die Akquisitionen der ersten Flugzeuge sind abgeschlossen und die Lieferungen werden in diesem Jahr beginnen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/284819/thai-reconsiders-jet-buys

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. März 2012 6:08 am

Thai Airways gehört zweifelsohne zu den wenigen international
renommierten Thailändischen Firmen.
Und das trotz jahrelangem Missmanagement an der Spitze.
Dort wurden meist abgehalfterte Luftwaffenoffiziere
mit guten Beziehungen zu den jeweiligen Regierungen
aber ohne spezifisches Fachwissen eingesetzt.
Der derzeitige Chef Amphon der noch von der Abhisit Regierung
eingesetzt wurde ist eine rühmliche Ausnahme.
Er kennt den Laden und das Metier.
Deshalb ist es wohl schwierig für Thaksin, diesen Mann abzusetzen
wenn er keinen gleichwertigen Nachfolger hat.
Ich finde es gut dass Amphon versucht während seiner Herrschaft
die Weichen für die Zukunft der Airline zu stellen.
THAI hat eigentlich das Potential vom Markt her Cathay Pacific
und Singapore Airlines zu konkurenzieren.
Dass sie es derzeit nicht kann liegt am Missmanagement.
Die Flotte ist immer noch ein Sammelsurium von Ergebenheitskäufen
bei Boeing,Airbus und allen Triebwerksherstellern.
Erst Amphon fing an auszumisten.
Ausserdem ist das Streckennetz absolut unadäquat um gegen
SQ und CX anzustinken.
Wenn man dann noch die Kabinen renoviert und die Thailändischen
Superwulffe zur Kasse bittet dann stimmt auch die Kasse.