Sa Kaeo: Rothemden-Extremist aus Kambodscha ausgeliefert

Die Polizei aus Kambodscha hat einen Thai, der seit 4 Jahren gesucht wurde, den thailändischen Behörden überstellt. Er soll in den Jahren 2013 und 2014 Granaten auf Demonstranten geworfen haben.

Das radikale Mitglied der Rothemden-Organisation soll bei Demonstrationen gegen die Regierung von Yingluck Shinawatra mit den Bomben mindestens einen Mensch getötet und 57 weitere Menschen verletzt haben.

Die Auslieferung des 47-Jährigen aus Kanchanaburi fand am Freitag im Bezirk Aranyaprathet der Provinz Sa Kaeo statt.

Generalleutnant Surachate Hakparn flog mit einem Hubschrauber selbst nach Sa Kaeo, um den Verhafteten am Freitagabend nach Bangkok zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)