Tag 2: Bisher 153 Verkehrstote, 7878 Verletzte von insgesamt 7 gefährlichen Tagen

Die Zahl der Todesopfer bei Verkehrsunfällen an den ersten beiden Tagen der “sieben gefährlichen Tage” der Neujahrsferien ist auf 153 gestiegen, während landesweit 1.024 Menschen verletzt wurden.

ThaiRSC berichtete auf seiner Webseite, am zweiten Tag der Verkehrsunfallüberwachung seien 4304 Unfälle gemeldet worden, bei denen 78 Menschen umkamen 

Trunkenheit am Steuer war die Hauptunfallursache (38,9%) vor überhöhter Geschwindigkeit (28,6%). 76,7 Prozent der Vorfälle betrafen Motorradfahrer. In der Provinz Chiang Mai gab es bislang die meisten Unfälle (33), während Khon Kaen, Chiang Mai und Lop Buri jeweils fünf Tote aufweisen.

Behörden beschlagnahmten bisher 752 Autos von alkoholisierten Fahrern. Laut Oberst Sirichan Ngathong, stellvertretende Sprecherin des Militärrates NCPO, wurden am Donnerstag und Freitag 514 Motorräder und 238 Autos konfisziert und 25.826 betrunkene Fahrer verhaftet. Allein am Freitag wurden 21.383 unter Alkohol stehende Fahrer festgesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
3. Januar 2019 5:52 pm

Es ist eine Schande,  wie hier bei diesem Thema (VTs)  gelogen wird. 

Weder die 7Tage selbst sind nicht vergleichbar,  noch STINs Fakewerte siehe unten. 

Ich antworte nur noch bei den Update (7.Tag)

SF
Gast
SF
30. Dezember 2018 8:32 pm

Von mir fehlen hier jetzt schon zwei Kommentare. 

Ich habe STIN aufgefordert,  den Link für seine Quelle preiszugeben. 

Überall sonst waren es am ersten Tag 42 VTs und am 2. weitere 56 VTs,  zusammen also 98 in 2Tagen. 

STIN MELDET ABER DIE SUMME NUR FÜR DEN 2.TAG.

Wobei das volle Absicht ist,  sonst müßte er ja meine Kommentare nicht löschen. 

SF
Gast
SF
1. Januar 2019 8:17 pm
Reply to  STIN

Sie verschwurbeln wieder,  wie jedes Jahr alles!! 

Vorsätzlich!

Die Zahlen sind (selbst wenn sie richtig wären)  nicht vergleichbar. 

Deswegen sind Ihre Versuche wieder alles zu verdrehen,  im höchsten Maß unseriös! 

 

SF
Gast
SF
2. Januar 2019 8:05 am
Reply to  STIN

Da laufen  die Kh-Toten der Letzten 12 Monateit rein. 

Wo sind denn die Vergleichzahlen vomJahreswechsel 2017/18???

Sie bezeichnen also die BKK-Post ua als LP? 

xxxxxxxxxxx zensiert – wirres Zeug

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Dezember 2018 9:15 am