Bangkok: Thailand führt nächstes Jahr virtuellen Smartphone-Führerschein ein

Thailand führt ab dem nächsten Jahr ( 2019 ) für die Inhaber von persönlichen, öffentlichen und speziellen Führerscheinen die ersten virtuellen Führerscheine mit QR-Code ein. Die Auto- und Motorradfahrer in Thailand müssen dann keine Lizenzen mehr bei sich tragen, nachdem das dafür zuständige Department of Land Transport ( DLT ) Mitte Januar eine elektronische Version des Führerscheins eingeführt hat.

Ein Benutzer kann die mobile „ DLT QR License App “kostenlos installieren, indem er den QR-Code in der Abbildung unten scannt. Nach seiner Registrierung stellt er eine Verbindung zur Datenbank der Abteilung des Land und Transport Büros ( DLT ) her und bekommt dann die Bilder der Vorder- und Rückseite seines Führerscheins auf seinem Smartphone angezeigt.

Wenn er von der Verkehrspolizei angehalten wird, kann er die virtuelle Karte zeigen und die Polizei kann den QR-Code in der App scannen, um weitere Informationen zum Fahrer zu erhalten.

Die App kann aber noch mehr und den Benutzer zum Beispiel über den Ablauf seines Führerscheins informieren oder weitere gespeicherte Details seiner Führerscheine anzeigen. Es kann seinen Standort bei Unfällen oder Notfällen anzeigen und einige seiner persönlichen Informationen wie Blutgruppe, Allergieinformationen und medizinische Pflegebedürfnisse angeben.

Die „ Smart – Lizenz App „ ist für die Inhaber von persönlichen, öffentlichen und speziellen Führerscheinen gedacht, solange die Kopie Führerscheine sind, die dem neuen Typ mit QR – Codes entsprechen, der die Papierversion ab dem 4. September 2017 ersetzt. Die Besitzer älterer Führerschein Lizenzen können ebenfalls die neuen Führerscheine beantragen, die dann in einem der DLT Büros in die neuen intelligenten Führerscheine umgewandelt werden.

Der Generaldirektor des Land und Transport Büros Herr Peerapol Tavornsuppachaoren sagte, die App sei die Antwort auf das digitale Leben in der gleichen Weise, wie das Geldabhebungen an den Geldautomaten durch die elektronischen Überweisungen ersetzt wurden.

Auto- und Motorradfahrer müssen in Zukunft also nur noch ihr Mobile mit dem entsprechenden QR-Code ihres Führerscheins bei sich tragen, wenn sie in eine Verkehrskontrolle der Polizei geraten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bangkok: Thailand führt nächstes Jahr virtuellen Smartphone-Führerschein ein

  1. berndgrimm sagt:

    aus Thai Visa:

    •  

    Posted yesterday at 12:50 AM

    New "Smart Driving License" too smart for the Thai police

    An RTP spokesman has expressed concern over plans to do away with conventional driving licenses.

     

    The cops wonder how they are going to do what they have always done – take a driver's license away when they offend and issue a temporary one until they turn up at the station within seven days. 

     

    They also see the move to digital apps as a chance for criminals to take advantage of the system. 

     

    Maj-Gen Ekkaluk Limsangkat was commenting in his capacity as head of a committee looking into changes in traffic enforcement in Thailand. 

     

    He is worried that "Smart Licences" or "Digital Licences" – planned to be introduced via the "DLT Smart Licence" app in mid January, will cause his men headaches. 

     

    Principally he is worried about how the system will work when it comes to confiscating licences. And he believes criminals could abuse the system by posing as someone else. 

     

    66666!

    Also in 32 Jahren rumlaufen und  rumfahren in Thailand ,dabei häufigen Besuchen

    in Polizeirevieren habe ich noch nie erlebt dass einem thailändischen Autofahrer

    die Lizenz entzogen wurde.Jedenfalls nicht un den letzten 10 Jahren.

    Der Verweis dass andere Kriminelle sich dies zu Nutze machen können

    ist in der Tatat berechtigt. Die Polizei würde ihr Monopol im Geschäft

    mit der Kriminalität verlieren.

    Wehret den Anfängen!

    Kommentar aus Thai Visa:

    as long as the law is “enforced” by a bunch of crooks it doesn’t really matter if the license is “smart” or not. as long as the law is “enforced” by a bunch of crooks it doesn’t really matter if the license is “smart” or not.

    Genau dies ist der springende Punkt den jeder etwas gebildete und nicht nur eingebildete

    Thai kennt und den der Chefdiktator wegen seines populistischen Machtstrebens

    säuberlich umschifft.

    Deshalb haben wir hier nach 4 Jahren "Säuberung" durch diese Militärdiktatur

    eine noch untätigere unfähigere und korrupte Polizei!

    Nein, dies liegt nicht an Thaksin sondern an Prayuth und Prawit.

    Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg.

  2. berndgrimm sagt:

    Wenn sie den virtuellen Smartphone Führerschein Inhabern auch nur virtuelle Autos

    zum Fahren geben würden wäre dies ein wirklicher Schritt zu mehr Vekehrssicherheit.

    Ach so, für die Nicht Virtuellen Über Fahrer (nicht Uber) wäre auch eine Nicht Virtuelle

    Polizei ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)