Nur die Ministerpräsidentin kann die Kluft heilen

Bangkok Post – ……Die Person, die das Amt des Ministerpräsidenten hält, ist die einzige, die die nationale Aussöhnung erreichen kann, sagte Gen. Sonthi Boonyaratkalin am Samstag. “Leider konnten die ehemaligen Premierminister dies nicht erreichen. Wenn Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra wirklich die Absicht hat, muss sie mit der Schaffung eines guten politischen Klimas im Land beginnen”, sagte der Mann, der den Staatsstreich von 2006 angeführt hat. Heilung durch Hilfe an den Menschen die von politischer Gewalt betroffen sind ist nur ein Teil der Versöhnung, sagte Gen. Sonthi, ein Abgeordnter der Matubhum Partei und Vorsitzender des Parlamentsausschusses zur nationalen Aussöhnung. Neben der Heilung, hat die Regierung eigentlich auch die Pflicht, ein gutes Verständnis unter den Thais zu schaffen und die Thais dazu aufzufordern einander zu vergeben, sagte der Ex-Putschist.
Er glaubt, dass der ehemalige Ministerpräsident Thaksin nach Hause zurückkehren will. Wenn wirklich eine Versöhnung stattfinden sollte, könnte dies der richtige Zeitpunkt für Thaksins Rückkehr sein, sagte Gen Sonthi.

Die Frage der Rückkehr Thaksins hat jeden anderen Aspekt der Versöhnung überschattet. Es gibt einige, die eine Amnestie für alle Parteien der letzten politischen Konflikte befürworten, einschließlich Thaksin.

Ministerpräsidentin Yingluck sagte, dass das Parlament der beste Ort sei, um Wege zur nationalen Aussöhnung zu diskutieren.

“Das Parlament ist der Ort, wo die Vertreter des Volkes arbeiten. Deshalb sollte dies als Bühne zum zuhören und zum diskutieren der verschiedenen Meinungen zur Versöhnung sein, um eine gemeinsame Lösung für alle Parteien zu finden”, sagte sie während ihrer wöchentlichen Talkshow auf NBT, bevor sie zu einem viertägigen offiziellen Besuch nach Südkorea aufbrach.

Yingluck weiter, ….dass die Versöhnung notwendig sei, um es dem Land zu ermöglichen sich vorwärts zu bewegen und um dies erfolgreich zu erreichen, müssen alle Beteiligten an Vergebung und Einheit denken.

Versöhnung, fügte sie hinzu, muss auf den Prinzipien der Gleichheit und Fairness beruhen und muss im Einklang mit dem Gesetz stehen.

Auf die Frage ob die Regierung dem Repräsentantenhaus einen nationalen Plan zur Versöhnung vorschlagen wird, sagte die  Ministerpräsidentin, dass sich die Regierung darauf konzentriert das Land zu regieren. Aber wenn es etwas gibt was die Regierung zur Schaffung eines Klimas zur Versöhnung tun kann wird sie dies tun.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/285794/only-pm-can-create-reconciliation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nur die Ministerpräsidentin kann die Kluft heilen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Heile, heile Gänschen es iss bald widder jut….
    Vielleicht kann die PMiss ja mal blasen….

    Die Person, die das Amt des Ministerpräsidenten hält, ist die einzige, die die nationale Aussöhnung erreichen kann

    Genauso ist es.
    Dieses hatte Abhisit ja auch so vorbildlich versucht aber leider erfolglos,
    weil Big Brother auf den Endsieg gesetzt hatte.

    Wenn Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra wirklich die Absicht hat, muss sie mit der Schaffung eines guten politischen Klimas im Land beginnen”,

    Geht aber leider nicht weil sie nur das Nummerngirl ist und Big Brother
    als grosser Führer einmerschieren will.

    Ministerpräsidentin Yingluck sagte, dass das Parlament der beste Ort sei, um Wege zur nationalen Aussöhnung zu diskutieren.

    Da müsste sie dann aber auch mal hingehen und auf Fragen antworten.

    Auf die Frage ob die Regierung dem Repräsentantenhaus einen nationalen Plan zur Versöhnung vorschlagen wird, sagte die Ministerpräsidentin, dass sich die Regierung darauf konzentriert das Land zu regieren.

    Und wie!
    Wer mit grosser Mehrheit und kleinem Geist nur Selbstbeweihräucherung
    und Selbstmitleid betreibt hat kein Interesse an Versöhnung.
    Daran kann man ja nix verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)