Pathum Thani: Englischlehrer wegen Verdacht auf Vergewaltigung einer Schülerin verhaftet

Wie die thailändischen Meiden berichten, wurde ein US-Amerikaner pakistanischer Herkunft von der Polizei verhaftet. Die Eltern eines Kindes in Lam Lukka, Pathum Thani nördlich von Bangkok, hatten den Mann den Behörden gemeldet. Die Eltern beschuldigen den Mann ihr Kind belästigt und vergewaltigt zu haben. Nun durfte sich der Mann mit Big Joke über seinen Fall unterhalten.

Der 46 Jahre alte Mann, der bisher nur als Herr John bekannt wurde, bestreitet die Vorwürfe der Eltern. Er gab bei seinem Verhör an, dass er mit einer thailändischen Frau verheiratet ist und die beiden zusammen ein Kind haben. Laut seinen weiteren Angaben soll er bereits seit 20 Jahren im Königreich leben.

Nach seiner Verhaftung wurde der Chef der Einwanderungsbehörde General Major Surachate Hakparn ( Big Joke ) über den Fall informiert. Der Chef der Immigration ( Einwanderungsbehörde ) traf sich zunächst mit der Familie des Mädchens und erklärte ihnen, dass sie sich keine Sorgen machen sollen. Big Joke sagte ihnen, – schlechte Menschen werden strafrechtlich verfolgt und aus Thailand geworfen.

Wie die thailändische Webseite Sanook.com weiter berichtete, hatte sich der Generalleutnant nach dem Gespräch mit den Eltern gestern auf den Weg zur Polizeistation Lam Lukka gemacht, um dort Herrn John persönlich zu interviewen.

Der Verdächtige bestritt gegenüber Big Joke die Vergewaltigung des Kindes, das sein Schüler war. Er sagte, er habe bereits seit zwei Jahrzehnten in Thailand gelebt und dabei sein Visum wegen der Ehe mit einem thailändischen Staatsbürger und einem thailändischen Kind bekommen. Seine Frau ist Krankenschwester, fügte er weiter hinzu.

Er sagte, dass er selber ein Doktor der Psychologie war, der hier in Thailand als Englischlehrer angestellt war. Sanook sagte in seinem Bericht, der Mann sei ein Pakistaner. Nach den eigenen Angaben des Verdächtigen ist er jedoch ein US-amerikanischer Staatsbürger, der in Pakistan geboren wurde.

In einem auf Facebook geposteten Video sagte Generalleutnant Surachate, dass es viele gute Englisch- und Religionslehrer in Thailand gibt. Allerdings gib es aber immer wieder auch einige schlechte, die durch das Netz der Behörden rutschen, fügte er weiter hinzu.

Generalleutnant Surachate sagte weiter, er sei entschlossen, sie alle auszurotten. Er werde sie verhaften und vor ein Gericht bringen. Nach ihrer Verurteilung werden sie dann aus Thailand abgeschoben, fügte er weiter hinzu.

In diesem Fall wurde nach einer Untersuchung und dem Verhör durch Big Joke ein Haftbefehl gegen den 46-jährigen Mann ausgestellt. Sanook berichtete, dass die Polizei gleich mehrere Beweise für mehrere Straftaten des Verdächtigen hat. Weitere Einzelheiten zu diesen Behauptungen wurden in dem Bericht allerdings nicht angegeben.

Generalleutnant Surachate fügte allerdings hinzu, dass er möchte, dass die Eltern wissen, dass der Verdächtige in diesem Fall die volle Kraft des Gesetzes zu spüren bekommt.

In einem begleitenden Beitrag, der mit dem Video auf der Website von Immigration auf Facebook verbunden war, sprach Big Joke eine weitere kritische Warnung aus:

“ Wir heißen alle Menschen im Königreich willkommen, die die thailändische Natur und die thailändische Kultur respektieren und beachten. Aber wir werden keine Verbrecher dulden, die hierher kommen „.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Pathum Thani: Englischlehrer wegen Verdacht auf Vergewaltigung einer Schülerin verhaftet

  1. SF sagt:

    Anhang

    Ich kann auch hier nur nochmal sagen,  es ist in diesem Stadium des Verfahrens, absolut nicht in Ordnung,  daß dieser Mann und Familienvater,  so vorgeführt wird. 

    Jeder der ihn kennt,  erkennt ihn trotz schwarzem Balken und Handtuch über der Handschellen! 

    Natürlich muß für das betroffene Kind alles getan werden,  aber genau davon kann man gar nichts lesen. 

    Das Kind/ die Jugendliche,  muß von einer geeigneten Fachkraft befragt werden.  Auf dem Bild im Bericht oben,  sehe ich niemanden,  der dafür geeignet wäre. 

    Bleibt die Frage,  ob es in ganz TH jemand gibt. 

    Nochmal,  dem Kind gehört aller Schutz und Fürsorge,  die es gibt!!! 

    Es kommt wohl weltweit millionenfach vor,  eine Tochter ist schwanger und aus Angst vor den Eltern beschuldigt sie jemand anderes. 

    Nach thailändische Kultur,  geht sie davon aus,  keiner wird dem Lehrer etwas tun,  aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft,  hätten die Eltern ihr nie verziehen. 

    Insbesondere in TH,  gehört es schon fast zur Kultur,  daß sich immer wieder Eltern einen Sündenbock suchen. 

    Es kann sein,  es muß nicht! 

    Hat mal einer der Polizisten überlegt,  was in dem Kind des Lehrers vorgeht,  egal ob der Vater schuldig ist oder nicht! 

    Wer macht denn diesen Schaden wieder gut?  Auch den bei dem Lehrer,  wenn er es nicht war!? 

    Das betroffene Mädchen braucht auf jeden Fall Hilfe und Schutz,  auch wenn es gelogen hätte. 

    Ob es den in der Thaikultur bekommt, ist fraglich. 

    Die Forderung jeder solle sich an die Thaikultur halten, ist in meinen Augen etwas daneben. 

    Es gibt Gesetze,  die eigentlich aus der Kultur gewachsen sind.  In TH scheint mir das anders,  …die "Kultur" einiger Wenigen, überwächst das Gesetzeswerk, wie der Dschungel die Ruinen einer untergegangenen Kultur. 

    Schade,  daß ich nicht mehr Zeit habe,  über diesen Satz nachzudenken,  könnte sich lohnen. 

    Gerade auch diese Drohungen, disqualifizieren den von den STINs goutierten Herrn nach meinen Wertvorstellungen vollkommen!

    Wenn ich mir vorstelle,  der Mann(Lehrer) ist unschuldig,  und er begeht aus Scham vor seinen Freunden und seinem Kind Selbstmord,  dann geht das DER hier vorgeschobenen, und von wenigen konstruierten Thaikultur irgendwo vorbei!!! 

    Und den Rest lächeln sie weg!!!!!  :Cry:

    Ich sehe schon,  ich werde gleich wieder absichtlich mißverstanden. Ich halte Kultur für etwas wichtiges,  aber ich finde es fast schon lächerlich,  wenn es Leute gibt,  die darauf pochen,  und selbst gar nicht wissen um was es geht! 

    Wenn es eine Vergewaltigung war,  bleibt immer noch die Frage,  ob eine umfassende Aufklärung,  wie in einer aufgeklärten Kultur,  diese nicht auch verhindert hätte. 

    Irgendwie hat mich wohl mein Sitzplatz mit den schönen Plastikblumen vor dem "Dschungel" zu meinem Beitrag inspiriert!?? 

    • STIN STIN sagt:

      Ich kann auch hier nur nochmal sagen, es ist in diesem Stadium des Verfahrens,
      absolut nicht in Ordnung, daß dieser Mann und Familienvater, so vorgeführt wird.

      macht man eigentlich nur, wenn die Beweise erdrückend sind, er vll schon (Teil)Geständnis abgelegt hat usw.

      Natürlich muß für das betroffene Kind alles getan werden, aber genau davon kann man gar nichts lesen.

      ja, die wird meist von der Paveena Stiftung o.ä. betreut, die wird als schon versorgt.
      Da sind dann bei den Verhören auch welche von der Stiftung dabei, die Eltern usw.
      Das läuft tw. besser als in D. Hier kümmert man sich nicht so um die Opfer, muss man alles selbst beantragen.

      Das Kind/ die Jugendliche, muß von einer geeigneten Fachkraft befragt werden.
      Auf dem Bild im Bericht oben, sehe ich niemanden, der dafür geeignet wäre.

      nein, es ist auch keine(r) vom Bild, dass sind dann Kinder-Psychologen, die das machen.
      Bei der Polizei gibt es dazu Polistinnen, die dafür ausgebildet sind. Die fragen dann die weiblichen
      Opfer, es ist i.d.R. kein Mann dabei – weil das Kind sich sonst schämt.

      Bleibt die Frage, ob es in ganz TH jemand gibt.

      ja, es gibt zahlreiche Foundations, Stiftungen – die sich um Kinder-Opfer, bei Vergwaltigung, häuslicher Gewalt usw.
      kümmern. Wir hatten schon einen Fall dazu und auch einige dieser Stiftungen kontaktiert, als der liebe Apfelbaum aus dem Nittaya.de
      mal durchdrehte.

      Es kommt wohl weltweit millionenfach vor, eine Tochter ist schwanger und aus Angst vor den Eltern beschuldigt sie jemand anderes.

      ja, das gibt es – meist dann aber schon ältere Jugendliche – keine 10-jährigen usw.
      Aber das haben erfahrene Verhör-Spezialistinnen schnell rausgefunden, die stellen dann ganz freundlich Fangfragen und ein Kind ist kein
      professioneller Lügner, die erkennen das also sofort.

      Nach thailändische Kultur, geht sie davon aus, keiner wird dem
      Lehrer etwas tun, aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft, hätten die Eltern ihr nie verziehen.

      das hat sich jetzt aber geändert. Das war mal. Jetzt gehen die Eltern schon zum Schulrat oder sonst wohin und
      machen eine Anzeige. Einige lehnen danach sogar eine Entschädigungszahlung ab.

      Wer macht denn diesen Schaden wieder gut? Auch den bei dem Lehrer, wenn er es nicht war!?

      naja, wer macht den Schaden denn in so einem Fall gut – der Lehrer kann danach, wenn er freigesprochen wird, Schadensersatz
      einklagen, sie der Kachelmann in Deutschland. Den haben sie auch vor den Augen viele Passanten mit Handschellen zum Polizeiwagen
      geführt – nur weil die Frau sauer war und ihn wegen Vergewaltigung anzeigte.

      Gerade auch diese Drohungen, disqualifizieren den von den STINs goutierten Herrn nach meinen Wertvorstellungen vollkommen!

      nein, disqualifiziert ihn nicht, wenn er erklärt: er würde alle kriminellen Ausländer verhaften und abschieben. Das ist ein
      guter Vorsatz und hilft den ehrlichen Expats in TH und auch den ehrlichen Lehrern, Native-Speaker usw.
      Big Joke ist natürlich nicht als Softie bekannt, sondern eher als Hardliner.

      Wenn ich mir vorstelle, der Mann(Lehrer) ist unschuldig, und er begeht aus Scham vor seinen Freunden und seinem Kind Selbstmord, dann geht das DER hier vorgeschobenen, und von wenigen konstruierten Thaikultur irgendwo vorbei!!!

      naja, dann gäbe es viele vermeintliche Täter, die Selbstmord begehen könnten, weil sie beschuldigt werden, jemanden vergewaltigt zu haben.
      Harvey Weinstein, Kevin Spacey, R. Kelly usw. – darauf nimmt der Staat aber halt keine Rücksicht.

      Und den Rest lächeln sie weg!!!!! :Cry:

      c’est la vie

      Wenn es eine Vergewaltigung war, bleibt immer noch die Frage,
      ob eine umfassende Aufklärung, wie in einer aufgeklärten Kultur, diese nicht auch verhindert hätte.

      nein, hätte es nicht verhindert, weil auch in DACH wird fast täglich vergewaltigt – oft im Rudel.

      • SF sagt:

        Anhang

        Gibt es da jetzt ein Update oder hat die LP den schon an's Kreuz genagelt?! 

         

        STIN sagt:
        16. Januar 2019 um 7:43 pm
        SF: Ich kann auch hier nur nochmal sagen, es ist in diesem Stadium des Verfahrens,
        absolut nicht in Ordnung, daß dieser Mann und Familienvater, so vorgeführt wird.

        STIN: macht man eigentlich nur, wenn die Beweise erdrückend sind, er vll schon (Teil)Geständnis abgelegt hat usw.

        Wie Ihre üblichen vorschnellen Vorverurteilungen,  ist das eine reine Vermutung! 

        Wenn es nicht stimmt, ruinieren Sie den Mann und die Familie. 

        Sie müßten gerade in anderer Sache zu Kreuze kriechen! Wieso veröfftenlichen sie das Bild des Mannes mit den unverkennbaren Daten? 

        SF: Natürlich muß für das betroffene Kind alles getan werden, aber genau davon kann man gar nichts lesen.

        STIN: ja, die wird meist von der Paveena Stiftung o.ä. betreut, die wird als schon versorgt.
        Da sind dann bei den Verhören auch welche von der Stiftung dabei, die Eltern usw.

         

        Was diese Frau alles machen soll,  bis die dann endlich da ist,  ist "das Kind schon mehrfach in den Brunnen gefallen". 

        Sie wird überall von allen vorgeschoben, das kann es nicht gewesen sein. Der Mann wird schon in Handschellen vorgeführt und sie war sicher noch nicht da!?? 

         

         

         

        SF: Das Kind/ die Jugendliche, muß von einer geeigneten Fachkraft befragt werden.
        Auf dem Bild im Bericht oben, sehe ich niemanden, der dafür geeignet wäre.

        STIN: nein, es ist auch keine(r) vom Bild, dass sind dann Kinder-Psychologen, die das machen.
        Bei der Polizei gibt es dazu Polistinnen, die dafür ausgebildet sind. Die fragen dann die weiblichen
        Opfer, es ist i.d.R. kein Mann dabei – weil das Kind sich sonst schämt.

        DAS hört sich an, wie bei den Krankenschwestern,  mit der Hebammenzusatzausbildung und dem "500-baht-schein"!???

        Sorry,  DAS kann jetzt nicht Ihr Ernst sein!???

        SF: Bleibt die Frage, ob es in ganz TH jemand gibt.

        STIN: ja, es gibt zahlreiche Foundations, Stiftungen – die sich um Kinder-Opfer, bei Vergwaltigung, häuslicher Gewalt usw.
        kümmern. Wir hatten schon einen Fall dazu und auch einige dieser Stiftungen kontaktiert, als der liebe Apfelbaum aus dem Nittaya.de
        mal durchdrehte.

        Sie verstoßen damit gegen ihre Verschwiegenheitspflicht! 

        Ob es zahlreiche Foundations gibt,  interessiert kein Schwein.  Es gibt in Ihrem Geklauten Artikel,  keinen Hinweis auf ein Gutachten! 

        Warum also veröffentlichen SIE das Bild und die Daten von dem Lehrer? 

        Wenn das Thailand macht,  die von Touristen abhängig sind,  ist das eine Sache. Aber warum machen Sie das?  Beschmutzen Sie sich dabei wieder!? 

        SF: Es kommt wohl weltweit millionenfach vor, eine Tochter ist schwanger und aus Angst vor den Eltern beschuldigt sie jemand anderes.

        STIN: ja, das gibt es – meist dann aber schon ältere Jugendliche – keine 10-jährigen usw.
        Aber das haben erfahrene Verhör-Spezialistinnen schnell rausgefunden, die stellen dann ganz freundlich Fangfragen und ein Kind ist kein
        professioneller Lügner, die erkennen das also sofort.

        Jetzt bessern Sie schon wieder nach! In Ihrem kopierten Bericht,  steht nichts von einer Zehnjährigen! 

        SF: Nach thailändische Kultur, geht sie davon aus, keiner wird dem
        Lehrer etwas tun, aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft, hätten die Eltern ihr nie verziehen.

        STIN: das hat sich jetzt aber geändert. Das war mal. Jetzt gehen die Eltern schon zum Schulrat oder sonst wohin und
        machen eine Anzeige. Einige lehnen danach sogar eine Entschädigungszahlung ab.

        Das sind aber sehr wenige,  die das ablehnen!! 

        Ich möchte das nicht vertiefen,  das ist ein Problem,  mit dem TH selbst klarkommen muß,  am Besten ohne Sie! 

        SF: Wer macht denn diesen Schaden wieder gut? Auch den bei dem Lehrer, wenn er es nicht war!?

        naja, wer macht den Schaden denn in so einem Fall gut – der Lehrer kann danach, wenn er freigesprochen wird, Schadensersatz
        einklagen, sie der Kachelmann in Deutschland. Den haben sie auch vor den Augen viele Passanten mit Handschellen zum Polizeiwagen
        geführt – nur weil die Frau sauer war und ihn wegen Vergewaltigung anzeigte.

        Gerade auch diese Drohungen, disqualifizieren den von den STINs goutierten Herrn nach meinen Wertvorstellungen vollkommen!

        STIN: nein, disqualifiziert ihn nicht, wenn er erklärt: er würde alle kriminellen Ausländer verhaften und abschieben. Das ist ein
        guter Vorsatz und hilft den ehrlichen Expats in TH und auch den ehrlichen Lehrern, Native-Speaker usw.
        Big Joke ist natürlich nicht als Softie bekannt, sondern eher als Hardliner.

        Wer austeilt muß auch einstecken können! 

        Vor allem muß er mit seinen Aussagen bei der Lügenpresse immer großen Wert auf Klarheit und richtiges Zitat legen. 

        Weil,  die LP und wohl auch Sie, Ihn aus dem Zusammenhang heraus falsch zitieren!7

        SF: Wenn ich mir vorstelle, der Mann(Lehrer) ist unschuldig, und er begeht aus Scham vor seinen Freunden und seinem Kind Selbstmord, dann geht das DER hier vorgeschobenen, und von wenigen konstruierten Thaikultur irgendwo vorbei!!!

        STIN: naja, dann gäbe es viele vermeintliche Täter, die Selbstmord begehen könnten, weil sie beschuldigt werden, jemanden vergewaltigt zu haben.
        Harvey Weinstein, Kevin Spacey, R. Kelly usw. – darauf nimmt der Staat aber halt keine Rücksicht.

        In Rechtsstaaten ist das anders!  Weil auch Tatverdächtige Menschenrechte haben und,  auch wenn Sie es nicht glauben,  auch zum Tode Verurteilte haben diese,  auch wenn eines durch Richter verwirkt wurde. 

        Und den Rest lächeln sie weg!!!!! :Cry:

        c’est la vie

        Sie schreiben in Ihrem Bericht,  es gibt KEIN Geständnis! Bauen aber ständig Ihr Geschwurbel darauf auf. 

        Kennen Sie schon wieder das Update? 

        Oder hat der Lehrer Ihnen irgendwo die Stirn geboten,  und Sie machen Ihn jetzt auf diese Art fertig. 

        DAS kommt mir sehr bekannt vor! 

        99,9% der falsch Beschuldigten, werden keine Rechtsansprüche geltend machen. 

        Ich würde es machen,  nicht wegen dem Geld,  sondern,  damit die Staatsgewalt lernt, alle haben Rechte und nicht nur die Vertreter der Staatsgewalt selbst! 

        SF: Wenn es eine Vergewaltigung war, bleibt immer noch die Frage,
        ob eine umfassende Aufklärung, wie in einer aufgeklärten Kultur, diese nicht auch verhindert hätte.

        STIN: nein, hätte es nicht verhindert, weil auch in DACH wird fast täglich vergewaltigt – oft im Rudel

        Sie wollen jetzt damit sagen,  Lehrer in DACH vergewaltigen im Rudel ihre Schülerinnen??? 

        Wie schräg sind Sie denn drauf? 

         

        Freue mich auf Ihre Antwort und werde die Kopie auch gegen Diebstahl sicher! 

        • SF sagt:

          Anhang

          Sanook berichtete, dass die Polizei gleich mehrere Beweise für mehrere Straftaten des Verdächtigen hat. Weitere Einzelheiten zu diesen Behauptungen wurden in dem Bericht allerdings nicht angegeben.

          Da faellt mir dieser Dappisch ein, der Sich zunaechst auf Mord fuer schuldig bekannt hatte, und dann auf Todschlag aenderte.

          Da kam dann doch auch eine Anklage auf Klasse 1 Drogen dazu!????

          SO(!!!) wird TH niemals ein Rechtsstaat!

          Wenn man beim Farang die Wohnung durchsucht und abgebrochene Korallenstuecke findet, ist das eine Straftat.

          In den Wohnungen der reichen Thais beachten sie Tigerzaehne und ElefantenStosszaehne nicht!

          • STIN STIN sagt:

            Da faellt mir dieser Dappisch ein, der Sich zunaechst auf Mord fuer schuldig bekannt hatte, und dann auf Todschlag aenderte.

            ja, der Papke – ist aber dann doch für Mord verurteilt worden.

            SO(!!!) wird TH niemals ein Rechtsstaat!

            ne, TH ist kein Rechtsstaat – war es auch noch nie.
            Sind ja nicht mal mehr EU, USA usw. alle Rechtsstaaten. USA sowieso nicht.
            Folter, Guantamo – Kinder im Gefängnis usw. – hat mit Rechtsstaat auch nix zu tun.

            Wenn man beim Farang die Wohnung durchsucht und abgebrochene Korallenstuecke findet, ist das eine Straftat.

            ja, wenn man nicht nachweisen kann, dass diese korrekt, legal erworben wurden.
            Das passiert aber auch am Flughafen in Frankfurt, wenn der Zöllner den Koffer durchsucht und Korallen findet.
            Korallen fallen unter das Artenschutzankommen und Schmuggel damit strafbar.

            In den Wohnungen der reichen Thais beachten sie Tigerzaehne und ElefantenStosszaehne nicht!

            weil man diese wohl eher nicht durchsucht.
            Aber wenn es bekannt wird, wird Anklage erhoben, wie aktuell gegen den Bau-Tycoon.

        • STIN STIN sagt:

          Wie Ihre üblichen vorschnellen Vorverurteilungen, ist das eine reine Vermutung!

          nein, man muss unterscheiden – zwischen reiner “Vermutung” und “dringendem Tatverdacht”.
          Bei letzteren kann U-Haft angeordnet werden und dies ist auch rechtlich weltweit zulässig.
          Da kann ohne weiteres dann später der Richter einen Freispruch urteilen – ändert nix daran.
          Bekommt man einen Freispruch 2. Klasse, hat man nicht mal Anrecht auf eine Entschädigung.

          Wenn es nicht stimmt, ruinieren Sie den Mann und die Familie.

          ja, das passiert leider weltweit – man wird verhaftet, kommt ins Gefängnis und der Richter spricht einen
          dann doch frei. Passiert in DACH auch vielen – berühmtester Fall ist der Wettermann Kachelmann.
          Dem hat die Frau mit ihrer Falschaussage die gesamte Karriere kaputt gemacht. Bekommen hat er danach einen Furz.

          Sie müßten gerade in anderer Sache zu Kreuze kriechen! Wieso veröfftenlichen sie das Bild des Mannes mit den unverkennbaren Daten?

          wir haben uns da bei Eröffnung des Blogs Regeln geschaffen, wie wir das hier machen wollen.
          Wir sind dann zum Entschluss gekommen – dass wir uns einfach an die Thai-Medien halten. Bringen diese Fotos, bringen wir sie auch.
          Wir wollen hier nicht päpstlicher als der Papst selbst sein.

          Was diese Frau alles machen soll, bis die dann endlich da ist, ist “das Kind schon mehrfach in den Brunnen gefallen”.

          nein, auch das verstehst du wieder völlig falsch.
          Paveena ist nicht alleine tätig – ist kein Eine-Frau-Betrieb. Da schwirren zahlreiche Kinderpsychologinnen, Pädagoginnen usw. in der Stiftung rum,
          die haben Zweigstellen landesweit usw.
          Nur ab uns zu kümmert sie sich selbst um den Fall. Meist, wenn die Behörden nicht reagieren, dann schaltet sie ihre Netzwerke ein
          und dann springen die Ermittler meist.

          Sie wird überall von allen vorgeschoben, das kann es nicht gewesen sein.
          Der Mann wird schon in Handschellen vorgeführt und sie war sicher noch nicht da!??

          nein, Kind wurde schon verhört – das macht Big Joke nicht direkt. Da waren schon geschulte Ermittlerinnen anwesend.
          Ist in TH Gesetz – ich kenne sogar eine solche.

          DAS hört sich an, wie bei den Krankenschwestern, mit der Hebammenzusatzausbildung und dem “500-baht-schein”!???

          ja warum nicht. Krankenschwester mit Hebammenausbildung beim Studium kann ich dann auch woanders einsetzen, reine Hebammen aber nicht.
          Trinkgeld bei Krankenschwestern ist genauso üblich, wie Trinkgeld und Cookies bei Hebammen.

          Sie verstoßen damit gegen ihre Verschwiegenheitspflicht!

          nein, keine Sorge.
          Würde ich Daten, die zur Identifikation des Klienten führen könnten – veröffentlichen, wäre es so.
          Ansonsten nicht.

          Ob es zahlreiche Foundations gibt, interessiert kein Schwein.
          Es gibt in Ihrem Geklauten Artikel, keinen Hinweis auf ein Gutachten!

          es gibt in diesem Fall nirgends Gutachten – auch in DACH nicht.
          Gutachten kann erst dann bei Gericht zur Verteidigung oder Belastung angefordert werden.
          Läuft in D auch so. Keine Gutachten vorher – benötigt der Ermittler ein Gutachten, dann holen die
          Experten aus ihren Reihen erstmal – Forensiker, Polizei-Pädagogen usw.

          Geklaute Artikel gibt es eigentlich nicht. Weil alle klauen – ausser es sind investigative Medien.
          Medien kopieren von den Presseagenturen, in D von der DPA, in A von der APA. Danach kopieren fremdsprachige Medien wiederum
          diese Berichte – wie wir auch.
          Geklaute Berichte von geklauten Berichten gibt es eigentlich nicht.

          Warum also veröffentlichen SIE das Bild und die Daten von dem Lehrer?

          Wenn das Thailand macht, die von Touristen abhängig sind, ist das eine Sache. Aber warum machen Sie das? Beschmutzen Sie sich dabei wieder!?

          siehe oben – wir halten uns hierzu an den thail. Medien fest – sonst liest leider keiner mehr hier, sondern
          geht gleich zur Bangkokpost oder The Nation und liest in Englisch.

          STIN: ja, das gibt es – meist dann aber schon ältere Jugendliche – keine 10-jährigen usw.
          Aber das haben erfahrene Verhör-Spezialistinnen schnell rausgefunden, die stellen dann ganz freundlich Fangfragen und ein Kind ist kein
          professioneller Lügner, die erkennen das also sofort.

          Jetzt bessern Sie schon wieder nach! In Ihrem kopierten Bericht, steht nichts von einer Zehnjährigen!

          nur ein Beispiel – stay cool.

          SF: Nach thailändische Kultur, geht sie davon aus, keiner wird dem
          Lehrer etwas tun, aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft, hätten die Eltern ihr nie verziehen.

          STIN: das hat sich jetzt aber geändert. Das war mal. Jetzt gehen die Eltern schon zum Schulrat oder sonst wohin und
          machen eine Anzeige. Einige lehnen danach sogar eine Entschädigungszahlung ab.

          Das sind aber sehr wenige, die das ablehnen!!

          Ich möchte das nicht vertiefen, das ist ein Problem, mit dem TH selbst klarkommen muß, am Besten ohne Sie!

          ja, das mag sein. Eine arme Familie, die dann 100.000 Baht oder mehr angeboten bekommt, kann sehr schwer nein sagen.
          Im Westen kann dazu kaum eine Familie nein sagen – die z.B. Millionen von USD bekommt, wie der Sohn einer Zahnarzt-Familie von Michael Jackson.

          Dazu muss man halt abwägen, was man dem Kind antun möchte.
          Hilft es dem Kind, wenn der Täter in den Knast geht, die Eltern dann aber kaum eine gute pädagogische Betreuung für das Kind leisten können.
          Oder nimmt man das Geld und steckt es in die Schulausbildung des Kindes. Da werden zwar 100.000 Baht nicht reichen, aber die helfen mehr,
          als Knast für den Täter.

          Nein, ich mache keine Vermittlung von Entschädigungszahlungen – dass macht meine Frau auf Ersuchen durch die Eltern und Täter.
          War bisher aber nur einmal der Fall – bei einvernehmlichen Sex mit einer 13/14-jährigen.

          Vor allem muß er mit seinen Aussagen bei der Lügenpresse immer großen Wert auf Klarheit und richtiges Zitat legen.

          nein, gibt keine bekannte LP in Thailand, alles vernichtet – über 3000 Radiostationen, Red News und auch die gelben News. Alles weg.

          Weil, die LP und wohl auch Sie, Ihn aus dem Zusammenhang heraus falsch zitieren!7

          keine Ahnung, mit LP lesen, kennst du dich besser aus. Bist ja LP-Dauerleser.

          In Rechtsstaaten ist das anders! Weil auch Tatverdächtige Menschenrechte haben und, auch wenn Sie es nicht glauben, auch zum Tode Verurteilte haben diese, auch wenn eines durch Richter verwirkt wurde.

          Leider nicht, da werden Beschuldigte mit Handschellen durch die Reporter-Menge geführt, gefilmt usw.
          Hinterher wird der Beschuldigte freigesprochen und das gibt dann nur eine Fussnote in den Medien.

          Kenne viele Beispiele. Auch ein bekannter Moderator, wie Andreas Türk – dem wurde auch durch falsche Beschuldigung in
          D die ganze Karriere vernichtet. Wurde vom TV-Sender gefeuert und nie wieder eingestellt, auch nach dem Freispruch nicht.

          Ja, das passiert leider – auch in Rechtsstaaten.

          Es spielt erstmals keine Rolle, ob jemand gesteht. Wenn der Anfangsverdacht hart genug ist, wird inhaftiert.

          Oder hat der Lehrer Ihnen irgendwo die Stirn geboten, und Sie machen Ihn jetzt auf diese Art fertig.

          DAS kommt mir sehr bekannt vor!

          auf Verschwörungstheorien antworte ich nicht. Nächstes mal wieder zensiert.

          Ich würde es machen, nicht wegen dem Geld, sondern, damit die Staatsgewalt
          lernt, alle haben Rechte und nicht nur die Vertreter der Staatsgewalt selbst!

          das Recht hast du, auch in TH.

          SF: Wenn es eine Vergewaltigung war, bleibt immer noch die Frage,
          ob eine umfassende Aufklärung, wie in einer aufgeklärten Kultur, diese nicht auch verhindert hätte.

          STIN: nein, hätte es nicht verhindert, weil auch in DACH wird fast täglich vergewaltigt – oft im Rudel

          Sie wollen jetzt damit sagen, Lehrer in DACH vergewaltigen im Rudel ihre Schülerinnen???

          Wie schräg sind Sie denn drauf?

          nicht Lehrer – nur Rudel hab ich erwähnt.
          Ja, in D werden Kinder auch oft im Rudel vergewaltigt – seit ca 2015.
          Letztes Jahr zeitnah sogar an 2 verschiedenen Stellen. In München und Freiburg.
          Aber kommt regelmässig vor – leider.

          • SF sagt:

            Anhang

            VERDREHER! 

            Ich bleibe im vollem Umfang,  bei meinen Ausführungen! 

            Sie persönlich erfinden Daten,  verdrehen,….  Ohne jede Quelle. Das geht weit über Vorverurteilung hinaus. 

            Auf einer deutschsprachigen Seite oder einem Service,  erwarte ich auch die Anwendung von DACH recht. 

            Ihre Ausnahmebeispiele können hier nicht überzeugen. 

            Bringen Sie endlich ein Update oder hören Sie auf zu verdrehen. 

            Mir ist schon klar,  die Paveena stiftung ist keine Einzelperson. Sie ist aber auch kein Jugendamt und auch die von Ihnen erwähnten Polizistinnen sind es nicht. 

            Sie reden von Geständnis und von anderen VERMUTLICHEN Straftaten und belasten den Psychologen und Familienvater,  warum beantworten Sie meine Frage,  ob Sie den Lehrer schon vorher gekannt haben nicht und drohen mir statt dessen mit Löschung. 

            Da bin ich bereits abgehärtet. Mittlerweile sind es wohl an die 1.200Kommentare. Da sind Ihre eigenen nicht dabei! 

            Bringen Sie endlich Updates mit Quellen. 

            Das gilt auch für das angebliche Todesurteil von Papke !  Sie betreiben bei diesem Herrn Papke Ihre übliche Verdrehereien,  faken mehrere Berichte über ihn in die TOP20 und dann berichten Sie nicht mal über das Urteil?!!! 

          • STIN STIN sagt:

            Sie persönlich erfinden Daten, verdrehen,…. Ohne jede Quelle. Das geht weit über Vorverurteilung hinaus.

            nein, wir erfinden keine Daten, wir machen es sogar so – dass wir Daten aus anderen Medien tw. noch überprüfen.
            Kommt uns ein Geburtsdatum spanisch vor – gucken wir nach, ob wir die jeweilige Person auf Facebook finden und dort
            findet man meist auch das richtige Geburtsdatum. Dies kann man dann auch wiederum überprüfen, indem man
            die Einträge unter diesem Datum checkt. Da kommen dann meist “Happy Birthday” Einträge von Familie, usw. – und dann weiss man genau,
            wie alt die Person ist.

            Ja, wir passen da schon auf, keine Sorge. Facebook ist da sehr aufschlussreich. Dort kann man das gesamte Profile der Person
            sehen. Manche sind ja mit Infos darüber nicht geizig.

            Wir werden aber nicht beginnen, unsere Quellen dann mit direkten Links zu Facebook, Twitter usw. anzugeben.
            Das würde denen dann Klicks beschweren und warum sollten wir das machen?

            Auf einer deutschsprachigen Seite oder einem Service, erwarte ich auch die Anwendung von DACH recht.

            nicht unbedingt erforderlich. Es gibt auch in USA, Spanien, TH, Australien usw. – deutsche Communities.
            Rechtlich muss man sich dann eben dort dann orientieren. Deutschland interessiert uns hier überhaupt nicht.

            Ihre Ausnahmebeispiele können hier nicht überzeugen.

            wir müssen keine Leser usw. überzeugen. Gerichtsstand für diesen Blog ist nun mal Sydney.

            Bringen Sie endlich ein Update oder hören Sie auf zu verdrehen.

            wir können nur Updates bringen, wenn es eines gibt.
            Der Lehrer steht aktuell unter Anklage und wird demnächst vor Gericht gestellt.
            Gibt es ein Urteil und die Gerichtsreporter bringen das in den Medien, gibt es hier ein Update.

            Du kannst aber dort das Gericht anschreiben und um schleunigste Verurteilung ersuchen, da du schon ungeduldig darauf wartest.
            555555555555

            Mir ist schon klar, die Paveena stiftung ist keine Einzelperson.
            Sie ist aber auch kein Jugendamt und auch die von Ihnen erwähnten Polizistinnen sind es nicht.

            das Jugendamt in TH ist so wertlos, wie eine staatliche Schule. Man nennt die Jugendheime auch eher Massenaufbewahrungsstätten für Kinder.
            Hat ein misshandeltes Kind Glück und die Paveena-Stiftung kümmert sich um sie, dann hat die Fürsorge 1. Klasse.
            Gute Psychologinnen, Pädagoginnen und auch komfortable Unterbringung. Keine Massenabfertigung.

            Nein, Polizistinnen sind nur für Vernehmungen ausgebildet, nicht für die weitere Fürsorge der Kinder.

            Sie reden von Geständnis und von anderen VERMUTLICHEN Straftaten und belasten den Psychologen und Familienvater,

            nein, das war nicht ich. Mal nachgucken.
            Nein, diesen Lehrer kennen wir nicht – nicht unser Gebiet in Thailand.

            Das gilt auch für das angebliche Todesurteil von Papke ! Sie betreiben bei diesem Herrn Papke Ihre übliche Verdrehereien, faken mehrere Berichte über ihn in die TOP20 und dann berichten Sie nicht mal über das Urteil?!!!

            nein, alles schon berichtet. Nochmals nachsehen.
            Er hat wohl um die 16 Jahre wegen Mordes erhalten, konnte aber dann wegen vollem Geständnis halbiert werden.

  2. berndgrimm sagt:

    Generalleutnant Surachate sagte weiter, er sei entschlossen, sie alle auszurotten.

    Jawoll mein Führer!

    Bad Joke hat wieder voll zugeschlagen,

    Nachdem er bei dem Saudi Girlie voll auf die Schlammfresse gefallen ist

    sucht er nach Vergeltung.

    Ja, Pädophilie ist etwas sehr schlimmes….

    Natürlich nur bei Ausländern weil Thai soetwas ja garnicht tun.

    Ausserdem wurde der Sexualverbrecher von Bad Joke schon mal vorverurteilt

    bevor ein vollkommen unpateiisches Thai Gericht dieses Urteil bestätigen wird.

    Ich sach garnix dazu, Hier die Kommentare aus Thai Visa:https://www.thaivisa.com/forum/topic/1078303-us-english-teacher-faces-rape-charge-meets-big-joke-who-says-hell-be-prosecuted-then-thrown-out-of-thailand/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)