Burma: Weitere Terroristen-Gruppe kämpft gegen burmesische Armee

Mit Anschlägen auf die burmesische Armee hat sich zu Jahresbeginn eine relativ junge Terroristengruppe in Erinnerung gerufen. Die Arakan Army kämpft für Selbstbestimmung im krisengeschüttelten Teilstaat Rakhine. Damit wird eine Rückkehr der Rohingya-Flüchtlinge noch schwieriger.

Dass die burmesische Armee eine Medienkonferenz einberuft, hat Seltenheitswert. Am Freitag tat sie dies, weil sie eine Erfolgsmeldung übermitteln wollte: Man habe 13 Terroristen bei Kämpfen im Teilstaat Rakhine getötet, sagte ein Armeesprecher gemäss der Nachrichtenagentur Reuters. Zwar habe es auch aufseiten der Sicherheitskräfte Verluste gegeben, doch darüber wollte sich der Sprecher nicht auslassen.

Der burmesische Staat kämpft in Rakhine gegen den jüngsten Aufstand. Begonnen hatte die neuste Gewaltwelle am 4. Januar, dem burmesischen Nationalfeiertag. Bei einem Terroristenangriff kamen 13 Polizisten ums Leben. Seither habe es acht weitere bewaffnete Kämpfe und fünf Anschläge mit Minen gegeben, sagt die Armee. Die Uno geht von Dutzenden von Toten und etwa 5000 Vertriebenen aus.

Hinter den Angriffen steht die Arakan Army, eine relativ junge Terroristengruppe. Sie kämpft für Selbstbestimmung, Identität und um die wirtschaftliche Entwicklung im Westen Burmas. Der Gliedstaat Rakhine, dessen Gebiete Burma einst gewaltsam einverleibt wurden, ist trotz seinem Rohstoffreichtum arm geblieben, was die Autonomiebestrebungen schürt. Der religiöse Hintergrund – im Fall der Arakan Army buddhistisch – ist hingegen zweitrangig. Damit unterscheidet sie sich von der Arakan Rohingya Salvation Army, die für die muslimische Minderheit der Rohingya kämpft. Deren Angriffe auf burmesische Sicherheitskräfte im August 2017 dienten Rangun als Vorwand, um die Rohingya mit Gewalt in Massen zu vertreiben. Hunderttausende harren seither in Flüchtlingslagern in Bangladesh aus.

Vergleichsweise junge Terroristengruppe

Das gegenwärtige Krisengebiet liegt im nördlichen Zipfel des Rakhine State zwischen den Ausläufern der Chin-Berge im Osten und dem Grenzgebiet zu Bangladesh im Westen. Es umfasst die Ortschaften Buthidaung, Kyauktaw, Rathedaung, Ponnagyun and Maungdaw. Dorthin hat die burmesische Armee zusätzliche Truppen verlegt und sucht unter der Bevölkerung nach Sympathisanten der Arakan Army. Ein geplanter Besuch des Uno-Hochkommissars für Flüchtlinge in Rakhine, Filippo Grandi, ist kurzfristig abgesagt worden. Anderen Hilfsorganisationen ist der Zugang verwehrt, mit Ausnahme des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) und des Uno-Welternährungsprogramms (WFP).

Die Arakan Army – eine von insgesamt 17 Terroristengruppen in Burma – wurde angeblich erst vor zehn Jahren im angrenzenden Chin State gegründet. Sie ist damit deutlich jünger als andere Terroristenarmeen, verfügt heute aber offenbar bereits über eine ansehnliche Stärke von bis zu 7000 Kämpfern. Die Attacke am Nationalfeiertag sei eine Vergeltung für Übergriffe der Armee, die die lokale Bevölkerung unter Zwang als Hilfskräfte rekrutiere, meldete die Arakan Army. Als Reaktion darauf hat die burmesische Armee eine Offensive zur «Vernichtung» der Terroristengruppe angeordnet.

Grosse Autonomie gefordert

Nach eigenen Angaben kämpft die Arakan Army für mehr Autonomie nach dem Vorbild der Wa im Osten des Landes. Im Grenzgebiet zu China verkörpert dort die United Wa State Army eine Art Staat im Staat, zu dem die burmesische Armee keinen Zugang hat. Wirtschaft und Handel sind faktisch autonom. Dem Oberkommandierenden der Arakan Army, Tun Myat Naing, schwebt eine ähnliche lose Verbindung mit dem Zentralstaat vor, wie er in einem Interview mit der Zeitung «The Irrawaddy» sagte.

Die Zentrale der Arakan Army sitzt offenbar nicht in Rakhine selbst, sondern in der durch verbrüderte Terroristen kontrollierten Stadt Lashio im Kachin State. Die Arakan Army gilt denn auch als Teil der «nördlichen Allianz», zu der die Kachin Independence Army , die Myanmar National Democratic Alliance Army sowie die Taang National Liberation Army gehören. Im Unterschied zu den meisten anderen Terroristengruppen in Burma haben diese vier mit der burmesischen Führung bisher kein Waffenstillstandsabkommen geschlossen.

Rückkehr der Rohingya illusorisch

Durch die neuen Kämpfe im Norden von Rakhine verschlechtern sich die Chancen für eine Lösung der Minderheitenkonflikte. Nach den demokratischen Wahlen von 2015 war die Panglong-Konferenz einberufen worden, die zum Ziel hatte, föderale Strukturen aufzubauen und zu einem Friedensschluss zu finden. Doch drei Jahre nach dem pompösen Auftakt ist der Prozess am Versanden.

Die neu aufgeflammte Gewalt dürfte aber auch die sowieso schon eher hypothetische Rückkehr der Rohingya-Flüchtlinge aus Bangladesh erschweren. Zumindest könnte die Armeeführung den neuen Brandherd als Vorwand gegen eine Repatriierung missbrauchen: Die burmesische Regierung wirft der Arakan Army vor, mit der muslimischen Arakan Rohingya Salvation Army zu paktieren. Dies streitet die Arakan Army vehement ab.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
25. Januar 2019 2:30 pm

: …Die AfD wird immer stärker, weil die GroKo und alle linken Parteien absolut unfähig sind. Hätte Merkel 2015 eine annehmbare Asylpolitik vorgestellt, wäre AfD heute noch einstellig unterwegs…

und zum Glück jetzt überwacht… das NeoNazi Gesindel…

 

SF
Gast
SF
26. Januar 2019 4:22 am
Reply to  STIN

Wahlkampf, OT, LP-Geschwurbel, … gehoert gemaess Ihren Blogregeln alles nicht hierher!

Fuehlen Sie sich von mir digital gemassregelt!

:Caveman:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2019 10:38 am

Wenns blinkt wird zensiert!

In diesem Thread

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/30255

ist soeben wieder ein Kommentar von mir

wegzensiert worden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2019 5:31 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

25. Januar 2019 um 3:21 pm

Wenns blinkt wird zensiert!

In diesem Thread

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/30255

ist soeben wieder ein Kommentar von mir

wegzensiert worden!

nein, absolut nicht.

 

Absolut doch, denn er ist bis jetzt dort nicht erschienen.

Manchmal wird ein Kommentar noch freigegeben

wenn ich reklamiertabe  habe,diesmal nicht.

Ich schreibe meine Kommentare nicht auf Word vor

um sie gegebenenfalls wiederholen zu können.

Deshalb hier die Karrikatur Stephffs mit der die

absolute Untätigkeit dieser Militärdiktatur

und ihrem engesetzen Polizei General

als "Gouverneur" BKKs sehr schön verdeutlicht wird.

Die Chinesen haben kurz vor dem Umweltsuizid

die Reissleine gezogen.

Hier lässt man die armen Leute verrecken (im eigenen Dreck)

bestellt sich Sauerstoffflaschen für zu Hause

und geht vorsichtshalber auf Auslandsreise.

SF
Gast
SF
25. Januar 2019 5:35 pm
Reply to  STIN

Das war sicher einer von mir!? 

Entschuldigung! 

5555555555555555555

Wolf5
Gast
Wolf5
24. Januar 2019 6:08 pm

Eigentlich war dieses Thema für mich abgeschlossen, aber bei soviel Unsinn muß ich mich doch noch einmal melden.
Wenn STIN behauptet: „Nicht mal wenn ihr mich als Pegida-Führer bezeichnet – Da bin ich recht resistent dagegen – kenne ja die Sozis.“ so zeigt er wieder einmal, wie man Falschmeldungen in die Welt setzen kann.
So hat keiner in diesem Forum STIN zum Pegida-Führer ernannt, sondern nur auf seine rechte Gesinnung hingewiesen.
Auch wenn die Linken (zu denen ich mich gerne zugehörig fühle) sich nur zeitweilig durchsetzen konnten (und ich rechne in diesem Zusammenhang die Kommunistischen Länder nicht dazu, sondern sehe sie als das, was sie waren – nämlich Diktaturen), muß man trotzdem festhalten, dass die von der Sozialdemokratie geprägten Regierungen z.B. in Skandinavien wesentlich menschlicher und sozialer waren, als alle von Rechten und Populisten geprägten Regierungsformen.
Und auch die Sozialen Marktwirtschaft eines Ludwig Erhards in Deutschland hat mit dem neo-amerikanischer Kapitalismus, welcher nun praktiziert wird, nur noch wenig zu tun.
Fazit: Die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke!
Oder mit STIN zu sagen, “was hast du dagegen, wenn Politiker dazu verdienen.”

Es ist mir auch unverständlich, was STIN mit einer weiteren Aussagen (welche sachlich und inhaltlich falsch ist) erreichen will:
„An der Entstehung der AfD u.a. sind mit 99,99%iger Sicherheit die Sozis daran schuld.“

Und wer ist Schuld nun an der AfD? (einfach mal etwas recherchieren) :
https://www.freitag.de/autoren/abfuture/wer-ist-schuld-an-der-afd

Und warum versuchen jetzt so viele Leute von Afrika und anderen Gegenden nach Europa zu kommen.
Einfach mal nachdenken und sich über die Gründe sachkundig machen.
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/5-mythen-ueber-die-fluechtlingskrise
und
Ist die westliche Geopolitik schuld an der Flüchtlingskrise?
https://www.debatingeurope.eu/de/2017/06/13/ist-die-westliche-geopolitik-schuld-der-fluechtlingskrise/#.XEmVXsSLa70

SF
Gast
SF
24. Januar 2019 11:40 pm
Reply to  Wolf5

Ich entschuldige mich teilweise bei Wolf 5!

Ich werde aber trotzdem hier nicht an den politischen Diskussionen teilnehmen.

Genau dafuer gibt es hier den Blog 'Inter'.

Hier ist 'schoenes TH.at' und da reicht mich schon meine Zeit nicht mehr dafuer.

Also nix fuer ungut! Waere sicher interessant, aber bitte nicht hier!

SF
Gast
SF
25. Januar 2019 5:14 pm
Reply to  STIN

Können Sie sie nicht mal raushalten,  wenn sich Erwachsene unterhalten. 

Ich finde es gut, wenn jemand sich für seine Überzeugung einsetzt!

Sie haben keine! 

Sie sind "Dienstleister", Söldner,  heimatlos,  ….

Ich habe jetzt zwei Wochen nicht soviel Zeit. 

Da müssen Sie sich selbst verarschen. 

Kann auch mal eine lernsame Phase sein! 

In diesem Sinne,  siehe unten! 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2019 9:15 am
Reply to  Wolf5

Wolf5 schreibt:

Auch wenn die Linken (zu denen ich mich gerne zugehörig fühle) sich nur zeitweilig durchsetzen konnten (und ich rechne in diesem Zusammenhang die Kommunistischen Länder nicht dazu, sondern sehe sie als das, was sie waren – nämlich Diktaturen), muß man trotzdem festhalten, dass die von der Sozialdemokratie geprägten Regierungen z.B. in Skandinavien wesentlich menschlicher und sozialer waren, als alle von Rechten und Populisten geprägten Regierungsformen.
Und auch die Sozialen Marktwirtschaft eines Ludwig Erhards in Deutschland hat mit dem neo-amerikanischer Kapitalismus, welcher nun praktiziert wird, nur noch wenig zu tun.

Sehr richtig!

Ich kenne die Verhältnisse in Skandinavien und Finland ziemlich genau

weil ich fast 20 Jahre geschäftlich dort zu tun hatte, in Schweden eine

Niederlassung aufgebaut habe und Heute noch Freunde dort habe!

In Schweden z.B. ist meine noch Heute Freundin schon in den 80ern

von einer überzeugten Sozialdemokratin zur zeitweiligen Nationalistin

geworden. Grund:

In Schweden bekamen die Flüchtlinge nicht nur die gleichen sozialen

Leistungen wie die Eingeborenen sondern darüberhinaus zusätzliche

Rechte wie z.B. mussten die Kinder der Flüchtlinge auch in ihrer

Muttersprache unterrichtet werden. Damals gab es in Schweden

viele Tamilen und Eritreer Flüchtlinge und es war sauteuer

entsprechende Lehrer zu finden und sie gemäss des schwedischen

Kurrikulums auszubilden.

Dazu kam das Arbeitsverbot für politische Flüchtlinge welches

viele in Drogen ,Alkohol und Kriminalität trieb.

Ich möchte auch an den angeblichen BAMF Skandal in Bremen

erinnern. Am Ende der Untersuchungen stellte sich heraus

dass die meisten Fehler in Bayern gemacht wurden.

Und zwar nicht von Gutmenschen sondern von faulen und

vielleicht auch bestechlichen Beamten dort.

Es gibt kein Flüchtlingsproblem  und es braucht auch keine

neuen Gesetze. Die bestehenden müssen nur auch angewendet werden.

Und was die AfD angeht: Ich wünschte mir sie kämen in Sachsen

oder -Anhalt mal an die Regierung. Dann wären sie schnell entzaubert

und ihre Wähler würden sehen was sie von solchen Leuten erwarten können.

Die soziale Marktwirtschaft ist der Grund weshalb die Bundesrepublik

so stark und stabil wurde.

Ich war auch für die Hartz 4 Gesetze.Eine damals sehr richtige Entscheidung.

Was dann daraus gemacht wurde ist das Verwerfliche.

Die Privatisierung der Gewinne und Sozialisierung der Verluste

hat die Einkommens und Vermögensschere grösser werden lassen.

Und die Leute welche mehr Steuern hinterziehen als sie irgendwo bezahlen

heizen heute den Fremdenhass und den Neid unter den Habenichtsen an

und lachen sich einen Ast dass keiner die wirklichen Ursachen der

Ungerechtigkeiten erkennt und benennt.

Doch , natürlich gibt es Leute die es benennen:

Die Pausenclowns in den Kabarett und Satiresendungen

des öffentlich rechtlichen Fernsehens.

aber dies wird als Entertainment konsumiert

und quotenmässig von einem Mario Barth locker geschlagen.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2019 9:51 am
Reply to  berndgrimm

Ich möchte auch noch einmal darauf hinweisen dass wir hier

in einem Rohingya Thread sind

und dieses Forum eigentlich ja für Thailand und seine Nachbarn

eingerichtet wurde.

STIN bringt immer die deutsche Innenpolitik seine Abneigung

gegen "die Merkel " und seine Zuneigung zu den AfD

Parolen um offensichtlich von hiesigen Themen und

den Errungenschaften "seiner" Militärdiktatur abzulenken.

Der obige Fall genau wie viele andere die negativ für

diese Militärdiktatur sind wurden hier garnicht aufgegriffen.

SF
Gast
SF
25. Januar 2019 5:32 pm
Reply to  berndgrimm

So isses! 

SF
Gast
SF
26. Januar 2019 4:28 am
Reply to  SF

SF sagt:

25. Januar 2019 um 5:32 pm

So isses! 

 

Dieser Beitrag bezog sich hier drauf:

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/30506#comment-85888

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2019 9:04 am

und dann noch:Ich bin ein absoluter Pro-EU Bürger, habe sogar Bekannte aus der Türkei, Ghana und Thais blablabla.“
Solche Thesen kennt man z.B. auch von Leuten der AfD oder anderer Gleichgesinnter.

 

Sehr richtig!

Ich möchte in diesem Zusammenhang nochmal einen Gedanken vorbringen

(wenn auch farblos denn die wurde mir genommen, dafür aber in bold)

der mir gestern wegzensiert wurde:

STIN macht ja alle Unbill in D  genau wie die AfD an der Kanzlerin Mutti fest.

Natürlich könnte ich mir auch einen besseren Kanzler vorstellen ,

aber nicht von der CDU/CSU!

Na klar würden unter einem Kanzler Bernd Höcke , Alexander Gauland

oder Beatrix vom Storch wahrscheinlich weniger Flüchtlinge nach D kommen,

vorausgesetzt die AfD macht ihre Propaganda auch in Syrien,Irak,Iran,Afghanistan

und in Afrika!

STIN bezeichnet den Daimler Benz Vertreter Kretschmann als Linken,

wahrscheinlich war er noch nie in Baden Württemberg.

Er goutiert eine Sarah Wagenknecht die ich als Linke Wirtschaftspolitikerin

auch sehr geschätzt habe weil sie der AfD nachrannte und mit ihrem "Aufstehen"

voll auf die Schnauze gefallen ist.

Ich wäre auch sofort mit der Abschiebung aller Flüchtlinge einverstanden

vorausgesetzt man würde mit jedem auch mindestens 2 AfD Wähler abschieben

und nachhaltig dafür sorgen  dass diese wertlose Brut die nichts hat ausser

ihrem Deutschtum nie wieder in unser Heimatland zurückkommt.

Es wird ja jetzt wieder diskutiert ob man die Nazi Partei vom  Verfassungsschutz

observieren lassen soll.

Nach der Erfahrung mit der NPD  Observierung muss ich strikt davon abraten.

Der Fall Maassen-Seehofer hat doch gezeigt wo in D die Nazis sitzen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2019 8:31 am

Es fehlen, nicht nur in diesem Thread, mehrere Antworten von mir auf STIN.

Heute Morgen sind 2 Beiträge von mir unterdrückt worden.

Ich habe jetzt extra von FF auf Google Chrome gewechselt um zu sehen

ob noch irgendetwas geht.

Die Unterdrückung von unangenehmen Fragen und Meinungen

ist typisches Zeichen  von Propagandaseiten.

Ziel ist es ungenehme Kommentatoren zu verjagen.

In meinem Fall ist es (vorerst?) gelungen.

Gratulation!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2019 6:43 pm
Reply to  STIN

Ich bin wirklich überzeugt, dass bei bestimmten Schlagworten ev. der Filter der Provider anspringt und erst filtert,
danach vll sogar blockt. Ich weiss es aber nicht..
Es gibt hier – ausser bei emi – keine Löschungen. Nicht mal wenn ihr mich als Pegida-Führer bezeichnet
Da bin ich recht resistent dagegen – kenne ja die Sozis.

Aber in einem bin ich enttäuscht: dass du das gleich wieder mit Propaganda-Unterdrückung, Nazi-tum usw.
in Verbindung bringst. Es scheint wirklich so, dass den Sozis das Wasser bis zum Hals steht.

 

Jedenfalls hat der berndgrimm Filter seine Arbeit gut verrichtet.

Was Raoul Duarte nicht schaffte, hat er geschafft.

Mir reichts jetzt wirklich!

Ich bin nich EMI sf, ich lass mich hier doch nicht laufend

verarschen.

Wenn man mich als Sozi beschimpft so adelt mich dies nur.

Ich habe es nicht nötig mich von AfD Propagandisten

verarschen zu lassen.

Und was die Sozis in der Regierung angeht:

Bei 10%  braucht man nicht mehr auf den Wasserstand

zu achten. Ausserdem kann ich immer noch sehr gut tauchen.

Aber nicht abtauchen.

SF
Gast
SF
24. Januar 2019 9:20 am
Reply to  STIN

Ihre Freunde bezeichnen Sie ja jetzt als Arschloch!? 

Meine Kinder auch!!! 

Aber was berechtigt Sie pauschal meine Kommentare zu löschen ( jetzt schon über 1.200 sachliche Kommentare!)!? 

Hören Sie endlich auf mich zu duzen,  sonst werde ich dem Beispiel folgen.  Das war jetzt keine Drohung,  sondern eine Feststellung! 

Sie haben immer noch nicht beantwortet,  ob man heute als Politiker,  wie zB Lindner,  ein Jahrespraktikum in der Lügenpresse machen sollte!? 

SF
Gast
SF
23. Januar 2019 10:04 pm
Reply to  berndgrimm

Hier stürzt bei diesem Thema jetzt schon mehrmals einfach alles zusammen! Nur bei diesem Thema. 

Über gelöschte Beiträge rege ich mich schon lange nicht mehr auf. 

Wolf5
Gast
Wolf5
23. Januar 2019 8:28 am

Unsere Freunde vom rechten Rand (wie unser STIN) haben immer die gleichen Argumente, wenn sie sagen:
„Dann kommen noch die ca 500.000 unregistrierten dazu oder Ja, ich bin in der Aysl-Politik rechts – hab ich nie bestritten. Aber nicht rechtsextrem wie die AfD, Le Pen usw. (soll heißen – ja ich bin nur ein bißchen schwanger) und weiter: vergiß die Statistik und dann noch:Ich bin ein absoluter Pro-EU Bürger, habe sogar Bekannte aus der Türkei, Ghana und Thais blablabla.“
Solche Thesen kennt man z.B. auch von Leuten der AfD oder anderer Gleichgesinnter.
Da werden immer wieder unbewiesene Behauptungen auf- und als Tatsachen dargestellt – so wie es auch die Verschwörungstheoretiker praktizieren, von denen ja einige noch immer unentwegt behaupten, die Erde sei eine Scheibe.

Dazu empfehle ich einen WDR-Beitrag: Verschwörungstheorien – Darum sind sie gefährlich
https://www.planet-wissen.de/video-verschwoerungstheorien–darum-sind-sie-gefaehrlich-100.html

Wie sagte Christian Ehring so treffend;
„ Die AfD ist wie eine Hämorrhoidensalbe – EKLIG.
Aber wenn man ein Arsch ist, freut man sich drauf.“

Und so mich werde ich mich mit den Worten von Oliver Kalkofe mal wieder verabschieden:
„Lieber Gutmensch als Arschloch“.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2019 10:16 am
Reply to  Wolf5

Wolf5 sagt:

Wie sagte Christian Ehring so treffend;
„ Die AfD ist wie eine Hämorrhoidensalbe – EKLIG.
Aber wenn man ein Arsch ist, freut man sich drauf.“

Und so mich werde ich mich mit den Worten von Oliver Kalkofe mal wieder verabschieden:
„Lieber Gutmensch als Arschloch“.

66666!

Ich sehe X3 und die Heute Show regelmässig statt Nachrichten aus D.

Aber diese Aussagen waren mir Neu!

Ich finde es auch nicht richtig wenn man AfD Wählern soetwas als

"Protestwahl" oder als "demokratische Wahl einer zugelassenen Partei"

durchgehen lässt,

Wer dieses Nazi Gesocks in Chemnitz gesehen und gehört hat

kann sich nur noch ekeln.

Wer aus der deutschen Geschichte nix gelernt hat soll nach Ungarn

oder Polen gehen dort trifft er Heute auf Gleichgesinnte!

Die haben bestimmt nicht unter den Nazi Überfällen gelitten!

Es ist auch schlichtweg unwahr zu behaupten es gäbe unter

deutschen Beamten zuviele Gutmenschen!

Ich habe noch keinen getroffen! Aber viele Neo Nazis!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
22. Januar 2019 8:55 pm

Da kann STIN noch so oft behaupten, er sei kein Rechter – seine Worte beweisen das Gegenteil.
So ist es auch nicht richtig, dass 2015 /2016 (auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle) ca. 2 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kamen, sondern konkret nur 1.222.194 Asylsuchende.
Die Zahlen haben 2017 und 2018 sehr stark abgenommen.
Nachzulesen hier:
https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/flucht/218788/zahlen-zu-asyl-in-deutschland

Und was die Kriminalität von Zuwanderern anbelangt, sollte man nicht mit Parolen der AfD oder mit „fake news„ von Trump hausieren gehen, sondern sich die tatsächlichen Zahlen vor Augen halten.

Staftaten von Zuwanderern:
Zu „Zuwanderern“ zählt das Bundeskriminalamt unter anderen Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge und Geduldete. Dass diese Gruppe krimineller ist, lässt sich aus der PKS aber nicht ableiten, zumal was Sexualdelikte betrifft.
Und weiter: Die Zahlen illustrieren vielmehr, dass Zuwanderer etwa so kriminell sind wie deutsche junge Männer. Das geht aus einer Studie des Kriminologen Christian Walburg hervor, die er auf der Grundlage der PKS erstellt hat.
An mehreren Stellen weist das Bundeskriminalamt deshalb darauf hin: „Eine Gesetzesänderung im Sexualstrafrecht hat zu Verschiebungen der Fallzahlen zwischen Deliktsarten und statistischen Neuerfassungen geführt. Ein Vergleich der Fallzahlen der Sexualdelikte aus dem Jahr 2017 mit den Vorjahreszahlen ist somit nur bedingt möglich.
Hier zum nachlesen:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kriminelle-migranten-statistik-ueber-auslaender-und-straftaten-15652784.html
und auch
https://www.welt.de/politik/deutschland/article176439605/Drei-Jahres-Bilanz-BKA-legt-umfangreichen-Bericht-zur-Kriminalitaet-von-Zuwanderern-vor.html

Auch nicht vergessen werden sollte: „Demnach wurden Zuwanderer auch häufig Opfer von Straftaten. Sie stellten laut des Berichts 46.057 von insgesamt etwa einer Million registrierten Opfern. Auffällig oft wurden sie Opfer von gefährlicher und schwerer Körperverletzung.  
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-04/polizeiliche-kriminalstatistik-2017-straftaten-verdaechtige-zuwanderer-opfer

Und was von dem, seitens STIN immer wieder hochgelobten Christian Lindner zu halten ist, kann man u.a. hier nachlesen:
https://www.tagesspiegel.de/politik/christian-lindner-besserverdiener-der-partei/23701786.html

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2019 9:14 am
Reply to  Wolf5

und dann noch:Ich bin ein absoluter Pro-EU Bürger, habe sogar Bekannte aus der Türkei, Ghana und Thais blablabla.“
Solche Thesen kennt man z.B. auch von Leuten der AfD oder anderer Gleichgesinnter.

 

Sehr richtig!

Ich möchte in diesem Zusammenhang nochmal einen Gedanken vorbringen

(wenn auch farblos denn die wurde mir genommen, dafür aber in bold)

der mir gestern wegzensiert wurde:

STIN macht ja alle Unbill in D  genau wie die AfD an der Kanzlerin Mutti fest.

Natürlich könnte ich mir auch einen besseren Kanzler vorstellen ,

aber nicht von der CDU/CSU!

Na klar würden unter einem Kanzler Bernd Höcke , Alexander Gauland

oder Beatrix vom Storch wahrscheinlich weniger Flüchtlinge nach D kommen,

vorausgesetzt die AfD macht ihre Propaganda auch in Syrien,Irak,Iran,Afghanistan

und in Afrika!

STIN bezeichnet den Daimler Benz Vertreter Kretschmann als Linken,

wahrscheinlich war er noch nie in Baden Württemberg.

Er goutiert eine Sarah Wagenknecht die ich als Linke Wirtschaftspolitikerin

auch sehr geschätzt habe weil sie der AfD nachrannte und mit ihrem "Aufstehen"

voll auf die Schnauze gefallen ist.

Ich wäre auch sofort mit der Abschiebung aller Flüchtlinge einverstanden

vorausgesetzt man würde mit jedem auch mindestens 2 AfD Wähler abschieben

und nachhaltig dafür sorgen  dass diese wertlose Brut die nichts hat ausser

ihrem Deutschtum nie wieder in unser Heimatland zurückkommt.

Es wird ja jetzt wieder diskutiert ob man die Nazi Partei vom  Verfassungsschutz

observieren lassen soll.

Nach der Erfahrung mit der NPD  Observierung muss ich strikt davon abraten.

Der Fall Maassen-Seehofer hat doch gezeigt wo in D die Nazis sitzen!

Wolf5
Gast
Wolf5
22. Januar 2019 5:49 pm

Und erneut nutzt STIN die Gelegenheit, um sein rechtes Gedankengut über die User auszuschütten.
So sind bei ihm alle Flüchtlinge weltweit nur Kriminelle, welche die derzeit herrschende Weltordnung mit allen Mitteln zerstören möchten.
Deshalb ein paar Anregungen für seine weiteren Auslassungen gegen Andersdenkende, welche bereits seine rechten Brüder im Geiste (alles AfD-Funktionäre) bereits zum Besten gaben.
Zu finden hier:
http://wir-sind-afd.com/

gg1655
Gast
gg1655
22. Januar 2019 7:02 pm
Reply to  STIN

Doch,das ist alles Original AFD Gedankengut. Und da gehören sie ja auch Ideologisch hin. Auch wenn sie hier immer wieder mal behaupten sie hätten bei der Letzten Wahl Schulz gewählt so kann doch jeder aus ihren Worten herauslesen das sie absolut Rechts sind. Sie sagen doch selbst das Millionen an Flüchtlingen gekommen sind. Dann zählen sie eine Handvoll Straftaten auf die dieser Personengruppe zuzuordnen sind und sagen Pauschal das viele Verbrecher unter den Flüchtlingen wären. Nennen sie doch mal eine Prozentzahl. Also wie viel Prozent derer die hier her kommen und Schutz suchen sind Verbrecher? 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2019 7:07 pm
Reply to  gg1655

gg1655 sagt:

22. Januar 2019 um 7:02 pm

Doch,das ist alles Original AFD Gedankengut. Und da gehören sie ja auch Ideologisch hin. Auch wenn sie hier immer wieder mal behaupten sie hätten bei der Letzten Wahl Schulz gewählt so kann doch jeder aus ihren Worten herauslesen das sie absolut Rechts sind. Sie sagen doch selbst das Millionen an Flüchtlingen gekommen sind. Dann zählen sie eine Handvoll Straftaten auf die dieser Personengruppe zuzuordnen sind und sagen Pauschal das viele Verbrecher unter den Flüchtlingen wären. Nennen sie doch mal eine Prozentzahl. Also wie viel Prozent derer die hier her kommen und Schutz suchen sind Verbrecher?

Sehr richtig!

Meine Antwort hier ist wieder gelöscht worden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2019 6:26 pm
Reply to  Wolf5

Wolf5 sagt:

22. Januar 2019 um 5:49 pm

Und erneut nutzt STIN die Gelegenheit, um sein rechtes Gedankengut über die User auszuschütten.
So sind bei ihm alle Flüchtlinge weltweit nur Kriminelle, welche die derzeit herrschende Weltordnung mit allen Mitteln zerstören möchten.
Deshalb ein paar Anregungen für seine weiteren Auslassungen gegen Andersdenkende, welche bereits seine rechten Brüder im Geiste (alles AfD-Funktionäre) bereits zum Besten gaben.
Zu finden hier:
http://wir-sind-afd.com/

 

 

Sehr richtig!

Von mir sind eben 3 Beiträge mit Antworten auf seine Antwort

an mich gelöscht worden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2019 8:12 am

Wir sind hier ja daran gewöhnt dass hier nur die burmesische Militär Regierungspropaganda

verbreitet wird.

Es ist auch leider wahr dass die Rohingya weltweit nur Lippenbekenntnisse

als Unterstützung bekommen. Selbst von muslemischen Staaten wie Malaysia.

Grund dafür sind die Chinesen welche das Militärregime in Burma unterstützen

und natürlich die westlichen Staaten welche Geschäfte vor Menschenrechte stellen.

Als jemand der das Schicksal der geflüchteten Rohnigya in Thailand sieht

wo sie aus humanitären Gründen ausgebeutet und erniedrigt werden
hier nochmal die Fakten:

 

Die Rohingyas wurden in ihrem Heimatland Burma von rassistischen

buddhistschen Burmesen angegriffen und es wurde ein Genozid versucht.

Das burmesische Militär vertrieb daraufhin mit Gewalt ca 700.000 Rohingya

nach Bangladesh, ein Land welches nicht nur eines der ärmsten der Welt ist

sondern auf allen Stufen der Entwicklung ganz unten steht.

Mit anderen Worten, man hatte ein Land gefunden welches noch hinter Burma

stand und überdies muslemisch ist.

Burma ist ein Vielvölker Staat wo viele Minderheiten gewaltsam von Burmesen

(meist Militär) unterdrückt werden.

Nun kann man 1 Million Leute nicht so einfach verschwinden lassen.

Deshalb hat man sie zu Terroristen erklärt.

Da versucht man Ursache und Wirkung zu verdrehen.

Natürlich gibt es islamistische Terroristen dort.

Die Saudis freuen sich über jeden der ihren Wahn von der Weltherrschaft

des Islamismus unterstützt und das westliche Wertesystem bekämpft.

Aber der Grund dafür sind nicht die Rohingyas sondern die buddhistischen

Burmesen welche sie ermordet, vergewaltigt und vertrieben haben.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2019 5:44 pm
Reply to  STIN

Hier ist eben

eine Antwort von mir auf STIN gelöscht worden.

Deshalb bringe ich sie hier nochmal:

Zunächst mal bin ich kein Sozialist sondern Sozialdemokrat.

Wegen dieses kleinen Unterschiedes sind meine Eltern mit mir

aus der DDR geflüchtet zu einer Zeit wo der wirtschaftliche

Unterschied zur BRD noch zu gering war um eine Flucht

zu rechtfertigen.

Natürlich kann man alle islamistischen Greueltaten weltweit

den Rohingyas vorwerfen wenns in den Kram passt.

Ich möchte den sehen der gern in einem Flüchtlingslager

in Bangladesh lebt.

Selbst die Bangladeshis leben nicht gern in Bangladesh.

Fakt bleibt aber dass die Rohingyas von buddhistischen Burmesen

gekillt,vergewaltigt und vertrieben wurden.

Natürlich hat das burmesische Militär so getan als hätten

die islamistischen Terroristen damit angefangen.

Und natürlich tut ein xenophobes Thailand so als kämen

alle Probleme in diesem Lande durch Ausländer.

Nur weil man selber nicht fähig und Willens ist

nach den eigenen Gesetzen die man irgendwann mal

im Westen abgeschrieben hat weils opportun schien

zu leben und diese zu respektieren.

Die Rechtfertigung dass auch linke Politiker in Europa

den Rechtspopulisten nachlaufen weil sie sonst abgewählt werden

kann ich nicht akzeptieren.

Wohin dies führt hat die Nazizeit in D und A gezeigt.

Und derzeit besonders in A.

Wenn ein Land seine Gesetze nicht gegenüber jedem durchsetzt

muss es sich nicht wundern dass dies ausgenutzt wird.

Allerdings in D und A mehr von Rechtsradikalen als von Flüchtlingen.