Bangkok: Junge Frau aus Saudi-Arabien steht nun unter dem Schutz der UN

Die auf ihrer Flucht am Bangkoker Flughafen gestoppte Saudi-Araberin darf zunächst in Thailand bleiben. Sie verließ inzwischen das Gebäude – begleitet vom UNHCR. Die 18-Jährige floh nach eigener Auskunft vor ihrer Familie.

Thailand will eine junge Frau aus Saudi-Arabien vorerst doch nicht in ihre Heimat abschieben. Das erklärte der Chef der thailändischen Einwanderungsbehörde, Surachate Hakpan, laut Onlineportal “Khaosod English”. Man schicke niemanden in den Tod, hieß es. Laut eigener Auskunft ist die 18-Jährige während einer Familienreise nach Kuwait vor häuslicher Gewalt und Zwangsverheiratung geflohen. STIN berichtete hier.

In Obhut des UNHCR

Inzwischen hat Rahaf Mohammed al-Kunun den Airport verlassen. Begleitet wurde sie von Vertretern des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR. Diese prüfen, ob der jungen Frau ein besonderer Schutz als Flüchtling zustehe, bestätigte die Organisation dem Evangelischen Pressedienst. Das Hilfswerk unterstrich, dass Asylbewerber und Flüchtlinge nicht in ihr Ursprungsland abgeschoben werden dürfen, solange dort ihre Freiheit und ihr Leben bedroht seien.

Die Frau war auf dem Weg nach Australien auf dem internationalen Flughafen der thailändischen Hauptstadt Bangkok von saudischen Botschaftsmitarbeitern festgehalten worden. Thailand hatte zunächst angekündigt, die junge Frau auszuweisen. Dann sei ihr Reisepass beschlagnahmt worden. Inzwischen habe sie diesen zurück und sie fühle sich sicher in Begleitung des UNHCR, schrieb sie auf Twitter.

Unterstützung auch aus Deutschland

Unterstützung für die Frau gibt es auch aus Deutschland. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin erklärte, die deutsche Botschaft in Thailand sei aufgrund humanitärer Sorge um das Wohlergehen der Frau tätig geworden. Die Vertretung stehe in Kontakt mit thailändischen Behörden, dem UNHCR und anderen Botschaften vor Ort, an die sich die Frau gewandt habe.

Der saudische Geschäftsträger in Bangkok, Abdullah al-Schuaibi, hatte zuvor erklärt, sein Land habe nichts mit dem Fall zu tun. “Sie wurde von den Flughafenbehörden gestoppt, weil sie thailändische Gesetze verletzt hat”, wurde er auf der saudischen Nachrichten-Webseite Sabk zitiert. Sie habe anscheinend kein Rückflugticket gehabt, keine Hotelreservierung und kein Touristenvisum. Die saudische Botschaft habe keine Handhabe, irgend jemanden auf dem Flughafen zu stoppen.

Dieses von Human Rights Watch zur Verfügung gestellte Videostandbild zeigt Alkunun in einem Hotelzimmer am internationalen Flughafen in Bangkok.

Gefährliche Flucht

Auf Twitter hatte al-Kunun geschrieben, sollte sie unter Druck saudischer Behörden zur Rückkehr zu ihrer Familie gezwungen werden, würde sie das in “echte Gefahr” bringen. Männliche Angehörige hätten sie geschlagen und mit dem Tode bedroht. Ein halbes Jahr sei sie in ihrem Zimmer eingesperrt gewesen, weil sie ihr Haare kürzer geschnitten habe.

Das Schicksal al-Kununs ist kein Einzelfall. Wiederholt gibt es Berichte, wonach saudi-arabische Frauen vor Gewalt und Benachteiligung in ihrer Heimat fliehen. Zwar wurden zuletzt einige Regelungen gelockert. So dürfen Frauen mittlerweile ein Auto steuern oder in Kommunalwahlen ihre Stimmen abgeben. Allerdings ist das Gesetz, wonach sich Frauen der männlichen Vormundschaft unterordnen müssen, weiterhin in Kraft. Ohne Zustimmung eines männlichen Familienmitglieds oder Vormunds dürfen sie zum Beispiel weder reisen noch heiraten.

2017 sorgte der Fall Dina Lasloom für Aufsehen. Die Frau war auf ihrem Weg nach Australien gestoppt und nach Saudi-Arabien zurückgebracht worden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Januar 2019 9:33 am

SF sagt:

9. Januar 2019 um 7:50 am

Die junge Frau würde im Transitbereich illegal gehindert ihren Flug nach Australien fortzusetzen.  "Saudis" haben ihr illegal den Pass weggenommen! 

Sie hat sich dann im Transitbereich im Flughafenhotel vor diesen Saudi die scheinbar Narrenfreiheit haben in einem Zimmer verschanzt. 

Sie hat nie Asyl für TH beantragt. 

Warum darf sie nicht nach Australien weiterfliegen!? 

Aber in Australien,  kämen die Saudi nicht mehr an sie dran. 

Sie wollte nur nicht heiraten,  das ist alles was sie getan hat. 

 

Genauso ist es!

Ich möchte hier auch nochmals auf die Rolle des Staatsschauspielers hinweisen

der hier derzeit die Rolle des Superpolizisten,Ausländerjägers  und Immigrationschefs spielt!

Bad Joke war von Anfang an williger Handlanger der Saudis und da er ja im Auftrag

der Militärdiktatoren handelt von Oben abgesegnet.

aus der BP ohne Kopierschutz:

The Australian government teased the possibility of granting the young woman refugee status, saying Tuesday it was "pleased" the UN was assessing her claim.

"Any application by Ms Al-Qunun for a humanitarian visa will be carefully considered once the UNHCR process has concluded," a Department of Home Affairs official said.

The Saudi Embassy in Bangkok on Tuesday issued a statement, saying "what has been rumoured in social media that the embassy has seized Ms Qunun's passport is incorrect".

It also cited Thai authorities, saying the woman was stopped as she could not present the required documents.

"The embassy also confirms that the Kingdom of Saudi Arabia did not demand her deportation back to her country," the statement said.

The crux of the series of agitated confrontations resulted in a decidedly unpleasant truth. In a case without crime, Pol Lt Gen Surachate and his IB officers accepted one of the most hateful declarations of our day: that a Saudi woman "belongs" to her family or a designated male guardian or both. Saudi diplomats were allowed access to Suvarnabhumi's inner areas in order to confront Ms Qunun, who didn't trust them or want to talk with them.

This is why Thailand now is once again getting loads of foreign publicity as an unfriendly nation. The IB enabled Saudi embassy staff and Kuwait Airlines workers to keep Ms Qunun in the airport. Their aim was to get her aboard a flight back to Kuwait, her departure spot. Clearly, they intended to use force.

 

Sehr richtig!

Niemand braucht Thailand oder seine Machthaber und seinen dümmlichen Machismo

zu verleumden. Die tägliche Realität zeigt was hier läuft.

Man wollte den Saudis zu Willen sein und ist beim Poppen erwischt worden.

Jetzt versucht man sich herauszulügen.Thainess eben!

Nein, hier schreibt kein Frauenversteher ! Ich selber habe 3 Töchter und 7 Enkelinnen

bzw Patentöchter! Ich hätte selbst gern mal die Eine oder Andere für eine Weile

nach Saudi Arabien geschickt!Oder nach Australien!
Aus humanitären Gründen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Januar 2019 11:31 am
Reply to  berndgrimm

Jetzt hat man Stephff auch das erste Mal an den Superpolizisten herangelassen.

Den wollte Prayuth ja schon rausschmeissen lassen bevor Bad Joke

vom Polizistenhimmel fiel!

Wenn sie Ujghurin wäre, hätte man sie längst an die Chinesen ausgeliefert,

egal was im Internet stehen würde.

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 8:14 pm
Reply to  STIN

Sie haben sicher einen Link für "den Willen Prawits"?!

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 9:14 am

STIN:ich mag den Mann.
TH bräuchte mehrere davon.

wenn Sie jemand "goutieren", ist das Grund genug vorsichtig zu sein! 

 

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 8:18 pm
Reply to  STIN

Das war eine ganz einfache Feststellung,  aber schon drohen Sie wieder. 

Sie sind eine billige Wurst! 

Wie heißt eigentlich die weibliche Form von "Wurst"?!

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 7:50 am

Hier hat es schon zwei StdStromausfall.  Meine Antwort war fast fertig am PC. 

Die junge Frau würde im Transitbereich illegal gehindert ihren Flug nach Australien fortzusetzen.  "Saudis" haben ihr illegal den Pass weggenommen! 

Sie hat sich dann im Transitbereich im Flughafenhotel vor diesen Saudi die scheinbar Narrenfreiheit haben in einem Zimmer verschanzt. 

Sie hat nie Asyl für TH beantragt. 

Warum darf sie nicht nach Australien weiterfliegen!? 

Aber in Australien,  kämen die Saudi nicht mehr an sie dran. 

Sie wollte nur nicht heiraten,  das ist alles was sie getan hat. 

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 8:21 pm
Reply to  STIN

Sie ist aber nicht in SA und im Transit in Bkk gelten Menschenrechte!!! Von 0-24Uhr,  an 7Tagen in der Woche. 

Wolf5
Gast
Wolf5
8. Januar 2019 6:12 pm

Die meisten haben sich an den Schwachsinn, welchen sf mehrfach täglich in diesem Forum zum Besten gibt, mittlerweile gewöhnt und so nimmt ihn schon lange keiner mehr Ernst.

Dagegen versucht stin (in letzter Zeit vermehrt) mit Falschmeldungen (auch bei seinen Antworten zu den „Beiträgen“ von sf) die Leser zu beeinflussen.

Deshalb wieder einmal zwei Beispiele zur Richtigstellung:

1. „Sf sagt: werden die von der FDP unterstützt oder umgekehrt?!
Antwort stin: nein, Lindner ist gegen eine Unterstützung, gegen Waffenlieferungen an die Saudis.“
Diese Aussage ist nur solange richtig, solange sich die FDP in der Opposition befindet.
Anders sieht es aus, wenn sich die FDP mit in der Regierung befindet, so z.B von 2009 bis 2013 stimmten auch sie sämtlichen Waffen-Exporten zu und diese Waffen-Exporte (auch in Schurkenstaaten) stiegen an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_R%C3%BCstungsexport

2. Wenn stin zur LP behauptet:
„Prayuth hat die alle eingestampft, schon 2014. Voice-TV läuft wohl ab und zu wieder mal, aber das ist die einzige Lügen-TV-Station inTH, all die anderen sind ok. „

so ist auch dies wieder eine einzige Lüge und seiner rechten Gesinnung geschuldet.

Fakt ist lt. Wikipedia:
„Voice TV ist ein thailändischer Fernsehsender , der sich durch seine liberale Haltung und politisch zentrierte Analyse auszeichnet. Es wird über digitales terrestrisches Fernsehen, Satellit, Kabel und Web-Streaming ausgestrahlt. „
https://en.wikipedia.org/wiki/Voice_TV

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Januar 2019 10:30 am
Reply to  STIN

Wolf5 sagt:

8. Januar 2019 um 6:12 pmle zur Richtigstellung:

1. „Sf sagt: werden die von der FDP unterstützt oder umgekehrt?!
Antwort stin: nein, Lindner ist gegen eine Unterstützung, gegen Waffenlieferungen an die Saudis.“
Diese Aussage ist nur solange richtig, solange sich die FDP in der Opposition befindet.
Anders sieht es aus, wenn sich die FDP mit in der Regierung befindet, so z.B von 2009 bis 2013 stimmten auch sie sämtlichen Waffen-Exporten zu und diese Waffen-Exporte (auch in Schurkenstaaten) stiegen an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_R%C3%BCstungsexport

2. Wenn stin zur LP behauptet:
„Prayuth hat die alle eingestampft, schon 2014. Voice-TV läuft wohl ab und zu wieder mal, aber das ist die einzige Lügen-TV-Station inTH, all die anderen sind ok. „

so ist auch dies wieder eine einzige Lüge und seiner rechten Gesinnung geschuldet.

Fakt ist lt. Wikipedia:
„Voice TV ist ein thailändischer Fernsehsender , der sich durch seine liberale Haltung und politisch zentrierte Analyse auszeichnet. Es wird über digitales terrestrisches Fernsehen, Satellit, Kabel und Web-Streaming ausgestrahlt. „
https://en.wikipedia.org/wiki/Voice_TV

STIN sagt:

8. Januar 2019 um 6:27 pm

Diese Aussage ist nur solange richtig, solange sich die FDP in der Opposition befindet.

ok, dann wäre das geklärt und ich habe meine Aussage korrekt getroffen – da sich die FPD aktuell in der Opposition
befindet. Was später mal passieren wird, falls er in die Regierung wechselt – steht in den Sternen.
Aktuell fodert die FDP ein “menschenrechtsorientiertes” Exportgesetz”. So sieht es aus….

Wenn stin zur LP behauptet:
„Prayuth hat die alle eingestampft, schon 2014. Voice-TV läuft wohl ab und zu wieder mal, aber das ist die einzige Lügen-TV-Station inTH, all die anderen sind ok. „

so ist auch dies wieder eine einzige Lüge und seiner rechten Gesinnung geschuldet.

Prayuth hat um die 3000 private Rothemden-Sender eingestampft, die schon morgens ihre Brainwashing-Sendungen, meist seinerzeit mit den
Volksverhetzern Nattawut und Jatuporn ausgestrahlt hatten.
Voice-TV ist ein Sender, der alles bringt – nur nicht die Wahrheit. Auch kein Wunder, dient er dem Verbrecher Thaksin doch als
einzig verbliebenes Sprachrohr in TH.

Sorry, aber so sieht es aus. Voice-TV und Wahrheit – passt gar nicht zusammen. Gleiches auch mit Yingluck und ihren weissen Lügen,
oder Thaksin – dessen Ziel nicht die Demokratie war.

 

Also Lindner ist FDP und nur FDP! Apotheker Partei eben.

Er ist nix Neues wie er uns weissmachen will.

Die FDP war länger in einer Regierungskooalition als die SPD.

Saudi Arabien ist schon länger als Schurkenstaat bekannt.

Die FDP hat allen Waffenlieferungen zugestimmt als sie in

der Regierung war und Lindner wird es genauso machen

wenn “seine” FDP mal in eine Regierung kommen sollte.

Voice TV war natürlich als Propaganda Sender von Thaksin

für Besserverdienende geplant.

Das Programm war aber genauso tralala wie Kanal 3 und 7.

Die Nachrichten auch.

Die einzige Thaksin Propaganda kam eigentlich in der

Daily Dose von Nattakorn Devakula dessen Vater/Onkel

gerade als Minister der Militärdiktatur  zurückgetreten ist!

Es stimmt auch nicht dass die Militärdiktatur alle

Thaksin Sender geschlossen hätten.

Ich war ja gerade wieder für einen Monat in BKK.

In unserer Residenz haben wir ein TRUE Kabelpaket

mit 120 Sendern. Als ich durchzappte fand ich

Peace TV mit einer Sendung von Jatuporn und es war

auch Blue Sky der Demokraten wieder da.

Was Propaganda angeht ist wohl der Regierungssender

Kanal 11 (NBT) absolute Spitze!

Gegen 8 Uhr Morgens (da gab es bis vor wenigen Monaten

noch die englischsprachigen Nachrichten )

gibt es jetzt eine Thainess Nachrichtensendung die an

Nordkorea erinnert. Die Moderatorin sieht auch so aus

als wäre sie die jüngere Schwester der Nordkoreanischen

Nachrichtensprecherin, nur sie blökt nicht so.

Ihr männlicher Co Moderator sieht immer aus

als hätte er die Kündigung schon in der Tasche.

Natürlich teile ich die Meinung STINs was

Thaksin und Yingluck angeht.

Aber ich muss nochmals darauf hinweisen

dass weder Prayuth noch Prawit oder irgendein

anderer Komiker dieser Machthaber Truppe

irgendeinen Grund haben sich moralisch über

Thaksin zu stellen , von Ethik will ich hier

garnicht schreiben.

Im Gegenteil, diese Militärdiktatur war mit

moralischen Grundsätzen angetreten und wollte aufräumen.

Die letzten 5 Jahre haben gezeigt was daraus geworden ist.

 

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 7:54 pm
Reply to  berndgrimm

Jetzt wird auch klar,  warum die LP unbedingt will,  die hervoragende Standdardwaffe der BW (G36) wird ausgesondert! 

Mit den "Ersatzteilen"kann die Produktion in SA auf vollen Touren laufen!

SF
Gast
SF
8. Januar 2019 9:49 pm
Reply to  Wolf5

Das weiß doch jeder!  Erwarten Sie dank dafür!? 

STIN löscht alle Blosstellungen gegen Sie, deswegen sind Ihre Scheinangriffe nicht glaubhaft! 

Geben Sie sich zu erkennen,  stellen Sie sich vor… 

Für mich sind Sie ein Wasserträger aus stins anderen Foren.  Oder auch nur ein nützlicher Idiot. 

Schäbigen Heckenschütze hat STIN auch schon mehrmals gelöscht. 

In diesem Sinne,  …..

5555555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Januar 2019 5:51 pm

Saudi Woman Leaves Bangkok Airport Under UN Care

By

Jintamas Saksornchai, Staff Reporter

January 7,

BANGKOK — A runaway Saudi woman who barricaded herself inside a room at a Bangkok airport rather than be deported back to her family has left safely in UN care.

Thai authorities will allow 18-year-old Rahaf Alqunun into the country while the UNHCR processes her case after agency representatives were allowed to meet with her late Monday afternoon, according to Lt. Gen. Surachate Hakparn, immigration bureau chief.

After being allowed to meet Alqunun, the UNHCR on Monday agreed to place her under its care and process her for travel to another country, during which Thailand will allow her entry to the country, Surachate told reporters just after 8pm.

“She has left the airport with the UN,” he said. “She’s not being held by the immigration any longer.”

He said that UNHCR had taken Alqunun from the airport to other accommodations in Bangkok and it will take about five days to find a country to accept her. Although she’ll be under care of the UN, Surachate said Thai authorities will also provide additional security to guarantee her safety.

He said if Alqunun’s father comes to Bangkok, she will be asked if she wants to see him. He added that Thailand will later hold talks with the Saudi Embassy regarding the situation.

The act of apparent cooperation with the UNHCR on behalf of Thailand is a break from routine policy. Requests for asylum cannot be made in Thailand as it is not a signatory to international conventions on refugees, nor does Bangkok recognize the legal status of those entering the kingdom.

Alqunun has gripped headlines around the world since she began tweeting Saturday that she had her passport taken while transiting through Suvarnabhumi Airport on her way to Australia. She said she had escaped years of abuse and feared for her life if returned to her family, which she fled while on vacation in Kuwait.

Thai immigration officials initially said they were cooperating with the Saudi government to return Alqunun to her family. After she resisted deportation this morning by barricading herself inside a hotel room at Suvarnabhumi International Airport, Surachate came out to reverse course and say Thailand would not deport her against her will.

Australien ist das einzige westliche Land welches nicht mit den Saudis kooperiert.

Offensichtlich hatte sie ein Ticket nach Australien und ist in BKK von den Thai Behörden

auf Wunsch der Saudis gestoppt worden.

Alles dumme Gesülze von Bad Joke jetzt ist nur Ablenkung vom ursprünglichen Plan

sie nach Saudi Arabien auf jeden Fall zurückzuschicken um den Saudis dienlich zu sein.

Diesen Plan verfolgt er natürlich auch jetzt noch.

Klingt wie Koh Tao!

 

SF
Gast
SF
8. Januar 2019 9:57 pm
Reply to  STIN

Sie wird aber immer noch Festgehalten!!!!! 

Warum darf sie im Transit Bereich nicht weiterreisen. 

Warum würde sie aus dem Transitbereich herausgeholt? 

Gibt es für diese Freiheitsberaubung einen Gerichtsbeschluß?

SF
Gast
SF
8. Januar 2019 3:23 pm

Und warum spendet keiner der jungen Frau ein Ticket?  Ihren Pass hat sie ja angeblich wieder!? 

Dann stünde einer Ausreise nichts mehr im Weg. 

Daß sie hatte,  nicht verschuldet!!! 

Die Saudi können sich weltweit erlauben können! 

:Angry:

Werden die von der FDP unterstützt oder umgekehrt?! 

Berndgrimm: 

Seitdem hängt der Haussegen schief und Thailand versucht verzweifelt den Saudis

irgendwie zu Willen zu sein denn schliesslich sind die Saudis die grössten

Medizintourismus Kunden weltweit!

Liefern  die nicht auch Organe von Hingerichteten,  ähnlich wie China? 

SF
Gast
SF
8. Januar 2019 8:34 pm
Reply to  STIN

Nutzt China die Organe jetzt selbst? 

Frau Merkel ist eigentlich jemand,  die überall den Finger in die Wunde hält! 

DAS ist doch alles im Transit passiert!? 

Die Saudi nehmen Ihr den Pass weg und die Thai überlegen eine Abschiebung. 

Das könnte viele Transitpassagiere zukünftig abhalten,  wenn das richtig rüberkommen. 

Auf jeden Fall ist sie zur Zeit ihrer Freiheit beraubt. 

Wielange darf die Immi das ohne Gerichtsbeschluß? Oder braucht man das nicht für Ausländer?? 

SF
Gast
SF
8. Januar 2019 10:37 pm
Reply to  STIN

Sie kam mit Pass und Ticket im Transit an!!!!! 

Das hat man Ihr im Transit abgenommen!  

Warum hilft man der Frau nicht,  wenn ihr Unrecht passiert ist?

Sie sind als Moslemhasser bekannt!!! 

Das sind alles,  wie immer Vorverurteilungen! 

Sie hat sich aber nichts zu schulden kommen Lassen! 

Warum wird sie gegen ihren Willen festgehalten?! 

SF
Gast
SF
9. Januar 2019 5:49 am
Reply to  STIN

Solange die Frau mit ihrem Pass nicht ausreisen darf, wird sie gewaltsam festgehalten!!!!!

Und das jetzt schon mehrere Tage und ohne Gerichtsbeschluss!?

Ich haette sowas im Transitbereich nicht fuer moeglich gehalten!

Die Saudis haben mir mal eine Flasche, die ich zollfrei gekauft habe, im Transit bei einer Handgepaeckkontrolle rausgeholt und in meinemBeisein in die Toilette geschuettet.

So was Krankes habe ich auch nie wieder erlebt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Januar 2019 8:31 am
Reply to  STIN

video update Saudi woman admitted to Thailand 7 Jan 2019

The young Saudi woman seeking passage to asylum in Australia will be temporarily admitted to Thailand for evaluation by the UN refugee agency, the immigration police chief said. Pol Lt Gen Surachate…
Earlier, the UNHCR said it had been in contact with the young Saudi woman who was trapped in Bangkok en route to seeking asylum in Australia after claiming to have fled her family fearing for her life.

Thai authorities appeared to back down on its plan to deport her after her case caught international attention.

With the world's media shining a spotlight on the fast-developing story, Ms al-Qunun was finally granted access to representatives of the United Nations refugee agency early on Monday evening.

Pol Lt Gen Surachate said at a news conference at Bangkok's main international airport on Monday afternoon that if Thai authorities decide not to send her back to Saudi Arabia, they would need to explain why to Saudi authorities in order not to affect the countries' relations.

"Thailand is a land of smiles. We will not send anyone to die," he added. "We will take care of her as best as we can."

The immigration police chief's change of heart appeared to be partly due to the worldwide attention and pressure from foreign governments and international bodies that the case has attracted over the past 36 hours.

 
Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1606802/saudi-woman-admitted-to-thailand. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

 

Ja, man sollte nicht die Rolle des Staatsschauspielers der hier als Superman

Immigrationspolizeichef und begnadeter Ausländerjäger auftritt vergessen.

Bad Joke, der lange nicht mehr in den Medien war hatte den Fall sofort

zur Chefsache gemacht und mit der sofortigen Abschiebung des Teenies

nach Saudi Arabien gedroht.

Vielleicht hat er ja selber Töchter…..

Ich könnte es verstehen, ich selber habe nur Töchter, leibliche und

dazugenommene und hätte diese in bestimmten Entwicklungsstufen

auch sehr gern nach Saudi Arabien abgeschoben…

Aber Bad Joke arbeitet ja in höherem Auftrag, schliesslich ist er

auch Sprecher von Prawit…..

Die Beziehungen Thailands zu Saudi Arabien sind seit vielen Jahren

gestört. Nicht weil Saudi Arabien ein noch grösserer Unrechtsstaat als Thailand ist,sowas hat Thailand noch nie gestört solange Geld fliesst.

Nein, aber vor vielen Jahren gab es mal  einen Kriminalfall in der saudischen

Botschaft wo ein thailändischer Polizeioffizier wohl im Rahmen der Ermittlungen

auch ein paar Kronjuwelen mitgenommen haben soll.

Seitdem hängt der Haussegen schief und Thailand versucht verzweifelt den Saudis

irgendwie zu Willen zu sein denn schliesslich sind die Saudis die grössten

Medizintourismus Kunden weltweit!

Vielleicht hat Bad Joke ja auch gehofft vom Vater des Teenies

einen ansehnlichen Finderlohn zu bekommen.

Wenn das Mädchen ein Weiterflugticket nach Australien gehabt hat,

so hätten die thailändischen Behörden sie nicht aufhalten dürfen.

Es wurde von Anfang an geschrieben dass die Thai Behörden

auf Anweisung der Saudis gehandelt haben!

Vonwegen Menschenrechtsgesülze!