Amphon zieht Berufung zurück und bittet um königliche Amnestie

Prachatai – …..Amphon Tangnoppakul, ( Uncle SMS = ST ) der wegen Majestätsbeleidigung zu 20 Jahren Haft verurteilt wurde, hat sich entschlossen, seine Berufung in dem Fall zurück zu ziehen und um eine königliche Begnadigung zu bitten, sagte sein Anwalt, Anon Nampha am 2. April unter Berufung auf dessen Alter und seine gesundheitlichen Probleme die er als Grund dafür angab. Der Anwalt wird beim Gericht beantragen, die Beschwerde im Namen seines Mandanten heute zurück zu nehmen.
Laut dem Anwalt wird Thanthawut Thaweewarodomkul, ein anderer wegen Majestätsbeleidigung verurteilter Sträfling der zu 13 Jahren Haft verurteilt wurde, weil er angeblich Administrator der Website Nor-Por-Chor USA war, ebenfalls seine Berufung zurückziehen, um eine königliche Begnadigung zu beantragen. Allerdings will Thanthawut zuerst das Ergebnis seines Antrags auf Kaution abwarten, den sein Anwalt bereits dem Obersten Gerichtshof vor über einem Monat vorgelegt hatte.

http://www.prachatai.com/english/node/3144

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
bukeo
Gast
bukeo
6. April 2012 5:32 am

das kennt man doch schon von Da Torpedo – die wurde ja auch von den Rothemden-Führern verheizt. Jetzt besucht sie keiner von den Verbrechern im Gefängnis.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. April 2012 1:19 am

Es ist schon pervers was Thaksins Hassprediger
diesen alten unterbelichteten Mann tun lassen.
An seiner Stelle sollten seine Anstifter im Knast sitzen.
Stattdessen sitzen die im Parlament und Kabinett.