Kanchanaburi: Deutscher Tourist starb bei Verkehrsunfall mit Pickup

(STIN) Der 61-Jährige sei in der Provinz Kanchanaburi rund 120 Kilometer von Bangkok entfernt auf einem gemieteten Motorrad unterwegs gewesen und aus unbekannten Gründen frontal mit einem Kleinlaster zusammengestoßen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer des Pick-ups bei hoher Geschwindigkeit mehrere Autos überholt. Der Pick-up prallte auf das Motorrad und überschlug sich. Für den Deutschen kam jede ärztliche Hilfe zu spät. 

Der Unfall ereignete sich demnach bereits am Mittwoch.

Unbekannt war zunächst, aus welcher deutschen Stadt der Urlauber stammte. Am Unfallort fand die Polizei all seine Sachen, darunter auch einen Reiseführer für Thailand. Er sei auf der Stelle tot gewesen, hieß es. Einem Polizeisprecher zufolge war der Mann am 13. Dezember eingereist.

Der Lasterfahrer wurde von der Polizei verhört und anschließend ohne Auflagen freigelassen. Thailand liegt auf Platz acht einer Liste der Länder mit den tödlichsten Straßen, die die UN-Weltgesundheitsorganisation (WHO) kürzlich veröffentlichte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)