Chonburi: Frau bekommt Bussgeldbescheid – besitzt aber gar kein Auto

Eine Frau aus Chon Buri hat zwei Bußgeld-Zahlungsaufforderungen zu sich nach Hause geschickt bekommen, was sie beunruhigend fand, da sie kein Fahrzeug besitzt.

Sutheemon Phachee reichte am Mittwoch eine Beschwerde bei der Polizei von Chon Buri ein. Sie sagte, eine unbekannte Person habe offenbar ihre Identität gestohlen, um ein Auto zu kaufen.

Sie vermutet, dass die Person möglicherweise eine Kopie ihres Personalausweises benutzte.

Die Tickets wurden für einen Toyota mit dem Nummernschild Ngor Chor 8534 in Chon Buri ausgestellt.

Das erste Ticket vom 18. Oktober wurde für das Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit im Bezirk Pak Priew in Chon Buri ausgestellt und das zweite am 20. November für illegales Parken im Bezirk Si Racha.

Die Polizei sagte, sie würden den wirklichen Besitzer des Autos ausfindig machen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Chonburi: Frau bekommt Bussgeldbescheid – besitzt aber gar kein Auto

  1. STIN STIN sagt:

    ist völlig normal in TH, dass man andere Namen benutzt, um ein Auto anzumelden.
    Bei uns im Dorf ebenfalls – viele haben keine ID-Card, nehmen dann einfach eine vom Verwandten, Bekannten
    usw. – machen dann viele Kopien und verwenden dann diese für alles mögliche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)