Regierung schuld am Tod des italienischen Fotografen

Bangkok Post – …….Die Stadtpolizei von Bangkok hat festgestellt, dass der Tod des italienischen Fotografen vor fast zwei Jahren, während der Proteste der Rothemden, durch Regierungsbeamte verschuldet wurde. Pol. Generalmajor Anuchai Lekbamrung, der die Untersuchung leitet, sagte, dass die Beweise zeigen, dass der Tod von Fabio Polenghi von staatlichen Behörden verursacht wurde. Er sagte, dass mehr als 10 Zeugen befragt wurden und dass die Ermittler nun auf die Ergebnisse einer ballistischen Untersuchung warten, um den Bericht abzuschließen. Der italienische Fotograf starb am 19. Mai 2010 bei Zusammenstößen zwischen den Demonstranten der Rothemden und Sicherheitskräften auf der Ratchadamri Road. Seine Schwester, Elisabetta Polenghi, hatte eine eneute Untersuchung des Todes ihres Bruders gefordert.
Pol.Generalmajor Anuchai, ein MPB Deputy Commissioner, sagte, dass der Fall Anfang des nächsten Monats an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wird.

Er sagte, dass die Untersuchung in dem Fall der Erschießung von Generalmajor Khattiya Sawatdiphol  ( Seh Daeng )  noch nicht abgeschlossen sei.

Er sagte, dass weitere Zeugen befragt und mehr Beweise gesammelt und untersucht werden sollen.

Generalmajor Anuchai erklärte auch, dass die Polizei ein Untersuchungsteam aufstellen wird, um die Behauptung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Chalerm Yubamrung zu untersuchen, dass Gen. Khattiya von einem Scharfschützen der Polizei erschossen wurde.

Generalmajor Khattiya, besser bekannt als Seh Daeng, wurde in den Kopf geschossen, während er am 13. Mai 2010 von Journalisten auf einer Demonstration interviewt wurde.

http://www.bangkokpost.com/news/local/286130/police-say-govt-at-fault-over-death-of-italian-photographer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Regierung schuld am Tod des italienischen Fotografen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Generalmajor Anuchai erklärte auch, dass die Polizei ein Untersuchungsteam aufstellen wird, um die Behauptung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Chalerm Yubamrung zu untersuchen, dass Gen. Khattiya von einem Scharfschützen der Polizei erschossen wurde.

    Es wird garantiert nichts herauskommen was Takki nicht in den Kram passt.
    Solange “ermittelt” die Polizei.

    bukeo: … daher wird es interessant – wenn es sich herausstellen sollte, das Chalerm recht hatte und ein Polizei-Scharfschütze Saeh Daeng erschoss.
    Wurde Saeh Daeng untragbar, weil er dauernd Thaksin als seinen einzigen Boss erwähnte?
    Wurde es Thaksin nun zu gefährlich, mit dem Mord am Oberst Romklao in Verbindung gebracht zu werden? Leicht möglich….

    Mal sehen, wie das hier gedreht wird – wenn der Polizei-Scharfschütze, der namentlich bekannt sein soll – Thaksin-nahe Auftraggeber erwähnen sollte.

    Wird unter dieser Regierung nich passieren.

  2. Avatar bukeo sagt:

    Jaaaaiiiinnnn……………..
    geschrieben von Walter Roth , März 27, 2012

    In Thailand gibt es zu allen Dingen immer mehrer Gruppen und ganz verschiedene Interessen.

    Die Polizei wurde damals bei den gewalttätigen Demonstrationen der PAD an den Regierungsgebäuden und am Flughafen geradezu verheizt.

    eigentlich nicht, die Polizei war eher untätig – bis auf den aggressiven Angriff gegen die Gelbhemden, wo mehrere Personen schwerverletzt und getötet wurden.

    Der Palst, Prem und der Armeechef hinderten sie regelrecht daran gegen diese gewallt einzuschreiten.

    siehe oben – niemand hinderte die Polizei – mit ungetesteten Tränengas-Granaten, friedliche Besetzer anzugreifen.

    Die Polizei ist wenig homogen und schon gar nicht geschlossen für das Establishment, ich würde sogar sagen, mehrheitlich dagegen.

    das ist richtig, daher wird es interessant – wenn es sich herausstellen sollte, das Chalerm recht hatte und ein Polizei-Scharfschütze Saeh Daeng erschoss.
    Wurde Saeh Daeng untragbar, weil er dauernd Thaksin als seinen einzigen Boss erwähnte?
    Wurde es Thaksin nun zu gefährlich, mit dem Mord am Oberst Romklao in Verbindung gebracht zu werden? Leicht möglich….

    Es dürfte nur die Frage sein, wen man zu den Untersuchungen im Falle von Seh-Daeng beordert. Die Wahrheit kann durchaus ans Tageslicht kommen, nur hängt das wohl sehr stark damit zusammen ob die richtigen Leute da Ermitteln können.

    Mal sehen, wie das hier gedreht wird – wenn der Polizei-Scharfschütze, der namentlich bekannt sein soll – Thaksin-nahe Auftraggeber erwähnen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)