1000 Rothemden wollen Thaksin in Laos treffen

Bangkok Post – ……..Der Geist von Songkran bekommt am Montag einen frühen Start, wenn der Anführer der Rothemden Kwanchai Praipana mit 1.000 Anhängern nach Laos aufbricht, um den flüchtigen ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra zu treffen, der das Songkran Fest dort feiern will. Kwanchai sagt, dass er sowohl die  „We Love Udon“  Gruppe als auch die  „We Love E-Sarn“  Gruppe anführen und mit rund 20 Bussen nach Laos reisen wird.
Die Reisekosten betragen pro Person 1.000 Baht. Aber für diejenigen, die das erste mal an solch einer Reise teilnehmen, betragen die Reisekosten nur 500 Baht. Der Anführer der Udon Gruppe sagte, dass er sein privates Vermögen nutzen wird, um Mitreisende bei der Finanzierung der Reisekosten zu unterstützen.

Thaksin hatte seine Anhänger eingeladen ihn in Laos und Kambodscha zu treffen. Er sagte, dass er am 12. und 13. April in Vientiane sein wird und am 14. und 15. April in Siem Reap in Kambodscha.

Die  „We Love Udon“  Gruppe wird im Rahmen seiner Anti-Drogen-Kampagne in Udon Thani eine Kundgebung und ein Konzert organisieren. Thaksin wird während der Kundgebung zu den Demonstranten sprechen, sagte Kwanchai.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/286111/1000-red-shirts-to-meet-thaksin-in-laos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. März 2012 10:47 am

Viel ist von der Roten „Volksbewegung“ ja nicht übriggeblieben.
Selbst ne bezahlte Reise ins noch unterentwickeltere Ausland
zieht nicht mehr Leute an.

Der Anführer der Udon Gruppe sagte, dass er sein privates Vermögen nutzen wird, um Mitreisende bei der Finanzierung der Reisekosten zu unterstützen.

Bei dem was Takki den Tenören seiner Volksoper bezahlt, wäre selbst das möglich.

Thaksin hatte seine Anhänger eingeladen ihn in Laos und Kambodscha zu treffen. Er sagte, dass er am 12. und 13. April in Vientiane sein wird und am 14. und 15. April in Siem Reap in Kambodscha.

Würde er wegen läppischer 1 Million THB das Risiko eingehen
sich selbst lächerlich zu machen ?
Sicher nicht.
Es werden wohl noch mehr angekarrt.