Pathum Thani: Englischlehrer wegen Verdacht auf Vergewaltigung einer Schülerin verhaftet

Wie die thailändischen Meiden berichten, wurde ein US-Amerikaner pakistanischer Herkunft von der Polizei verhaftet. Die Eltern eines Kindes in Lam Lukka, Pathum Thani nördlich von Bangkok, hatten den Mann den Behörden gemeldet. Die Eltern beschuldigen den Mann ihr Kind belästigt und vergewaltigt zu haben. Nun durfte sich der Mann mit Big Joke über seinen Fall unterhalten.

Der 46 Jahre alte Mann, der bisher nur als Herr John bekannt wurde, bestreitet die Vorwürfe der Eltern. Er gab bei seinem Verhör an, dass er mit einer thailändischen Frau verheiratet ist und die beiden zusammen ein Kind haben. Laut seinen weiteren Angaben soll er bereits seit 20 Jahren im Königreich leben.

Nach seiner Verhaftung wurde der Chef der Einwanderungsbehörde General Major Surachate Hakparn ( Big Joke ) über den Fall informiert. Der Chef der Immigration ( Einwanderungsbehörde ) traf sich zunächst mit der Familie des Mädchens und erklärte ihnen, dass sie sich keine Sorgen machen sollen. Big Joke sagte ihnen, – schlechte Menschen werden strafrechtlich verfolgt und aus Thailand geworfen.

Wie die thailändische Webseite Sanook.com weiter berichtete, hatte sich der Generalleutnant nach dem Gespräch mit den Eltern gestern auf den Weg zur Polizeistation Lam Lukka gemacht, um dort Herrn John persönlich zu interviewen.

Der Verdächtige bestritt gegenüber Big Joke die Vergewaltigung des Kindes, das sein Schüler war. Er sagte, er habe bereits seit zwei Jahrzehnten in Thailand gelebt und dabei sein Visum wegen der Ehe mit einem thailändischen Staatsbürger und einem thailändischen Kind bekommen. Seine Frau ist Krankenschwester, fügte er weiter hinzu.

Er sagte, dass er selber ein Doktor der Psychologie war, der hier in Thailand als Englischlehrer angestellt war. Sanook sagte in seinem Bericht, der Mann sei ein Pakistaner. Nach den eigenen Angaben des Verdächtigen ist er jedoch ein US-amerikanischer Staatsbürger, der in Pakistan geboren wurde.

In einem auf Facebook geposteten Video sagte Generalleutnant Surachate, dass es viele gute Englisch- und Religionslehrer in Thailand gibt. Allerdings gib es aber immer wieder auch einige schlechte, die durch das Netz der Behörden rutschen, fügte er weiter hinzu.

Generalleutnant Surachate sagte weiter, er sei entschlossen, sie alle auszurotten. Er werde sie verhaften und vor ein Gericht bringen. Nach ihrer Verurteilung werden sie dann aus Thailand abgeschoben, fügte er weiter hinzu.

In diesem Fall wurde nach einer Untersuchung und dem Verhör durch Big Joke ein Haftbefehl gegen den 46-jährigen Mann ausgestellt. Sanook berichtete, dass die Polizei gleich mehrere Beweise für mehrere Straftaten des Verdächtigen hat. Weitere Einzelheiten zu diesen Behauptungen wurden in dem Bericht allerdings nicht angegeben.

Generalleutnant Surachate fügte allerdings hinzu, dass er möchte, dass die Eltern wissen, dass der Verdächtige in diesem Fall die volle Kraft des Gesetzes zu spüren bekommt.

In einem begleitenden Beitrag, der mit dem Video auf der Website von Immigration auf Facebook verbunden war, sprach Big Joke eine weitere kritische Warnung aus:

“ Wir heißen alle Menschen im Königreich willkommen, die die thailändische Natur und die thailändische Kultur respektieren und beachten. Aber wir werden keine Verbrecher dulden, die hierher kommen „.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
16. Januar 2019 3:51 pm

Ich kann auch hier nur nochmal sagen,  es ist in diesem Stadium des Verfahrens, absolut nicht in Ordnung,  daß dieser Mann und Familienvater,  so vorgeführt wird. 

Jeder der ihn kennt,  erkennt ihn trotz schwarzem Balken und Handtuch über der Handschellen! 

Natürlich muß für das betroffene Kind alles getan werden,  aber genau davon kann man gar nichts lesen. 

Das Kind/ die Jugendliche,  muß von einer geeigneten Fachkraft befragt werden.  Auf dem Bild im Bericht oben,  sehe ich niemanden,  der dafür geeignet wäre. 

Bleibt die Frage,  ob es in ganz TH jemand gibt. 

Nochmal,  dem Kind gehört aller Schutz und Fürsorge,  die es gibt!!! 

Es kommt wohl weltweit millionenfach vor,  eine Tochter ist schwanger und aus Angst vor den Eltern beschuldigt sie jemand anderes. 

Nach thailändische Kultur,  geht sie davon aus,  keiner wird dem Lehrer etwas tun,  aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft,  hätten die Eltern ihr nie verziehen. 

Insbesondere in TH,  gehört es schon fast zur Kultur,  daß sich immer wieder Eltern einen Sündenbock suchen. 

Es kann sein,  es muß nicht! 

Hat mal einer der Polizisten überlegt,  was in dem Kind des Lehrers vorgeht,  egal ob der Vater schuldig ist oder nicht! 

Wer macht denn diesen Schaden wieder gut?  Auch den bei dem Lehrer,  wenn er es nicht war!? 

Das betroffene Mädchen braucht auf jeden Fall Hilfe und Schutz,  auch wenn es gelogen hätte. 

Ob es den in der Thaikultur bekommt, ist fraglich. 

Die Forderung jeder solle sich an die Thaikultur halten, ist in meinen Augen etwas daneben. 

Es gibt Gesetze,  die eigentlich aus der Kultur gewachsen sind.  In TH scheint mir das anders,  …die "Kultur" einiger Wenigen, überwächst das Gesetzeswerk, wie der Dschungel die Ruinen einer untergegangenen Kultur. 

Schade,  daß ich nicht mehr Zeit habe,  über diesen Satz nachzudenken,  könnte sich lohnen. 

Gerade auch diese Drohungen, disqualifizieren den von den STINs goutierten Herrn nach meinen Wertvorstellungen vollkommen!

Wenn ich mir vorstelle,  der Mann(Lehrer) ist unschuldig,  und er begeht aus Scham vor seinen Freunden und seinem Kind Selbstmord,  dann geht das DER hier vorgeschobenen, und von wenigen konstruierten Thaikultur irgendwo vorbei!!! 

Und den Rest lächeln sie weg!!!!!  :Cry:

Ich sehe schon,  ich werde gleich wieder absichtlich mißverstanden. Ich halte Kultur für etwas wichtiges,  aber ich finde es fast schon lächerlich,  wenn es Leute gibt,  die darauf pochen,  und selbst gar nicht wissen um was es geht! 

Wenn es eine Vergewaltigung war,  bleibt immer noch die Frage,  ob eine umfassende Aufklärung,  wie in einer aufgeklärten Kultur,  diese nicht auch verhindert hätte. 

Irgendwie hat mich wohl mein Sitzplatz mit den schönen Plastikblumen vor dem "Dschungel" zu meinem Beitrag inspiriert!?? 

SF
Gast
SF
21. Januar 2019 5:51 pm
Reply to  STIN

Gibt es da jetzt ein Update oder hat die LP den schon an's Kreuz genagelt?! 

 

STIN sagt:
16. Januar 2019 um 7:43 pm
SF: Ich kann auch hier nur nochmal sagen, es ist in diesem Stadium des Verfahrens,
absolut nicht in Ordnung, daß dieser Mann und Familienvater, so vorgeführt wird.

STIN: macht man eigentlich nur, wenn die Beweise erdrückend sind, er vll schon (Teil)Geständnis abgelegt hat usw.

Wie Ihre üblichen vorschnellen Vorverurteilungen,  ist das eine reine Vermutung! 

Wenn es nicht stimmt, ruinieren Sie den Mann und die Familie. 

Sie müßten gerade in anderer Sache zu Kreuze kriechen! Wieso veröfftenlichen sie das Bild des Mannes mit den unverkennbaren Daten? 

SF: Natürlich muß für das betroffene Kind alles getan werden, aber genau davon kann man gar nichts lesen.

STIN: ja, die wird meist von der Paveena Stiftung o.ä. betreut, die wird als schon versorgt.
Da sind dann bei den Verhören auch welche von der Stiftung dabei, die Eltern usw.

 

Was diese Frau alles machen soll,  bis die dann endlich da ist,  ist "das Kind schon mehrfach in den Brunnen gefallen". 

Sie wird überall von allen vorgeschoben, das kann es nicht gewesen sein. Der Mann wird schon in Handschellen vorgeführt und sie war sicher noch nicht da!?? 

 

 

 

SF: Das Kind/ die Jugendliche, muß von einer geeigneten Fachkraft befragt werden.
Auf dem Bild im Bericht oben, sehe ich niemanden, der dafür geeignet wäre.

STIN: nein, es ist auch keine(r) vom Bild, dass sind dann Kinder-Psychologen, die das machen.
Bei der Polizei gibt es dazu Polistinnen, die dafür ausgebildet sind. Die fragen dann die weiblichen
Opfer, es ist i.d.R. kein Mann dabei – weil das Kind sich sonst schämt.

DAS hört sich an, wie bei den Krankenschwestern,  mit der Hebammenzusatzausbildung und dem "500-baht-schein"!???

Sorry,  DAS kann jetzt nicht Ihr Ernst sein!???

SF: Bleibt die Frage, ob es in ganz TH jemand gibt.

STIN: ja, es gibt zahlreiche Foundations, Stiftungen – die sich um Kinder-Opfer, bei Vergwaltigung, häuslicher Gewalt usw.
kümmern. Wir hatten schon einen Fall dazu und auch einige dieser Stiftungen kontaktiert, als der liebe Apfelbaum aus dem Nittaya.de
mal durchdrehte.

Sie verstoßen damit gegen ihre Verschwiegenheitspflicht! 

Ob es zahlreiche Foundations gibt,  interessiert kein Schwein.  Es gibt in Ihrem Geklauten Artikel,  keinen Hinweis auf ein Gutachten! 

Warum also veröffentlichen SIE das Bild und die Daten von dem Lehrer? 

Wenn das Thailand macht,  die von Touristen abhängig sind,  ist das eine Sache. Aber warum machen Sie das?  Beschmutzen Sie sich dabei wieder!? 

SF: Es kommt wohl weltweit millionenfach vor, eine Tochter ist schwanger und aus Angst vor den Eltern beschuldigt sie jemand anderes.

STIN: ja, das gibt es – meist dann aber schon ältere Jugendliche – keine 10-jährigen usw.
Aber das haben erfahrene Verhör-Spezialistinnen schnell rausgefunden, die stellen dann ganz freundlich Fangfragen und ein Kind ist kein
professioneller Lügner, die erkennen das also sofort.

Jetzt bessern Sie schon wieder nach! In Ihrem kopierten Bericht,  steht nichts von einer Zehnjährigen! 

SF: Nach thailändische Kultur, geht sie davon aus, keiner wird dem
Lehrer etwas tun, aber dem Tausendsassa aus der Nachbarschaft, hätten die Eltern ihr nie verziehen.

STIN: das hat sich jetzt aber geändert. Das war mal. Jetzt gehen die Eltern schon zum Schulrat oder sonst wohin und
machen eine Anzeige. Einige lehnen danach sogar eine Entschädigungszahlung ab.

Das sind aber sehr wenige,  die das ablehnen!! 

Ich möchte das nicht vertiefen,  das ist ein Problem,  mit dem TH selbst klarkommen muß,  am Besten ohne Sie! 

SF: Wer macht denn diesen Schaden wieder gut? Auch den bei dem Lehrer, wenn er es nicht war!?

naja, wer macht den Schaden denn in so einem Fall gut – der Lehrer kann danach, wenn er freigesprochen wird, Schadensersatz
einklagen, sie der Kachelmann in Deutschland. Den haben sie auch vor den Augen viele Passanten mit Handschellen zum Polizeiwagen
geführt – nur weil die Frau sauer war und ihn wegen Vergewaltigung anzeigte.

Gerade auch diese Drohungen, disqualifizieren den von den STINs goutierten Herrn nach meinen Wertvorstellungen vollkommen!

STIN: nein, disqualifiziert ihn nicht, wenn er erklärt: er würde alle kriminellen Ausländer verhaften und abschieben. Das ist ein
guter Vorsatz und hilft den ehrlichen Expats in TH und auch den ehrlichen Lehrern, Native-Speaker usw.
Big Joke ist natürlich nicht als Softie bekannt, sondern eher als Hardliner.

Wer austeilt muß auch einstecken können! 

Vor allem muß er mit seinen Aussagen bei der Lügenpresse immer großen Wert auf Klarheit und richtiges Zitat legen. 

Weil,  die LP und wohl auch Sie, Ihn aus dem Zusammenhang heraus falsch zitieren!7

SF: Wenn ich mir vorstelle, der Mann(Lehrer) ist unschuldig, und er begeht aus Scham vor seinen Freunden und seinem Kind Selbstmord, dann geht das DER hier vorgeschobenen, und von wenigen konstruierten Thaikultur irgendwo vorbei!!!

STIN: naja, dann gäbe es viele vermeintliche Täter, die Selbstmord begehen könnten, weil sie beschuldigt werden, jemanden vergewaltigt zu haben.
Harvey Weinstein, Kevin Spacey, R. Kelly usw. – darauf nimmt der Staat aber halt keine Rücksicht.

In Rechtsstaaten ist das anders!  Weil auch Tatverdächtige Menschenrechte haben und,  auch wenn Sie es nicht glauben,  auch zum Tode Verurteilte haben diese,  auch wenn eines durch Richter verwirkt wurde. 

Und den Rest lächeln sie weg!!!!! :Cry:

c’est la vie

Sie schreiben in Ihrem Bericht,  es gibt KEIN Geständnis! Bauen aber ständig Ihr Geschwurbel darauf auf. 

Kennen Sie schon wieder das Update? 

Oder hat der Lehrer Ihnen irgendwo die Stirn geboten,  und Sie machen Ihn jetzt auf diese Art fertig. 

DAS kommt mir sehr bekannt vor! 

99,9% der falsch Beschuldigten, werden keine Rechtsansprüche geltend machen. 

Ich würde es machen,  nicht wegen dem Geld,  sondern,  damit die Staatsgewalt lernt, alle haben Rechte und nicht nur die Vertreter der Staatsgewalt selbst! 

SF: Wenn es eine Vergewaltigung war, bleibt immer noch die Frage,
ob eine umfassende Aufklärung, wie in einer aufgeklärten Kultur, diese nicht auch verhindert hätte.

STIN: nein, hätte es nicht verhindert, weil auch in DACH wird fast täglich vergewaltigt – oft im Rudel

Sie wollen jetzt damit sagen,  Lehrer in DACH vergewaltigen im Rudel ihre Schülerinnen??? 

Wie schräg sind Sie denn drauf? 

 

Freue mich auf Ihre Antwort und werde die Kopie auch gegen Diebstahl sicher! 

SF
Gast
SF
21. Januar 2019 6:12 pm
Reply to  SF

Sanook berichtete, dass die Polizei gleich mehrere Beweise für mehrere Straftaten des Verdächtigen hat. Weitere Einzelheiten zu diesen Behauptungen wurden in dem Bericht allerdings nicht angegeben.

Da faellt mir dieser Dappisch ein, der Sich zunaechst auf Mord fuer schuldig bekannt hatte, und dann auf Todschlag aenderte.

Da kam dann doch auch eine Anklage auf Klasse 1 Drogen dazu!????

SO(!!!) wird TH niemals ein Rechtsstaat!

Wenn man beim Farang die Wohnung durchsucht und abgebrochene Korallenstuecke findet, ist das eine Straftat.

In den Wohnungen der reichen Thais beachten sie Tigerzaehne und ElefantenStosszaehne nicht!

SF
Gast
SF
22. Januar 2019 1:19 pm
Reply to  STIN

VERDREHER! 

Ich bleibe im vollem Umfang,  bei meinen Ausführungen! 

Sie persönlich erfinden Daten,  verdrehen,….  Ohne jede Quelle. Das geht weit über Vorverurteilung hinaus. 

Auf einer deutschsprachigen Seite oder einem Service,  erwarte ich auch die Anwendung von DACH recht. 

Ihre Ausnahmebeispiele können hier nicht überzeugen. 

Bringen Sie endlich ein Update oder hören Sie auf zu verdrehen. 

Mir ist schon klar,  die Paveena stiftung ist keine Einzelperson. Sie ist aber auch kein Jugendamt und auch die von Ihnen erwähnten Polizistinnen sind es nicht. 

Sie reden von Geständnis und von anderen VERMUTLICHEN Straftaten und belasten den Psychologen und Familienvater,  warum beantworten Sie meine Frage,  ob Sie den Lehrer schon vorher gekannt haben nicht und drohen mir statt dessen mit Löschung. 

Da bin ich bereits abgehärtet. Mittlerweile sind es wohl an die 1.200Kommentare. Da sind Ihre eigenen nicht dabei! 

Bringen Sie endlich Updates mit Quellen. 

Das gilt auch für das angebliche Todesurteil von Papke !  Sie betreiben bei diesem Herrn Papke Ihre übliche Verdrehereien,  faken mehrere Berichte über ihn in die TOP20 und dann berichten Sie nicht mal über das Urteil?!!! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Januar 2019 9:45 pm

Generalleutnant Surachate sagte weiter, er sei entschlossen, sie alle auszurotten.

Jawoll mein Führer!

Bad Joke hat wieder voll zugeschlagen,

Nachdem er bei dem Saudi Girlie voll auf die Schlammfresse gefallen ist

sucht er nach Vergeltung.

Ja, Pädophilie ist etwas sehr schlimmes….

Natürlich nur bei Ausländern weil Thai soetwas ja garnicht tun.

Ausserdem wurde der Sexualverbrecher von Bad Joke schon mal vorverurteilt

bevor ein vollkommen unpateiisches Thai Gericht dieses Urteil bestätigen wird.

Ich sach garnix dazu, Hier die Kommentare aus Thai Visa:https://www.thaivisa.com/forum/topic/1078303-us-english-teacher-faces-rape-charge-meets-big-joke-who-says-hell-be-prosecuted-then-thrown-out-of-thailand/