Chiang Mai: Universität hat mit Verkehrs-Kampagne 100% Erfolg

Die Maejo-Universität (MJU) in Chiang Mai/Maejo wurde als vorbildliche Universität dafür gelobt, dass es gelungen ist, alle  Schüler, die Motorrad fahren, dazu zu bringen, Schutzhelme zu tragen.

Die MJU-Abteilung des Direktors für Studien-Angelegenheiten, Sukij Tidchai, erklärte, die Schule wurde mit der Statistik von durchschnittlich 10 Schülern konfrontiert, die jährlich bei Verkehrsunfällen ums Leben kamen. Die meisten seien auf Motorrädern ohne Helm unterwegs gewesen. Andere starben, weil sie andere Verkehrsregeln ignorierten.

Daher startete die Universität eine Sicherheitskampagne, die die Sensibilisierung und strikte Durchsetzung der Verkehrsregeln einschließt.

Es wurden vier Regeln auferlegt:

  • Motorradfahrer ohne Helm konnten das Schulgelände nicht betreten.
  • Jeder Motorradfahrer musste auf den Straßen des Campus einen Helm tragen.
  • Andernfalls wurden 10 Disziplinarpunkte abgezogen.

Wenn die Punktzahl um 40 Punkte sank, wurde der Schüler vom Unterricht suspendiert und eine Disziplinarstrafe wurde eingeleitet.

Durch die Kampagne wurde der Helmgebrauch von 30 Prozent im Jahr 2012 auf 100 Prozent im letzten Jahr erhöht.

„Im Jahr 2012 gab es elf Verkehrsunfälle und 694 Verletzungen bei Schülern und Schulpersonal. Letztes Jahr gab es drei Todesfälle und 54 Verletzungen“, sagte Sukij.

„Der Erfolg veranlasste die Universität, die Kampagne auf Nachbargemeinden auszudehnen“, fügte er hinzu.

Rungrawin Kengkaj und Teerachai Yenjai, beide Neulinge in der Fakultät für landwirtschaftliche Produktion, sagten, dass sie die Helmregeln begrüßten, weil sie die Sicherheit verbesserten und es einfach sei, sich daran zu halten.

„Wenn es zur Gewohnheit geworden ist, tun Sie dies automatisch, nicht nur auf dem Campus, sondern auch außerhalb“, sagte Rungrawin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Chiang Mai: Universität hat mit Verkehrs-Kampagne 100% Erfolg

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Eigentlich eine traurige Geschichte über die Realität in Thailand 4.0!

    Man kann jeden erziehen, nicht nur Studenten …..

    Man muss nur wollen wollen.

    Too many motorbikes on sidewalks to handle, police say 27 Nov 2018

    Police have admitted they cannot prevent motorcyclists using city footpaths as roads, after a young student was knocked down by a sidewalk-hogging motorbike on Monday. Pol Col Krisana Patanacharoen,… , deputy spokesman of the Royal Thai Police Office, said on Tuesday the motorcyclist would be charged with a traffic violation, and also under the sidewalk cleanliness law….

    The motorcyclist who hit her was identified as messenger Puwadol Srisamrong, 23, who waited for police at the scene of the accident. He was also charged with reckless driving causing injury.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1583290/too-many-motorbikes-on-sidewalks-to-handle-police-say. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Zunächst mal gilt mein Mitgefühl natürlich dem Opfer aber auch dem armen Tropf

    der stehenblieb und auf die Polizei wartete statt abzuhauen wie fast jedes andere

    Thai Männlein es getan hätte.

    Der muss jetzt nicht nur für seine Tat büssen sondern auch noch für die Unfähigkeit

    der Thai Polizei die froh ist so einen Dämlack gefunden zu haben und an ihm

    ein Exempel statuieren zu können ohne selber irgendeine Arbeit zu tun.

    Ich laufe selber täglich und weiss genau was mich als Fussgänger auf Thailands

    Strassen und Bürgersteigen täglich so erwartet.

    Ich kenne auch die Gegend um die Ladprao 68 weil ich dort selbst schon

    beim Dauerstau aus dem Bus gestiegen bin weil ich zu Fuss schneller war.

    Ich habe auch schon viele Begegnungen der besonderen Art mit Motosaiern gehabt.

    Aber ich muss ganz klar sagen dass die Motosai Taxler viel vorsichtiger über

    die Bürgersteige fahren als die anderen Motosaier weil die in jedem Fussgänger

    einen potentiellen Kunden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)