Thaksin trifft sich mit Hun Sen

Bangkok Post – …….Der ehemalige Ministerpräsident Thaksin Shinawatra besuchte am Donnerstag Kambodscha, um Premierminister Hun Sen in einer persönlichen Angelegenheit zu treffen. Er verließ das Land am nächsten Tag, berichtete eine kambodschanischen Nachrichtenagentur am Freitag. Kambodschas Regierungssprecher Phay Siphan kommentierte nicht, ob es bei dem Treffen auch um geschäftliche Angelgenheiten ging. Er sagte, dass der frühere thailändische Premier nur gekommen sei, um Hun Sen zu treffen und um sich über dessen kranken Vater zu erkundigen.
Thaksin wurde von Reportern auf dem Phokeethra Golf und dem Spa Resort in Siem Reap entdeckt. Er wurde vom ehemaligen Thai-Rak-Thai Executive …Yongyuth Tiyapairat, Suporn Attawong und dem Leiter des National Parks, Wildlife and Plant Conservation Department, Damrong Pidech, begleitet.

Noppadon Pattama, Thaksins Rechtsberater, sagte, dass es normal sei, dass Pheu-Thai Mitglieder Thaksin besuchen wenn er sich in einem Nachbarland aufhält. Noppadon erklärte, dass Thaksins Aufenthalt in Kambodscha keine politischen Motive hatte. Jetzt ist nicht die Zeit für eine größere Umstrukturierung des Kabinetts oder der Regierungsbeamten, sagte er.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/284905/thaksin-holds-talks-with-hun-sen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. März 2012 11:11 am

Was tuen die Verdreher nicht alles um davon abzulenken dass ihr Boss
wieder mal Geschäfte zu Lasten des ganzen Volkes macht.

Noppadon erklärte, dass Thaksins Aufenthalt in Kambodscha keine politischen Motive hatte. Jetzt ist nicht die Zeit für eine größere Umstrukturierung des Kabinetts oder der Regierungsbeamten, sagte er.

Richtig, man hat schon überall wo was abzukassieren ist die eigenen Leute sitzen.
Was soll dann noch ein Zehnpack neuer Mitkassierer?
Zudem mit jedem Ministerwechsel es keinesfalls besser wurde.

Er wurde vom ehemaligen Thai-Rak-Thai Executive …Yongyuth Tiyapairat, Suporn Attawong und dem Leiter des National Parks, Wildlife and Plant Conservation Department, Damrong Pidech, begleitet.

Sind das nur die Reste seines A-Teams oder schon sein letztes Aufgebot?

bukeo
Gast
bukeo
19. März 2012 10:26 am


geschrieben von nitnoi , März 19, 2012
der kampf um das repressive royalistische regime….

..ziehmlich treffend beschrieben:

ppt:
The battle over the repressive royalist regime
March 19, 2012
In the British newspaper The Independent Andrew Buncombe writes…..

und natürlich wieder von einem Ausländer geschrieben.
Also ich verstehe ja noch, das Ausländer gegen eine Monarchie stehen – aber sollte man das nicht die Thais selbst entscheiden lassen. Die Ausländer, die im Ausland leben, haben meist sowieso keine Ahnung von thail. Kultur und auch nicht davon, was dieser König für das Land getan hat. Was haben die europ. Monarchen für ihr Land getan, gibt es da auch 2600 königl. Projekte, von Dammbau, über Häuser für Arme usw.