Bangkok: Armee-Chef versteht die Sorgen der Aktivisten nicht

Der Oberbefehlshaber der Armee, General Apirat Kongsompong, warf am Samstag ( 12. Januar ) denjenigen vor, die sich gegen eine Verzögerung der Wahlkampagne ausgesprochen hatten, dass sie einen “ einspurigen Geist “ hätten und entschlossen seien, Probleme zu verursachen.

General Apirat sagte gegenüber den Medien: „Die Aktivisten, die sich gegen eine Verzögerung der Wahlkampagne ausgesprochen haben werden aufgefordert, sich so zu verhalten, dass sie keine Probleme verursachen.

Sie denken nur mit einem “ einspurigen Geist „, ohne dabei auch andere vernünftige Faktoren, die zur Verzögerung der Wahl geführt haben, zu berücksichtigen. Sie sollten sich die Verfassung genau anschauen und sie ebenfalls bei ihren Überlegungen berücksichtigen „, fügte der oberste Befehlshaber der Armee hinzu.

Er gab dabei allerdings auch gleichzeitig zu, dass er keine Ahnung hatte, wie er mit diesen Aktivisten, die er beschuldigte, Störungen zu verursachen, argumentieren sollte,.

General Apirat gab ebenfalls zu, dass er nicht wusste, wann genau die Wahlen abgehalten werden sollen, da die Wahlkommission bisher darüber noch keine Ankündigung gemacht hat. Gleichzeitig war er allerdings der Meinung, dass die Öffentlichkeit im Allgemeinen verstehe, warum die Wahl vom vorläufigen Termin am 24. Februar verschoben werden müsse.

Er argumentierte damit, dass die offiziell am 4. und 6. Mai geplante Krönungszeremonie Seiner Majestät ein wichtiges Ereignis für Thailand sei. „ Aber diese Leute haben offensichtlich noch nie darüber nachgedacht, wie wichtig dieses Ereignis für unser Land ist „, fügte er weiter hinzu. „ Ich habe ihnen gesagt, dass sie darüber nachdenken sollen. Dann werden sie auch verstehen, warum der Termin zur Wahl verschoben wurde „.

In seiner Eigenschaft als Generalsekretär des Nationalrats für Frieden und Ordnung
( NCPO ) erklärte General Apirat, dass der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwan allen für die Aufrechterhaltung der Ordnung und der Krönungszeremonie zuständigen Militäreinheiten und Beamten die Anweisung erteilt habe, sich auf die beiden wichtigen Ereignisse von nationaler Bedeutung vorzubereiten.

Laut der thailändischen Verfassung ist das Innenministerium unter General Anupong zu 100 % für die Durchführung einer nationalen Wahl verantwortlich. Meist handelt es sich dabei um die Detailarbeit, wie zum Beispiel das Anordnen von Wahllokalen und die Kontrolle des Zugangs, um die netten Leute einzustellen, die die Ausweise der Wähler prüfen und sicherstellen, dass jede Stimme insgeheim abgegeben wird. Das ist eine gewaltige Aufgabe, deren Planung alleine schon mehrere Monate dauert.

Wie bereits berichtet, wurde Anfang letzter Woche der gesamte Apparat für die Wahlvorbereitungen im Innenministerium angehalten. General Anupong befahl, alles zu stoppen. “ Okay, an alle, wir sind hier fertig. Hören Sie damit auf was Sie gerade tun, und kehren Sie zu Ihrem regulären Job zurück „.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Januar 2019 11:38 am

 

Apirat tells protesters not to 'cross the line'

We're watching you, army chief warns

  • 16 Jan 2019

Army chief Gen Apirat Kongsompong has warned anti-government activists not to cross the line as they plan to hold a rally this Saturday to demand a general election. A group calling itself "People Who… Want Elections" is demanding that a general election take place no later than March 10, referring to a constitutional requirement that the polls must be held within 150 days of the enforcement of the… law on the election of MPs, which has taken effect. They are threatening to step up the pressure by holding a demonstration at Democracy Monument if a royal decree announcing the election is not published…

by Friday.

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1611754/apirat-tells-protesters-not-to-cross-the-line. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

 

Wie schnell kann man das Democrazy Monument abbauen?

Mit den neuen Panzern geht es bestimmt schneller !

Vorausgesetzt man bringt sie zum Laufen oder besser Fahren!

Ja der neue Armeechef der sofort nach Dienstantritt schon

mit dem nächsten Putsch drohte hat nicht zu Unrecht den

Intelligenzbegrenzer auf dem Kopf.

Er ist der lebende Beweis dafür dass Prayuth wohl doch

das Intelligenteste war was beim Militär zu finden ist.

Armes reiches Thailand.

Inzwischen wird auch klarer weshalb man die Wahlen unbedingt

weiter verschieben will.

Nicht weil man Zweifel daran hat dass man diese Wahlen gewinnt.

Nein , es geht ums Eingemachte !

Diese Militärdiktatur wird bekanntlich von erheblichen Wirtschaftsinteressen

getragen und die wollen sich das Geschäft nicht verderben lassen.

Es müssen erst noch einige Staatsaufträge unter Dach und Fach gebracht werden

die von einer zukünftigen gewählten Regierung nicht storniert werden können.

Und dann gibt es noch Gründe über die wir hier nicht schreiben dürfen.

Dafür sind Thaksins Hetzblättchen gut:https://politicalprisonersofthailand.wordpress.com/2019/01/04//

Aus der BP:

Why Thailand will stay in Third World Surasak Glahan Deputy Op-ed Editor 16 Jan 2019

 

 

 

Cambodia had a "fake" national ballot in June. Bangladesh held a "farcical poll" blighted by intimidation late last month. Thailand is worse. It can't event hold a general election as planned.

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1611714. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

Selbst die BP welche eigentlich ja nur dazu da ist den blöden Farang die in

Thailand leben und nicht selber am  Betrug mitverdienen vozugaukeln

in Thailand gäbe es sowas wie Pressefreiheit oder gar  unbhängige Medien

kommt nicht umhin einzusehen dass das Ende der Roadmap

dieser unfähigen und unwilligen Militärdiktatur angekommen ist.

Noch nie war Thailand am Ende einer Regierung so sehr am Ende!

 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Januar 2019 9:30 am

Und wir sollten uns auch den nächsten Befreier Thailands genau ansehen

der sich schon als nächster Militärdiktator warmläuft für die Zeit

nachdem diese so erfolgreiche Militärdiktatur beendet wurde!

With voting likely to be put off for the fifth time in as many years, army Chief Gen. Apirat Kongsompong said pro-democracy demonstrators who have resumed protests are irritating other members of the public.

“There are people like this in Thai society. I don’t know what to say … they want chaos. … I think those who understand are irritated, Apirat said. “There are people who want to lead a normal life and make a living.”

He added that the election could not be considered “delayed” because the date wasn’t formally set by the Election Commission

 

Also ich glaube ich muss diesen begnadeten Nachwuchs Diktator mal mit auf einen

Spaziergang in seinem geliebten Vaterland an einem Tag ohne politische Demonstrationen

nehmen.

Und dann soll er mir mal erklären warum hier auch ohne politische Demonstrationen

täglich Chaos und Anarchie auf den Strassen herrscht und wo denn bitteschön

die ganzen Ordnungskräfte sind die wir bezahlen.

SF
Gast
SF
14. Januar 2019 6:09 pm
Reply to  STIN

Dem muß ich überwiegend zustimmen! 

War wieder Schichtwechsel? 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Januar 2019 8:07 am

Okay, an alle, wir sind hier fertig. Hören Sie damit auf was Sie gerade tun, und kehren Sie zu Ihrem regulären Job zurück

Man soll also mit dem Nichtstun aufhören und zu seinem regulären Job des Nichtstuns

zurückkkehren? Gilt dies auch für Prayuth und Prawit?

Von einem hirnlosen Komisskopp einspurig genannt zu werden adelt.

Also Wahlen gibts nicht , was also dann:

 

Army seeks approval for more VT4 tanks

Man putscht lieber nochmal, diesmal gegen sich selbst.

Vielleicht schaft man es diesmal sogar die Panzer zum Fahren zu bringen……

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Januar 2019 8:19 am
Reply to  berndgrimm

Sie sollten sich die Verfassung genau anschauen und sie ebenfalls bei ihren Überlegungen berücksichtigen „, fügte der oberste Befehlshaber der Armee hinzu.

Dies ist allerdings richtig und deshalb sollte es das gemeinsame Ziel

aller "Demokraten" oder besser Nichtmilitär und Nichtnurmitkassierer Parteien

sein diese Militärverfassung schnellstmöglich zu ändern.

Auch und gerade wenn dies laut Verfassung garnicht möglich ist.