Ex-Minister an den Medizin Diebstählen beteiligt

Bangkok Post -……… Ein ehemaliger Gesundheitsminister ist nach Informationen des Direktors des Departments of Special Investigations  ( DSI ),  Tharit Pengdith, am Verschwinden betsimmter Medikamente aus den beständen staatlicher Krankenhäuser beteiligt. Er erklärte, dass die beschuldigten hochrangigen Beamten und/oder Regierungsvertreter zur Rechenschaft gezogen werden. Tharit sagte, dass die gefundenen Beweise auf einen hohen Beamten im Gesundheitsministerium und einen ehemaligen Minister hindeuten.
Er sagte, dass er nicht glaubt, dass die Krankenhausmitarbeiter alleine hinter dem Verschwinden bestimmter Medikamente stecken würde, um diese dann zur Herstellung synthetischer Drogen nach Laos oder Burma zu schmuggeln. Ohne  “grünes Licht”  von Personen in höheren Positionen wäre dies nicht möglich.

Schätzungsweise 48,3 Millionen Pillen wurden von staatlichen Krankenhäusern und Kliniken in vielen Provinzen gestohlen.

Tharit stellte fest, dass 17% der Medikamente aus Krankenhäusern kamen und der Rest wurde durch Import-Zonen in das Land gebracht oder geschmuggelt, darunter der Suvarnabhumi Flughafen. Viele der Pillen wurden über die südliche Grenze gebracht.

http://www.bangkokpost.com/news/local/286907/ex-minister-linked-to-cold-pills-thefts

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. April 2012 12:33 pm

Tharit sagte, dass die gefundenen Beweise auf einen hohen Beamten im Gesundheitsministerium und einen ehemaligen Minister hindeuten.

Was tut man nicht alles um von der eigenen Totalunfähigkeit und dem
eigenen Einsacken abzulenken.
Die Beweise halten wahrscheinlich genau wie Chalerms und
Jatuporns keiner ernsthaften Prüfung stand.
Das ist die Krux der “Volksrevolutionsregierung” aus Takkis Drehbuch.