Nongkhai: Schweizer wegen Diebstahl und Overstay verhaftet

Die Einwanderungsbehörde plant, einen Schweizer, dessen Visum abgelaufen ist, auf die schwarze Liste zu setzen und auszuweisen. Außerdem wird er in den Provinzen Nongkhai und Phuket wegen Diebstahls angeklagt.

Oberst Prasit Somjaiprasong, stellvertretender Polizeichef der Einwanderungspolizei in Nongkhai, erklärte am Freitag, dass der 25-jährige Schweizer Julien Andre Junior Cotting in einem Gästehaus nahe dem Mekong in Nongkhai wegen Diebstahls verhaftet wurde.

Er wurde festgenommen, nachdem die 42-jährige Sai-arun Konwan, Inhaberin des Chorfah Gallery Hotels im Bezirk Muang, bei der Polizei Klage erhob, weil ein Ausländer ihre Tasche gestohlen hatte, die sie am 8. Januar in der Lobby des Hotels abgestellt hatte.

Sie erzählte der Polizei, dass sie Cotting in der Lobby Kaffee trinken sah. Die Überwachungskamera zeigte später, dass der Verdächtige ihre Handtasche an sich nahm und zu einem Motorrad ging.

Die Handtasche enthielt 1.000 Baht Bargeld, Kreditkarten sowie andere wichtige Dokumente.

Sai-arun sagte, Cotting sei Stammgast im hoteleigenen Café.

Nach der Anzeige suchte die Polizei den Verdächtigen und bemerkte in einem Gästehaus einen verdächtig aussehenden Ausländer. Aus seinem Pass ging hervor, dass er Cotting war und sein Visum bereits überschritten wurde.

Nachdem Sai-arun den Verdächtigen identifizierte, wurde festgestellt, dass er wegen eines Diebstahls in der Provinz Phuket, wo er im Dezember letzten Jahres einen Diamantring gestohlen haben soll, mit Haftbefehl gesucht wurde.

Cotting wird mit Diebstahl und Überschreitung seines Visums konfrontiert und wird strafrechtlich verfolgt und abgeschoben, gab die Einwanderungsbehörde bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
20. Januar 2019 8:55 pm

"Visum bereits überschritten" das sind die unsäglichen Aussagen,  mit denen man in diesem Blog leben muß! 

Früher war das mal besser. 

Was genau war denn abgelaufen. 

Manchmal kommt es mir vor,  auch die Immi,  kennt die Unterschiede nicht. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Januar 2019 5:53 am

Wow! Wieder ist ein gefährlicher ausländischer Gangster erfolgreich von der Thai Immi

gefasst worden!

Und diesmal sogar ohne den Superpolizisten Bad Joke!

Momente mal: Die Fakten!

Dieser schweizer Grossverbrecher ist offensichtlich ganz offiziell und mit

ungefälschtem Pass in Thailand eingereist und ist jetzt Overstayer.

Wenn die Immi ihre eigenen Gesetze und Regeln beachten würde

hätte sie ihn aufgrund der Tatsache dass er überall wo er in offiziellen

Gästehäusern/Hotels übernachtet auch gemeldet werden muss

aufgrund seinesVerbrechens in Phuket eigentlich schon bei der Meldung

in NongKai als Gangster identifiziert haben!