Bangkok: Ausländer können als Schiedsgericht bei Streitigkeiten eingesetzt werden

Ein Gesetzentwurf, der Ausländern erlaubt, in Thailand als Schiedsrichter zu dienen, schreitet weiter voran. Die National Legislative Assembly ( NLA ) hat den ersten Schritt getan, um den Entwurf des geänderten Schiedsverfahrensgesetzes zu verabschieden, das es Ausländern erlaubt, als Schiedsrichter bei Streitigkeiten in Thailand zu fungieren.

Die National Legislative Assembly ( NLA ) hat am Freitag ( 14. Dezember ) mit 139 : 0 Stimmen mit zwei Enthaltungen für die erste Lesung des Gesetzes zur Änderung des „ Arbitration Act „ von 2002 abgestimmt.

Die NLA wird nun ein Überprüfungskomitee einsetzen, um die Gesetzesvorlage innerhalb von 30 Tagen vor der erneuten Übermittlung an die NLA zu prüfen. Anschließend folgt noch eine zweite und dritte Lesung, in der das Gesetz überprüft wird.

Der stellvertretende Premierminister Wissanu Krea-ngam, der den Gesetzesentwurf vorstellte, erklärte den Gesetzgebern, dass die Änderung das Schiedsverfahren in Thailand verbessern würde. Wenn der Gesetzesentwurf angenommen wird, können Ausländer darum gebeten werden, erforderlichenfalls als unabhängige Schiedsrichter in Streitfällen zu fungieren.

Der stellvertretende Premierminister Herr Wissanu Krea-ngam sagte weiter, dass der Gesetzesentwurf den Prozess rationalisieren würde, um Streitigkeiten und Zivilsachen schneller zu beenden.

Die sogenannte Schiedsgerichtsbarkeit ist der Prozess, in dem ein geschäftlicher Streitfall vor einem unbeteiligten desinteressierten Dritten vorgetragen wird. Dadurch soll nach Möglichkeit nach einer für beide Seiten gerechten Lösung gesucht werden.

Die dritte Partei, ein Schiedsrichter, hört sich die von beiden Seiten vorgelegten Beweise an und trifft anschließend eine Entscheidung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bangkok: Ausländer können als Schiedsgericht bei Streitigkeiten eingesetzt werden

  1. berndgrimm sagt:

    Meine Beiträge werden wieder nicht gebracht. Zweimal hintereinander.

    Wenn man hier keine Kommentare haben will, so soll man

    die Kommentar Funktion rausnehmen.

    So ist es Betrug an Schreibern und Lesern!

    • STIN STIN sagt:

      Meine Beiträge werden wieder nicht gebracht. Zweimal hintereinander.

      Wenn man hier keine Kommentare haben will, so soll man

      die Kommentar Funktion rausnehmen.

      So ist es Betrug an Schreibern und Lesern!

      ich habe nachgesehen – einen Kommentar hab ich leider versehentlich von dir gelöscht.
      War nicht beabsichtigt, sollte Emi-Kommentar sein.

      Hab ich wiederhergestellt. Einen 2 hab ich nicht gelöscht. Vll nochmals versuchen, ich lösche von dir
      absolut nix. Sind ja in Ordnung deine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)